Studio hinter Crowfall soll Mitarbeiter entlassen haben – Wie steht es um das MMORPG?

Crowfall feierte am 6. Juli 2021 seinen lang erwarteten Release, doch große Wellen konnte das MMORPG bisher nicht schlagen. Nun berichtet ein ehemaliger Mitarbeiter von Entlassungen bei der Firma. Wir von MeinMMO schauen, wie es um Crowfall 2 Monate nach Release steht.

Was hat es mit den Entlassungen auf sich? Die ehemalige Mitarbeiterin Valerie Massey war 5 Jahre als Community-Manager für Crowfall tätig, ehe sie 2020 zu Novaquark, dem Entwickler von Dual Universe, wechselte.

Über Twitter teilte sie mit, dass es zu Entlassungen bei ArtCraft, dem Entwickler von Crowfall, gekommen sein soll. Sie bot ihre Hilfe für die ehemaligen Mitarbeiter an, die sich direkt bei ihr melden könnten.

Im Forum zu Crowfall haben einige Mitglieder LinkedIn-Profile von Mitarbeitern durchforstet und dort sollen einige Personen dabei gewesen sein, die die Firma gewechselt hätten (via MMORPG.com). Der dazugehörige Foren-Thread wurde inzwischen jedoch gelöscht.

Eine offizielle Bestätigung zu den Entlassungen gibt es bisher nicht. Wir von MeinMMO haben ArtCraft dazu kontaktiert, doch man teilte uns mit, dass man den Tweet und das Thema Entlassungen uns gegenüber nicht kommentieren möchte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wie steht es derzeit um das MMORPG? Crowfall hatte einen eher unspektakulären Release und sorgte allgemein für wenig Aufmerksamkeit.

Die größten Schlagzeilen machten die anfänglich schwachen Spielerzahlen und die Tatsache, dass die Zahlen kurz darauf nicht mehr der Öffentlichkeit preisgegeben wurden.

Das mag auch damit zusammenhängen, dass 2021 viele neue MMORPGs erschienen sind und noch erscheinen werden, darunter Swords of Legends, Bless Unleashed und New World, das am 28. September seinen Release feiert.

Doch auch Crowfall selbst hat mit allerhand Problemen zu kämpfen, die jetzt nach und nach behoben werden.

Trends Crowfall
Das Interesse an den Spielen Crowfall, New World, Bless Unleashed und Swords of Legends (hier nur als Suchbegriff und nicht direkt als Spiel) – via Google Trends.

Mega-Server und neue Hotspots sollen Trendwende bringen

Welche Probleme hat Crowfall? Zu Release hatte Crowfall mit einigen negativen Aspekten zu kämpfen, die Spieler von dem Spiel fernhielten:

  • Crowfall setzt auf einen starken PvP-Ansatz und bedient deshalb nur eine Nische
  • Es ist ein Buy2Play-MMORPG und muss für 40 Euro gekauft werden
  • Das Tutorial hat das Spiel zu Release nur schlecht erklärt
  • Das Interface und die Map sind gewöhnungsbedürftig und können mit modernen MMORPGs nicht mithalten
  • Crowfall war anfangs schlecht optimiert und auch jetzt läuft noch nicht alles reibungslos

Die fehlenden Spielerzahlen sorgten wiederum dafür, dass es zu selten zu großen PvP-Schlachten kam, die eigentlich das Markenzeichen von Crowfall werden sollten.

Crowfall Massenschlacht
Crowfall sollte eigentlich das Spiel für PvP-Fans werden, die gerne ein MMORPG gewinnen wollen.

Was tut Crowfall dagegen? Mit dem neuen Update 7.100 “Global Conquest” hat das MMORPG die Mega-Server eingeführt. Statt in unterschiedlichen Versionen einer Kampagne zu spielen, gibt es nun jede Kampagne nur noch einmal.

Zudem wurden neue Hotspots eingeführt, an denen sich die Spieler sammeln sollen, um an guten Loot zu kommen.

Beide Maßnahmen sollen primär dazu führen, dass es zu mehr PvP-Kämpfen kommt.

Außerdem wurden einige Fixes und Gameplay-Anpassungen sowie Performance-Verbesserungen durchgeführt. Damit soll die technische Seite sich verbessern.

