CoD Warzone stoppt Cheat-Tool, das 20.000 nutzten: „Super, bis zum Bann“

Eine große Bann-Welle flutete die Community von Call of Duty: Warzone. Etwa 20.000 Cheater sollen als Ergebnis aus dem Spiel geflogen sein. Darunter auch ein Streamer, der seine Unschuld beteuert.

Was ist passiert? Passend zum Start von Season 6 in Call of Duty: Warzone flog ein großes Cheat-Programm auf. Das sollte eigentlich „undetected“ sein und vom Spiel nicht erkannt werden. Cheater fühlten sich also sicher bei der Nutzung, bis sie dann vom Bann am Montag überrascht wurden. Wie Vice.com berichtet, wurden etwa 20.000 Cheater gebannt. Unter ihnen ein College-Football-Spieler und ein Twitch-Streamer.

Laut Insider-Berichten gegenüber Vice hätte der Twitch-Streamer Nick „Wagnificent“ Wagner die Software EngineOwning genutzt. Ein Cheat mit Abo-Service.

Streamer sei unschuldig, sagt er

Das sagt der Streamer: Auf Twitter verkündete der Streamer am 28. September, also rund um das Geschehen der Bann-Welle, dass er fälschlicherweise aus Warzone gebannt wurde. Er wäre Streamer, der täglich Tausende Zuschauer habe und sehr irritiert.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wie Dexerto.com berichtet, veröffentlichte der Streamer noch einen weiteren Tweet, in dem er erklärt, dass er nicht gecheatet hätte und sein guter Ruf jetzt auf dem Spiel stehe. Der Tweet wurde aber inzwischen gelöscht.

Gut möglich, dass der Streamer versehentlich gebannt wurde. Nach einer Bannwelle im Juli ruderte Activision zurück und hob einige Sperren auf.

Doch nur weil er für Tausende Zuschauer streamt, schließt das nicht aus, dass er Cheats nutzen könnte. Die Programme bieten teilweise an, so versteckt zu arbeiten, dass man mit ihnen sogar streamen kann.

Ein anderer Twitch-Streamer dachte, er cheatet total heimlich mit versteckten Cheats in CS:GO. Doch im Stream verriet ihn ein kleines Detail.

So reagieren gebannte Spieler:

Im Forum der Cheat-Software selbst gibt es einen Thread, der nennt sich „Super, bis zum Bann“. Spieler schreiben dort, dass das Programm echt toll funktionierte, bis sie dann erwischt wurden.

  • „Ich cheate in Spielen, solange ich denken kann. Wurde das erste Mal erwischt“
  • „Weiß jemand, wie Hardware-Banns funktionieren und wie man die umgehen kann? Frage für einen Freund“
  • „Ist vielleicht eine dumme Frage, aber kann man den Bot noch benutzen?“
  • „Verdammt, ich kam gerade nach Hause und wollte Ground War spielen und Zack ‚Dieser Account wurde gebannt‘. Und ich habe noch 2 Monate das bezahlte Abonnement“
  • „Wir kannten die Risiken. War toll, solange es funktionierte“
  • „Ich hab Cold War für diesen Account vorbestellt und der Account wurde jetzt gebannt. Kann ich auch kein Cold War spielen?“
  • „Ich hab einen Soft-Hack nur für 10 Spiele genutzt und nun wurde ich gebannt. Verdammt“

Was war das für ein Programm?

Aimbots, Wallhacks und mehr: Von EngineOwning gab es laut Dexerto über 50 verschiedene Cheats für Warzone und Modern Warfare. Darunter bekannte wie Aimbots, Wallhacks und weitere Einstellungen, die den Nutzern unfaire Vorteile gegenüber den ehrlichen Spielern geben.

Auf der Webseite des Cheat-Anbieters kann man zum aktuellen Zeitpunkt (30. September, 10:30 Uhr) keine Cheates mehr für CoD MW 2019 kaufen. Es wird dort unter dem Punkt „detected“ aufgeführt, statt wie bei anderen Spielen „undetected“. Man macht deutlich, dass die Software aufgeflogen ist und zum Bann führen kann.

