Böhmermann erklärt, warum er Twitch-Streamer in rechte Ecke schob

Der Satiriker Jan Böhmermann hat in einem Podcast ausgeführt, warum er die Community des deutschen Twitch-Streamers Marcel „MontanaBlack“ Eris in eine rechte Ecke schob. Er glaubt, der Streamer müsse sich seiner Reichweite bewusst sein, um gegen rechte Tendenzen anzugehen. Böhmermann hält die Radikalisierung von Gamern für eine reelle Gefahr.

Das war der Anlass für den Ärger: Der Satiriker Jan Böhmermann hatte in seinem Podcast „Fest&Flauschig“ über den größten deutschen Twitch-Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris und dessen Community gesprochen und sie in eine politisch rechte Ecke geschoben.

Böhmermann sagte, dass Twitch voller MontanaBlack-Fans und „noch weiter rechts stehenden Neo-Nazis“ sei, die versuchen würden, die Montana-Black-Community abzugreifen.

MontanaBlack reagierte auf diese Aussage im Stream überrascht und negativ: Er warf Jan Böhmermann vor, neidisch auf ihn zu sein und mit dem Angriff nur Aufmerksamkeit zu suchen.

Schulz & Böhmermann werden von wütenden Fans angegriffen

Das waren die Reaktionen aus Sicht der Podcaster: Böhmermann und Schulz berichten im Podcast „Fest&Flauschig“ vom 5. Mai über den Vorfall und die Reaktionen (via spotify). Sie sprechen von wütenden Direct-Messages und Sprachnachrichten junger und erboster MontanaBlack-Fans.

Musiker Olli Schulz sagt: Nachdem er sich mit MontanaBlack ausgesprochen hatte und der ihn auf Twitter zum „Freund“ erklärt habe, hätten die Leute sich plötzlich bei ihm höflich entschuldigt. Kurz vorher hätten sie seiner Mutter noch den Tod gewünscht.

Diesen raschen Wandel im Ton sehen Schulz und Böhmermann als Zeichen dafür, wie leicht die Fans von MontanaBlack zu beeinflussen sind.

Olli Schulz berichtet über das versöhnende Telefonat mit MontanaBlack und relativiert die Anschuldigungen von Böhmermann:

Ich hab von dem [MontanaBlack] noch nie einen rechtsradikalen Ausdruck oder irgendwas gehört. Und er hat auch gesagt […], dass dieses eine Foto, was da existiert und worüber es auch einige Berichte gab mit so „Thor Steinar“-Leuten, dass das jetzt vielleicht nicht zu seinen größten Sternstunden gehört.

Olli Schulz im Pocast Fest&Flauschig

Schulz bezieht sich auf ein Foto, das MontanaBlack zusammen mit Mitgliedern des Motorradclubs „Nordmänner MC“ zeigt. Auf dem Foto trug einer der Männe einen Jogginganzug der Marke „Thor Steinar“. Die Bekleidungsmarke gilt als ein Erkennungsmerkmal der rechtsextremen Szene.

„Natürlich sind nicht alle MontanaBlack-Fans Neonazis“

Das sagt Jan Böhmermann nun:

Böhmermann näherte sich dem Vorfall zuerst ironisch. Er sagte, das sei ihm so rausgerutscht, als er in seinem Gaming-Sessel saß und an seinem Gaming-Rechner Mario Kart daddelte. Wenn er spiele, haue er öfter mal so Sachen raus, das könnten Gamer sicher nachvollziehen.

Boehermann Coin Master title 1140x445
Der Satiriker Jan Böhmermann hat sich schon mit Misständen im Gaming beschäftigt.

Später ging Böhmermann hörbar ernster auf das Problem ein.

Er sieht den Missstand darin, dass Twitch-Streamer eine unglaublich hohe Reichweite besitzen und ihre Zuschauerschaft häufig aus jungen Männern besteht, die leicht beeinflussbar sind. Der ganze Bereich sei nicht reglementiert.

Die Gaming-Community sei ein Nährboden für Leute, die „Böses im Sinn haben.“

 Daher hätten Streamer wie MontanaBlack eine große Verantwortung:

Ich denke nicht, dass das Neo-Nazis sind oder dass es Rechtsradikale sind. Es muss in einer Community mit solchen Leuten und so einer Gruppe an Menschen ein Bewusstsein dafür geben, dass das eine reelle Gefahr ist und keine, die ich mir so ausdenke, sondern eine, die bereits mehrfach in den letzten Jahren zu schlimmen Dingen geführt hat wie zu irgendwelchen Amokläufen. Der Anschlag in Neuseeland letztes Jahr. Das war ein Typ, der hat, während er seinen Anschlag gemacht hat, live gestreamt auf – ich meine, es war auf Twitch.

Jan Böhmermann im Podcast Fest&Flauschig

Bei einem Anschlag im März 2019 in Neuseeland kamen 49 Menschen ums Leben. Der Täter rief in einem Livestream auf Facebook „Abonniert PewDiePie“.

Ein deutscher Täter, der im Oktober 2019 einen Terror-Anschlag in Halle beging, hatte seine Tat auf Twitch übertragen.

ZDF montiert Terror-Angriff auf großen Twitch-Stream zu CS:GO – Löst Empörung aus

Twitch ist unreguliert, daher haben Streamer große Verantwortung

Böhmermann führte aus, dass Twitch eine unregulierte Plattform sei, bei der keiner aufpasse. Es gäbe keine staatlichen Behörde, die das reguliere. Das ziehe Leute an, die Dinge mit der Plattform machten, die sie nicht machen sollten.

Da müsse man als Community oder eben als Streamer, der unglaublich viel Reichweite habe, aufpassen und sich seines Einflusses bewusst sein.

Zumal es einen kleinen Teil von Leuten gebe, die sich radikalisiert hätten. Die versuchten Leute aus der Community abzufischen. Laut Böhmermann liege es an den Leitern der Community, an den Stars, hier Verantwortung zu übernehmen:

[…] Das ist nicht: Wenn man Gamer ist, ist man ein Rechtsradikaler. Und nicht: Wenn man MontanaBlack gut findet, ist man ein Rechtsradikaler. Sondern diese Communitys sind klein gewesen, groß geworden und die Verantwortung, die die Leute haben, die diese Communitys jetzt leiten, das ist denen oft gar nicht so klar. Und es gibt so ein paar Kandidaten in der YouTuber-Community, die das echt auf dem Schirm haben. Und es gibt auch so ein paar, denen das einfach scheißegal ist. Und das ist das grundsätzliche Problem.

Jan Böhmermann im Podcast Fest&Flauschig
Twitch-MontanaBlack-Arme
MontanaBlack ist der mit Abstand größte deutsche Twitch-Streamer.

Böhmermann sorgt sich um Gamer-Jungs, die krass sein wollen und sich radikalisieren

Darum geht’s Böhmermann im Kern: Die Schwierigkeit sei die mögliche Radikalisierung von jungen Spielern, während sie Online-Games spielen, sagt Böhmermann, und die es geil finden, sich in einer Gruppe zu produzieren.

Böhmermann spricht von einer „gepflegten 48 Stunden-Schicht Fortnite“, in der man schon mal emotional und ein bisschen krasser wird. Da rutsche einem schon mal ein ironisch gemeintes „Heil Hitler“ raus. Das ziehe dann Leute mit politischer Absicht an. Die röchen orientierungslose Jungs, die sich gegenseitig überbieten wollten.

Einige wollten dann noch ironischer und krasser werden. Und dann habe man „3 Jungs im Channel, die keine harmlosen Jungs mehr sind,“ so Böhmermann.

Irgendwann könne aus der Ironie dann Ernst werden. Das sei eine tatsächliche Gefahr. Böhmermann will, dass „die Stars“ mehr Verantwortung übernehmen und sich ihres Einflusses auf die jungen Zuschauer bewusst sind.

Jan Böhmermann Montanablack Titel Monte
Ein Kampf der Kulturen: Jan Böhmermann (39) vs. MontanaBlack (32)

Der Twitch-Streamer MontanaBlack ist mit 2.53 Millionen Follower der mit Abstand größte Twitch-Streamer Deutschlands.

Einen Höhepunkt auf Twitch erreichte er im September 2019, da war er die Nr. 2 bei den gesehenen Stunden unter allen Streamern weltweit. Ein Mix aus Glücksspiel-Streams und FIFA 20 brachte den großen Erfolg. Im September 2019 sahen ihn im Schnitt 50.000 Leute zu – in der Spitze waren es 181.600 gleichzeitige Zuschauer.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!

143
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Oldboy
Oldboy
2 Monate zuvor

Am größten Teil der hier verfassten Kommentare erkennt man, dass die Leute keine Ahnung von Satire haben, resistent gegen Sarkasmus, Zynismus und Ironie sind. Fantastisch, diesem Treiben beiwohnen zu dürfen, man sollte Eintritt verlangen… Ähnlich gehts unter Monte Clips zu, keiner rafft was, aber alle schreien mit!

Phil
2 Monate zuvor

Unter den Blinden ist der Einäugige König 😂

Oldboy
Oldboy
2 Monate zuvor

Ey, halt mir meinen Dealer aus Minority Report raus!

Robin
2 Monate zuvor

Gelegentlich schaue ich den Böhmermann weil doch ab und zu ganz guter Content dabei ist. Die Aktion MB und die Community in die rechte Ecke zu schieben finde ich jedoch mehr als fragwürdig und vor allem haltlos. Eine unangebrachte und unüberlegte Provokation welche dann mit der potentiellen Gefahr die ja eventuell entstehen könnte begründet wird. Manchmal sollte man sich einfach eingestehen wenn man ins Klo gegriffen hat.

Lana Letsif
2 Monate zuvor

Wow, 123 Kommentare. Es ist erstaunlich wie Böhmermann polarisiert. Der ist richtig gut dazu geeignet, eine Community zu zerstören, die sich eigentlich nicht oder nur wenig mit Politik befasst. Nicht nur das ich seine als Satire getarnten Beleidigungen mit meinen Rundfunkgebühren finanzieren muss, jetzt taucht er sogar bei MeinMMO auf. Lieber zehn Beiträge über Fallout 76 als einen einzigen in dem der Name Böhmermann vorkommt. Schuhmann, bleib bei deinem Leisten smile

Oldboy
Oldboy
2 Monate zuvor

Mit Satire kann man nichts tarnen. Satire darf alles!

Kai
2 Monate zuvor

Anfangs war Böhmermann ein möchtegern Raab aber jetzt ist er noch weiter nach Unten gerutscht zu einer Vorstufe eines Rentners der alles abweist was ihm nicht passt.
Wem ist denn schon in einer Intensiven Runde Fortnite, CoD o.ä. schon ein (Achtung Zitat) „Heil Hitler“ entflohen… ziehmlich Traurig das vermeintlich Intelligente Menschen so denken und sich im Endeffekt als Dumm darstellen.

Franzl
2 Monate zuvor

Böhmermann… Er ist klar politisch aktiv und seine Sicht ist einseitig. Er ist nicht witzig sondern bösartig, gegen alles was ihm nicht passt. Völlig intollerant und auch noch dumm. Er hat zwar ein rethorisches Talent, dies missbraucht er aber um seine undurchdachte Sicht zu manifestieren und alle anderen Meinungen und auch Tatsachen durch Lächerlichmachen und Falschdeuten abzuwürgen. Ein heutzutage recht verbreitetes Konzept. Das funktioniert weil ihm Leute zu schauen. Und so jemand will anderen was von Verantwortung erzählen. Nun ja…

Sha
2 Monate zuvor

Haha wie die Kommentare abgehen . grin lol

Muchtie
2 Monate zuvor

“MontanaBlack ist der mit Abstand größte deutsche Twitch-Streamer“

Weil er es selber behauptet ?

Christian
2 Monate zuvor

Genauso war das aber auch in der erste Aussage gemeint, wenn man nen bisschen Mitdenkt wusste man das auch, aber Monte Fans scheinen ja nicht die hellsten Kerzen auf der Torte zu sein.

Scaver
2 Monate zuvor

Schon die Aktion mit den Drohungen und dann den doch schnellen Entschuldigungen, nur weil der Status auf „Freund“ gewechselt wurde zeigt doch, dass diese Leute gar nicht selber denken (wollen oder können sei mal dahingestellt). Sie nehmen alles so, wie es ihnen vorgesagt wird und genau da liegt auch nach meiner Meinung die Gefahr. Gefahr bedeutet aber nicht, dass am Ende jeder rechts wird. Manche merken es zum Glück dann doch selber rechtzeitig.

Christian
2 Monate zuvor

Wie Lämmer zur Schlachtbank mit vollem Elan und guter Laune.

Franzl
2 Monate zuvor

Und ihr wisst, dass das die gleichen Leute sind? Oder ist ein Fan von jemandem immer das Gleiche? Also das wäre doch zuerst mal zu klären, oder?

Compadre
2 Monate zuvor

Ist dieses „du bist doch nur neidisch, gönn anderen doch mal“ eigentlich die Antwort auf jegliche Kritik? Das ist ja eine tolle Selbstreflexion.

