Darum hält sich The Division so gut, dass es den Macher überrascht

Seit über zwei Jahren ist The Division nun aktiv. In dieser Zeit gab es etliche Höhen und Tiefen. Dennoch hat der MMO-Shooter aktuell höhere Spielerzahlen, als noch vor sechs Monaten. Was macht The Division so speziell?

Selbst bei Massive staunt man nicht schlecht: Trotz der langen Zeit und Releases anderer großer Titel, hat sich The Division seit 2016 stets gehalten. Die Zahl der aktiven Spieler hat sich im letzten halben Jahr sogar wieder erhöht.

Nach wie vor sind alte sowie neue Spieler sehr an The Division interessiert. Wie kommentiert Massive den Erfolg von The Division? Was macht das Spiel so speziell, dass es nach wie vor positive Zahlen verzeichnet?

division-agenten-17

Spielerzahlen steigen – Ein Mysterium für den Entwickler

Eine der interessantesten Beobachtungen der letzten Jahre war für die The-Division-Entwickler vor allem, wie wenig andere Titel Einfluss auf die Spielerzahlen von The Division hatten. Obwohl der Shooter bereits Anfang 2016 erschien, hält er sich wacker und hat eine feste Spielerbasis. Das sagen die Entwickler jedenfalls selbst.

So reagiert Massive auf den anhaltenden Erfolg: Laut Geschäftsführer David Polfeldt sind viele bei Massive überrascht. Wie Polfeldt in einem Interview verdeutlicht, ist die Zahl der aktiven Spieler nicht nur konstant geblieben, sie ist in den letzten sechs Monaten sogar angestiegen. Genaue Zahlen gibt es hierzu leider nicht.

Vor allem sei es überraschend, wie wenig Einfluss andere großte Titel auf The Division haben.

Ich erwartete größere Auswirkungen auf unsere Spielerbasis. […] Wir sind nicht besonders davon betroffen, was andere Spiele machen, […]. Aber sie wächst – es ist ein Mysterium für mich, aber es funktioniert gut.

division-agenten-schild

Das führte zuletzt sogar zu internen Überlegungen, The Division 1 parallel zu The Division 2 laufen zu lassen.

Warum ist der Fall so ungewöhnlich? In der Regel gibt es verschiedene Faktoren, die über den Erfolg und die Langlebigkeit eines Online-Spieles entscheiden. Dazu gehört

  • das Alter des Spiels,
  • die Konkurrenz, die zur gleichen zeit auf dem Markt ist,
  • die Inhalte, die Spieler motivieren sollen, weiterzuspielen
  • und ob bereits ein Nachfolger angekündigt wurde.

Meist verlassen Spieler ein Spiel, wenn sie das Gefühl bekommen, dass es sich aufgrund des kommenden Nachfolgers nicht mehr lohnt.

division-lmb

Das ist aber trotz Vorstellung von The Division 2 auf der E3 2018 offenbar nicht der Fall, wenn man den Entwicklern glaubt. Was ist bei The Division also anders?

The Division hat im Grunde keine Konkurrenz

Gibt es wirklich vergleichbare Spiele zu The Division? Schaut man sich die aktuelle Spielelandschaft an, muss man festhalten: Das einzige Spiel, das ansatzweise mit The Division vergleichbar wäre, ist Destiny.

  • Beides sind Loot-basierte Shooter mit unterschiedlichen Seltenheitsgraden,
  • bieten sowohl PvP, als auch PvE
  • und sind auf Gruppenaktivitäten ausgelegt

Da hört die Ähnlichkeit aber auch schon wieder auf. Weder ist Destiny ein Third-Person-Shooter, noch hat es ein ähnliches Setting. Destiny ist in der Science-Fantasy angesiedelt, während man The Division eher als realistisch bezeichnen kann.

Dennoch werden Destiny und The Diviison oft miteinander verglichen, wie auch bei uns auf MeinMMO vor einiger Zeit.

division-agenten

Um weitere Konkurrenten zu finden, müsste man schon sehr genau hinschauen, kaum ein Titel weist ähnliche Merkmale auf. Daher bleibt für die meisten Leute, die die Mischung von The Division mögen, kaum bis gar keine Alternative.

