Call of Duty zeigt, wie realistisch Modern Warfare mit Raytracing aussieht

Call of Duty: Modern Warfare wird in ausgewählten Spielmodi Raytracing unterstützen. In einem Video zeigt Nvidia jetzt, wie das im Spiel aussieht.

Wie unterstützt Modern Warfare Raytracing? Die Entwickler von Infinity Ward werden das neue Modern Warfare mit Raytracing im Story-Modus unterstützen. Während ihr die Kampagne zockt, könnt ihr euch also über die verbesserte Grafik freuen.

Im Multiplayer kommt das Feature nicht überall zum Einsatz. Nur im 2v2-Gunfight-Modus ist Raytracing für Mehrspieler angedacht. Die größeren Multiplayer-Modi müssen darauf also verzichten. Da wird dann vermutlich die Performance und flüssiges Gameplay im Vordergrund stehen.

Bedenkt: Raytracing gehört zur PC-Version von Modern Warfare. Dazu müsst ihr im Besitz einer RTX-Grafikkarte sein.

Das ist der Trailer: Auf dem YouTube-Kanal von Nvidia teilte man jetzt einen neuen Trailer zu Call of Duty: Modern Warfare. Darin zu sehen sind Einblicke in die Kampagne und ein paar Sekunden des Gunfight-Modus.

Immer wieder vergleicht man im Video die Szenen mit und ohne RTX. Dabei fällt deutlich die Entwicklung der Schatten auf, die mit RTX präsenter ist.

Modern Warfare RTX

Nvidia schreibt dazu, dass sie mit den Leuten bei Activision und Infinity Ward daran arbeiten, das beeindruckendste und fotorealistischste Modern Warfare auf dem PC zu erschaffen. Dazu nutzt man Real-Time Raytracing und Nvidia Adaptive Shading.

Kriegt Call of Duty: Modern Warfare einen BR-Modus? Ein Leak sagt: Ja!

Was ist Raytracing? In der Gaming-Community hört man den Begriff inzwischen immer häufiger. Durch die Raytracing-Technologie sollen Schatten und Licht in Szenen besonders naturgetreu dargestellt werden.

Dazu dient ein Algorithmus, der den Pfad des Lichtes errechnen und verfolgen kann. Damit wird es möglich, darzustellen, wie Licht mit digitalen Objekten interagiert.

Das PC-Spiel Dragon Hound setzt auch auf Raytracing und ist so etwas wie eine Mischung aus Monster Hunter und World of Tanks.

Abgesehen von der Optik hat sich Call of Duty auch in anderen Bereichen weiterentwickelt. Wie bei den Waffen. An Bullet Drop und Animationen wurde geschraubt. Wie sich das aufs Spiel auswirkt, seht ihr hier:

5 Gründe, warum sich Waffen in Modern Warfare anders anfühlen werden
Autor(in)
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ähre
Ähre
3 Monate zuvor

Kostet viel zu viel leistung. Vielleicht für den singleplayer interessant, für den multiplayer aber noch nahezu nutzlos. Da sind mir meine 144+ fps deutlich wichtiger als realistische beleuchtung.

Nito
Nito
3 Monate zuvor

Versteh ich das RTX vielleicht falsch? also ich finde wenn das RTX aus ist, sehen die Schatten viel Realistischer aus als wenn es an ist ^^

MrFoodStealer
MrFoodStealer
3 Monate zuvor

Du verstehst es nicht ganz richtig RTX verbessert alles was mit Licht zu tun hat, sprich sowas wie Sonnenstrahlen und berechnet darauf hin den Einfallswinkel um ein realistischeres Bild zu erzeugen. Auf dem RTX On hast du Schatten die dem Einfallswinkel von Lich eher entsprechen. Man vergleiche das Hindernis im hinteren Bereich. der Schatten der nach innen abgeht ist auf dem RTX Off nicht gerade anschaulich. Auf dem mit RTX On verschwimmt er mit dem Boden zusammen. Für genaueres solltest du Reddit oder eine Suchmaschine befragen. Ich kann dir nur soviel mitteilen, das RTX sich auf den aktuellen Karten nicht… Weiterlesen »

MrFoodStealer
MrFoodStealer
3 Monate zuvor

RTX schön und gut, doch in der Praxis wird RTX ein richtiger Performance Killer sein.
Ich sehe hier nur eine PR Masche von NVidia und Activision.

Edit: NVIdia schummelt eh mit ihrer Technik razz

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.