Totenstille nervt viele Spieler in CoD Warzone – Das soll sich bald ändern

Totenstille ist eine sehr starke Feldaufrüstung in Call of Duty: Warzone und bringt so manchen Spieler zur Verzweiflung. Nun kündigten die Entwickler an, wie sie Totenstille abschwächen wollen und bringen sogar zwei weitere Perks ins Gespräch, die demnächst zur Warzone kommen.

Bei der Feldaufrüstung „Totenstille“ scheiden sich die Geister in Call of Duty: Warzone. Aktiviert ihr die Aufrüstung, dann können Gegner eure Schritte selbst beim Sprinten für eine Zeit lang nicht mehr hören. Außerdem seid ihr schneller unterwegs. Viele halten diesen Bonus für zu stark und fordern eine Schwächung, die komplette Abschaffung oder wenigstens einen gescheiten Konter.

Die Rufe nach einer Änderung wurde nun von den Entwicklern erhört. In den Patch Notes zur Mid-Season 4 äußerten sich die Warzone-Macher zu Totenstille und erklären, wie sie gegen die Über-Aufrüstung vorgehen wollen und stellen gleich 2 weitere Gameplay-Perks exklusiv für Warzone in Aussicht.

„Totenstille“ lässt sich bald mit „Alarmiert“ kontern

Was planen die Entwickler für Totenstille? Schon länger wird die Feldaufrüstung in Warzone diskutiert und gilt für viele Spieler als zu stark. Hat ein Feind Totenstille aktiviert, dann funktionieren die üblichen Abläufe nicht mehr so gut:

  • Man kann sich nicht mehr auf Schritt-Geräusche der Gegner verlassen
  • Feinde überwinden Entfernungen schneller, als gedacht

Jedoch scheinen die Entwickler derzeit nicht bereit, die Feldaufrüstung selbst zu schwächen. Vielmehr bekommt ein bekannter Perk ein Upgrade, damit ihr die Schritte von Spielern mit Totenstille hören könnt. Der rote Perk „Alarmiert“ ist dann dafür zuständig, dass ihr die Schritte eurer Feinde hört, auch wenn die mit Totenstille durch die Gegend sausen.

Das schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe:

  • Zum einen fordern Spieler schon lange einen starken, roten Konkurrenz-Perk zu „Geist“
  • Zum anderen wird Totenstille damit schwächer, weil ihr es kontern könnt
Wofür ist der Perk „Alarmiert“ gut? Der Perk aus der roten Kategorie hilft, wenn euch Gegner entdecken, die ihr nicht auf dem Schirm habt – im wahrsten Sinne. Schaut euch ein Feind von der Seite oder von hinten an, dann bekommt ihr ein optisches Signal am Bildschirmrand und wisst: „Da ist ein Feind und der zielt vielleicht sogar auf mich“.

Was hat es mit den beiden neuen Perks auf sich? Die Entwickler lassen sich bei diesem Thema noch nicht in die Karten schauen. In den Patch Notes heißt es dazu nur:

  • „Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir zwei neue, Warzone-exklusive Perks bringen.“

Welche Perks das sein könnten, lässt sich derzeit nur spekulieren. Möglicherweise kommt eine Stärkung der Fahrzeuge ins Spiel, die Geschwindigkeit und Panzerung erhöht. Vielleicht lasst ihr nach einem Tod eine Granate fallen – war auch immer mal im Spiel. Vielleicht kommen aber auch ganz neue Perks zu Warzone, die man bisher bei Call of Duty noch nie gesehen hat.

Wann kommen die Änderungen? Auch das lassen die Entwickler offen. Gut möglich wäre der Release mit Season 5 Anfang August. Das konkrete Release-Datum ist jedoch nicht bekannt.

Die Entwickler von Raven Software arbeiten weiter an der Balance in Warzone. Den umfassenden Änderungen der Mid-Season 4 sollen weiterer Anpassungen folgen, um das Battle Royale fairer und ausgeglichener zu machen.

Jedoch haben sich auch wieder Fehler ins Spiel geschlichen, wie unsterbliche Gulag-Kämpfer und auch das Cheater-Problem belastet derzeit die Beziehung von Warzone mit seinen Spielern. Trotz des Gemeckers über Totenstille, wäre vielen Spieler wohl eine deutliche Ansage bei den Cheatern lieber gewesen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x