Die Zukunft der Online-Shooter 2019: Anthem vs. The Division 2

The Division hat eine lange Geschichte hinter sich

Bei The Division kommt noch eine turbulente Vergangenheit hinzu, die bei vielen Fans über Jahre für gemischte Gefühle gesorgt hat. In den Anfangsmonaten und auch darüber hinaus befand sich das Spiel teilweise in einem katastrophalem Zustand.

Was gab es für Probleme? The Division hatte eine lange Liste an technischen und spielerischen Mängeln. Bereis vor Release gab es einiges an Kritik.

  • Zunächst gab es die Downgrade-Diskussion, bevor das Spiel erschien
  • nach Release mangelte es nahezu vollständig an Endgame-Aktivitäten
  • das Balancing war katastrophal, gehört immer noch zu den Problemfeldern
  • und technisch gab es etliche Probleme mit den Servern, Exploits, Bugs und Glitches
  • erst mit Patch 1.8. Ende 2017 waren die meisten Spieler glücklich mit The Division

Einige Spieler wurden so vergrault, dennoch gab es eine Community, die durch all diese Strapazen hindurch überlebt hat.

division-untergrund

Könnte dieses Auf und Ab zum aktuellen Erfolg von The Division beigetragen haben? Nicht nur die Community blieb hartnäckig. Massive gab The Division nie auf, arbeitete ständig am Spiel und ging in vielen Fällen auf das Feedback der Spieler ein.

Was hat Patch 1.8 mit dem Positiv-Trend zu tun? The Division hat in den letzten Jahren einige Spieler vertrieben. Doch mit Release von Patch 1.8 änderte sich die Stimmung. Aktive Spieler waren größtenteils begeistert.

Das positive Feedback zu diesem Update verbreitete sich auf reddit, YouTube und anderen Kanälen. Euphorische Reviews, erfreute Spieler und viele weitere Rückkehrer sorgten für einen starken Aufwind. Dadurch entstand wieder Aufmerksamkeit für The Division, was neue Spieler anlockte.

division-untergrund

The Division 2 beeinflusst Teil 1 wohl anders als viele erwartet hätten

Eine Zeit lang stagnierten die Zahlen wieder. Viele Veteranen kämpften nach der Präsentation von The Division 2 und etlichen Spielstunden im Vorgänger mit der Motivation, sich überhaupt noch einzuloggen.

Durch die Shields gibt es aber immerhin noch einen kleinen Anreiz für diese altgedienten Spieler, ein paar mal im Monat reinzuschauen.

Woher kommen dann die steigenden Spielerzahlen in 2018? Dafür gibt es keine sicheren Erkenntnisse. Vermutlich hängen diese aber mit der Vorstellung von The Division 2 zusammen. Diese bekam von nahezu allen Seiten positives Feedback.

the division 2 scharfschütze

In Kombination mit der insgesamt guten Stimmung nach Patch 1.8 führte die Vorfreude auf The Division 2 wohl für viele neugierige Spieler, die vorher den ersten Teil ausprobieren wollten. Da dieser massig Umfang liefert und nach wie vor regelmäßig Global Events stattfinden, ist auch für genügend Inhalte gesorgt, die Spieler bei Laune halten.

Dass The Division 1 in den letzten Monaten auf allen Plattformen häufig stark reduziert war, dürfte seinen Teil dazu beigetragen haben. Zuletzt gab es sogar Gratis-Wochenenden.

The Division: Spielerzahl auf Steam im Juli deutlich gestiegen – Aber wieso?
division-rot

Was ist also das Besondere an The Division?

The Division ist ein Beispiel dafür, wie ein engagiertes Entwickler-Team zusammen mit einer hartnäckigen Community ein Spiel am Leben erhalten können. Ubisoft sei hier nicht unerwähnt, schließlich hätte der Publisher schon längst den Stecker ziehen können, als die Lage düster aussah.

Mittlerweile ist The Division ein Brocken von einem Spiel, das gerade für PvE-Fans einiges bereit hält. Der PvP-Bereich ist seither der kritischste Teil des Spiels, wird aber dennoch von Teilen der Community leidenschaftlich gespielt. Es ist also für so gut wie jeden Spieler-Typen etwas dabei.

Dass es keine vergleichbaren Titel auf dem Markt gibt, dürfte dazu beigetragen haben, die Spieler an The Division zu binden, zumal es kaum einen preiswerteren Loot-basierten Shooter gibt.

division-rikers

Auch das Timing für die Ankündigung von The Division 2 hätte in Verbindung mit den Sales wohl nicht besser sein können. Statt zu ausgestorbenen Servern zu führen, gab es einen Aufwind, da viele neue Spieler den ersten Teil ausprobieren wollen, bevor es an den zweiten Teil geht.