Man kann von Böhmermann halten was er will, er gehört auch nicht zu meinen Lieblingscomedians, aber er spricht häufig schon recht wichtige Themen an, wie nun auch dieses. Kann mich auch noch gut an seinen Beitrag zu diesem Handygame erinnern, in dem minderjährige regelrecht durch ein simuliertes Glücksspiel abgezockt werden. Das hilft enorm dabei, damit Themen aufgegriffen werden und darüber diskutiert wird, damit vielleicht auch etwas passiert. Soll genau so gewünscht sein in einer Demokratie. Aber wenn ich dafür nur das Königsargument „du bist ja nur neidisch“ habe, dann kann man halt irgendwie auch nicht weiterhelfen. Vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach nur zu alt für diesen Sch… grin

Vini Vidi Bitchi
2 Monate zuvor

Jemandem Neid zu untestellen ist immer dann das richtige Argument, wenn einem die Argumente ausgehen.
Wenn man Neid allerdings schon als Argument in der ersten Antwort bringt…

CptnHero
2 Monate zuvor

uff…schwieriges thema…
ich kann böhmi zwar verstehen….aber ich denke nicht, dass er sich wirklich groß mit Monte auseinandergesetzt hat. Er is zwar ziemlich „asi“, findet das selbst aber auch nich schlimm…oder beleidigend ihm gegenüber. Er is auch nich die hellste Leuchte…was man ihm aber auch nich vorwerfen kann.
Das Bild mit den Thor Steinar heinis…sagte er selbst….war nich sein Glanz-Zeit. Das können sicher einige nachvollziehen.
Ich hing damals auch mit rechten Jugendlichen rum. Hab mich immer als „neutral“ gezeigt. zwangsläufig gab es aber immer wieder Stress und Prügeleien. Keine schöne Zeit. Aber ich hab halt viel gelernt aus der Vergangenheit.

Ob Monte wirklich rechts ist? ich glaubs nich. Macht zumindest nich den Eindruck.
In seinen Youtube Videos is mir eher aufgefallen, dass er auf seine „einfache“ Art und Weise dennoch seine Viewer oft ermahnt oder anderweitig zügeln will.
Das so jemand wie MB eine gewisse Klientel anlockt ist doch irgendwie klar. Dafür kann er ja nix…man kann nich von ihm erwarten, dass er plötzlich sozialpädagogische Erziehungsmethoden für die ganzen Kids anwendet.

Dennoch sagt er ja oft genug….hier wird jetzt nich beleidigt usw…ansonsten 2 wochen ban usw.

Das mit dem Herden-Verhalten…das is so auf twitch fast überall zu sehen, bei größeren Streamern. Biste nich einer Meinung mit den Streamern…wirst oft hart beleidigt von vielen.

Bin mir nich sicher ob die ganz großen Streamer da wirklich viel machen können….es wird halt immer Leute geben, die das zu ernst nehmen und wie hier bei den „bösen“ auf Twitter und co rumflamen.

Compadre
2 Monate zuvor

Unterschätz Böhmermann in der Hinsicht nicht. Schau dir mal seine Beiträge zu diesem Mobilegame (war hier vor ein paar Monaten auch das Thema) oder zur Pharmaindustrie an. Ich denke, wenn er sowas raushaut und genau weiß, welches Echo nach sich zieht, er schon weiß, was er weshalb sagt.

CptnHero
2 Monate zuvor

das stimmt schon…ich hab ja einiges von ihm gesehen…mein liebling is immernoch schwiegersohn gesucht, oder wie das hieß…aber in dem Fall kommts halt aus nem Podcast, der mir nich sooo vorbereitet erscheint wie seine anderen Dinge, wo er aufdeckt usw

Stimme aus dem Off
2 Monate zuvor

Zitat: „Er sagte, das sei ihm so rausgerutscht, als er in seinem Gaming-Sessel saß und an seinem Gaming-Rechner Mario Kart daddelte. Wenn er spiele, haue er öfter mal so Sachen raus, das könnten Gamer sicher nachvollziehen.“

„Böhmermann spricht von einer „gepflegten 48 Stunden-Schicht Fortnite“, in der man schon mal emotional und ein bisschen krasser wird. Da rutsche einem schon mal ein ironisch gemeintes „Heil Hitler“ raus.“

Ist der Typ eigentlich komplett dumm und Weltfremd. Ich fühle mich da als „Gamer“ ganz ehrlich beleidigt…
Also ich habe ne ~20 Jahre Online-Gaming Karriere hinter mir, angefangen mit Command & Conquer Alarmstufe Rot 2 über cs 1.6bis zu WoW etc. Alles mit Teamspeak, Ventrilo. Will damit sagen ich war bestimmt mit tausenden Leuten im Voice und NIEMALS habe ich auch nur ein „ironisches“ Heil Hitler gehört… Das höchste der Gefühle war wenn so ein Random Idiot in den Channel kam und irgendwelche rechtsradikale Musik gespielt hat. Der wurde dann sofort gemuted und von jemandem mit Adminrechten fachgerecht entsorgt… Wirklich NIE auch nur einmal mitbekommen das jemand Nazischeiße ironisch abgefeiert hätte von dem sich dann nicht eher distanziert wurde…

Oldboy
Oldboy
2 Monate zuvor

Die Ironie in seiner Aussage ist dir wohl entgangen!

Der_Frek
2 Monate zuvor

„ Musiker Olli Schulz sagt: Nachdem er sich mit MontanaBlack ausgesprochen hatte und der ihn auf Twitter zum „Freund“ erklärt habe, hätten die Leute sich plötzlich bei ihm höflich entschuldigt. Kurz vorher hätten sie seiner Mutter noch den Tod gewünscht.“

Ist ja eine schöne Herdenmentalität….

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Genauso etwas kam mir da auch direkt in den Sinn…
Verkehrte Welt…

Ralle
2 Monate zuvor

Man mag von Jan Böhmermann halten was man will jedoch muss man, bei objektiver und differenzierter Betrachtungsweise, eingestehen, dass er hier einfach Recht hat. In meinen Augen ist eine Persönlichkeit wie Montana Black aktuell ein Paradebeispiel dafür wie man eine solche Verantwortung verkennt, geschweige denn sich dieser bewusst wird oder gar noch dieser gerecht werden kann. Dieser Mann ist einfach so weit weg davon entfernt, dass ich es gar nicht erst versuchen werde, es in Worte zu fassen. Ich gehe sogar noch soweit und behaupte mal ganz dreist.

Er wäre erfolgstechnisch gar nicht da, wo er sich aktuell befindet, wenn er jemand wäre der sich einer solchen Verantwortung bewusst werden und dieser auch gerecht werden könnte. Wo setzt man da jetzt den Hebel an?

Mike
2 Monate zuvor

Selten so ein blödsinn gelesen. Der typ ist gamer und wieso muss sich jeder der eine große reichweite hat in irgendeiner form politisch äußern? Der der es machen will soll es machen und wer nicht soll es halt nicht machen. Nur weil man sich nicht öffentlich GEGEN RECHTS ausspricht, ist man selbst rechts? 😂😂 lasst mal die politik politik sein meine güte. Wenn ihr das Bedürfnisse verspürt euch gegen irgendwas aussprechen dann tut es. Verlangt es aber nicht von jedem anderen. Denn zu sagen man muss seine Reichweite nutzen um dies und das zu sagen ist absoluter blödsinn. Wie gesagt Konsorten wie sie und böhmermann sollen es tun aber dann bitte die die es nicht tun in ruhe lassen.

Vallo
2 Monate zuvor

Weißt du selbst überhaupt worüber du schreibst. Mit „Verantwortung übernehmen“ heißt es nicht nur, sich politisch zu äußern, sondern da gehört auch sein Auftreten, was er sagt und wie er sich gibt dazu.

Da hat Ralle recht, Montana kann und wird dem niemals gerecht und das ist besorgniserregend. Aber das ist auch der Grund warum er so „Berühmt“ ist.

Phil
2 Monate zuvor

Mike hat schon recht mit dem was er schreibt, auch wenn er dabei sogar einige Punkte überhaupt nicht in Betracht zieht oder erwähnt.
Du bist ganz offensichtlich der jenige der nicht weiß worüber er redet…

Du sagst „Verantwortung übernehmen“. Ok setzten wir mal da an.
Gibt es für Dich einen Unterschied zwischen übernehmen und übertragen? Ich kann etwas freiwillig übernehmen (eine Aufgabe, eine Verantwortung oder sonst was) – oder ich kann eben irgendwas übertragen bekommen was ich nicht freiwillig möchte.
Es ist der bequemste und einfachste Weg Menschen eine Bürde aufzuerlegen um die eigene Verantwortung beiseite zu schieben.
Woher soll diese „Mystische“ Verantwortung denn kommen von der ihr alle sprecht? Hat Montana diese irgendwann angenommen, -hat er irgendwann kommuniziert das er die Verantwortung für seine Zuschauer übernehmen möchte oder ist das ein Hirngespinst der Menschen die meinen das jeder der in irgendeiner Form eine größere Anzahl von Menschen durch welche Plattform auch immer erreicht, automatisch auferlegt bekommt .

Ich hab mir nun ein paar Sachen von ihm angeschaut um mir ein ungefähres Bild von ihm machen zu können. Ich denke er ist ein sehr schlichter Geist, -ohne großes Interesse an Gesellschaflichen Themen. Er scheint einfach nur sein Ding machen zu wollen und das ist auch völlig in Ordnung .
Dieses ganze dämliche Gutmenschen Gequatsche à la „weil er in der Öffentlichkeit steht hat er Verantwortung zu übernehmen“ ist doch wirklich der größte Bullshit… Jeder Beitrag, jedes Video was wer auch immer veröffentlicht steht in dem Moment der Öffentlichkeit zur Verfügung -trägt der jenige nun die Verantwortung für jeden der es liest oder anschaut?

Mich nervt dieses weichgespülte wischi-waschi Gerede von Verantwortung übernehmen. Vor allem vor dem Hintergrund betrachtet wer das sagt… Mal ganz abgesehen von den vielen Mitläufern die es einfach nur nachplappern weil es eben gesellschaftlich momentan total „en vogue“ ist, -sind es oft die Eltern die in ihrer Erziehung schon viele Jahre zuvor völlig versagt haben und nun in irgendwelchen dubiosen Vorbildern der Kids die Schuldigen sehen das sie so verkorkst sind.

Die Schuld bei anderen zu suchen ist ja auch keine neue Erfindung… Bloß nicht selbst Verantwortung übernehmen, weder Eltern noch Lehrer noch Politiker – ja quasi fast die gesamte Gesellschaft hat nicht begriffen das Bildung „kein Menschenrecht“ ist… – Der Mensch hat von Natur aus einen Verstand bekommen und somit ist es eine „hol-schuld“ sich wissen anzueignen, jeder trägt für sich ganz allein die Verantwortung dafür! Entweder man möchte es und tut es, oder man lässt es eben bleiben und hat ganz einfach Pech gehabt……..

Wenn Kinder, junge Erwachsene oder Erwachsene selber, nicht bereit dazu sind dann haben sie selber Schuld und nicht irgendein YouTuber oder vermeintlicher TV Star! Nicht TV, Radio, Zeitung oder Internet, die die seltsamstem und/oder dubiosen Zeitgenossen an die Oberfläche befördern sind das Problem, -nein, wir sind es selber die lernen müssen diese Dinge auf eine gesunde Art und Weise zu filtern.

Ralle
2 Monate zuvor

OMG Bleib doch mal beim Thema. Mir ist völlig egal welche Eltern wen auch immer verkorkst haben oder was Dich nervt an den Dingen die angeblich gerade „en vogue“ sein sollen. Das steht hier einfach nicht zur Debatte und interessiert hier auch keinen. Und wenn Du ein schlechtes Verhältnis zur Verantwortung im Allgemeinen hast ,ist das ziemlich traurig, wo das doch ein ziemlich zentrales Thema im Leben eines jeden Menschen ist.

Phil
2 Monate zuvor

Da Du lediglich nur ein weiterer Patient bist der Zusammenhänge nicht mal im Ansatz begreifen kann (das bestätigen auch Deine beiden nachfolgenden Kommentare ganz deutlich) , halte ich mich diesmal kürzer.

Es ist nicht zentrales Thema? Warum? Weil Du Dich dann mit mehr als Deinem albernen Gedankenkonstrukt auseinandersetzen müsstest?
-Keine Argumente, kein durchdachter Ansatz auf dem eine Unterhaltung aufbauen könnte. Lediglich die wage Vorstellung in Deinem Kopf was richtig und was falsch ist…
Und bevor Du Dich noch weiter blamierst, ließ erst einmal nach was Moral und totalitär bedeutet anstatt diese Wörter für ein dämliches Scheinargument zu missbrauchen nur um hier als white knight glänzen zu können. Deine indokrtrinierte Ideologie in allen Ehren aber außer der Tatsache das es leider nur gespenstig Naiv ist, ist sie ansonsten unbrauchbar.

Ralle
2 Monate zuvor

Und das hier ist jetzt „Beleidigungs- und Diffamierkarte“ welche immer gern ausgespielt wird, wenn einem die Argumente ausgehen oder man schlicht zu faul ist eine gepflegte Diskussionskultur zu pflegen. Damit ist die Frage wer sich hier mit seiner Diskussionskultur blamiert noch lange nicht beantwortet.

