CoD Warzone: Neues Event bringt den unfairsten Modus überhaupt – „So viel Spaß hatte ich lange nicht“

Am 18. November ging das neue Event „Operation: Flashback“ in Call of Duty: Warzone online. Ein besonderer Spielmodus erinnert an vergangene Events, vergessene OP-Waffen und ist ungefähr das Unfairste, was man sich vorstellen kann. Es macht also richtig Spaß.

Was geht bei Warzone? Noch ein paar Wochen bis zur großen Umstellung auf die Vanguard-Grafik mit dem Pacific-Update. Eine neue Map, frische Grafik und ein besseres Anti-Cheat-System sollen dem Battle Royale einen kräftigen Schub und neue Anziehungskraft geben.

Doch zum Abschied der „alten“ Warzone gibts für alle Spieler noch insgesamt 3 Live-Events und das erste davon ist nun gestartet: „Operation: Flashback“ oder auf Deutsch „Operation: Rückblende“. Dadurch kam ein irrer Nostalgie-Modus ins Spiel, den wir euch auf MeinMMO näher vorstellen.

Warzone: Event „Rückblende“ nichts für schwache Nerven

Was ist das für ein Event? Stellt euch einen Modus vor, der quasi alle Events und verfügbaren Items seit dem Start der Warzone vor 1,5 Jahren in ein Match packt – Willkommen bei Operation: Flashback. Bis zum 30. November bleibt der Event-Spielmodus in der Playlist.

Im Grunde ist es ein 4er Battle Royale vollgepackt mit allen OP-Taktiken seit Release und angepassten Regeln beim Matchablauf. So kann es ständig zu kleinen und größeren In-Match-Events kommt, mit allen dazugehörigen Konsequenzen:

Kleinere In-Match-Events

  • Schussverkauf
    • Die Kaufstation hat reduzierte Preise
  • Ausbruch
    • Erledigte Operator und Teams kommen wieder ins Spiel
  • Geldlieferung
    • Pakete mit viel Cash fallen vom Himmel
  • Loadout-Drops
    • Erst nach diesem Event kann man selbst Loadout-Drops kaufen

Größere In-Match-Events

  • Satelliten-Absturz
    • Satelliten mit starkem Loot fallen vom Himmel
  • Downtown-Tower
    • Erlaubt das Sammeln von Schlüsselkarten für den Tresor im Nakatomi-Tower
  • Auffüllen
    • Füllt alle Loot-Kisten wieder auf
  • Wiederbeleben
    • Regeln wie auf Rebirth Island – Spieler werden wiederbelebt und bei einem Kill seht ihr den Rest des gegnerischen Teams
  • Juggernaut-Royale
    • Ein paar Kisten mit Juggernaut-Anzügen fallen vom Himmel
  • Waffen-Lieferungen
    • Ihr könnte Waffen-Kisten einsammeln und Waffen erhalten, die mehr Aufsätze als normal besitzen
cod warzone opeartion flashback startbildschirm

Jedes Mal, wenn ein neuer Gas-Kreis startet, beginnt eines der Events und bringt damit eine ungeplante Dynamik ins Spiel. Zusätzlich sind ein paar altbekannte und neue Items im Spiel, die ihr über die Events, aber auch als Loot und über die „Roten Türen“ bekommen könnt:

  • Selbst-Wiederbelebung – Token zur eigenen Wiederbelebung
  • Präzisions-Luftschlag – Kurzer Luftschlag auf die Postionen
  • Clusterschlag – Anhaltendes Granatfeuer auf eine Position
  • Overdrive – Gibt euch kurz besseres Movement
  • Gas-Maske – Schützt vor dem Gas außerhalb des Kreises (12 Sekunden)
  • Haltbare Gasmaske – Schützt länger vor dem Gas (24 Sekunden)
  • Verbesserte Drohne – Zeigt alle Gegner mit Laufrichtung auf der Mini-Map
  • 2X Perk – Doppelte Punkte, XP und Cash
  • Schlüsselkarten für den Tresor – Braucht ihr für den Tresor im Downtown-Tower
  • Hunter Vision – Zeigt Hitzesignaturen von Gegnern in der Nähe auch durch Wände
  • Spezialisten Token – Gibt euch ALLE Perks im Spiel