Für die Größe und das Alter des Spiels ist es in einem guten Zustand. Ob es in Zukunft weitere Patches und Fehlerbehebungen geben wird, ist aktuell nicht bekannt. Das erwartet Euch noch im September.

Was denkt Ihr? Warum hält sich The Division so stabil und verzeichnet sogar weiterhin neue Spieler?

Massive sieht The Division 2 wie eine zweite Ehe, die diesmal halten soll
Quelle(n): gamesindustry.biz
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
29
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Matima

Ich liebe zwar Division aber seit dem ich Battlefield 1 spiele, habe ich gemerkt was für ein spaß killer The Division ist. Im grunde habe ich es nur aus hassliebe gespielt und gar nicht aus spaß. Ich wollte nur alles sammeln und schaffen, spaß war da im hintergrund. schätze mal das dieses spiel den Sammler im Menschen weckt und es einen dadurch so süchtig macht.

Seit dem ich BF1 spiele, bin ich viel gelasserner und habe viel mehr erfogserlebnisse die mir gute laune bringen. ich werde nach paar monat release von D2 mal rein schauen aber vor erst ist Division für mich gestorben!!!

Casi

Servus miteinander,
ich denke, wenn es machbar ist, sollten Sie beide Teile zusammenlegen. Da TD2 immer mit neuen Inhalten versorgt werden soll und als Game as a service funktionieren soll, könnte eine Erweiterung sein, dass man beide Titel zusammen legt und die Weltkarte sukzessive erweitert.
Liebe Grüße an alle!
Casi

SEKC_1stRoOk1e

da hab ich auch schon dran gedacht, das wär der hammer ! =)

Galosa2552

Ich spiele The Division schon seit der Beta und es gab immer gute und schlechte zeiten, aber da man sich mit seinem Team eingespielt hat macht es immer noch spaß, und das es nun die Shields gibt ist schon nicht schlecht habe nun schon sieben fertig warte da her auf nummer acht. Es gibt zwar sehr viele die den Cronus Max spielen im PVP was das Game play verschwert aber sonst noch immer ein gutes Game. Freue mich schon auf Teil 2

Psycheater

„…es ist ein Mysterium für mich, aber es funktioniert gut.“

Für mich ist solch eine Aussage eher ein Armutszeugnis. Wenn man nicht weiß warum das Produkt welches man verkauft/produziert funktioniert, hat man irgendwas verkehrt gemacht und kann meiner Meinung nach auf Dauer nicht zu 100% auf die Kundschaft eingehen. Eine ähnliche Aussage wird ja auch oft über Destiny getroffen, hier hat man ebenfalls das Gefühl das sie einfach nicht wissen warum Destiny überhaupt funktioniert.

Compadre

Man hat etwas verkehrt gemacht, wenn sich sein Produkt gut verkauft? 😀 Ich denke, die werden intern schon wissen, woran das liegt. Bspw. an der stetigen Verbesserung durch kostenlose Patches. Ob der wirklich keine Ahnung hat, weshalb das läuft, bezweifle ich ein wenig.

Dawid

Sie wissen schon, woran das liegt. Sie haben auch schon mal gesagt, dass sie mit dem großen Patch Ende letzten Jahres komplett verstanden haben, was die Spieler wollen.

Ein Mysterium eher in dem Sinne, dass er vielleicht andere Dinge erwartet hätte, die funktionieren würden. Oder sie haben etwas eingeführt und das hat dann gut funktioniert.

airpro

sehe ich auch so. Wobei ich mich aber auch wundere warum es noch mehr Spieler geben soll als vorher. Wahrscheinlich hat Massive einfach vergessen den Server abzuschalten. So ein „entwaffnendes“ Unwissen um die eigenen Erfolgsgründe sollte wohl Sympathie einfahren, verblüfft dann aber doch den Kunden, der seit Jahren versucht mit seiner Developerbase in Verbindung zu treten.

ElFranco

Darum hält sich The Division so gut, dass es den Macher überrascht.
Wieso läuft The Division nach zweieinhalb Jahren immer noch so
gut, dass es selbst Massive wundert? Was die möglichen Gründe sein
könnten, erfahrt Ihr hier.