Und es ist nicht das zentrale Thema weil Du mit Deinem vorherigen Kommentar dermaßen ausschweifst, dass es schlicht zu sehr ausufert. Du beziehst hier Faktoren mit ein, welche vielleicht ganz indirekt irgendwann einmal eine Rolle gespielt haben könnten, aufgrund der mangelnden Kausalität aber nur sehr wenig oder gar nichts zu diesem Thema beitragen. Außerdem spricht aus Deinen Zeilen eine Menge Hass, was wiederum Deine zwei letzten Kommentare eindeutig belegen. Und ich bezweifle, dass das ein gute Diskussionsgrundlage ist. Wenn Du bereit bist vernünftig zu diskutieren, stehe ich Dir gern zur Verfügung.

Phil
2 Monate zuvor

„Beleidigungs und Diffamierkarte“?
Liegt wohl eher daran das Du ein zart beseeltes Pflänzchen bist und scheinbar nicht so gut damit umgehen kannst wenn jemand mal nicht den Kuschelkurs einschlägt…

Wie dem auch sei, das mir die Argumente ausgehen würden ist natürlich völliger Unsinn. Das ich mit Dir keine Unterhaltung führen möchte/brauche hat zwei Gründe.
Zum einen liegt es daran das Du offensichtlich noch sehr jung bist und momentan die Einstellung vertrittst die Welt durch Deine ideologischen Ansichten besser machen zu müssen…
Ich sehe Deine „Mission“, -und das ist auch völlig ok. Doch igendwann wirst Du vielleicht verstehen das es eben nicht darum geht was Du oder ich für richtig halten, sondern ganz pragmatisch nur darum zu erkennen was realistisch umsetzbar ist und was eben nicht, und erst danach folgt das -wie!. Deine ideale Vorstellung wie Menschen sich zu verhalten haben mag vielleicht ganz nett und edelmütig gemeint sein, aber dieser Gedanke existiert dennoch nur als ein „Idealbild“ in Deinem Kopf. Mehr ist es leider nicht…
Ich kann Deine Einstellung verstehen, das meine ich wirklich so, aber momentan sieht die Sache nur leider so aus das Du in meinen Augen nur ein leeres weißes Blatt Papier bist welches erstmal beschrieben werden müsste (eine Metapher dafür das Dein Erkenntnis Stand momentan unbrauchbar ist um eine sinnvolle Unterhaltung zu führen).

Und das Dir mein Text ausschweifend erscheint liegt lediglich daran das Deine Generation daran gewöhnt ist immer eine schnelle, einfache und bequeme Antwort auf jegliches Thema finden zu müssen. Leider sind die antworten grade im Bezug auf gesellschaftliche fragen oftmals alles andere als einfach und „kurz formuliert“.
Wenn Du also bereit sein solltest etwas neues zu lernen und dabei den Umstand annimmst, das Gesellschaftliche Themen nicht mal so eben in wenigen Sätzen erklärt werden können kannst Du Dich gerne nochmal melden. Ich kann Dir (sofern Du aufgeschlossen bist) zwei Links geben die Du Dir bei Gelegenheit mal anschauen und durchlesen kannst. Wenn nicht ist das natürlich auch ok da ich weder einen Vor- noch Nachteil davon haben werde ob Du es tust oder nicht.

Ralle
2 Monate zuvor

Was bin ich denn nun? Ein Idealist oder ein ideologisch fehlgeleitetes, weißes und unbeschriebenes Blatt?
Dafür, dass Du mit mir keine Unterhaltung führen möchtest, schreibst Du ja doch wieder einen ausschweifenden Text zurück. Dieses Mal sogar um mir mitzuteilen wer ich bin und wie ich unsere Gesellschaft zu verstehen habe.
Also in Deiner Selbstwahrnehmung befindet sich ein gehörig großer blinder Fleck. Ich weiß nicht was Du bisher im Leben erlebt hast und was Dich zu so einer resignierenden Einstellung geführt hat. Das tut mir sehr leid und das meine ich wirklich so. Eine derart schwarzseherische Lebenseinstellung hat nur noch wenig mit Pragmatismus zu tun. Und das Dir die Argumente ausgehen, scheint ja doch kein Unsinn zu sein. Lese ich doch in Deinem letzten Kommentar auch wieder nur Mutmaßungen und ziemlich anmaßende Unterstellungen. Und so kannst Du Dir die Links, welche Du mir in einem leicht narzisstischen Anflug angeboten hast auch verkneifen. Da greife ich lieber auf meinen eigenen Erfahrungsschatz zurück, welcher wesentlich reichhaltiger ist, als Du es wahr haben willst. Tut mir leid, aber ich scheine so gar nicht in Dein Weltbild zu passen und das empfinde ich als einen echten Segen.

Phil
2 Monate zuvor

Ich habe „leeres weißes Blatt Papier“ gesagt, von unbeschriebenen war nicht die Rede, ich hab es in Klammern sogar noch versucht zu erklären, aber der Versuch war mein Fehler. Mit Deiner Antwort zeigst Du mir Dich so wie ich Dich auch eingeschätzt habe… Vielleicht denkst Du eines Tages mal darüber nach und verstehst es doch 👍

Lana Letsif
2 Monate zuvor

So ist das eben in diesem Land. Du musst dich ständig distanzieren, sonst schieben sie dich sofort in die rechte Ecke. In dieser Demokratie ist es dir nicht gestattet unpolitisch zu sein. Du musst jedes deiner Worte auf die Goldwaage legen und missverständliche Formulierungen tunlichst vermeiden. Genau wie damals in der DDR, wobei dort die Sanktionen allerdings wesentlich unangenehmer waren, aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja auch noch. Es ist schlimm wie in den letzten 15 Jahren ein großer Teil der Bevölkerung auf „politische Korrektheit“ konditioniert wurde, wobei alles politisch unkorrekt ist, was nicht der Meinung der Regierung entspricht. Das Problem an dieser „Korrektheit“ ist jedoch, das man irgendwann ins Totalitäre abrutscht, wenn man sie durchsetzen will.

Ralle
2 Monate zuvor

Schon mal darüber nachgedacht dass es vielleicht wichtig ist diese „political correctness“ aufrecht zu erhalten weil die Menschen in den letzten, von Dir zitierten, 15 Jahren immer egozentrischer und ignoranter geworden sind.

Das mit der „Totalität“ gilt aber oft auch für beide Seiten, bedingt dadurch, dass viele Menschen nicht im Stande sind zu differenzieren oder gar die Fähigkeit oder den Willen zur Empathie besitzen.
Das sieht man wunderbar auch hier an dieser Diskussion.
Die eine Seite hängt Jan Böhmermann nur die Sucht nach Aufmerksamkeit um jeden Preis und das profilieren auf Kosten anderer im Rampenlicht stehender Personen an, während die andere Seite in Montana Black nur einen dummen Nazi sieht weil dieser sich angeblich mal mit irgend jemanden hat ablichten lassen, welcher einen Thor Steinar Trainingsanzug trug.
Das strotzt doch nur so von Totalität. Dabei liegt da soooo viel dazwischen, was von vielen Leuten hier gar nicht gesehen wird.

Ralle
2 Monate zuvor

Das ist eine sehr ignorante aber für die heutige Zeit wiederum sehr typische Antwort. Vor allem weil Du offensichtlich nicht verstehst, was es in dieser Situation bedeutet „Verantwortung zu übernehmen“.

Wenn Du jemand bist zu dem viele Leute/Kids oder alles dazwischen aufsehen oder in irgend einer Form Deine Anhänger sind oder Dir einfach nur regelmäßig zuschauen, dann hast Du automatisch die Verantwortung etwas Gutes mit dieser Aufmerksamkeit zu machen. Tust Du es nicht und lässt diese Chance vorbei gehen ist es genau so, als wenn Du diese Aufmerksamkeit missbrauchst. Das klingt furchtbar idealistisch und das ist es auch. Es wäre aber der moralisch gesehen einzig richtige Weg.

halv
2 Monate zuvor

Ich habe keine Ahnung wer dieser MontanaBlack ist und wieso er für das Zocken von Computerspielen Geld bekommt. Er sollte lieber zu mir auf die Baustelle kommen, denn hier vergreißen die Facharbeiter und der Mangel an Arbeitskräften ist mehr als offensichtlich. Komm Arbeiten, ich brauche kräftige Hände die mir beim Kabeltrassen bauen helfen.
Seit Jahren versuche ich Azubis einzustellen, mit gutem Geld. Aber nein, die zocken lieber, streamen oder schauen andere beim Zocken zu. Irgendjemand verdient sicherlich Geld damit, doch außer einem „recreational“-Faktor gibt es hier keinen Mehrwert. Somit ist der Nutzen für die Gesellschaft kaum zu erkennen. Immerhin könnte dieser Herr auch seine Reichweite für das Bauen von Krankenhäusern oder Rettungsstationen nutzen.

Böhmermann hat mich hier aber auf etwas hingewiesen, das mir so noch nicht bewusst war. Jugendliche und junge Erwachsene sind leider zu leicht zu beeinflussen und zu manipulieren. Diese Erfahrung durfte ich mit meinen Kindern selber machen.
Und somit stimme ich Böhmermann im Kern zu. Jemand der, ob durch Twitch, Youtube oder Mixer, so eine gewaltige Reichweite hat, hat mMn eine sehr große Verantwortung.

Leider, leider ist die Kritikfähigkeit, welche auf eine vernunftsbasierten Urteilsbildung basiert, bei der Generation Z nicht mehr stark ausgeprägt. Alles wird ohne Vorfilter konsumiert und akzeptiert. Und da liegt mMn tatsächlich eine Gefahr… und Jan Böhmermann hat diese erkannt. Alles wird geglaubt, verifiziert wird kaum. Das macht anfällig.

N0ma
2 Monate zuvor

Lies mal die alten Griechen, deren Texte sind mittlerweile 2000 Jahre alt, die schreiben das gleiche über ihre Kinder, teilweise wortwörtlich wink
Das Problem ist daraus erwächst heutzutage so eine Filtermentalität, um auch ja allem vorzubeugen filtern wir doch perse alles weg, wir könnens ja. Das Ergebnis ist aber eine Meinungsdiktatur. Das wiederum führt schneller in eine echte Diktatur als laissez-faire. Der Hauptgrund für rechte Ansichten sind soziale Probleme in der Gesellschaft, also Arbeit Geld usw und nicht dumme Sprüche unter Jugendlichen.

davux
2 Monate zuvor

Das sieht man dann, wenn die Rotte mich belagert, weil ich vorgeschlagen habe Flüchtlinge im Ort aufzunehmen. Alles nur dumme Sprüche, und ja, es gibt ja sonst scheinbar nichts zu tun.
Ich beobachte mitunter, dass es Kreise gibt, gerade unter Jugendlichen, wo es einfach cool ist rechts zu sein. Über „Kanaken“ her zu ziehen ist in weitem Sinne rassistisch, schon den Gebrauch solcher Ausdrücke sollte man bei sich außerordentlich hinterfragen, auch wenn der Basketball-Coach gerne mal seine Sprüche klopft. Man kann es wieder verlernen, so wie man es mal gelernt hat.
Nun ist es aber nicht klar verboten sich rassistisch zu äußern. Deshalb fühlen sich viele eher persönlich in ihrer Meinungsfreiheit angegriffen, obwohl sie beleidigend waren, was sie wiederum nicht einsehen. Kommt dann noch Ausgrenzung aufgrund von Äußerungen und Gedankengut dazu, dann fehlt wahrscheinlich nicht mehr viel zu gewalttätigen Neigungen.
Rechte Gesinnungen, oder nennen wir es Einstellungen, sind seit jeher bei uns nicht weniger geworden über die letzten Jahrzehnte. Wir haben das Problem, dass die Einflüsse von Nationalsozialisten nach dem zweiten Weltkrieg auf wichtige Teile unserer Gesellschaft nicht abgenommen haben, insbesondere auf die Justiz. Im Falle von Jugendlichen kommt der Einfluss meines Erachtens nicht von irgendwo, aus Geldsorgen oder das Fehlen einer Arbeit. Da gehört noch etwas mehr dazu. Zum Beispiel jemanden auf Youtube, der mir erzählt, dass für mich kein Geld und keine Arbeit da ist, aber für Flüchtlinge.
In diesem Fall posiert jemand mit rechter Symbolik auf Fotos, den ich ganz toll finde. Die Klamotten gefallen mir und die Leute in meinem Bekanntenkreis, die ähnlich rumlaufen, genießen Respekt; etwas was mir fehlt.
Dieser Streamer ist längst über dumme Sprüche unter Jugendlichen hinaus. Das ist hier gerade das Problem. Und er scheint sich nicht bewusst zu sein, was für Duftmarken er setzt.

Michael Doley
2 Monate zuvor

Das Thema ist einfach nur unnötig. Ich selbst schau bereits seit längerem die Videos von Montanablack. Nichts an seiner Art lässt einen nationalsozialistischen Eindruck zurück. Allein sein Freundeskreis ist ein Beweis dafür, dass er ein kein Nazi ist. Die „rechten Gesinnungen“ entstehen mit Sicherheit nicht durch solche YouTuber/Streamer. Das kommt von Erziehung und Freundeskreis. wink

Tiicrown
2 Monate zuvor

Möchtest du vielleicht dazu noch alle Tänzer, Golfer, professionellen Schachspieler, Fußballer, Schauspieler, Sänger, Schriftsteller oder unsere lieben Leute hier von der Seite etc dazu bekommen oder sollen in die Richtungen gehen die du beschrieben hast?

