Spielerzahlen-Hype bei CS:GO auf Steam ebbt ab – Liegt’s an Valorant?

Valorant hat ein ähnliches Spielprinzip wie der Taktik-Shooter Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO). Seit Riot seinen Shooter auf dem Markt hat, gehen die Spieler-Zahlen bei CS:GO stetig nach unten. Aber liegt das nur an Valorant?

Wie sind die Zahlen bei Counter-Strike? CS:GO war auf Steam schon immer ein starker Titel. Seit Oktober 2019 gab es einen stetigen Anstieg bei den Spielerzahlen auf Steam.

Auf seinem Höhepunkt im April 2020 hatte das Spiel sogar über 1,3 Millionen Spieler gleichzeitig auf den Servern. Über 850.000 Spieler im Durchschnitt wurden verzeichnet.

cs-go-steam 02 juni 2020
Die Zahlen bei CS:GO sind seit Mai rückläufig.

Doch schon im Mai 2020 gab es erste Dellen in der Statik und das Wachstum endete. Im Folgemonaten Juni ging es dann bergab mit Counter-Strike: Global Offensive:

  • Im Mai sanken die Spielerzahlen schon um 10,36 Prozent, was 88.809 Spielern entsprach
  • Der Juni sah einen weiteren Verlust um 12,39 Prozent, das sind 95.278 Spieler

Zuletzt lag die Zahl der durchschnittlichen Spieler von CS:GO laut Steam-Charts bei 673.517. Das ist ein Verlust von durchschnittlich über 180.000 Spielern im Vergleich zum April. Woran könnte das liegen?

Counter-Strike: Global Offensive sinkt, Valorant steigt?

Ist Valorant schuld am Schwund von CS:GO? Ein Grund für den Schwund bei Counter-Strike könnte der Erfolg von Valorant sein. Denn Riots taktischer Team-Shooter hat viele erfolgreiche Konzepte von CS:GO übernommen.

Vor allem die Waffen und Gameplay von Valorant sind jeden CS:GO-Kenner sofort vertraut und die 11 Agenten mit ihren unterstützenden Skills bringen noch mehr taktische Tiefe ins Spiel. Hat also Valorant Spieler von CS:GO abgezapft? Einige Zahlen dienen hier als Indizien:

  • Der Schwund bei CS:GO begann kurz vor dem Release der Valorant-Beta. Der tiefste Punkt war am 7. April, als die Beta startete.
  • Kurz vor dem Ende der Valorant-Beta stiegen die Zahlen bei CS:GO wieder leicht
  • Mit dem Release von Valorant am 2. Juni 2020 sanken die Zahlen bei CS:GO wieder sichtbar
cs-go-steam 01 juni 2020
Bis zum April war alles noch ok, aber dann gings langsam abwärts.

Dazu kommt, dass einige CS-Profis und Ex-Profis, darunter Spieler wie swag, TenZ, Freakazoid, Skadoodle, Summit1g und shroud zeitweise oder gar permanent zu Valorant abgewandert sind und sich dort etabliert haben. Und wenn große Idole wie shroud ein Spiel zocken und gut finden, dann ist es auch nicht verwunderlich, wenn Fans und andere Spieler von CS:GO bei Valorant landen.

Wie sieht es auf Twitch aus? Bei der Streaming-Plattform Twitch hat Counter-Strike ebenfalls eingebüßt. Die Zahlen fielen im Mai um 17.200 durchschnittliche Zuschauer von 120.643 auf 103.443 User.

Allerdings verlor dort auch Valorant ordentlich, nämlich über 400.000 durchschnittliche Zuschauer seit April 2020.

Das lag aber vor allem an dem Ende der kontroversen Twitch-Drops, die Tausende von Usern zwangen, so viel Valorant wie möglich zu gucken, um Zugang zur Beta von Valorant zu bekommen.

twitch top 10 juni 2020
Auf Twitch steht CS:GO vor Valorant.

Derzeit liegt Valorant mit 76.987 durchschnittlichen Viewern auf Platz 7 der Top-10-Twitch-Charts hinter CS:GO, das auf Platz 6 im Schnitt 106.535 Zuschauer vorweist. Hier hat CS:GO also noch einen spürbaren Vorsprung. All diese Angaben stammen von der Seite Twitchtracker.

Was könnte noch für den Schwund bei CS:GO sprechen? Neben dem Erfolg und der Konkurrenz zu Valorant könnte auch das Abflachen der Corona-Pandemie und das Lockern der Ausgangsbeschränkungen ein Grund für die sinkenden Zahlen bei CS:GO sein. Dann während überall auf der Welt Lockdowns und Ausgangsbegrenzungen herrschten, wurde viel Zeit mit dem Zocken von Online-Games wie eben auch CS:GO verbracht.

Jetzt im Sommer, wo die Infektions-Zahlen in manchen Nationen rückläufig sind und das gute Wetter zu Outdoor-Aktivitäten einlädt, geht das Interesse an Online-Shootern wie CS:GO womöglich zurück.

Nach wie vor sinken die Zahlen von CS:GO, doch bei immer noch über 600.00 Spielern im Durchschnitt und Peak-Zahlen von über 1,2 Millionen Gamern ist der Shooter von Valve noch lange nicht gut.

Doch das Valorant eine harte Konkurrenz darstellt, zeigt schon die Aussage von Ex-CS-Pro shroud, der klar glaubt, das Valorant Counter-Strike überholen wird.

Quelle(n): MMORPG.pl, Win.gg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Robin
9 Tage zuvor

Valve hat halt durch die konsequente Vernachlässigung von CSGO und den Wünschen der Spielerschaft sich selbst geschadet. Valorant ist sicherlich auch nicht perfekt, bringt aber mal einen frischen Wind in die taktik Shooter Szene. Beide Spiele sind nach wie vor nicht schlecht aber aktuell habe ich einfach gar keine Lust mehr auf Csgo und spiele nur noch Valorant.

Scofield
10 Tage zuvor

Kann sein. Aber auf twitch, wenn wir nur auf die zahlen schauen hat cs meines Wissens nach auch noch mehr turniere die die Zuschauerzahlen pushen.

Mal sehen wie es nach dem sommer ist. Denke da kann man dann wirklich ne Einschätzung geben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.