CoD Warzone hat 475.000 Cheater gebannt und spricht endlich über Hardware-Sperren

Die Entwickler von Call of Duty: Warzone haben einen Einblick in den Kampf gegen Cheater gezeigt. Dabei sprechen sie auch von Hardware-Banns, wenn man Wiederholungstäter ist.

So sieht es aktuell im Cheater-Kampf aus: In einem neuen Report (via Call of Duty Blog) zeigen die Entwickler von Call of Duty: Warzone neue Zahlen und Maßnahmen gegen Cheater. So haben sie alleine im Battle Royale über 475.000 Schummler gesperrt.

Zur Freude vieler Spieler sprechen die Entwickler auch von Hardware-Banns, also Sperren, welche die Geräte der Cheater betreffen und nicht nur einzelne Accounts.

Das verrieten die Entwickler bisher zum Cheater-Kampf: Immer wieder vermelden die Entwickler neue Erfolge im Kampf gegen Schummler. So wird fast wöchentlich von einer neuen Bannwelle berichte, die mehrere tausend Cheater betrifft und die CoD-Macher betonen, dass sie ihr Maßnahmen weiter ausbauen.

Wiederholungstätern geht es an den Kragen

An diesen Punkten wird gearbeitet: Hier gibt es eine ganze Liste, wie der Kampf gegen Cheater verbessert wird. Folgende Punkte werden aufgelistet:

  • Verwendung von 2-Faktor-Authentifizierung, damit der Zugang für neue Accounts erschwert wird
  • Mehr Ressourcen zur Unterstützung des Sicherheitsteams
  • Mehr Bannwellen mit großem Umfang und einzelne, tägliche Banns von Accounts, die schummeln
  • Verbesserung der Kommunikation zu diesem Thema

Außerdem wird davon gesprochen, dass man Hardware-Banns ausspricht. Das betrifft Spieler, die wiederholt beim Schummeln erwischt worden sind. Nach einem Account-Bann kann man einfach einen weiteren Account anlegen und cheaten. Ein Hardware-Bann kann das verhindern, weil man einen neuen PC oder Konsole nutzen müsste.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Kampf gegen Cheat-Anbieter, die Accounts an Schummler verkaufen. Hier hatten die Entwickler zuletzt 45.000 Accounts gesperrt, die auf dem Schwarzmarkt vertrieben wurden.

Schlussendlich betonen die Entwickler, dass keinerlei Platz für Cheater in der Warzone ist. Sie versprechen, dass sie im Kampf gegen Cheater nicht ruhen werden und weiterhin Update darüber veröffentlichen.

Was bedeutet das für die Spieler? Der Kampf gegen Cheater läuft erfolgreich und das ist grundsätzlich eine gute Nachricht. Vor allem die Hardware-Banns für Wiederholungstäter sind eine Neuigkeit, die wohl viele Spieler begeistert. Dadurch werden Schummler dauerhaft aus dem Spiel ausgeschlossen und müssen sich nicht nur einfach einen neuen Account erstellen.

Dennoch muss man betonen, dass die Warzone immer noch voller Cheater steckt, was daran liegt, dass man sich das Spiel kostenlos herunterladen kann und bei einem Account-Bann wenig finanziellen Schaden hat.

Wer trotz Cheatern viel Spaß an CoD Warzone hat, sollte sich den 21. April freihalten. Dort soll nämlich etwas Großes geschehen: „Das Ende ist nahe“ – CoD Warzone verrät Termin des Untergangs

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Herr Zett

Solange es keine derben geldstrafen/Bußgelder gibt, wird das kein Ende nehmen, leider.

Athrun

Kaufe gebannte, RTX-3090 für 200€, hahahaha würde sowas wie warzone eh nie spielen xD

Nein

Hardware Bans bringen doch gar nix lol. Jeder 0815 Hack hat nen HW Spoofer…
Einfach was anderes ausdenken :X

MP

Hab selbst einen HW Ban bekommen obwohl ich nichts gemacht habe. Selbst mit einen neuen Account konnte wurde ich nur in 350 ms Lobbys gepackt. Erst nach neuinstallation und ändern der Mac konnte ich wieder zocken.

AemJaY

hardware bans sind ein muss. noch besser wäre halt effektiv ein anti cheat. aber der wird wohl nie kommen für warzone.

Mr. Killpool

Jemand der einen Wallhack oder aimbot verwendet sollte sofort einen Hardware Bann kriegen.

Watson

Das unterschreibe ich sofort!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x