Tut mir leid aber, jeder hat die freie Entscheidung was er tut und wie er sich einbringt in die Gesellschaft. Und streamer tun das genauso wie andere. Ich war 8 Jahre beim Bund und diverse streamer, haben mir nach einer harten Zeit immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und mir so neue Kraft für den nächsten Tag gegeben, wie es die Seite hier tut, wie es Sänger tun oder andere in solchen Bereichen wie oben aufgelistet. Alles hat seine Berechtigung.

Ich wünsche dir, das du Azubis findest die du brauchst und die den Job lieben werden.

Franzl
2 Monate zuvor

Ich weiß ja nicht wie jemand, der an schwere Arbeit und gutes Geld glaubt von „vernunftbasiert“ reden könnte, denn nach meiner Erfahrung ernähren sich solche Leute schlecht, trinken viel Alkohol, haben ihr ganzes Wissen aus der BILD und kommunizieren nahezu ausschließlich über angreifende Sprüche und Phrasen. Das werfe ich nicht vor, sondern schulde es der oft wirklich schweren Arbeit und der damit einhergehenden Sehnsucht nach Entspannung! Das hat aber keine Zukunft, zumal es auch nie die Anerkennung bekam die es verdient. Sicher einige Dinge klingen vernünftig. Aber wer in Böhmermann Verantwortung erkennt, dem mangelt es schlicht an Klarheit. Nochmal, das ist kein Vorwurf sondern auch logisch, weil keine Zeit zum Denken. Aber jemand muss es ihnen sagen, die ÖR handeln absolut nicht verantwortlich, die Zeiten sind klar vorbei: Böhmermann, Heute-Show und Umweltsau sind nur die offensichtlichsten. Sie sind mit dem Verlassen auf alte Institutionen auf dem Holzweg und irren schlicht wenn sie denen weiter kritiklos glauben. Aber von mir ein Danke, dass sie natürlich völlig unterbezahlt einen harten Job machen, der noch(!) absolut nötig ist. Oder sind sie etwa nur der im Büro und auf der Baustelle Ansagen machende, der mehr Geld als die Arbeiter bekommt?

Alzucard
2 Monate zuvor

Ich hasse Montana Black, also kann ich dazu nicht viel sagen. Gucke mir seine Videos nicht an und schon ganricht den Stream.
Was ich aber bei sowas bemerkt habe ist die Wortwahl vieler Personen, die seine Streams gucken und deren Verhalten. Ich will denen dann immer einmal Deutsch unterricht geben. Das klingt einfach total assozial, selbst wenn der Charakter komplett in Ordnung ist.
Ich will sie dann immer anschreien wie sie reden.

Das ist jetzt nicht die gesamte Community von ihm, aber doch einige. Und naja er redet halt auch so.

Platzhalter
2 Monate zuvor

Twitch hat regeln, siehe z.b. die Weiblichen Streamer News hier in der Vergangenheit. Aber solange die Streamer sich an diesen Regeln halten, machen sie was sie wollen.

Was Jan hier meint: Es sollte eine Altersgrenze geben damit nur geistige gefestigte Jugendliche zuschauen. Aber Twitch hat keine Ab12+ Regel

Leya Jankowski
2 Monate zuvor

Es gibt bei Twitch schon Regeln, die sich auf das Alter beziehen:
Die Dienste von Twitch stehen Personen unter 13 Jahren nicht zur Verfügung. Wenn dein Alter zwischen 13 und 18 Jahren (bzw. zwischen 13 und dem Alter der Volljährigkeit im Land deines Wohnsitzes) beträgt, kannst du die Dienste von Twitch nur unter Aufsicht eines Elternteils oder gesetzlichen Vormundes nutzen, der diesen Nutzungsbedingungen zustimmt. https://www.twitch.tv/p/de-de/legal/terms-of-service/
Das ist natürlich nicht all zu schwer zu umschiffen. Sowas könnte man eben nur kontrollieren, wenn es eine Ausweispflicht gäbe. Genauso gibt es auch immer noch genug Eltern, die nicht richtig verstehen was auf der Plattform passiert und sich sicher auch nichts dabei denken, wenn die Kinder da zugucken.

Platzhalter
2 Monate zuvor

Genau das wollte er wohl verdeutlichen.

(Um mal meine Aber… Seite zu schreiben)

Aber, wenn ich so die Kommentare hier so lese sind die meisten älter und trotzdem sehe ich „hasse“ und andere Schlüsselwörter hier und da

Auch Alter schützt vor Tohrheiten nicht, lasst uns vernünftig bleiben und verhalten liebe Leser/in

Leya Jankowski
2 Monate zuvor

Nö, Alter ist wirklich kein Maßstab für geistige Reife und einen respektvollen Umgang. Ich habe schon öfter jüngere Leute im Stream gehabt, die super lieb und höflich waren. Oder auch schon mal Eltern, die zusammen mit ihren Kindern zuschauen und dann für die Kinder im Chat mal eine Frage stellen oder um etwas Bitten. Geht definitiv auch anders wink

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Das stimmt, allerdings gibt es auch Pubertärende die den Intellekt einer Fliege haben😉 und keinen Spaß verstehen und alles extrem Ernst nehmen und da können sich ganz schnell extreme Dinge hochschaukeln sowie passieren…
Kleines Beispiel: Berlin wo es wegen 2 Streamern eine Massenschlägerei gab…🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

RyznOne
2 Monate zuvor

Im Kern hat er recht aber das verstehen leider nicht alle die es sollten smile

Alex
2 Monate zuvor

Im kern trifft er eine verleumderische Aussage ohne auch nur einen einzigen wirklichen Beweis anzuführen. Das Grundproblem hätte man aauch behandeln können ohne dabei auf Spezielle Streamer einzugehen.

RyznOne
2 Monate zuvor

Ich habe viele Menschen durch Gaming kennengelernt die echt was im Kopf haben und sich nicht nur per Controller definieren, weil sie für sich und andere sorgen hauptsächlich.
Leider überwiegt jedoch der Teil der überemotional und persönlich im Bereich Gaming reagiert und sich per Controller definiert. Und eben hier trifft seine Aussage absolut den Kern. Streamer haben Reichweite und viele davon weniger Niveau als die BZ und das mag schon was heißen. Alleine das der größte streamer auf twitch keinen Abschluss in der Schule hat, noch keinen gehaltvollen Kommentar abgegeben hat und nur lästern kann spricht Bände.
Und damit meine ich nicht besagten Montana Black, sondern Turnschuh wink

Karnisas
2 Monate zuvor

Alex komm mal runter, die ursprüngliche Aussage von Böhmermann war straight up gehirnkotze. Aber er hat seine Aussage ja jetzt revidiert und wollte am Ende des Tages nur sagen das Streamer eine Verantwortung haben und sie die wahrnehmen müssen ob sie wollen oder nicht. Ich seh das Problem nicht warum du es dir jetzt scheinbar zu Lebensaufgabe gemacht hast allen die Böhmermanns Aussage irgendwo (egal auf welcher weise) zustimmen anzugreifen.

So kein plan ich schaue Monte nicht aktiv im Stream zu aber ich habe einen Follow bei ihm auf Twitch und ich schau einige seiner Videos, mir ist nichts in Richtung Rechts was Monte betrifft aufgefallen. Den Chat ignoriere ich meist aber das mach ich bei allen Streamern weil dort eben meist Menschlicher Abfall zu treffen ist. Was im Twitchchat abgeht kann am Ende des Tages aber auch Monte nicht beeinflussen außer eben unruhestifter wegzubannen. Zudem hat Monte als Streamer keinen Erziehungsauftrag ich für meinen Teil wusste schon recht früh mit was für Leuten man sich abgeben sollte und mit welchen nicht, das setzt aber vorraus das die Eltern den Kindern auch irgendwo beigebracht haben Gut von Böse zu unterscheiden, das es nicht gut ist Rechtsradikal zu sein, das es nicht gut ist Linksradikal zu sein etc. Das setzt aber vorraus das Eltern den Kindern das beibringen, man sollte bei Suche nach den Gründen für Gewalttaten nicht erst anfangen wenn sich das Kind von einem Streamer beeinflussen lässt. Die Suche hätte da viel früher beginnen müssen denn wenn ein Kind weiß „Radikal sein ist schlecht“ dann wird es sich intuitiv von solchen Leuten fernhalten.

Kurz gesagt Monte nicht rechts, Böhmermann nicht dumm (nach revidierter Aussage hat er auch recht) auch wenn die Suche nach solchen Rechtsradikal-Brandherden schon vor 10 Jahren in den Kinderzimmern hätte beginnen müssen.

Und bevor hier jemand meint ich wäre irgendwie Linkpopulistisch etc. Ich würde mich als Mitte-Rechts einstufen… ich wähle FDP und bin stolz darauf ein Deutscher zu sein aber werfe es niemandem vor wenn er eben eine andere Nationalität besitzt.

Cheers

Alex
2 Monate zuvor

Ich gebe dir absolut recht und mich triggern einfach diese Behauptungen ohne Beweise die hier geschluckt werden wie bunte Pillen, das ist das wirklich gefährliche, diese Leute sind einfach nicht besser als die Kids die sich von rechten Ködern lassen. Selbst nicht denken und andere für sich denken lassen ist das große Menschliche Dilemma.
Bei den Punkt mit der Familie, bin ich zudem absolut bei dir, da geschieht der Grundstein der Radikalisierung überhaupt erst zulässt, wurde mir aber hier auch schon gesagt, der Ansatz wäre falsch, lustiger weise von einem der Böhmhans nachredet ohne auch nur eine Aussage mit beweisen untermauert zu sehen.
Ist nen reiz Thema bei mir und hab zudem gerade lange weile und noch ne 12h Schicht vor mir.
Da bin ich besonders leicht entzündlich.

Karnisas
2 Monate zuvor

Schichtarbeit ist schmutz Feelsbadman

lIIIllIIlllIIlII
2 Monate zuvor

Gamergate ist keine willkürliches, zufälliges Phänomen. Es ist systematisch.

Das muss es schon allein deswegen sein, da Gaming mittlerweile keine Randerscheinung mehr ist, sondern Teil der allgemeinen Gesellschaft. Als solche spiegelt sie natürlich auch die Gesellschaft wieder und diese enthält nun mal radikale Elemente. Ob das nun religiöse Fundamentalisten, radikale Ideologen oder zelotische Philister sind spielt eigentlich keine Rolle.

Wer das nicht sieht, der will es einfach nicht sehen. MontanaBlack hatte einfach Pech, dass er als Repräsentant ausgewählt wurde. Das ergibt auf Grund seiner Platzierung und Reichweite aber durchaus Sinn. Abgesehen davon, dass seine Zuschauerschaft offensichtlich einen anderen tendenzielle Zusammensetzung hat, als zum Beispiel die von Gronk.

Wer 2 Minuten mal mit Verstand darüber nachdenkt, der kommt zu dem Schluss, dass es durchaus Sinn ergibt. Und es auch nur wenige, mir fällt spontan nicht mal eine andere ein, Optionen gibt, die ähnliches abbilden wie er.

Ob er das gut findet, ob er das forciert hat oder ob ihn das stört, spielt allerdings kaum eine Rolle. Um einen viel weiseren Mann als mich zu zitieren: „Mit großer Macht kommt große Verantwortung“. Wer nicht bereit ist sich seiner Verantwortung zu stellen, der sollte die Bühne verlassen oder darauf gefasst sein, dass es von Zeit zu Zeit jemand einen Eimer voll Kritik über seinen Kopf ausleert.

Alex
2 Monate zuvor

Richtig das Grundproblem besteht, nur hätte man das von anfang an Wertneutral und ohne “Repräsentanten“ führen sollen denn damit wird es albern.
Richtig Gaming ist mittlerweile ein Gesellschaftlich relevanter Punkt, und das angesprochene Problem ist eben ein Gesellschaftliches, nochmal, zu sagen Gamer könnten sich radikalisieren, weil es einige Idioten darunter gibt ist eben das selbe als würde man sagen, Fernseh Programm könnte radikalisieren, das schauen immerhin einzelne Idioten.
Es ist ein alberner Vergleich der mir seit den ersten Amokläufen die damit in vVerbindung gesetzt wurden gehörig auf die nerven geht, es wird an der falschen stelle angepackt weil es einfach und bequem ist.
Das sich jemand radikalisiert ist aber am ehesten im Nahen Umfeld und Elternhaus zu begründen, das würde aber zu viel selbstreflektion der Gesellschaft verlangen, das wäre ja anstrengend, also führen wir weiter Sinnlos debatten die niemanden weiterhelfen. Und genau dieser Punkt bringt mich auf die Palme.

Ralle
2 Monate zuvor

Sicher hätte man das Thema auch wesentlich allgemeiner anpacken können. Jedoch hätte es dann nicht so viel Gehör gefunden. Weder bei Montana Black selbst und schon gar nicht bei der Community. Ich denke über die Art und Weise dieses Thema ( welches unbestritten vorhanden ist) anzustossen, lässt sich streiten.
Jedoch kann ich Deine Forderung nach Beweisen nicht nachvollziehen. Man muss sich doch nur mal einen einzigen Stream (egal welchen) von ihm anschauen und sich nebenbei noch den Live Chat geben und die Dinge sind klar.