Doch das war es noch nicht. Aufträge geben auch bessere Killstreak-Belohnungen und die Kauf-Station bietet ein ungewöhnliches Angebot:

  • Panzerplatten-Paket – 1.500 $
  • Selbstwiederbelebung – 4.000 $
  • Panzerplatten-Box – 4.500 $
  • Munitions-Box – 4.500 $
  • Geschütz – 8.000 $
  • Bombardement – 50.000 $
  • Laster-Wiedereinstiegsmarkierung – 75.000 $
  • Ausrüstungslieferungs-Markierung – 10.000 $

Als wäre der Modus nicht schon mit OP-Items vollgepackt, gibt es besondere Versionen von alten Waffen-Meta-Klassikern.

Als Boden-Loot findet ihr die alten Versionen von den übelsten Waffen, die je in Warzone randaliert haben. Mit dabei das unfaire DMR-14, die Laser-ähnliche Grau 5.56 aus dem ersten Sommer der Warzone und die brandheiße R9-0 Schrotflinte mit den fiesen Drachenatem-Kugeln.

Ach ja: Immerhin der grundsätzliche Aufbau des Battle Royale ist normal. Ihr müsst all diese unnötig overpowerten Möglichkeiten nutzen, um am Ende als letztes Team übrigzubleiben.

CoD Warzone: Die besten Waffen mit Setups – Season 6 / November 2021

OP trifft auf OP – Und ihr seid irgendwo mittendrin

Wieso ist das unfair? Der Modus nimmt die Balance der Warzone in den Schwitzkasten, schlägt 2, 3 Mal darauf ein und beendet den Move mit einem akrobatischen Suplex. Fast alles in Operation: Flashback hat einen hohen Zufallsfaktor und nur wenig lässt sich tatsächlich planen.

Habt ihr euch eine starke Position kurz vor dem Endgame erspielt, startet ein Juggernaut-Event und das Team, das ihr gerade locker aus dem Match kegeln wolltet, kommt nun mit einer gepanzerten Kampfmaschine um die Ecke.

Anders herum könnt ihr jederzeit auch von der fehlenden Balance profitieren, bekommt die 3 Schlüsselkarten für den Downtown-Tower zusammen und habt dann mehr Cash auf der hohen Kante, als ihr sonst in 10 Matches sammelt.

cod warzone opeartion flashback random event startet
Jederzeit kann irgendein Event starten.

Wieso ist das geil? Warzone spielt sich in diesem Modus wie ein Überraschungs-Ei, ihr müsst nur das Glück haben, das siebte Ei zu erwischen.

Der große Zufallsfaktor mit den vielen Items und Events erlaubt mehr Taktiken als jemals zuvor – aber ihr müsst flexibel sein. Plant ihr immer von Event zu Event und versucht, jeden Vorteil für euch zu nutzen, bekommt ihr ein Gefühl der Überlegenheit, das man sich nur selten in einem Battle Royale erspielen kann.

Overpowerte OP-Strategie: Spielt anfänglich eher passiv und sammelt so viel Cash, wie eure Taschen tragen können. Euer Ziel ist der gepanzerte Truck, den ihr über die Kauf-Stationen besorgen könnt. Die meiste Kohle gibt es über den Tresor im Downtown-Tower, doch auch das Geldlieferungs-Event verhilft zu Reichtum.

Sobald ihr 75.000 $ eingesackt habt, kauft euch den fiesen Truck an einer Kauf-Station. Die gepanzerten Ungetüme lassen sich dann noch weiter aufwerten, geben euch zum Beispiel eine ständige Aufklärungsdrohne und wenn ihr schon dabei seid, holt euch doch gleich 2 Panzer-Trucks für euer Team:

cod warzone opeartion flashback 2 trucks im endgame2
Jup, die beiden Trucks gehören zum selben Team.

