Nach Bann-Welle rudert CoD MW & Warzone zurück: Hebt unfaire Sperren auf

In Call of Duty: Modern Warfare und der Warzone sorgte zuletzt eine Bannwelle für großes Aufsehen. Nun hat Activision wohl reagiert und zahlreiche Banns rückgängig gemacht.

Das war die Bannwelle: Anfang der Woche sorgte die Bannwelle für viel Kritik an Call of Duty. So meldeten sich viele Spieler, die meinten, dass sie zu Unrecht gebannt wurden. Sie hätten nie im Spiel geschummelt und können den Bann nicht nachvollziehen.

Laut Insidern sollte sich die Bannwelle diesmal allerdings eher an toxische Spieler richten. Leute, die gerne beleidigend waren oder sich rassistisch geäußert haben, sollten einen permanenten Bann erhalten. Doch auch hierbei beteuerten Spieler ihre Unschuld.

Erste Banns wurden wieder aufgehoben

Darüber wird nun berichtet: Auf reddit findet man diverse Einträge, dass zahlreiche Banns wieder aufgehoben wurden. Nachdem man wohl erst permanent gebannt wurde, kann man nun wieder spielen.

CrooksyNI schreibt auf reddit: „Es sieht so aus, als wäre mein Account entbannt worden, nachdem ich Opfer eines unfairen Banns war, wie viele andere hier.“

Auch der YouTuber RDTechy, der ebenfalls von der Bannwelle betroffen war, ist nun wieder entbannt worden:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Was sagen die Entwickler dazu? Bislang gibt es keine Infos von den Entwicklern. Sie scheinen die Banns eher heimlich aufzuheben. Sie haben sich also weder zu den ausgesprochenen Banns geäußert, noch dazu, ob es jetzt versehentliche Banns gab.

Warum gab es überhaupt die Bannwelle? Cheater sind generell ein Problem bei CoD, vor allem in der Warzone. Diese könnt ihr kostenlos spielen und den Schummlern tut es nicht so weh, wenn sie dann doch gebannt werden.

Bereits im Mai wurde in Modern Warfare ein neues Sicherheits-Update eingefügt. Dadurch muss man sich nun per 2FA registrieren und seine Handy-Nummer angeben. Wenn man dann permanent gebannt wurde, wurde auch die Handy-Nummer mitgebannt.

Nun will Activision aber auch gegen toxische Spieler vorgehen. So haben sie zuletzt auch eine Geste aus Modern Warfare entfernt, weil sie als rassistisch eingestuft wurde. Da verfolgen die Entwickler eine Null-Tolleranz-Politik und gehen deshalb nun auch gegen Spieler vor, die sich im Chat rassistisch geäußert haben sollen.

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Blackmask

Bei Blizzard sind doch eh nur noch Snowflakes unterwegs, irgendwann werden Waffen entfernt und man umarmt sich nur noch weil Waffen rassistisch sind und einen triggern können.

Geister Klaus

solln sich lieber um die cheater kümmern wo is das gefürchtete blizzard das alles und jeden verklagt ? ach ja stimmt übernommen und gefeuert oder selbst das sinkende schiff verlassen

Qrne

Gerade gestern wieder von einem Cheater mit Wallhack und Aimbot gekillt worden. Bis zum Ende zugeschaut und sagt dann in Postmatchübersicht noch, er konnte es nicht so auffällig machen, wegen der Zuschauer. Sehr unnötig…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x