Alex
2 Monate zuvor

Hab ich bisher nicht wahrgenommen wenn ich den stream geschaut habe, sorry, zumindest nicht das man demuu Plattform geboten hat.
Idioten gibts überall, die werden aber auch von Mods weggebannt, was soll man noch zusätzlich tun, jedes mal nen Statement raus hauen? Finde ich überzogen, würde man nie fertig werden wenn man jeden Troll und Bot aufmerksamkeit schenkt. Am Ende liegt der Grundstein für Radikalisierung an ganz anderer Ecke, im nahen Umfeld und dem Elternhaus, da traut sich aber keiner ran, weil es zu kompliziert ist.

Ralle
2 Monate zuvor

Du hast es nicht wahrgenommen? Ehrlich? Kann ich mir nicht vorstellen. An anderer Stelle bist du ja viel sensibler was solche Vorkommnisse angeht. Wenn Jan Böhmermann bewusst provoziert um auf was hinzuweisen, ist das eine bodenlose Verleumdung. Wenn die ach so harmlose Community ihm den Tod wünscht oder ihm sonst welchen verbal- fäkalen Bodensatz schreibt, ist das was? Selbstverteidigung?
Auch die Reaktion eines Montana Black, indem er auf die Neidkarte setzt, zeugt wahrlich von geistiger Reife (Achtung Ironie). Du kannst mir doch nicht ernsthaft klar machen wollen, dass ein Montana Black hier Verantwortungsbewusstsein durchblicken lässt.
Und natürlich, sollte er Statements setzen. Am Anfang wären es sicher auch sehr viele, was aber abnehmen würde, wenn er verstehen würde wie wichtig das ist und wenn er verstehen würde wie man das richtig macht.

Alex
2 Monate zuvor

Beleidigung und Assoziale art ist aber schon etwas anderes als die hier herbeigeredeten Rechten Rekrutierungskommandos, nicht besser aber Idioten gibt’s überall, das Monte nicht der hellste ist, ist ne ganz andere Sache. Der hat zudem schon oft genug seinem Chat Kante gegeben, der sieht auch einfach vieles nicht weil es zurecht vorher von Mods weggebannt wird.
Das es halt Typen gibt die ihr Idol auf seltsame art und weise verteidigen, überhaupt ein Idol haben, gibt es ja wohl seit es die ersten Boybands gibt, ganz ehrlich, das niveau ist hier nur nochmal niedriger.
Ich will beweise für die angeblichen rechten Rekrutierer die ja bei Monte abfischen, nicht für Idioten, da kann ich in jeden Chat und jede Kommentar Spalte gehen und werde genug finden. Wir menschen sind nämlich alle irgendwo Idioten.

Ralle
2 Monate zuvor

Aber genau darum geht es doch. „Idioten gibt es überall.“ Dein Zitat. Je größer eine (irgendeine) Fanbase ist, umso mehr „Idioten“ sind auch da drin. Ergo ist es umso wichtiger, dass derjenige der hier der Grund ist, warum sich diese Fanbase trifft, auch eine gewisse, sich seiner Verantwortung bewussten, Vorbildfunktion einnimmt.
„Monte ist nicht der Hellste“ auch Dein Zitat, ist doch auch nur dort weil er so einfach gestrickt ist und somit ne Menge (sicher nicht alle) ebenso einfach gestrickte Menschen um sich schart. Und diese Menschen sind eben auch, durch ihre einfache Gestricktheit, sehr leicht beeinflussbar. Einfach weil sie extremen Meinungen nicht widersprechen können, weil sie es nicht besser wissen. An diesem Punkt kommen dann eloquentere Leute in diese Fanbase und graben dort viele, einfach Gestrickte, für ihren ideologischen Dünnpfiff ab. So läuft das! Die Entstehung aller Ideologien, beinahe jeder Religion und sonstiger Bewegungen basiert auf diesem Prinzip.
Das ist eine reelle Gefahr, ein wichtiges Thema was nur allzu gern kleingeredet oder schlicht nicht bemerkt wird.
Ich habe versucht diesen Post so wertungsfrei wie möglich zu schreiben. Das ist leider nicht wirklich realisierbar. Vor allem wenn es darum geht, wie der jeweilige Leser das auffasst.
Das es einfach gestrickte Menschen gibt ist ein Fakt. Wie warum oder weshalb das so ist, ist nicht Teil dieser Diskussion und wird von mir komplett wertungsfrei betrachtet.

Alex
2 Monate zuvor

Da gebe ich dir ja recht nur wäre mir noch nicht aufgefallen das irgendwer bei Monte abfischt, die sind da wegen Monte nicht wegen dem Chat oder anderem Zuschauern.
Das ist de Behauptung die Böhmermann aufgestellt hat, ohne beweise und erst hinterher mit dem Allgemeinen kram aus der Deckung kam als er Feuer abbekommen hat und sich sogar Oli Schulz entschuldigt hat. Es ihm jetzt als schlaues Kalkül nachzureden ist schon albern, der Typ legt es sich immer so aus das es ihm Passt und missbraucht für meinen Geschmack zu viel Satire und sarkasmus als Deckmantel seiner plumpen Angriffe.
Schon an anderer stelle gesagt, wer gute Satire will soll doch bitte beim selben Sender die Anstalt schauen, da lernt man wenigstens noch was.

davux
2 Monate zuvor

Das Konto von MontanaBlack ist schon zwei Mal wegen rassistischer Äußerungen gesperrt gewesen. Wie du hier permanent darauf rumreitest, es gebe keine Beweise dafür, dass er sich seiner Verantwortung nicht bewusst ist, hängt mir langsam zum Hals raus. Schon das Posieren auf Fotos ist doch wohl mindestens bedenklich. Andere haben dich darauf hingewiesen, dass man als Follower seines Streams schon taub und blind sein müsste, damit es einem entgeht. Was brauchst du noch? Sollte MontanaBlack wegen Verleumdung klagen? Ich bin echt gespannt, denn es gibt mehr als ausreichend Belege.
Der Stil von Böhmermann mag diskutabel sein, aber es ist keine Straftat. Anders sieht es bei den Äußerungen der Fans aus. Kann man deiner Ansicht wohl auch nicht ihm anlasten? Nun ja, aber eine klare Positionierung würde helfen, dass die Fans auch Einsichten haben.

Alex
2 Monate zuvor

Hier reißt du gerade so viele Sachen aus dem Kontext das ich nicht weiter drauf eingehe, außer, ja bei Beleidigung und co. Ist jeder selbst verantwortlich zumindest wenn Monte nicht dazu aufgerufen hat, Böhmermann ordentlich zu zu Spammen, wenn er das getan hat dann ist er verantwortlich, das würde aber einen Twitch Bann nach sich ziehen, weswegen ich nicht glaube das er das getan hat, wäre mir auch neu.
Ansonsten verweise ich auf die andere Antwort an dich vom anderen Kommentar.

TruEpL4y
2 Monate zuvor

In einem kurzen Clip meinte Montana Black dann noch: „Ich fordere niemanden auf zu beleidigen, das ist ganz klar. Aber wenn ihr das scheiße findet, was da gesagt wird, könnt ihr den Leuten gerne eure Meinung sagen.“

Ralle
2 Monate zuvor

Ich habe Dir schon vorher erklärt warum Jan Böhmermann handelte, wie er handelte und dass das sicher streitbar ist. Allerdings kannst Du Dich noch so sehr an diesen Strohhalm klammern. Es ändert aber nichts am eigentlichen Thema. Das Thema verschwindet ja nicht nur weil ein Jan Böhmermann mal wieder über die Stränge geschlagen hat. Das worauf er damit hinweisen wollte ist doch essentiell. Und ich Habe Dir auch schon erklärt, wie sowas dann passiert und das ein Montana Black hier automatisch eine gewisse Verantwortung darüber hat, weil die Menschen sich ja wegen ihn immer wieder versammeln. Wenn Du Dich aber immer wieder ans anfängliche Verhalten von Jan Böhmermann aufhängst, führt das hier zu nichts Produktiven mehr.
Von daher bin ich raus.

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Wie im Bericht von gestern, kann ich dir sagen, dass ich wirklich deiner Meinung bin und du Recht hast!
Das zeigt doch nur wieder, wie Herr Böhmermann sich jetzt versucht sachlich aus der Affäre zu ziehen, den Schuss hat er trotzdem losgelassen und das interessiert jetzt wieder niemanden, den Kern dieser Aussage hätte er auch genauso in seinem Podcast beschreiben können/sollen, ohne jegliche Namen von egal welchen Streamern zu nennen, jetzt hat er tatsächlich mal richtig Angst den Bogen überspannt zu haben und das hat er auch!!!
Warum denn nicht gleich diese Formulierung in seinem Podcast…
Schließlich merkt und hört man das in dem obigen Video sehr gut wie der eine schon sagt „das können wir so nicht sagen“…
Sorry, aber Thema verfehlt und keinerlei Entschuldung/en, direkt ablenken und was anderes behaupten, von wegen war so und so gemeint, bla bla bla…
Soviel mal wieder vom „Satiriker“ Böhmermann!!!
Kenne und schaue den Montana nicht und habe auch nur die Infos von ein paar mein-mmo Berichten hier über ihn gelesen und will den daher auch nicht verteidigen, da ich ihn gar nicht kenne, aber Böhmermann reitet teilweise auf Sachen rum, die er nicht versteht, sarkastisch/satitirisch/lustig/etc… rüberzubringen weil das nicht der Kern der Aussage des Podcasts war.

MeisterSchildkröte
2 Monate zuvor

Ständig dieser Neid Schwachsinn. Wenn man den Kern einer Aussage nicht versteht, spricht man neuerdings scheinbar von Neid.
Und soviele bellende Hunde hätt ich hier nicht erwartet. Ist nur schwer zu differenzieren wo man sie getroffen hat, bei der Gesinnung oder beim Alter.

Böhmerman vergreift sich gerne im Ton, aber anders findet heut zu tage ja auch erst gar keine Diskussion mehr statt. Weiß nicht ob das ungestüm ist oder Kalkül, aber am Ende hat man erreicht was man erreichen wollte.

Stephan Müller
2 Monate zuvor

Einfach die Community in die rechte Ecke zu stellen gehört sich nicht der kennt die Leute nicht mal richtig ( Jan ) und dass so zu behaupten aller unterste Schublade er ist einfach nur neidisch auf Monte , weil Monte viel erfolgreicher ist als dieser Hanswurst von Jan. Monte lass es dir nicht gefallen und mach den Typen fertig natürlich Rechtliche Schritte einleiten !.

Stephan
2 Monate zuvor

Hat er nicht. Er meint das Hardcore Nazis gezielt in seinem Stream versuchen, rechtes Gedankengut zu verbreiten. Weil eben Monte die Zielgruppe besitzt, wo Rechte leichtes Spiel vermuten.

Schlunz
2 Monate zuvor

Das war im zweiten Podcast.

N0ma
2 Monate zuvor

Und das weisste jetzt woher? Weil Böhmermann das gesagt hat, oh man. Ein simpler Screenshot hätte gereicht, wenns denn Gründe gibt. So bleibts aber nur eine unbegründete Verleumdung. Und in der Bevölkerung bleibt zurück Streamer = rechter Sumpf. Also ja genau das hat er gemacht.

Alex
2 Monate zuvor

Hast dudu beweise oder glaubst du Böhmermann einfach blind? Alberne Diskussion, es gibt keine Beweise weil es falsche Behauptungen sind.

Platzhalter
2 Monate zuvor

Im Moment erkenne ich nur „Hass“ gegen Streamer in deinem Posting. Fahr mal deine Klauen und Zähne runter

Alex
2 Monate zuvor

Da hast du aber gehörig etwas missverstanden, ich hab keinen Hass gegen Streamer? Wie kommst darauf oder meinst du das dass nur mein Argument wäre? Mein Argument ist schlicht das hier keiner Beweise bringt und einfach Behauptungen glauben schenkt.
Mich regt dieses Mindset halt ungemein auf das man ungeprüft aussagen glaubt, das ist nämlich tatsächlich ein Hauptgrund für Radikalisierung und sinnbefreite Vorurteile, das hilft halt keinem, vor allem nicht der Grundlegenden Diskussion, mit der ich btw. Absolut kein Problem hätte würde sie wertneutral geführt werden. So ist es halt albern.