Darum und sein könnten…

Läuft bei euch!!

SVBgunslinger

Dein Ernst?

Joe Banana

er hat aber recht. die überschrift hätte „Warum hält sich The Division so gut, dass… ?“ lauten sollen, um den Inhalt zu matchen

Tarek Zehrer

Ich denke, dass da kein Widerspruch ist. 🙂

Joe Banana

naja wenn im artikel nur mutmaßungen angestellt werden, sollte mMn auch die überschrift nicht so bestimmend klingen. ist aber nur haarspalterei weil mir langwelig ist 😀

Tarek Zehrer

Ist auch nicht falsch.

Das kenne ich. 😀

ElFranco

Mein Ernst! Bild Niveau!

Ein „Darum“ vermittelt die Gründe zu kennen

Was man mit einem „sein könnte“ aber wiederlegt.

Aus dem „Darum“ ein „Warum“ machen .. dazu „Eine Analyse“

Ende aus …

Gerd Schuhmann

Ein Darum vermittelt, dass man sich darum bemüht, die Dinge zu analysieren und ihnen auf den Grund zu gehen, ohne den Anspruch zu erheben, eine allgemeingültige Antwort zu haben.

Die Idee, Meinungsartikel hätten den Anspruch, eine allgemeingültige Wahrheit zu kennen und das durch ein „Darum“ zu signalisieren, ist halt auch Ansichtssache.

Titel sind im Google-zeitalter schwierig, weil du nur begrenzt Platz hast. Da muss dann „Darum“ als Signalwort erreichen – „Warum hält sich The Division so gut, dass es den Macher überrascht? – Eine Analyse“ ist deutlich zu lang. 🙂

SVBgunslinger

Wir haben nach ca. 6 Monaten Pause (alles Day1 Agenten) auch wieder den Weg nach NY gefunden.

Der Grund dafür lag, wei du schon sagst, in den mangelnden Alternativen und den Commendations/Shields.
Dass Das Spiel mittlerweile so gut ist, ist richtig. Dennoch wären wir auch zurückgekommen wenn noch der 1.7 Stand aktuell wäre.
Division ist für viele aus unserem Squad einfach die erste Liebe, und die vergisst man nicht. 😀

2 Dinge gibt es aber immernoch die sich viele aus unserem Squad wünschen für TD2:

1. wieder separate Lootpools für unterschiedliche Missionen.

Die Urban MDR ist mein absoluter Liebling im Game (wenns zum Build passt) und dass weil ich viel mit ihrem Grind verbinde. Neue Agenten verstehen das nicht mehr aber diejenigen von uns die damals Survival gesuchtet haben wie verrückt und die Wohnung vor Freude zusammengebrüllt haben als endlich die Urban gedroppt ist ^^ (nicht nur Arekkz), wissen was ich meine.

2. Mehr möglichkeiten zur Kreativität.

Mal davon ab dass die Agenten-Outfits alle gleich (öde) aussehen, gibt es auch sonst leider wenig Möglichkeiten zur Kreativität. Hier ist Destiny leider klar besser.

Eine Variante wären private matches in Skirmish… die man Aufnehmen kann…. oder mit einer freien Kamera miterleben kann… Noch besser: Kleine Maps die man selber bauen kann für Skirmish 😀

Wir waren z.B. vor ein paar Tagen in Survival unterwegs und sind zufällig mit mehreren anderen Agenten an der Abholzone gewesen. Es gab einen Kampf zwischen 7 Huntern und 7 Agenten 😀 Wie geil wäre das ein Screenshot aus der Vogelperspektive gewesen????

In Destiny verschaffen sich viele Hüter durch solche Akltionen ihre Beschäftigung, in Division gibt es hier kaum Möglichkeiten.

