Battlefield 2042 zeigt seine neuen Maps und Spieler diskutieren über Zerstörungs-Feature

Mit dem neuesten Trailer zu Battlefield 2042 wurden drei neue Maps vorgestellt. Dazu gab es einiges an Gameplay. Während die Maps überwiegend gut ankommen, gibt es aber Sorgen wegen Snipern und Campern.

In dem Gameplay-Trailer gab es nicht nur Einblicke in drei neue Maps, man konnte auch erstmals den Wingsuit in Action sehen und bereits einige Veränderungen gegenüber der Beta begutachten.

Um welche Maps handelt es sich? Insgesamt gibt es 7 brandneue Maps in Battlefield 2042. Drei davon wurden im neuesten Trailer genauer gezeigt:

  • Abgelegt (Discarded)
  • Umbruch (Breakaway)
  • Neuanfang (Renewal)

Sie liegen quer über die Welt verteilt. So bringt euch Abgelegt zu einem Hafen nach Indien, während Umbruch euch sogar in die Antarktis führt. Neuanfang führt euch wiederum in die Sahara.

Während das Gameplay und die Maps von den Spielern gelobt werden, gibt es aber auch Diskussionen rund um das Zerstörungsfeature von Battlefield 2042. Wir von MeinMMO fassen die Reaktionen aus dem Trailer für euch zusammen.

Hier könnt ihr euch vorher den Trailer selbst anschauen:

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie viel Zerstörung muss Battlefield 2042 haben? DICE äußert sich zum Feature

Darum geht es: Eine große Diskussion ist die Zerstörung auf den jeweiligen Maps. Dieses Thema ist traditionell groß in der Battlefield-Community, denn das Feature ist ein essenzieller Teil der Battlefield-DNA.

Hier finden sich zahlreiche, unterschiedliche Meinungen zum Trailer. Während manche Spieler die gezeigte Zerstörung feiern, geht sie anderen nicht weit genug:

  • ballsdeepinmysleep schreibt: “Endlich mal verdammt gute Zerstörung!” (via reddit.com)
  • Qzy meint dazu: “Welche Zerstörung? Ein paar Kisten? Gebt mir ein ganzes Gebäude, dann können wir reden.” (via reddit.com)
  • coloringeye findet, dass die Zerstörung aus dem Trailer “um Meilen besser ist als das, was wir in der Beta gesehen haben” (via reddit.com)

Hier finden sich zwei unterschiedliche Standpunkte in der Community. Ein Teil findet, dass man so viel dem Erdboden gleichmachen müsste, wie nur möglich. Andere finden, dass es nicht immer förderlich für das Gameplay ist, wenn sich jedes einzelne Gebäude zerstören lässt.

Manche sind auch noch unsicher, weil es bis auf einige gescriptete Szenen noch keine großartigen Beispiele für Zerstörung in Battlefield 2042 gab. Deswegen werden einzelne Szenen aus Trailern häufig auf das Feature analysiert.

Mittlerweile gibt es aber ein Statement von DICE dazu, wie viel Zerstörung die Spieler in Battlefield 2042 erwarten können.

Das sagen die Entwickler: So wird die mögliche Zerstörung je nach Karte und je nach Bereich variieren. Es gibt also Gebäude und Areale, in denen ihr mehr in Schutt und Asche legen könnt, als in anderen Bereichen oder auf anderen Karten.

Insgesamt soll das Zerstörungs-Feature in Battlefield 2042 ungefähr auf dem Niveau des Vorgängers liegen, also wie in Battlefield V. Die Info stammt von Community-Manager Kevin Johnson:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Die Maps kommen gut an, aber sind sie zu offen?

Was meinen die Spieler zu den neuen Maps? Ein großer Teil der Reaktionen fällt positiv aus. Sowohl auf YouTube, als auch im Subreddit von Battlefield 2042, lassen sich zahlreiche Kommentare zum Trailer finden.

Dabei gibt es viel Lob, eine Unsicherheit und eine Diskussion, die sich herauskristallisieren:

  • Optisch können die Maps voll überzeugen
  • Manche Spieler äußern die Sorge, dass es zu viele offene Ebenen gibt
  • Das größte Thema ist die mögliche Zerstörung der Umgebung

Was kommt besonders gut an? Der große Teil der Kommentare lobt das Aussehen und die Themen der Maps, etliche Leute bezeichnen einzelne oder gleich alle Maps als „umwerfend“. (via reddit.com)

Auch auf YouTube gibt es Lob (via YouTube.com). Oft wird die Farbgebung der Karten gelobt, aber auch die Größe finden viele beeindruckend.

Vereinzelt kritisieren einige Spieler aber, dass es zu viele offene und flache Ebenen geben könnte. So befürchtet beispielsweise bqaugh06: “Ich stelle mir eine Menge campender Scharfschützen vor, die einfach Leute abknallen, was nicht das Gameplay ist, das ich mir erhoffe.”

Es gibt also einen Teil in der Community, der sich Sorgen wegen Snipern und Campern macht. Ob die Sorge berechtigt ist, wird sich wohl erst zum Release zeigen.

Wann erscheint Battlefield 2042? Der Shooter kommt am 19. November 2021 für PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One und den PC.

Am 12. November startet bereits eine Early-Access-Phase, Käufer der Gold- und Ultimate Edition sowie EA-Play-Abonnenten können dann bereits früher spielen.

Laut einem Insider soll das Spiel bereits den Gold-Status erreicht haben, außerdem soll es einen Day-1-Patch geben.

Was haltet ihr von den Maps? Wie seht ihr die Diskussion rund um das Thema Zertsörung? Und fürchtet ihr auch, dass Sniper und Camper ein Problem werden könnten?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x