Deleane
2 Monate zuvor

wer schaut auch schon solche streamer ? ich will content sehen und nicht wie sich jemand widersprüchlich immer wieder selbst belügt und auf cool macht nur weil er denkt das sowas cool ankommt….
letztens dieser kindergarten wegen madeira das war sowas von fremdschämend was da abging, ich hab nach 2 min den stream wieder ausgemacht weil mir das einfach zu dumm wurde, erwachsene die sich wie kinder benehmen und nur mimimimi machen question question question question

bitsteak
2 Monate zuvor

Der Kontext zu seiner These hätte schon im letzten Podcast kommen müssen, denn viele politisch neutrale oder auch linke fühlten sich dadurch vermutlich direkt in die rechte Ecke geschoben. Das polarisiert dann halt ungemein und verhärtet die Fronten nur noch stärker. Hier muss sich auch Böhmermann seiner Verantwortung bewusst sein. Die politische Radikalisierung ist nun mal Realität und wird durch vermeintlich weniger Grautöne im politischen Spektrum immer extremer. Nichtsdestotrotz steckt sicher viel Wahrheit in Böhmermanns Aussagen.

halv
2 Monate zuvor

Es sollte angemerkt werden, dass Herr Böhmermann auch ein „Agent Provocateur“ ist, wie er im Buche steht.
Über Jahre hat er versucht seine Zuschauer durch gezielte Provokation zu einem Paradigmenwechsel zu bewegen. Ich sehe hier Ähnliches.

Alex
2 Monate zuvor

Oh man dem Typ ist echt nicht mehr zu helfen, twitch und unreguliert? Zeigt nur wie wenig er sich wirklich damit auseinander setzt.
Ich sags nur nochmal, dem typen fehlt jegliche Selbstreflektion, sein schmähgedicht war ein gefundenes fressen für recht Akteure, aber die Gamer, die sind schuld.
Wir haben nicht (nur) in der Gaming Szene ein rechtes Problem, wir haben ein generelles Problem mit rechten Gedankengut, das hat genauso viel mit der Gaming Szene zu tun wie das rechte auch manchmal Brot essen.
So ein unreflektierter Blödsinn.
Streamer haben Verantwortung, aber Herr Böhmermann darf unterm Deckmantel der Satire alles ohne sich dafür verantwortlich zu fühlen, ist klar, so ein ekelhafter Selbstdarsteller.

Yux4000
2 Monate zuvor

Du hast sowohl hier, als auch in dem anderen Beitrag nichts verstanden, 6, setzen.

Alex
2 Monate zuvor

Dann erleuchte mich doch Herr Oberlehrer wo mein Denkfehler ist.

davux
2 Monate zuvor

Können wir uns vielleicht darauf verständigen, dass dieser Typ für pubertierende Kinder sicher kein gutes Vorbild ist? Mag sein, dass auch schlechte Vorbilder etwas gutes haben. Aber schau doch mal bitte die Bilder an, wer da auf Fantreffen um ihn herum steht. Jetzt sag mir, es hätte keinen Einfluss wie er redet, wie er sich gibt, wie er über andere Menschen redet, auf ebendiese Zielgruppe.
Mich erinnert es ein ganz kleines bisschen an Lutz Bachmann und wie er von seinen Anhängern verteidigt wird. Sicher, der Typ ist im Gegensatz zu Lutz Bachmann nicht mehrfach vorbestraft, aber der Typ stand auch schon vor Gericht und ist gesperrt worden. Es mag auch ein beliebtes Mittel sein eine Community aufzustacheln. Man denke an Marlene Mortler, die nach stumpfsinnigen Aussagen einen Shitpost erntet und sich damit erst recht bestätigt sieht („Was ist das für eine Lobby, die …“).
Legen wir das einmal beiseite. So darf uns ja gestattet sein, uns einen Eindruck zu machen. Und wenn ich die Tätowierer in meiner Stadt kenne, die Leute, die dort ein uns ausgehen, weiß, was die auf dem Kerbholz haben, dann fällt es mir schon sehr schwer diesen Typen anders wahr zu nehmen.
Besseres Beispiel als die vorangegangen ist wohl der Deutschrap seit den 2000ern. Nehmen wir doch glatt Kollegah. Wie oft hat er sich rechtfertigen müssen, wie ernst sind seine Entschuldigungen zu nehmen? Er bezieht sich auf Kunstfreiheit, aber in seinen Inszenierungen findet man zuhauf Anspielungen, die ihn besonders in den letzten Jahren gerade am rechten Rand beliebt machen. Der Deutschrap hatte großen kommerziellen Erfolg. Dann wurde das Dissen sehr populär. Die Leute versuchen sich heute mit immer mehr „krassen Scheiß“ zu überbieten. Damit verkaufen sie heute ihre Platten.
Jetzt wundert mich nicht mehr so sehr, warum er so eine treue Anhängerschaft in dem Bereich findet. Er ist im Grunde schon ziemlich krass und hatte ein krasses Leben. Buxtehude bietet sicherlich auch kein traumhaftes Umfeld um aufzuwachsen. Immerhin hat er es zu einer abgeschlossenen Ausbildung gebracht. Ich hatte aber schon mit Leuten mit der gleichen Ausbildung zu tun, die auf einer Droge hängen geblieben sind. Das hinterlässt Spuren. Leider auch bei denen, die (noch) keinen Kontakt dazu hatten.
Gut, wenn er heute offen darüber redet. Aber so etwas braucht seine Zeit um es zu verarbeiten. Er tut das anscheinend auch aktiv mit einem Gefolge von Millionen Followern. Nur sind diese eben nicht in der Lage das wirklich differenziert zu betrachten. Er hingegen sollte es in seinem Alter längst können. Ich denke diese flapsigen Bemerkungen von Böhmermann in dem Podcast waren ein guter Warnschuss, ziemlich überspitzt, wohl auch übertrieben, zu allgemein, falsche Wortwahl, aber es hat wohl auch den Richtigen zum Nachdenken gebracht.
Ich hätte mir gewünscht, dass es auch einen deutlichen Warnschuss beim Deutschrap gegeben hätte, bevor sich da so viele asoziale Mentalitäten auf den vorderen Chart-Plätzen befanden oder gerade bei jungen Jugendlichen so populär geworden sind. Vielleicht kannst du das kaum nachvollziehen, weil du selbst jünger bist, Alex, und vieles für dich ziemlich selbstverständlich und nur nicht so gemeint ist, aber mit viel Einfluss sollte meines Erachtens auch eine entsprechende Sensibilität für die eigene Verantwortung einhergehen. Und die fehlt oft, wenn die Kasse klingelt.

Alex
2 Monate zuvor

Punkt 1. Ich bin 30
Punkt 2. Ich habe nie gesagt das er ein gutes Vorbild ist, er gibt sich aber seit geraumer Zeit wenigstens etwas mehr mühe mit seiner Verantwortung, so gut er das eben kann.
Punkt 3. Es geht hier nicht darum wie Asozial Monte oder seine Community ist, es geht darum das Böhmermann unterstellt da würden rechte Kräfte dumme leute abwerben, das stimmt einfach nicht, deswegen hat sich Oli Schulz auch entschuldigt und direkt versucht gegenzulenken, Böhmermann macht sich damit lächerlich.
Punkt 4. Erreichen tut es genau die falschen, die jenigen die es erreichen sollte gehen in Abwehrhaltung und geben einen Dreck auf jemanden wie Böhmermann, die kann eben nur jemand wie Monte erreichen. Als vergleich, es gibt keinen besseren Suchtberater als einen ehemaligen Süchtigen.
Punkt 5. Fantreffen sind fantreffen, das ist was für kids und hängengebliebene, überzogene Fan Alüren gibt es sicher nicht erst seit es streamer gibt, wenigstens spührt er da seine Verantwortung hautnah.
Punkt 6. Deutschrap ist Schmutz, da gebe ich dir recht, zumindest dieser Image Rap, es gibt auch unglaublich viele sehr gute Künstler, würde aber jetzt zu weit gehen.
Punkt 7. Wir haben wichtigere Baustellen in Deutschland als diesen schund, unsere Regierung drückt sich seit Jahrzehnten immer mehr vor ihrer Verantwortung in dem immer mehr Privatisiert wird, da höre ich aber keine Aufrufe, nunja außer von denen die drunter leiden.
Gescheiterter Netzausbau, unterbesetzte Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, ein überforderter Polizeiapperat, Mangel an bezahlbaren Wohnraum durch Mietenwahnsinn, Willkür in Arbeitsagenturen und viele andere Dinge, aber das würde jetzt wahrlich zu weit gehen.
Soll nur ein Denkanstoß sein, deswegen kann ich einen Böhmermann nicht ernst nehmen und er ist eine Beleidigung für seinen Berufsstand. Es gibt wichtigeres und da liegt unter anderem ein Grund begraben warum nationalistische und rechte immer mehr zulauf bekommen.

Oldboy
Oldboy
2 Monate zuvor

Bei Punkt 7 hätte ich einen kleinen Einwand! Bei derzeit rund 45Millionen Erwerbstätigen in DE, ist es bitter zu sehen, dass ca 2Millionen (damit meine ich Monte Fans), zu einem Großteil, seinem Vorbild nacheifern könnten und somit dem Staat eher auf der Tasche liegen, anstatt dem Allgemeinwohl zu dienen. Das wäre dann schon ein Problem! Ist natürlich überspitzt ausgedrückt und spiegelt nicht die Realität wieder, ist aber ein mögliches Szenario und somit einen satirischen Denkanstoß wert… Ich denke mal, dass es Böhmermann um die bedenklich rasante Entwicklung, in dieser noch jungen Branche geht und klare Regeln hermüssen, um eine Verrohung der Gesellschaft zu vermeiden. Was heute mit zwei Millionen beginnt, kann in zehn Jahren , nicht überwindbare Probleme schaffen. Schau doch nur mal, wie viele Jugendliche, es nichtmal in Betracht ziehen arbeiten zu gehen und Jahre vor sich hinvegetieren! Das ist eine sehr bedenkliche Entwicklung, welche ein Monte nicht positiv beeinflusst.

Alex
2 Monate zuvor

Stell dir vor zum verrohen brauch es nichtmal einen Monte, das bekommt die Gesellschaft ganz alleine hin, denn das geschieht bereits, schon lange bevor Monte relevant war.
Daran schuld sind auch ganz andere Faktoren, deutschrap oder Monte ist da höchstens ein Ventil und eine Industrie die damit Geld verdient.
Würde aber jetzt zu weit abtriften belassen wir es dabei, das dass nicht hilft es besser zu machen, also Monte und Co.

Yux4000
2 Monate zuvor

Da hat wohl jemand aufmerksam das AFD Wahlprogramm gelesen, man kann dich nicht mal ernst nehmen so wie du dich artikulierst, mit 30 könnte man von dir schon etwas mehr erwarten.

Alex
2 Monate zuvor

Afd Wahlprogramm? Kenn ich nicht, brauch ich nicht, das sind Tatsachen.
Gibt aber nur meiner These recht, das die Aktuelle Regierung wirklich rechten Kräften damit absolut in die Hände spielt, Afd ist ein scheinheiliger Haufen, die gehen mit sowas nur auf Bauernfängerrei.
Und mein Lieber, auch wenn meine Artikulation nicht die beste war, weil ich ziemlich pissed war an dem Tag.
Von dir habe ich hier nicht ein Sinnvolles Argument gelesen, also halt den Ball mal schön flach.

Vinter
2 Monate zuvor

Es wäre ja fast schon amüsant, wenn es nicht so traurig wäre. Selbst hier in der Community bestätigen die ersten Reaktionen doch die Aussagen von Böhmermann. Es gibt ein Problem mit rechtem Gedankengut.

Stephan
2 Monate zuvor

Im Grunde sagt er nur das sich Streamer mehr Verantwortung übernehmen sollen, damit ihre Community nicht zur Keimzelle rechten Gedankengutes wird. Ich weis nicht was es da zu diskutieren gibt.

TNB
2 Monate zuvor

Vielleicht die Art und Weise wie Böhmermann das beim ersten mal gesagt hat? Der Ton macht die Musik und beim ersten Podcast mit den Anschuldigungen, war es einfach nur Peinlich und Cringe als er damit anfing. Er war einfach komplett planlos bei der Aussage und vor allem jetzt die Ironie dazu, zu sagen man muss auf Twitch vorsichtig sein was man sagt und man hat eine große Verantwortung … Da musst ich kurz hart lachen, da Böhmermann seine eigenen Ratschläge nicht befolgt. Einfach nur ein Suppenkasper den man echt nicht für voll nehmen kann.

Vinter
2 Monate zuvor

Interessant ist, dass sich offenbar so viele über Böhmermanns (durchaus diskussionswürdige) Art aufregen, aber den Kern seiner Kritik weitgehend ignorieren und nicht zum Thema machen wollen.

Alex
2 Monate zuvor

Weils Bullshit ist, als wäre die Gaming Szene das einzige Problem ich sehe tagtäglich rechte Idioten die in aller Öffentlichkeit rechte parolen verbreiten, aber die Gsmer die sind gefährlich, wir haben ein Generelles Problem mit rechten Gedankengut und radikalisierung, das hat sehr wenig mit Gaming oder Streamern zu tun.

Vinter
2 Monate zuvor

Bullshit? Wenn ich mir hier die ersten Reaktionen ansehe, sieht es eher nach getroffenen Hunden, die bellen aus. Oder anders ausgedrückt, warum wird vermieden, sich kritisch mit den Vorwürfen Böhmermanns auseinanderzusetzen? Mir begegnen ständig im Spiel diese 88er oder schlimmeres, aber noch mehr als in anderen sozialen Bereichen, wird es von den meisten als notwendiges Übel toleriert.
Das generelle Problem ist sicher da, aber wenn sich jede (kleine) Gemeinschaft wegduckt und die Verantwortung von sich weist, wird das Problem auch immer weiter bestehen bleiben…

Alex
2 Monate zuvor

Keine Ahnung wo du dich rum treibst, ich lese sowas nie und wenn kann man diese personen meistens auch melden, was man tun sollte. Wie gesagt ich streite nicht ab das es Faschisten unter Gamern gibt, aber das ist ein Genrelles Gesellschaftliches Problem, könnte man genauso sagen jeder Brot fresser muss sichich verantworten, Nazis essen auch Brot, es ist eine Bullshits debatte die an der falschen stelle ansetzt.

