Battlefield 2042 endlich offiziell vorgestellt – Das alles wissen wir nach dem Reveal

Der neuste Battlefield-Teil zeigte über einen Livestream den ersten Trailer und heißt: Battlefield 2042. MeinMMO zeigt euch den Reveal-Trailer und fasst die wichtigsten Infos zum Release, Inhalten und der Vorbestellung zusammen.

Was ist Battlefield 2042 für ein Spiel? Der Ego-Shooter setzt auf große Gefechte mit riesigen Maps, Militär-Fahrzeuge und 128 Spieler in einem Match. Das neuste Battlefield spielt dabei knapp 20 Jahre in der Zukunft und versetzt Spieler in eine Welt, die vom Konflikt zwischen den Supermächten USA und Russland geprägt ist.

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series S | X und den PC (Epic, EA Origin und Steam). Kauft ihr euch die Ultimate-Edition, könnt ihr schon am 15. Oktober loslegen. Wir zeigen euch die wichtigsten Infos und Details, die jetzt bekannt geworden sind. Wollt ihr Battlefield 2042 direkt Vorbestellen, findet ihr hier alle Infos dazu.

Durch einen Leak von offizieller Seite waren Eckpunkte von Battlefield 2042 bereits bekannt. Jetzt ist der erste Trailer online.

Übrigens: Falls ihr schon auf erstes richtiges Gameplay gespannt seid: Battlefield 2042 Gameplay-Reveal – Das wird der nächste Pflichttermin für Fans

Den Reveal-Trailer, der fast 5 Minuten dauert, könnt ihr hier sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Battlefield 2042 – Maps, Modi, Spieleranzahl und alte Konsolen

Wann erscheint Battlefield 2042? Der offizielle Release ist am 22. Oktober. Käufer der Ultimate-Edition können schon eine Woche vorher starten – am 15. Oktober. Seid ihr beim Abo-Service „EA Play“ angemeldet, habt ihr Zugriff auf eine 10-Stunden-Testphase ab dem 15.10.

Wird es eine Open-Beta geben? Die Entwickler kündigten eine Test-Phase für alle Interessanten an, jedoch gibt es derzeit noch keinen Termin für eine Open-Beta.

Wie sehen die System-Anforderungen aus? Bisher gibt es noch keine konkreten Angaben zu den System-Anforderungen von Battlefield 2042 auf dem PC.

Wie viele Spieler können in einem Match starten? Battlefield 2042 unterstützt erstmals bis zu 128 Spieler in einem Match (64vs.64). Die Maps sollen entsprechend groß ausfallen und alle bisherigen Battlefield-Maßstäbe übertreffen.

Das gilt jedoch nicht für die alten Konsolen PS4 und Xbox One. Durch die schwächere Leistung gibt es kleinere Maps und es kämpfen maximal 64 Spieler um den Sieg (32vs.32).

Sind die Versionen der alten Konsolen sonst noch anders? Im Großen und Ganzen sollen sich die Versionen nicht unterscheiden. Die großen Karten werden auf kleinere Sektoren begrenzt und auf die Matches mit 64 Spieler angepasst sein. Das hat der Game Director Daniel Berlin in einem Interview mit den Kollegen der GameStar bestätigt (via GameStar).

Was gibt es über die Maps zu wissen? Insgesamt soll es zum Start 7 Maps geben, die bisher unerreichte Ausmaße annehmen. Die Maps sind:

  • Kaleidoscope – Sogdo, South Korea
  • Manifest – Brani Island, Singapore
  • Orbital – Kourou, French Guiana
  • Discarded – Alang, India
  • Renewal – Eastern Desert, Egypt
  • Hourglass – Doha, Qatar
  • Breakaway – Queen Maud Land, Antarctica

Im Trailer könnt ihr schon einen Blick auf die meisten der Schauplätze werfen.

battlefield 2042 stadt map trailer
Die Stadt wird nach einem großen Match wohl nicht mehr wiederzuerkennen sein

Welche Modi wurden angekündigt? Insgesamt stützt sich Battlefield 2042 auf 3 Modi, aber nur zwei davon stehen zum Start zur Verfügung:

  • Eroberung – die klassische Eroberung im BF2042-Stil
  • Durchbruch – Ein Team spielt die Angreifer und versucht, die Punkte der Verteidiger einzunehmen

Die Eroberung haben die Entwickler aufgrund der großen Karten etwas umgebaut. Ihr kämpft um die verschiedenen Sektoren auf einer Map und müsst die Bereiche nach und nach einnehmen. Die Sektoren lassen sich dann nicht mehr zurückerobern.

