DrDisRespect spottet über Controller in CoD Warzone: „Du kannst deine Augen schließen!“

Die Debatte um einen zu starken Aim-Assist für Controller in Call of Duty: Warzone reißt nicht ab. Nun hat sich auch der bekannte YouTube-Streamer Guy „DrDisRespect“ Beahm dazu geäußert, auf seine übliche, verschrobenen Art. Er machte ein ironisches Video darüber, wie „einfach“ Warzone mit dem Controller ist.

Worum gehts? Schon seit einigen Monaten reizen 3 große Themen die Community von Call of Duty: Warzone:

  • die fiesen Cheater
  • der Aim-Assist für Controller
  • fehlende Sichtfeld-Optionen auf den Konsolen

Während sich bei den Cheatern alle einig sind, dass die Schummler aus dem Spiel verschwinden müssen, sieht das beim Aim-Assist und dem Sichtfeld ganz anders aus. Konsoleros und PC-Spieler reiben sich gegenseitig an der Diskussion auf, was nun unfairer ist – das kleine Sichtfeld oder fehlender Aim-Assist.

In einem Video auf YouTube bezog nun auch der YouTube-Streamer „DrDisRespect“ Stellung – auf seine ganz eigene Art. Unter dem Titel „Die große Aim-Assist-Kriegsdebatte ist außer Kontrolle geraten“ zeigte die streamende Kunstfigur, dass man sogar „seine Augen schließen kann“ und trotzdem die Gegner im Nahkampf trifft.

Eigentlich macht sich der Doc jedoch nur darüber lustig, wie ernst manch ein Spieler die ganze Problematik nimmt.

DrDisRespect macht sich über Debatte lustig

Was ist das für ein Video? Im Grunde ist es ein ganz normaler Zusammenschnitt eines Streams von DrDisRespect. Der Doc trifft sich mit einem seiner besten YouTube-Buddies, TimTheTatman, und die beiden rocken ein paar Runden Warzone. Allerdings mit einer kleinen Challenge – beide spielen mit dem Controller. Das Video binden wir euch hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie stehen die Tim und der Doc zum Aim-Assist? Beim Einstieg macht der Doc offenbar klar, wie einfach es ist, mit dem Controller Warzone zu spielen. Er legt noch einen drauf und behauptet, dass man sogar die Augen schließen kann im Nahkampf. Er sagt über den Aim-Assist: „Selbst wenn ich nicht auf den Typen zielen will, kann ich den Magnetismus im Nahkampf nicht durchbrechen“.

Doch das meint der Doc nicht ernst. Tatsächlich will er eher zeigen, wie „normal“ das Gameplay auch mit dem Controller aussieht.

Als im Laufe des Streams ZLaner mit ins Spiel kommt, ein Wegbegleiter des Docs, wird deutlich, worum es eigentlich geht:

  • ZLaner: „Warum spielt ihr heute mit Controller? Wollt ihr etwas beweisen oder so?“
  • TimTheTatman: „Ich verteidige Spieler am Controller.“
  • ZLaner: „Und der Doc versucht, eine Art Witz zu machen?“
  • TimTheTatman: „Jap“
  • ZLaner: „Er versucht zu zeigen, dass der Aim-Assist die einfachste Sache überhaupt ist?“
  • TimTheTatman: „Jap“

Während Tim also tatsächlich die Controller-Spieler unterstützen möchte, macht sich der Doc nur über die Debatte lustig und spottet über Controller. Für ihn sind Maus und Tastatur offenbar trotzdem das überlegende Eingabegerät. Am Ende des Videos sieht man übrigens eine Werbung für Doc-Produkte – im Vordergrund: Maus & Tastatur.

Wer ist DrDisRespect? Dr Disrespect ist eine Kunstfigur, die vom Streamer Guy Beahm verkörpert wird. Beahm hatte früher als Community-Manager und Map-Designer bei Call of Duty gearbeitet. Als Doc gelang Beahm 2017 der Durchbruch auf Twitch. In den Jahren darauf wurde er zu einem der wichtigsten Gesichter und Aushänge-Schilder der Streaming-Plattform, bis er im Juni 2020 gebannt wurde und seitdem wieder auf YouTube streamt.

Wieso macht DrDisRespect so ein Video? Aktuell kocht die Diskussion um den Aim-Assist wieder hoch und der Doc war mitten drin. Es begann mit einem Tweet vor einer Woche: „Ohne deinen Aim-Assist bist du nichts!“ (via Twitter). Darauf eingestiegen ist der große Twitch-Streamer „Myth“ der durch Fortnite bekannt wurde und über 7 Millionen Follower auf Twitch hat (via twitchtracker.com).

Myth sagte: „Ich würde nie einen Controller-Spieler in meine Top-10 der besten Ego-Shooter-Spieler packen“ (via Twitter) und zitierte dabei den Tweet des Docs. Doch die Reaktionen folgen prompt und aktuelle sowie ehemalige CoD-Profis melden sich zu Wort, die schon seit Jahren nur mit dem Controller spielen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Ian „ Crimsix“ Porter wurde dabei am deutlichsten und hinterließ Myth die nette Antwort: „Bei allem Respekt: Lutsch meinen *******“.

Myth entschuldigte sich im Nachhinein für seine Aussage und meinte, dass er nicht in der Position sei, um eine ernsthafte Einschätzung abzugeben.

Der Aim-Assist erhitzt die Gemüter in Warzone, doch dem Doc macht das wie immer nichts aus. Er macht seine Witzchen darüber und nutzt den Schwung der Diskussion für seinen Video-Titel. Doch die Diskusion ist heiß und dürfte uns auch noch eine Weile begleiten.

Gern lesen wir auch eure Meinungen zum Thema Aim-Assist oder der ausartenden Debatte rund um die Mechanik. Wollt ihr mehr Hintergründe zur Funktionsweise des Aim-Assist in Warzone, dann schaut hier vorbei: So nutzt ihr den Aim-Assist in Warzone und CoD MW optimal.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bingolinchen

Um die Diskussion endgültig zu beenden, wäre das einfachste das PC nur mit Maus und Tastatur gespielt werden darf und auf der Konsole nur Controller, dann wäre die ganze Kindergarten-diskussion vom Tisch.
Aber dann heulen bestimmt wieder irgendwelche Streamer rum weil sie ohne ihren Controller nichts treffen.

Lieblingsleguan

Nachdem ich im Urlaub mal einige Stunden Controller spielen durfte (die Ferienwohnung war unerwarteterweise mit einer PS5 ausgestattet), muss ich auch sagen, Jap, Aim Assist ist zu stark. Allerdings vorrangig in einer Situation, und zwar auf kurze Distanzen. Obwohl ich in meinem ganzen Leben nie einen FPS mit Controller gespielt habe, war ich in den Situationen einfach “zu gut”. Ich fand das auch manchmal unbefriedigend, weil es sich ab und zu nicht so anfühlte, als ob ich selber den Kill mache. Auf größere Distanzen war es dann eher wie erwartet, da war ich erstmal richtig schlecht und musste lernen, wobei Sturmgewehre mit sehr geringem Rückstoß einem da das Leben auch noch recht einfach machen.

Ich wäre daher mit meiner limitierten Erfahrung dafür, den Aim Assist auf kurze Distanzen zu nerfen und ab einer bestimmten Entfernung ihn unverändert zu lassen.

Das Argument fov vs aim assist zieht nicht, da man auf jeder Plattform mit jedem Eingabegerät spielen kann. Bei mir zu Hause sind es fov 80 und kein aim assist… (PS5 mit M&T).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x