Vinter
2 Monate zuvor

Naja, dann schau Dir bei Steam mal Gruppen mit einschlägigen NaziCodes an. Und ich bezweifel einmal, dass Dir online noch nie ein Gamer mit dem Code 88 im TAG untergekommen ist.
Und Böhmermann hat auch nicht alle Gamer generell unter Generalverdacht gestellt, sondern eben ein Teil der Community von MB kritisiert und ihn eben an seine Verantwortung erinnert. Die Art von Böhmermanns ursprünglicher Kritik mag diskussionswürdig sein, aber der Kern der Kritik ist absolut richtig.

Alex
2 Monate zuvor

Entschuldige aber ich hab noch nie bei Monte im Stream jemanden gesehen der in irgendeiner weise versucht rechtes Gedankengut zu verbreiten. Deswegen ist die Kritik Bullshit, ich glaube auch nicht das du jemals einen Stream lange genug geschaut hast um das zu bewerten, ich denke du schluckst hier einfach was Böhmermann behauptet. Zudem der Chat so schnell durchläuft, was im chat steht interessiert da keine Sau.
Und in den Spielen die ich spiele seh ich sowas nie, früher bei CoD 1’kam das öfter vor ja aber oh schreck da gabs noch keinen einzigen Streamer, das ist kein aktueöles Problem sondern das gab es schon immer nur ist es durch parteien wie Afd und co mittlerweile “Salonfähig“, rechte Gesinnung wird im Elternhaus antrainiert, wenn du dafür nicht empfänglich bist, kann dir auch kein Idiot in nem Chat die Rübe Waschen. Komplett falsche Causale Zusammenhänge werden hier gestrickt. Die Probleme sitzen in den Wohnzimmern und schimpfen sich Eltern, nicht bei Twitch.

Stephan
2 Monate zuvor

Naja, es geht halt um junge beeinflussbare Jugendliche und diese findet man häufig in der Gamingszene… Ich geb dir insofern recht das es noch woanders viele Baustellen gibt aber das ist kein Grund diese hier zu ignorieren.

Vinter
2 Monate zuvor

Absolut richtig. Und das ist ja auch Böhmermanns grundsätzliche Aussage, die wohl von vielen Gamern bewusst missverstanden werden will. Auch Leute wie MontanaBlack haben eine Verantwortung im Rahmen ihrer eigenen Community, gerade wenn sie aus leicht beeinflussbaren Jugendlichen besteht. Wenn Leute wie MB das aber nicht erkennen wollen, sind sie eben auch mindestens zu kritisieren…

Alex
2 Monate zuvor

Der größte teil rechtsradikaler Orientierungsfindung findet im Häuslichen Umfeld statt, das ist fakt, zudem wirft dieser Vorwurf immer noch auf das Monte oder andere Streamer ihre Comunity mit rechten Gedankengut manipulieren würden und das ist schlicht falsch für solches Gedankengut bekommt man sehr schnell einen Bann auf twitch.
Das ist die Idiotie an dieser Diskussion.
Monte nimmt seine Vorbildfunktion mittlerweile schon ernst, gerade deswegen ist der Vorwurf Blödsinn.

Vinter
2 Monate zuvor

Keine Ahnung, woher Dein faktenbasiertes Wissen herkommt. Aber sich auf das häusliche Umfeld zurückzuziehen, ist bei so einer Diskussion natürlich bequem und ist nichts anderes als das Pfeiffen im Walde. Davon abgesehen spielen Social Media bei der Radikalisierung mittlerweile (seit einigen Jahren eigentlich schon) eine entscheidende Rolle. Und ja, MontanaBlacks Kanal fällt auch darunter…

Alex
2 Monate zuvor

Sicher spielt das eine Rolle, bei Kids und menschen die nie gute und gefestigte Werte vermittelt bekommen haben, die kann aber auch jeder x beliebige Manipulieren, und nein das ist nicht bequem sondern das ist die realität. Bequem ist es fremden eine schuld zu geben die leicht ins Profil passen oder zu biegen sind, gegen die man eventuell sogar noch eine Abneigung hat.
Und nein Monte gehört nicht dazu, weil nochmal, da keiner rechten Bullshit verbreitet und wenn wird er weggebannt, solcher bodensatz probiert sich überall zu profilieren.
Sogar bei unserer Mahnwache für frieden, als die Ukraine Kriese los ging, wurde damals von diesen Schmutz unterwandert. Die versuchen es überall, die sind das Problem nicht ein Monte, da könntest du sonst jetzt jeden Streamer zur Verantwortung ziehen.
Und diese kommen dieser Verantwortung alle nach, müssen sie, ansonsten bekommen sie Banns, was ist daran so schwer zu verstehen?!

Schlunz
2 Monate zuvor

Aber das Problem an der Kritik, zumindest für mich, ist doch, dass sie völlig unprovoziert kam. Ist es denn so, dass es rechte Gruppierungen unter MB’s Fans gibt oder dass sich Leute da radikalisieren? Gab es irgendeinen Vorfall auf den Böhmermann eingeht? Zeigt MontanaBlack kein Verantwortungsbewusstsein? Oder stellt man da Leute unter Generalverdacht und nimmt MB’s Namen in den Mund um eine größere Reichweite zu bekommen?

Ralle
2 Monate zuvor

@Schlunz Natürlich will Jan Böhmermann eine große Reichweite. Einfach auch damit sein Hinweis auf eine reelle Gefahr hin, genügend Leute erreicht. Damit ein Montana Black (Stichwort Reichweite) vielleicht auch anfängt mal nachzudenken.
Jan Böhmermann hat sein Ziel bereits erreicht. Die Inception ist gesetzt. Die Leute diskutieren darüber. Das was bisher kein Thema war, wird zu einem. Auf einmal gibt es ein Pro und ein Contra und die Leute denken über beide Seiten nach. Das ist doch schon mal was.

Ralle
2 Monate zuvor

Alex Also entweder Du nimmst das zu persönlich oder siehst das zu allgemein. Jan Böhmermann‘s Hinweis ist einfach nur korrekt. Und das hier über die Gamerscene geredet wird bedeutet ja nicht, dass es nur hier so ist. Sie wird aktuell eben nur als Beispiel hergenommen. In jeder anderen Internet Community wo es eine Follower- oder Subscribermechanik gibt, ist diese Gefahr genauso präsent. Nur gerade in den noch jüngeren Medien wie Instagram, Youtube, Twitch etc. ist diese Gefahr eben noch sehr unreguliert bzw. erlangen dort Persönlichkeiten dauerhafte Aufmerksamkeit, mit der sie nicht verantwortungsvoll umzugehen wissen. Und Montana Black ist eine solche Persönlichkeit, dafür muss man nur einen einzigen Stream von ihm sehen.

Ralle
2 Monate zuvor

Auch wenn die Art und Weise streitbar ist, ändert das nichts daran, dass das Problem noch da ist.

Soundcheck
2 Monate zuvor

Nächstes mal bitte mit Trigger-Warnung für die Community.

Sveasy
2 Monate zuvor

Und trotz des „buhu linksfaschistische, zwangsabgabenalimentierte Staatpropaganda“ – Geheul was hier manche wieder anstimmen spricht Böhmermann einen validen Kritikpunkt an. Viele Streamer sind sich offenbar der mit ihrer Reichweite einhergehenden Verantwortung nicht bewusst, im Gegenteil. Wie jede Person des öffentlichen Lebens gilt auch für die Streamer dass sie Vorbildfunktion haben (auch wenn ich persönlich nicht verstehe wie man manche davon als Vorbild wählen kann).

Was das „ja erst Klappe auf und dann nen Tag später zurückrudern“ Gejammer angeht. Wie schnell wurden Dumpfbacken wie PewDiePie vergeben bzw sie in Schutz genommenen sie sich daneben benehmen und tags drauf ein „ihr habt mich missverstanden“ – Video posten? Noch dazu beobachtet man bei diesen Videos oft dass es gar keine echte Entschuldigung ist. Kein „ICH hab was falsch gemacht“ sondern meist ein „IHR habt mich falsch verstanden“. Dass ist auch symptomatisch für genau jenen Mangel an Verantwortungsbewussten von dem ich eingangs schrieb.

N0ma
2 Monate zuvor

Twitch hat für meinen Geschmack schon sehr strenge Regeln. Es kann nicht die Aufgabe von Gaming Streamern sein, hier politische Statements abzugeben zu müssen.

Was Böhmerman macht ist genau der selbe gedankliche Kurzschluss wie Shooterspieler = Amokläufer. Wir brauchen ja auch keine Beweise mehr wir hauen einfach irgendwelche Statements raus.

Ralle
2 Monate zuvor

Oh doch, das muss sogar die Aufgabe eines Menschen mit vielen Anhängern sein. Es geht auch gar nicht darum politische Statements abzugeben. Es geht darum Ausbrüche im Zaun zu halten. Leute mit extremen Äußerungen, mit neutralen Gedanken zum nachdenken zu bringen.
Genau genommen wächst die Verantwortung mit jedem Follower, mit jedem Sub und wird ganz automatisch zu einer solchen Aufgabe.

davux
2 Monate zuvor

Streng genug, als dass man tatsächlich Amokläufer begleiten darf.
Und ja, wenn mir meine Community „zu bunt“ werden würde, ich würde sie zusammenpfeifen; selbstverständlich auch im Falle von „zu braun“.

Sveasy
2 Monate zuvor

Es geht bei meinem Beitrag auch gar nicht darum das Streamer politisch sein sollen, besser wenn sie es nicht sind (Schuster bleib bei deinem Leisten 😁)
Aber wer in der Öffentlichkeit agiert und dazu eine relativ junge und beeinflussbare Community hat darf sich nicht vor seiner Verantwortung drücken. Ob man will oder nicht ist man Vorbild und dessen sind sich einige offenbar nicht bewusst.

Ralle
2 Monate zuvor

Sveasy Absolut meine Meinung.

Halbtaub
2 Monate zuvor

Irgendwie muss ich grade an die Simpsons folge denken

https://youtu.be/HHDKmASkSrc

ExeFail23
2 Monate zuvor

Dieses linksfaschistische staats TV hat sie doch nicht mehr alle, nur noch krank was hier abgeht!
Kennt ihr diese angeblich lustige ZDF Nachrichten Sendung mit diesen eierkopf mit Brille, da gehen die Witze ungefähr so, „Nazi Nazi Nazi Nazi Nazi Nazi“, habe ich einmal beim durchschalten gesehen, das ist richtig gestört!

Loki
2 Monate zuvor

Exakt die Worte welche aus dem rechten Lager ständig zu hören sind.

ExeFail23
2 Monate zuvor

Das weiß ich nicht da kenne ich mich nicht aus, mir selber ist aber schon länger die Eintönigkeit im Wortschatz der TV Anstalten aufgefallen, und das hier jetzt auch einfach schon Streamer grundlos in diesem politischen Zirkus rein gezogen werden, zeigt meine obrigen Aussagen ja ganz schön auf oder nicht? question

Vinter
2 Monate zuvor

Eintönigkeit im Wortschatz? Echt jetzt? Wer von linksfaschistischem Staats TV fabuliert, sollte sich vielleicht einmal einer Selbstreflexion unterziehen und sich fragen, ob er nicht selbst schon zu sehr der rechten Social-Media-Propaganda aufgesessen ist…

CptnHero
2 Monate zuvor

Ich glaub er hat die Arbeit des Zdf Heuteshow Meme-erstellers noch nie gesehen.
Alles andere als eintönig oder Wort-karg xD

TNB
2 Monate zuvor

Stimmt es gibt nur Links und Rechts und Schwarz und Weiß … Immer diese beschränkten Weltbilder.

ExeFail23
2 Monate zuvor

Genau das ist das Problem an der heutigen politischen Landschaft, und das wird uns von diesen gefährlichen Medien so eingetrichtert.
Ist dieser montana black nicht einer der Fortnite spielt, und andere von den Neuzeit Menschen schauen so welchen zu, anstatt selber zu spielen, ich selber spiele meine Spiele lieber selber, von daher kenne ich den jetzt nicht so gut, aber die Videos die ich kenne, haben nichts mit irgendwelchen nazikram am Hut, schon ziemlich gestört wie das Staats TV da ein Spagat rüber zieht, ich kann nur sagen passt auf und lasst euch nicht manipulieren, links, rechts, usw, der ganze Kram ist gefährlich!

Vinter
2 Monate zuvor

Kommentare wie Deiner sind es, die eben Kanäle von Montana Black & Co so problematisch und auch toxisch machen.
Seine Videos mögen vielleicht weitgehend unpolitisch sein, wenn man mal von der ein oder anderen Anbiederung an die rechte Szene absieht. Aber die Community, die sich dort ungefiltert tummelt und ihre rechte Propaganda raushaut, ist das Problem. Insbesondere dann, wenn diese unwidersprochen dort auch stehen bleiben kann.