Landser-.GER

Wir sind schon ein kleines Team und begeisterte TD Zocker. Für TD2 möchten wir gerne ein Clan ins Leben rufen. Wir sind alle schon erfahren also 35+ 🙂
Spielen oft oder sehr oft 🙂 sind mit allem gerüstet ( von DD über Support bis Taktiker ) Halten uns an Regeln sind lustig und für alles offen. Nutzen TS.
Wenn Interese besteht kann man ja schon mal bei TD1 testen. Finden kann man mich bei UPlay / Steam oder im Game unter : AgentOne.-GER
Have Fun and See U in WDC

Landser-.GER

Bin seit der ersten Stunde dabei (>4000 – PC), habe also alle Höhen und Tiefen mit gemacht. Ab 1.8 ist es mit einigen Einschränkungen ( Server , Cheater ) ein richtig gutes Game. Viele Endgame Erweiterungen / Herausforderungen und endlich ein Gefühl auch stark zu sein. Und es gibt kein Spiel das vergleichbar ist. Grafik, Atmosphäre und Gameplay hab ich so noch nicht gesehen. Viele neue Spieler haben das auch gelesen o. gehört also kein Wunder das es mehr Neugierige gibt. Was dem Spiel nur gut tut und die Webetrommel für TD2 war auch laut genug. Mich freut es und es macht auch nach mehr als zweieinhalb Jahren immer noch Spaß. Neue zu begleiten, Belohnungen erfüllen, Schields erfüllen…… Freu mich auf Teil zwei und würde mich auch freuen wenn Teil eins weiter spielbar bleibt.
See U in WDC (AgentOne-GER)
PS.: ich mochte Survival auch nicht aber seit dem Schield finde ich es ok und mittlerweile klappt es gut manchmal schon zu einfach. Also nicht aufgeben, es lohnt sich. Es ist doch keine Herausforderung wenn man alles instant macht / schafft.

Sunface

Darf ich annehmen das der Verfasser Konsolenspieler ist? Denn ansonsten hätte er einen auf dem PC besonders wichtigen negativen Grund nicht vergessen. Cheater. Und das makabere ist das man es Massive nach der Beta gesagt hat. Sie wussten es würde massive Cheater Probleme geben. Absolut dilettantisch gelöst von Massive. Da habe ich nach Release echt den Glauben an die verloren.
Ich gebe dem 2. Teil noch mal eine Chance werde aber nicht vorbestellen und auch den Release erst mal einen oder 2 Monate abwarten. Wenn es gut ist kaufe ich es mir. Allerdings für die PS4. Die Cheater Attacke auf dem PC tue ich mir kein zweites mal an.

Tarek Zehrer

Richtig. Bin auf der PS4 unterwegs.

Sunface

Dann haste echt was verpasst 🙂

gast

noch nicht offiziell wird aber mit dmg ss kommen????❤⚔

Capa Kaneda

Als Background wichtig zu erinnern: für Division war ursprünglich keine PC-Version angedacht! Erst auf Druck der Community, kann mich noch gut erinnern.
Daher denke ich, dass im Code Details nachträglich für PC schlechter oder aufwendiger zu korrigieren waren bzw bis heute sind

airpro

Aber erstmal schön Alle Tech-Demos incl. Drone aufm Rechner Rendern und dann auf E3 „über Console“ laufen lassen ne ;P

Visterface

„Um weitere Konkurrenten zu finden, müsste man schon sehr genau hinschauen, kaum ein Titel weist ähnliche Merkmale auf.“
Ich hab Teso zur Morrowind Veröffentlichung gespielt und ich fand ja, dass das Spiel schon ähnlich zu Destiny und Division war. Meiner subjektiven Empfindung nach. Alle drei Spiele fand ich super.

Plauze

Also momentan arbeite ich daran die Shields zu erfüllen, wie im Text erwähnt. Wenn nur nicht dieses leidige Survival Shield wäre. -.-

SEKC_1stRoOk1e

ja, der zieht sich bei mir auch wie Kaugummi 😀 😀 😀 alles andere hatte ich quasi instant aber der is nich so toll ^^

SEKC_1stRoOk1e

Ich suchte es auch seit einiger Zeit wieder, die Details der Welt sind immer wieder ein Augenschmaus, man schaut gerne in jede Ecke und die Vorfreude auf Teil 2 macht das ganze noch herrlicher. =) Ich fahr voll drauf ab ! 😀

Koronus

Ich denke wenn The Division 2 weiter eine ewige Jahreszeit hat wird der erste Teil weiter bestand haben da ja nach Jahreszeit die Spieler wechseln. Im Sommer spielt man den Nachfolger und im Winter wenn es kalt ist und (höchstwahrscheinlich) Schnee draußen liegt spielt man den Vorgänger.

huhu_2345

Eine durchdachte und tiefsinnige These^^

gast

jep ,ich werd das so machen!

ü

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x