Die Trucks sind der Sargnagel für das letzte bisschen Balance in diesem Modus. Doch wenn ihr euch selbst in diese OP-Situation bringt, dann herzlichen Glückwunsch zum Sieg! Oder auch nicht, Zufall und so … Willkommen in Operation: Flashback.

Spieler ärgern sich über wenig Content im Jahr 1, aber feiern Event

Was sagen Spieler dazu? In dem Thread „Können wir über Operation: Flashback reden“ auf reddit diskutieren User über den Modus und der Thread-Ersteller trifft für viele der Kommentatoren den Nagel auf den Kopf:

Dieser Modus ist der komplette Zufall und so viel Spaß hatte ich lange nicht in Warzone. Ich nehme nicht immer an den neuen Events mit jedem Kreis teil, aber trotzdem finde ich den Modus sehr unterhaltsam.

Ich wundere mich nur, warum wir so etwas nicht schon früher gemacht haben.

UltraContrarian auf reddit

Es entsteht eine große Diskussion über die Content-Strategie von Warzone und der geringen Content-Dichte seit dem Release. Der Ton in diesem Zusammenhang ist eher negativ. Dass der beliebte Beutegeld-Modus und das 4er-BR mit der Einführung des Flashback-Events verschwunden ist, bemängeln ebenfalls einige User.

In CoD Warzone ist der beliebte Modus Beutegeld weg – Wann kommt er wieder?

Sobald aber der Modus selbst zur Sprache kommt, gibt es viel Lob für die abgefahrene Warzone-Flashback-Party:

  • LUV69N420: „Das ist ein erstaunlicher Spielmodus, weil er aus dem langweiligen Teil des Spiels, die Loot-/Vertrags-Phase, in einen großen Krieg verwandelt […] Downtown fühlt sich fast an wie ein Match des Bodenkrieg-Modus.“
  • DeltaXray: „Das ist der beste Modus, den sie jemals hatten. Absolutes Chaos. Immer passiert irgendwas. Um ehrlich zu sein – wenn sie diesen Modus behalten, könnte das mein Interesse [an Warzone] wiederherstellen. So viel Spaß.“
  • u4ea126: „Es ist lange her, dass ich so viel Spaß in Warzone hatte. Ich liebe den MW-Bodenloot und die verrückten Dinge, die passieren. Schade, dass es sich um 4-Mann-Matches handelt, da wir normalerweise nie 4 Leute sind.“

Zwar sind nicht alle überzeugt, doch der Modus kommt generell sehr gut an und sorgt für eine Menge Abwechslung in der eingestaubten Warzone.

Leider liest man jedoch auch hier wieder von Cheatern, die selbst diesen verrückten OP-Modus für ihre Schummeleien nutzen. Die Erwartungen an das neue Anti-Cheat-System „RICOCHET“ sind hoch. Das System geht zusammen mit der neuen Map „Caldera“ am 08. Dezember in Warzone online.

Alles, was ihr zu der neuen Karte „Caldera“ von CoD Warzone wissen müsst – Im Video

Bisher sieht alles nach einem würdevollen Abschied der alten Karte Verdansk aus. Nach 1,5 Jahren wechselt Warzone auf die Grafik-Engine des neuen Call of Duty: Vanguard und ändert sich grundlegend. Doch vorher gibt es erstmal die geballte Ladung Nostalgie im Warzone-Flashback.

Erzählt uns gern in den Kommentaren, was ihr von dem Event haltet oder wie eure ersten Erfahrungen mit dem Flashback-Event aussahen.

Wollt ihr lieber mehr über die Umstellung auf die Vanguard-Grafik lesen, dann schaut hier vorbei: CoD Warzone wird zu Vanguard: Alle Infos zur neuen Map und der Grafik-Umstellung

Quelle(n): Call of Duty, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x