Battlefield 2042 wird auf PS4 und Xbox One ein anderes Spiel – Das sind die Unterschiede zur Next-Gen

Mit dem ersten Trailer und der offiziellen Enthüllung von Battlefied 2042 wissen wir endlich, wohin die Reise des Spiels geht. Ein Grund zur Skepsis ist für viele, dass der Shooter auch für die Last-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One angekündigt wurde. Wie groß fallen die Unterschiede zu PS5 und Xbox Series X|S aus?

Darum ist das so spannend: Zahlreiche Spieler sind wegen der Ankündigung für PS4 und Xbox One besorgt. Sie befürchten, dass das neue Battlefield technisch von den älteren Kisten zurückgehalten werden und die Möglichkeiten der PS5 und Xbox Series X|S nicht voll ausnutzen könnte.

Mit der Enthüllung des neuesten Battlefield-Ablegers wissen wir nun auch, wie groß die Unterschiede letztlich ausfallen werden. Diese betreffen vor allem die Größe der Maps und die Spieleranzahl.

Doch allein diese Unterschiede könnten dafür sorgen, dass Battlefield 2042 auf den alten Konsolen ein ganz anderer Shooter werden könnte. Wir fassen zusammen, was bisher über die Unterschiede bekannt ist.

Übrigens: Falls ihr schon auf erstes richtiges Gameplay gespannt seid: Battlefield 2042 Gameplay-Reveal – Das wird der nächste Pflichttermin für Fans

Kleinere Karten und deutlich weniger Spieler pro Partie auf Xbox One und PS4

Darum wird Battlefield 2042 auf LastGen ein anderes Spiel: Während einer Präsentation bestätigten die Battlefield-Entwickler von DICE, dass Battlefield 2042 trotz Release für die alte Konsolengeneration von Anfang an vor allem für die PS5 und Xbox Series X|S konzipiert war.

Deshalb werden sich auch bis zu 128 Spieler auf der Map tummeln. Die Xbox One und PS4 müssen sich allerdings mit maximal bis zu 64 Spielern begnügen. Insgesamt werden in der Last-Gen also nur die Hälfte der Spieler auf den Maps von Battlefield 2042 unterwegs sein.

Hinzu kommt der größte Unterschied zwischen den Plattformen. Die Karten von Battlefield 2042 sollen laut bisher bekannten Infos verdammt groß ausfallen. Deutlich größer, als man es aus bisherigen Battlefield-Teilen kennt. Das wird jedoch nur auf die Versionen für PC, Xbox Series X|S und PS5 zutreffen.

Die Karten werden auf PS4 und Xbox One nur ein Ausschnitt der neuen Maps sein und bedeutend kleiner ausfallen.

Wird die Last-Gen-Version dadurch schlechter? Die Hälfte der Spieler pro Partie und deutlich kleinere Maps – das klingt erstmal nicht so dolle. Wie sich das Ganze auf das finale Spiel auswirken wird, bleibt abzuwarten. DICE verspricht, dass andere Features wie die “Levolution” auch hier an Bord sind.

Was bedeutet “Levolution”? Damit ist ein Feature aus Battlefield 2042 gemeint, dass Veteranen schon aus Battlefield 4 kennen dürften. Die Karten werden durch externe Ereignisse wie Tornados oder Sandstürme während des Matches verändert. In Battlefield 2042 soll das aber deutlich organischer ablaufen und sich weniger gescriptet anfühlen.

Der Einfluss auf das Spielgeschehen könnte drastisch sein. Im Reveal-Trailer sieht man beispielsweise einen Wirbelsturm, der Spieler und Fahrzeuge wie Spielzeug durch die Gegend wirbelt und den Verlauf eines Matches umkrempeln kann.

Wann erscheint Battlefield 2042? Der Shooter soll am 22. Oktober veröffentlicht werden. Wer die Ultimate-Edition kauft, kann schon eine Woche früher starten – am 15. Oktober. Seid ihr beim Abo-Service „EA Play“ angemeldet, habt ihr Zugriff auf eine 10-Stunden-Testphase ab dem 15.10.

