Der Typ, der CoD Warzone geleakt hat, gibt neue Infos zu Zombies in Cold War

Das neue Call of Duty: Black Ops Cold War zeigte schon so einiges von seiner Kampagne und dem Multiplayer. Doch mit Infos zum beliebten Zombie-Modus halten sich die Macher aber zurück – ein prominenter Leaker jedoch nicht.

Wie sieht der Leak aus? Einer der bekanntesten CoD-Leaker hat mal wieder zugeschlagen. Dieses Mal erregt der Twitter-Account „Tom Henderson“ die Gemüter der Zombie-Fans, denn der meist gut informierte User ließ ein paar Infos zum neuen Koop-Modus von Black Ops Cold War da, der bisher nur wenig von offizieller Seite mit stichhaltigen Infos bedient wurde:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Er schreibt:

  • Nacht [der Untoten] wurde von den Russen wiederverwendet für ihr Nuklear-Programm
  • Nazi-Zombies können sich befreien und infizieren das Gelände (es gibt Russen- und Nazi-Zombies)
  • Neue Crew
  • Alte Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg finden sich noch auf dem Gelände
  • Du startest mit einer Fackel, bis du den Strom anschaltest

Zusammen mit den paar Bildern, die während des ersten Multiplayer-Trailers gezeigt wurden, kriegen Veteranen so schon einen ordentlichen Einblick, in die mögliche Story hinter dem neuen Modus. Die Infos von „Henderson“ sind zwar komplett unbestätigt, doch die bisherigen Leaks von dem Account verleihen den Infos eine ordentliche Portion Glaubwürdigkeit.

Warum kann man ihm glauben? Früher unter dem Namen „LongSensationYT“ auf Twitter unterwegs, hat er schon so einige Infos geleakt, die sich teilweise erst Monate später als korrekt und sehr präzise herausgestellt haben. So sagte er die CoD Warzone als Free-2-Play-Titel voraus – und zwar Anfang August 2019.

Da lief noch nicht einmal die Beta für CoD MW und er schrieb schon: „Anscheinend wird das Battle Royale von Modern Warfare ein kostenloser Modus sein, der Anfang 2020 veröffentlicht werden soll. Es wird als separates Spiel heruntergeladen, aber weiterhin mit dem Kernspiel verbunden sein.“

Mittlerweile weiß man, wie viel Wahrheit in dem Tweet steckte – es kam nämlich genauso. Doch trotzdem handelt es sich auch bei den neusten Infos um unbestätigte Leaks. Es kann sich durchaus noch etwas ändern oder anders kommen. Ein bisschen Skepsis bleibt also angebracht. Für den Multiplayer gibt es hingegen schon eine Menge Fakten.

Call of duty mobile zombies titel

Was bedeutet das für den Zombie-Modus? Die Rückkehr von Teilen der „Nacht der Untoten“ lässt darauf schließen, dass bestimmte Elemente aus den klassischen Zombie-Maps zurückkehren. „Nacht“ war die allererste Zombie-Map, die 2008 mit Call of Duty 5: World at War ins Franchise eingeführt wurde (das übrigens genau wie Cold War am 13. November erschien).

Glaubt man dem Leak, übernehmen die Russen nach der Eroberung Deutschlands die Anlage von „Nacht der Toten“, um ihr Nuklear-Programm zu unterstützen. Das ergibt sogar irgendwie Sinn, da es bei den Zombie-Storys nicht nur um einen Ausbruch von infektiösen Untoten geht, sondern auch dunkle Mächte, Energien und Teleportation spielen dort eine Rolle. Dazu gibt’s wohl Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg, was ebenfalls zu früheren Zombie-Maps passt.

Neben „Nacht der Untoten“ vermuten einige Spieler auch die Rückkehr von Teilen der Zombie-Map „TranZit“ aus Black Ops 2:

Die Bilder unten links und oben rechts zeigen Ausschnitte aus dem neuen „Cold War“-Trailer und die anderen beiden das mögliche Pendant aus den früheren Maps. Das könnte sogar alles auf einer Map spielen, da „TranZit“ die Zombie-Map „Nacht der Untoten“ enthielt. Für manche liegt die Vermutung nahe, dass die erste Zombie-Map von Cold War die Map „TranZit“ ist – allerdings einige Jahre nach den Ereignissen des ersten Besuches.

Ich kenn das gar nicht, was ist Zombies bei CoD? Das ist ein sehr beliebter PvE-Überlebens-Modus. Es geht darum, mit Rätseln vollgepackte Maps zu überstehen und dabei massig Zombies zu schnetzeln.

Ihr startet schlecht bewaffnet und sammelt meist Geld für Waffen und Ausrüstung oder Power-Ups, um euch vor den wütenden Zombie-Horden zu schützen. Das ganze läuft in Wellen ab und mit jeder Welle steigt normalerweise der Schwierigkeits-Grad. Die Maps sind jedoch auch gespickt mit Zombie-Fallen, Easter-Eggs und erzählen eine irre Story, die ins Übernatürliche geht.

Die Stärke des Modus ist sein Wiederspielwert. Es kann dutzende Runden und Stunden dauern, bis ihr auch nur annähernd verstanden habt, worum es geht und wie ihr die Map abschließt. Dazu gibt’s besondere Easter-Eggs und überall Story-Fetzen, die mehr über die düsteren Hintergründe verraten – alles immer unter dem Druck, nicht von den anrückenden Zombies angeknabbert zu werden.

Selbst für die Warzone könnten Zombies eine Rolle spielen. Einige Spieldaten weisen wohl darauf hin, dass Untoten-Modi für das Battle Royale geplant sind. Bereits im geistigen Vorgänger „Blackout“, dem BR von Black Ops 4, waren Zombies eine PvE-Komponente und womöglich schlurfen die fauligen Gesellen bald auch durch Verdansk.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x