Augenweide
2 Monate zuvor

Ich finde ehrlich gesagt deine Kommentare, mit den unterschiedlichen Behauptungen oder Beschuldigungen, hier in dem Thema, viel toxischer. 😜

Vinter
2 Monate zuvor

Weil? Begründung?

Alex
2 Monate zuvor

Weil deine Behauptung und die von Böhmermann nicht stimmen, dort tummelt sich kein ungefilterter rechter Mob, das ist Bullshit, liefer beweise oder hör auf zu reden.
Ich kann nichts finden oder hab jemals gesehen was hier behauptet wird.
Du redest nur nach ohne zu prüfen, du bist nicht besser als diese Kids die sich ja beeinflussen lassen könnten.

Augenweide
2 Monate zuvor

Naja ließ doch mal nach und reflektiere. 😉 Deine Texte enthalten nicht belegbare und zum Teil anschuldigende Behauptungen. Finde das ließt sich deutlich radikaler und toxischer als die Kommentare von ExeFail23, den du mit dem Anraten von Selbstreflektion, als bereits von rechter Propaganda infiziert vermutest. Das ist schon ziemlich forsch und wirkt recht provokativ.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
2 Monate zuvor

Naja wer Begriffe wie „linksfaschistische staats TV“ benutzt muß sich doch nicht wundern in die Ecke gestellt zu werden oder?

Augenweide
2 Monate zuvor

Ach es gibt genug Menschen die auf eine mehr oder weniger impulsive Art Antworten. Deswegen muss der Grund oder der angestrebte Inhalt dahinter nicht weniger Wahrheitsgehalt beinhalten. Darum sollte man darauf nicht gleich mit irgendwelchen Vermutungen oder Behauptungen daher kommen. Die sind ebenso unbelegt und können daher ebenso oder noch toxischer sein.
Eine Freundin von mir hat auch eine 88 in ihrer Mailadresse und gehört nicht gleich in die Rechtsradikale Ecke. Sie ist Türkin und halt in dem Jahr geboren. Da kann sie auch nichts für. 😊

Vinter
2 Monate zuvor

Deshalb ist 88 ja auch so ein schöner GamerTag für die Rechten. Weil man sich dann darauf zurückziehen kann, da doch nur damit der Geburtstag, Jahrestag oder sogar ein Funkercode (hier in der Community in der Diskussion schon angeführt) gemeint sei. Gepaart mit nem Reichsadler und Deutschlandflagge sollte man aber als Spieler(in) aber durchaus zweimal hinschauen und das nicht mit Augenzwinkern wegwischen nach dem Motto: „Alles nicht so gemeint, war nur etwas impulsiv der Kleine“

Vinter
2 Monate zuvor

Wie TukTuk schon richtig schreibt ist „linksfaschistisches Staats TV“ aus dem Sprachgebrauch der Neuen Rechten 1:1 übernommen. Mal abgesehen davon, dass es faktisch falsch ist, sind solche Äusserungen nichts anderes als extreme Hetze, um die öffentlich rechtlichen Medien zu diskreditieren. Und das ist nichts anderes als toxisch. Reflektiert genug für Dich?

Augenweide
2 Monate zuvor

Nicht ganz. Wenn ich nach deiner Aussage gehe, könnte auch er recht haben, weil er mit seiner Behauptung genau die Leute damit getroffen hat und die genau nun auf seine Aussage hin reagieren. Mit genau dem Sprachgebrauch und nach dem Schema, das viele von der andere Seite her vermuten. Sorry aber aus der Mitte heraus ist da recht und unrecht, links und recht schwer zu be- oder -entlasten. Ich lese da überall nur Behauptungen. Faktisch falsch oder richtig begründet ist hier nichts. Aber ich glaube da können wir uns ewig im Kreis drehen. grin Denke so politischer Kram gehört hier nicht in ein Spieleforum. Das sorgt nur für schlechte Luft. Meine Meinung.

Vinter
2 Monate zuvor

Aus der Mitte heraus betrachtet? Man kann sicher den ÖR ne Menge Fehler vorwerfen, aber Linksfaschismus ist schlecht und einfach Blödsinn oder eben einfach rechte Propaganda. Und wenn man diese Aussagen verteidigt und dann auch noch mit einem „aus der Mitte heraus“ hinterlegt, hat man tatsächlich entweder keine Ahnung von Politik oder verfolgt eben eine ähnlich rechte Agenda. Und beides ist sehr bedenklich…

Augenweide
2 Monate zuvor

Und genau die Antwort zeigt das, was ich die ganze Zeit versuche zu erklären. Trifft es nicht deine Meinung oder stimmt dir zu, wird beschuldigt, beleidigt, ist rechts oder einfach nur dumm.
Spiegelt aber auch deutlich einen zunehmenden Teil der Bevölkerung wieder. Ob gut oder schlecht, lasse ich mal offen, da ich keine Partei für irgendwas ergreifen will oder deine scheinbar fehlgeleiteten Empfindungen nicht noch mehr zu strapazieren. 😁 Denk was du willst. Aber ein kleiner Rat. Lass es lieber mit dem Denken. Dafür gibts Pferde. 😜 Und wenn man keine Ahnung hat, dann soll man am besten mal … *Piiiep* 😇 Schönes Wochenende!!

Vinter
2 Monate zuvor

Du erklärst gar nichts. Du bezeichnest Dich als neutrale Meinung, beziehst aber explizit Position für einen Post mit rechten Äusserungen. Und beleidigt habe ich niemanden und auch nicht als dumm bezeichnet.
Ich habe vielmehr darauf hingewiesen, dass man entweder eine ähnliche politische Agenda verfolgt oder es einfach an politischer Bildung mangelt, wenn man am besagten Post keine politische Agenda zu erkennen vermag und diese auch noch verteidigt.
Im Gegensatz zur Dummheit kann man an mangelnder Bildung etwas ändern.
Auf eine Erklärung, warum Du in dem Post von ExeFail und seinem Begriff von „linksfaschistisches Staats TV“ keine rechte Propaganda zu erkennen glaubst, warte ich übrigens noch immer…

Augenweide
2 Monate zuvor

Sorry aber bis auf Behauptungen, Vermutungen oder erklärst du genau 0,0. Also vorder nicht etwas, das du selbst nicht erbringst oder leg dir deine Texte so aus, um andere zu irgendetwas aufzufordern. Nenn es Hinweis oder wie du willst. Du kennst weder mich, noch andere hier und mutmaßt irgendwelche Zugehörigkeit oder Ahnungslosigkeit und stellst dich als Wissend dar. Das klingt ehrlich gesagt ebenfalls nach Propaganda. Denn belegen tut es nichts. Egal als was du es immer wieder versuchst hinzustellen. Er schreibt doch oben deutlich, das er nichts mit Nazikram zu tun hat. Das ist für mich, die ihn nicht kennt, der einzige Beleg. Mehr weiß ich nicht. Alles andere sind somit Anschuldigungen oder Mutmaßungen. Und zwar allesamt unbelegt. Egal wie ich oder du es auch bezeichnen möchten. Du drehst es dir halt gerne, wie du es brauchst. Das wird hier sehr deutlich. wink Wie gesagt … vielleicht war es eine impulsive Antwort oder Bezeichnung. Vielleicht ungestüm. Das sagt noch lange nichts zu einer rechts oder links politischen Einstellung aus oder gibt anderen das Recht ihn, in eine zu drängen. Also einfach mal tief durchatmen und freu dich aufs Wochenende. Ich bin mir sicher du hast noch andere Beschäftigungen, als dir hier einen abzudiskutieren. 🤗

Vinter
2 Monate zuvor

Meine Güte, davux hat es eben noch einmal für Dich dargelegt. „Linksfaschistisches Staats TV“ ist eine Bezeichnung, die explizit aus der rechten Ecke kommt. Da ist es einerlei, ob derjenige das am Ende noch versucht, halbherzig zu relativieren. Oder wenn man danach geht, kann man ihn bestenfalls noch in der Alu-Hut-Ecke eintüten. Und ja, dieser Begriff ist ein Beleg, den ich wieder und wieder für Dich versuche darzulegen. Warum Du das nicht erkennen magst, ja dem ausweichst, diese Antwort bist Du bisher eben schuldig geblieben.
Und ich brauche denjenigen auch nicht zu kennen, um über dessen Agenda zu spekulieren. Die Worte sprechen für sich. Und ja, bestimmte Worte sagen etwas darüber aus, ob jemand aus der rechten oder linken Ecke kommt.
Und woher kommt eigentlich Deine Annahme, dass es impulsiv, ja ungestüm war? Kennst Du den Poster persönlich, dass Du über seine Haltung besser Bescheid weißt als diejenigen, die zumindest seine Aussagen richtig einzuordnen wissen?

Augenweide
2 Monate zuvor

Nein, wie gesagt, ich kenne ihn nicht. Ich denke mir auch bei manchen Kommentaren, Also jetzt schreib ich dem aber mal was …. und lass es dann bleiben. Atme einmal tief durch, esse ein paar Vitamine oder tue sonstwas, … und schreibe dann in aller Ruhe etwas dazu. Andere machen das sicher anders. Bzw. kommt es mir oft so vor. 🤷
Auf mich wirkt die Aussage einfach wie von jemandem, der weder auf die eine Seite, noch auf die andere Seite Bock hat. Ob das stimmt oder nicht …. das weiß ich nicht. Und weil spekulieren selten zu etwas führt, lasse ich es lieber. Bzw. versuche mich wenn dann so neutral wie möglich dabei zu bewegen. Vielleicht hab ich recht, vielleicht auch du/ihr. Erfahren werden wir es eh nie. 🤗 So und in diesem Sinne nochmal ein schönes Wochenende. Ich bin jetzt erstmal weg vom PC und lasse mich ins WE treiben. Möge es sonnig und entspannt werden grin

davux
2 Monate zuvor

„dieses linksfaschistische staats TV“
Liebe Augenweide, unterschreibst du mir das?
Du weißt, wen er damit gemeint hat. Ich möchte gerne sachlich darüber reden und lasse mich nicht gerne rumschubsen, wenn ich jetzt sage, so etwas kommt in der Regel von Rechtsauslegern mit fragwürdiger Gesinnung. Hier werden Medien und Sender diskreditieren, die nachweislich einem anderen Auftrag als linksfaschistisch und staatstreu folgen. Hinzu kommt, dass diese Sender auch zu recht einen hohen Glaubwürdigkeitsanspruch haben im Vergleich zu privaten Sendern. Das zeigt auch die journalistische Qualität.
Ein solcher Einstieg in eine Diskussion ist verachtenswert. Die Verteidigung ebenso!
Dieser User sollte mit dem Finger nicht auf andere zeigen, wenn es darum geht anzudeuten, was krank ist.

Augenweide
2 Monate zuvor

Natürlich nicht 🤗 Wie auch? Ich kenne die Person dahinter nicht. Und ich bin niemand der spekuliert oder mutmaßt. Klar verstehe ich deine Erklärung und sie macht durchaus Sinn. Aber heut zu tage behauptet jeder oder viele Quellen sie haben recht, sie sind neutral, etc. Was dabei nun stimmt oder nicht, wer ohne Hintergedanken oder unbeeinflusst die Wahrheit sagt, ist ehrlich gesagt sehr schwer zu ermitteln. Zumindest für mich. Keine Ahnung ob ich damit alleine da stehe. Sind es die Medien? die Politiker? Mein Vertrauter bei der Sparkasse, der ja nur das Beste für meine Geldanlagen will? Wer sagt mir die Wahrheit? Haben nicht alle irgendwo einen Glaubwürdigkeitsanspruch oder eine Pflicht? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur das ich niemanden, den ich nicht kenne, in irgendeiner Ecke dränge. Ist meine Meinung. Aber auch die behalte ich nur für mich vor. 😇

Alzucard
2 Monate zuvor

Junge komm auf dein Leben klar.
Das ist doch absoluter Schwachsinn. Es gibt kein linksfaschistisches (was ist dfas überhaupt für ein Wort) Staatsfernsehen, Wir sind hier nicht in der DDR.

Psycheater
2 Monate zuvor

Klassischer Fall von erst denken, dann reden. Aber heutzutage kann man ja n Tag später direkt katzbuckeln und alles relativieren. Lächerlicher geht’s kaum mehr. Einfach mal zu dem stehen was man gesagt oder getan hat ist halt nicht in Mode. Und da alle immer brav nicken und sagen „Ist ok“ wird sich das auch nicht mehr ändern. Arme Gesellschaft

N0ma
2 Monate zuvor

Statt sich zu entschuldigen, wie sein Kumpel, legt er noch einen nach mit indirekten „Heil Hitler“, da fällt einem nicht mehr viel zu ein. Wird Zeit für eine Verleumdungsklage, muss man sich nicht gefallen lassen.
Mir ist auch etwas schleierhaft wieso er meint hier den Oberlehrer zu spielen und Leuten sagen zu müssen wie sie sich zu verhalten haben. Twitch und YT wird zum Glück nicht von deutschen Rundfunkräten kontrolliert. Schon schlimm genug das Streamer zu Fernsehsendern erklärt wurden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.