Wie sieht die Zukunft von Crowfall aus? Das ist schwer zu sagen.

  • Sowohl am 2. September um 19:00 Uhr als auch am 8. September um 18:00 Uhr waren die Mega-Server allesamt mit dem Hinweis “Light” versehen. Die Bevölkerung scheint also nicht übermäßig groß zu sein.
  • Zudem besetzt Crowfall eine Nische, denn es spricht im Grunde nur PvP-Fans an. Die haben aber mit Bless Unleashed, Albion Online oder vor allem dem neuen Mortal Online 2 derzeit Alternativen, die – Stand jetzt – einen besseren Eindruck machen.
  • Die Entlassungen, sofern sie tatsächlich stattgefunden haben, werfen ebenfalls kein gutes Licht auf die Situation.

Die Entwickler versprachen bereits weiteren Content für die Zukunft, wobei noch nicht verraten wurde, welche Updates genau geplant sind.

Wir von MeinMMO werden weiterhin ein Auge auf Crowfall werfen. Immerhin haben schon einige MMORPGs nach einem schwachen Start ihr Comeback gefeiert, wie einige dieser Titel:

Diese 7 Online-Spiele wollten eine 2. Chance – Wie ging’s aus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leyaa

Ich habe ebenfalls mitbekommen, dass es bei Crowfall entlassen gab. Ich glaube sogar MassivelyOP hat davon berichtet, dass praktisch keiner der früheren Entwickler, also quasi die kreativen Köpfe, noch dort arbeitet.

Wenn es um den Server Status “Light” geht, sollte man vielleicht auch bedenken, dass ein Peak zu US-Zeiten ebenso möglich ist. Natürlich ist das schwieriger nachzuvollziehen, weil hier dann mitten in der Nacht ist.

Sieht nicht nach einer besonders rosigen Zukunft für Crowfall aus. Auch wenn das recht absehbar war. Schade drum, es wirkte vor längerer Zeit mal nach einem vielversprechenden, innovativen Ansatz.

Jue

Ich schaue hin und wieder auf Twitch was in Crowfall abgeht, und ich habe in den 2 Monaten noch keine einzige Schlacht gesehen. Meist laufen die Streamer herum und farmen oder kloppen auf npcs ein, das wars.

Prim

es gibt wenige große Gilden die machen Jagd 😛
Der Rest verliert laufend und das ertragen viele nicht das habe ich noch vor 2 Wochen mitbekommen.
Grund grundsätzlich hat es seine vorzüge aber man hat sich viel auf PvP ausgelegt und andere Bereiche brach liegen gelassen.
Auf yt kannste massenweise schlachten sehen 😛
Sowe ich letztens mitbekam gibt es eine größere Gilde die auf anderen Gilden jagd macht und 3 gegen 20 ist halt nicht sehr Vorteilhaft…..
Bei meinen Testen bin ich nicht mit PvP in berührung gekommen aber das heutige PVP Intressiert mich ohnehin nicht mehr.

Zord

So eine Meldung nicht zu dementieren ist für ein Spiel, das ums überleben kämpft, eine klare Bestätigung. Kann auch niemanden überraschen. Das Spiel war viel zu lange in der Entwicklung und von den Kommentaren her, die ich gelesen habe, viel zu Mittelmässig um lange zu überleben. Dazu kommt noch das PvP Spiele eine deutlich höhere Player Basis brauchen als PvE Spiele, was den negativ Trend schnell verstärken kann.

Jue

Das mit der playerbase stimmt vielleicht, aber wenn man sich den Warhammer Privatserver ansieht, die auf ihrer Homepage die spielerzahlen anzeigen da sieht das anders aus, nicht mehr als 1000 Spieler aber ständig sieht man siege fights auf Twitch wo es ordentlich zur Sache geht…. Hab selbst jahrelang auf denen ihren server gezockt und mir war nie langweilig oder musste ins pve ausweichen und dass ab lvl 4… Ich hab alle levels im pvp/RvR gemacht

Florian

Sollen Tools einbauen um Gruppen einfach zu finden oder es auf Steam raushauen und ordentlich bewerben, dann bin ich wieder dabei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x