Wird es eine Open-Beta geben? Es soll eine Open Beta geben, für die ist aber noch kein Release-Termin bekannt.

Hier findet ihr eine Zusammenfassung der bekannten Infos: Battlefield 2042 endlich offiziell vorgestellt – Das alles wissen wir nach dem Reveal.

Quelle(n): charlieintel.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ulysses

Crossplay PC+NextGen?

Klabauter

Ist glaub ich noch nicht raus. Aber als Konsolero möchte ich das auf jeden Fall verhindern.

Ulysses

Grundsätzlich verstehe ich das aber wenn ich mir Warzone anschaue sehe ich da kaum noch einen Unterschied.

Klabauter

Ich will einfach nur die Cheater nicht drin haben. Selbst wenn es nur ein einziger ist. Ich will ihn nicht.

avat3r

Sehe ich kein Problem drin…war damals bei Battlefield 4 und Battlefield 3 schon genauso. PC hatte die Nase vorn und die damalige Oldgen (PS3 & Xbox 360) hatte weniger Spieler. Spiel hat trotzdem Spaß gemacht ohne Ende und bei der aktuellen Konsolenverfügbarkeit, ist es ganz gut dass die Oldgen auch was abbekommt.

Vielleicht gibts ja auch ein kostenloses Nextgen Update. Scheiße, bei der aktuellen Hardwareverfügbarkeit mache sogar ich mir Sorgen ob ich bis zum Release einen ordentlichen Rechner für BF2042 habe…

Klabauter

Wobei dieses mal die alten Konsolen noch deutlich mehr Spieler haben werden da Nextgen noch so schlecht verfügbar ist. Wenn es aber kein Crossgen Play gibt dann könnte es mit den Lobbys Probleme geben

avat3r

Kann mir vorstellen, dass es Crossplay dann eben bei den kleineren Modi geben wird. Also alles was mit 64 Spielern gespielt werden kann, wird dann plattformübergreifend sein. Das dürfte passen, da auch die älteren Konsolen ja sonst dasselbe Gameplay und Co bekommen.

Craine

Oder es gibt eine Option auf den neuen Konsolen das man auswählen kann so etwas wie “Next Gen Modus” oder “Old Gen Modus”.

Asator

Man muss 2021 auch wirklich nicht mehr jedes Game ebenfalls für die alten Konsolen rausbringen.

Doktor Pacman

Tja, was willste von fast 8 Jahre alter Rotzkonsolen Hardware erwarten? Ich sehe es schon kommen dass die Old Gen Spieler noch anfangen zu heulen weil sie bei den New Gen Spielern nicht mitspielen dürfen = D Und das Spiel negativ bewerten,….total ” seriös” auf Steam oder Metacritic. = D

Hans Dornauer

finde persönlich 128 spieler viel zu viel, bei so vielen spielern hat man selbst einfach zu wenig einfluss auf den verlauf ob sieg oder niederlage

Doktor Pacman

Unsinn. Da kommt es auf jeden einzelnen Mann an. Zumindest jeden einzelnen Mann der nützlich für sein Team sein möchte. Jede geringe Beitrag und wenn es ein hingeschmissenes MediPack ist hilft der Truppe. Das ist der Sinn von Battlefield.

amoxi

Das spiel heißt übersetzt “Schlachtfeld”, da freu ich mich auf das maximum von 128 Spieler. In 10 Jahren, oder zwei Jaren, vielleicht sogar 512 Spieler. Das wird super. Es wird ja trotzdem kleine Modi geben, so wie es jetzt auch ist.

Klabauter

Was willste machen wenn es die Hardware nicht hergibt? Irgendwann muss man einfach mal den Sprung machen. Das Problem ist ja eher das es nicht genug NextGen Konsolen gibt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x