Manche Twitch-Streamer wollen gar nicht verheimlichen, dass sie Hacks nutzen. Dieser Streamer cheatet live vor Publikum 90 Minuten in CoD Warzone.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tatlı

Endlich machen die was. Danke .

JohnPreston

Jetzt bin ich schon seit Jahrzehnten dabei und finde es einfach nur peinlich was für Witzfiguren sich die Zeit nehmen um bei Games zu Cheaten und sich auf noch für gute Gamer halten? Für mich Gottes niedrigste Lebensform in diesem uns bekannten Universum! Ich kann null nachvollziehen wieso man das macht, haben die alle keine Ehre , kein Ruckgrad , sind die so einsam das ihnen einfach nichts anderes einfällt. Und das es Firmen gibt die das alles auch noch an den Mann bringen zeigt deutlich daß es unglaublich viele von diese Weichflöten gibt! Einfach nur peinlich!

ButKar

Cheaten…
Nix können und dann rumheulen wenn die Bann-Keule gezückt wird. Ich lach mich krumm und buckelig 😂

Paulo (Mr Kermit001)

Off topic. Hat meinmmo auf Handy (iPhone Xs) Probleme. Manchmal öffnet sich die Seite nicht. Man muss warten bzw schließen und wieder versuchen. Passiert in letzte Zeit oft.

E54A123C-32B8-4B82-915D-ADA5624F56F9.png
Geister Klaus

jetzt wirds so dargestellt als ob Infinity/Activison ne bannwave rausgehauen hat XD
EO hat ein fehler gemacht deswegen wurden sie detected, btw fehler wurde gefunden und an dem fix wird schon gearbeitet. in paar tage läuft alles wieder wie jeder andere cheat auch der seit monaten undetected ist. juckt die leute eh nicht das 1mal nen bann kam game ist eh am sterben.

exelworks

„Verdammt, ich kam gerade nach Hause und wollte Ground War spielen und Zack ‚Dieser Account wurde gebannt‘. Und ich habe noch 2 Monate das bezahlte Abonnement“

da musste ich ja echt lachen…

tja, lernen durch Schmerz.

storm4044

Was wird denn gebannt? der Nutzername? Kann man dann nicht einfach einen neuen anlegen?

Orchal

Einer der Zitate in dem Artikel ist ja: „Weiß jemand, wie Hardware-Banns funktionieren und wie man die umgehen kann? Frage für einen Freund“

storm4044

Ich frage eigentlich nur um zu verstehen wie sowas funktioniert. Ich selbst spiele auf der PS4 und habe keine Probleme. Habe nur kein Bock, dass diese ganzen Cheater sich einfach einen neuen Account erstellen und wieder da sind. Wenn es natürlich mehr bedarf (Hardware Bann) dann kann man ja davon ausgehen, dass einige auf Dauer weg bleiben.

Max mustermann

Ich weis zwar nicht, wie es funktioniert, aber ich glaube die komplette Kiste ist dicht gemacht worden für das jeweilige Spiel. Hab’s mal irgendwo gelesen. Alles andere wäre ja auch albern.

Tatlı

Einer hat reingeschrieben
„Ich hab Cold War für diesen Account vorbestellt und der Account wurde jetzt gebannt. Kann ich auch kein Cold War spielen?“
, also wird der ganze Account anscheinend gesperrt.

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Tatlı
Alexmiamorsch

Die Leute haben selber Schuld.
Wer nicht in der Lage ist anständige und faire zu Zocken ohne cheats/Hacks zu nutzen und anderen nur das Spiel versaut der gehört halt gebannt.

Jona

Dummheit wird bestraft. Wenn er täglich tausende Zuschauer hat wieso benutzt er dann einen „Hack“ welcher über 20k User hat ?

Bin gespannt was dabei rauskkommt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x