Zu schwer oder genau richtig? Gesalbte Gegner spalten Spieler von Borderlands 3

Gesalbte Gegner gehören in Borderlands 3 mit zu den härtesten Nüssen, die es zu knacken gilt. Sind sie vielleicht sogar zu stark?

Das sind gesalbte Gegner: Wenn Ihr die Story in Borderlands 3 geschafft habt, gibt es einige Möglichkeiten, sich im Endgame des Spiels zu beschäftigten. Sowohl der True Vault Hunter Modus als auch die verschiedenen Mayhem-Stufen können euch ordentlich beschäftigen.

Der Mayhem-Modus macht nicht nur alles schwieriger und bringt Zufallselemente in die Welt von Borderlands 3. Ihr trefft auch auf deutlich mehr „“Gesalbte“.

Die „Gesalbten“ sind Gegner, die noch stärker als beispielsweise Badass-Feinde sind – aber keine Bosse. Sie haben Fähigkeiten wie bestimmte Immunitäten oder Unverwundbarkeits-Phasen, die Möglichkeit sich zu teleportieren oder spezielle Elementar-Angriffe. Kurz: Sie sind verdammt schwierig kleinzukriegen.

Gesalbte Gegner im Endgame brutal schwer zu besiegen

So stark sind gesalbte Gegner im Mayhem-Modus: Wenn Ihr die schwerste Stufe, Mayhem 3, aktiviert habt, ist der Name Programm. Ein Kampf gegen einen gesalbten Gegner kann zur brutalen Hängepartie werden. Denn: Die verschiedenen Zufalls-Modifikationen in Mayhem 3 können euch auch noch zusätzliche Nachteile verschaffen.

Ihr könnt zwischen verschiedenen Mayhem-Stufen wählen

Es kann beispielsweise passieren, dass eure Waffen in dem Bereich, wo der Feind sich befindet, plötzlich nur noch den halben Schaden anrichten. Oder dass das Element, auf das Ihr euren Build hin ausgerichtet habt, plötzlich nicht mehr viel bringt.

Gleichzeitig kann euch dann auch noch ein „Gesalbter“ auflauern, der genau die richtigen Immunitäten gegen euren Build aufweist. Dann könnt Ihr euch auf einen wirklich langen Kampf einstellen, der möglicherweise nicht zu euren Gunsten ausgeht.

Borderlands 3 Spieler verzweifeln – oder?

So gehen Spieler mit der Herausforderung um: Auf reddit gibt es rege Diskussionen um „Anointed Enemies“. Die meisten Spieler sind sich einig, dass es cool ist, dass es keinen Build gibt, der universell einsetzbar ist und alles platt macht, was ihm vor die Flinte läuft. Dennoch sehen viele Spieler in den gesalbten Gegnern einen Kampf gegen Windmühlen. Soll heißen: Viele Spieler finden die Kämpfe gegen die Quasi-Bosse teilweise einfach zu hart – selbst mit einem hohen Level.

Mehrere Zane-Spieler bei reddit haben beispielsweise das Problem, dass gesalbte Gegner sich von den Kryo-Fähigkeiten des Charakters nicht beeindrucken lassen. Sie treten lieber den Rückzug an, wenn ein gesalbter Gegner auftaucht – auch, wenn Zane jetzt stärker ist. Doch auch die übrigen Charaktere haben Probleme, wenn die „Gesalbten“ plötzlich unverwundbar werden, einem Laser um die Ohren hauen oder sich aus der Schusslinie teleportieren, um dann aus dem Nichts wieder zu attackieren. Es fehle an Schwachstellen. Wie so ein Kampf laufen kann, seht Ihr etwa hier im Video von „Simple Ape„:

Einige Spieler bei reddit berichten, weniger Probleme zu haben. Sie räumen aber ein, vielleicht gerade genau den richtigen Build erwischt zu haben. Andere sehen die Feinde ausschließlich als Challenge an, die es zu meistern gibt. Egal, wie lange es dauert.

Die Mehrzahl der Spieler kritisiert das Design der gesalbten Gegner allerdings recht deutlich und wünschen sich einen Nerf. Gerade die zeitweise Unverwundbarkeit ist vielen ein Dorn im Auge.

Darüber hinaus verlieren die gesalbten Gegner in den Augen einiger Spieler zu wenig mächtigen Loot. Da ist man aber bei diesem Gegner an der richtigen Adresse:

Borderlands 3: Dieser Boss gilt als der beste Farmspot
Autor(in)
Quelle(n): RedditReddit ForbesReddit
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.