Ist der dritte Modus ein Battle Royale? Das lässt sich aktuell nicht sicher sagen, zum dritten Modi ist bisher nichts bekannt. Leaks und Gerüchte im Vorfeld des Reveals vermuten jedoch, dass Battlefield 2042 an einem Battle Royale arbeitet. Offiziell bestätigt, ist das jedoch nicht.

Battlefield 2042 hat keine Story-Kampagne, bietet aber Bot-Matches

Wie sieht die Story hinter BF 2042 aus? Die Erde erlebt im Jahre 2042 eine schlimme Zeit. Die Menschheit ist gebeutelt durch Naturkatastrophen, wirtschaftlichen Abschwung, Wassermangel und einer Flüchtlingskrise ungeahnten Ausmaßes. Viele Nationen gaben auf und existieren nicht mehr.

Die staatenlosen Veteranen der ehemaligen Nationen sind die Soldaten der Spieler – ihr schlüpft in die Rolle dieser „Non-Patriated“ (No-Pats). Ihr kämpft entweder auf der Seite der USA oder Russland, den beiden letzten Großmächten, die einen Krieg um die verbliebenen Ressourcen führen.

Hat Battlefield 2042 eine umfangreiche Solo-Kampagne? Das neuste Battlefield verzichtet komplett auf eine Kampagne und ist auf die Multiplayer-Erfahrung spezialisiert.

Kann ich BF2042 trotzdem Solo spielen? Der Shooter bietet umfangreiche Möglichkeiten beim Spielen gegen Bots. Ihr könnt die großen Modi komplett allein und als PvE-Erlebnis angehen.

battlefield 2042 katar fussball
Die Menschheit am Boden – Battlefield 2042 ist ein Krieg um die Heimat

Infos zum Klassen-System und Gameplay-Mechaniken

Wie sieht das Klassen-System in Battlefield 2042 aus? Es wird wieder die gewohnten Klassen geben:

  • Sturmsoldat
  • Ingenieur
  • Versorger
  • Aufklärer

Jedoch sind die Standard-Ausrüstungen und Waffen nicht mehr auf bestimmte Klassen beschränkt. Die Klasse wird vielmehr durch euren „Spezialisten“ bestimmt.

Das Spezialisten-System erinnert an die Operator-Mechaniken in Rainbow Six Siege. Jeder der Spezial-Soldaten hat seine eigene Persönlichkeit und ein Gadget, das Gameplay-Vorteile bringt. Die Gadgets bestimmen dann die Klasse. Der Spezialist mit einem Enterhaken gehört zu den Sturmsoldaten, während der Versorger eine Pistole mit Heil-Munition mitnehmen kann.

Zum Release wird es 10 Spezialisten geben und pro Team könnt ihr je Klasse einen Spezialisten auswählen. Im Laufe der Zeit sollen immer neue Spezialisten hinzukommen und die Auswahl erweitern. Ein paar geleakte Bilder einiger Spezialisten sind auch schon im Umlauf:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Welche Besonderheiten bietet das Gameplay? Battlefield 2042 setzt voll auf Materialschlacht und stellt euch eine große Auswahl an Fahrzeugen zur Verfügung. Es gibt Panzer, Flugzeuge und kleinere Vehikel. Die Fahrzeuge könnt ihr mit euren Spezialisten selbst rufen und seid nicht darauf angewiesen, dass zufällig ein Panzer in der Nähe steht.

Außerdem bietet jede Map eine „Levolution“. Die Karten werden durch externe Ereignisse wie Tornados oder Sandstürme während des Matches verändert. Das gab es bereits in Battlefield 4, soll aber organischer ablaufen und weniger gescriptet sein. Der Einfluss auf das Spielgeschehen könnte drastisch sein. Wirbelstürme schmeißen Spieler und Fahrzeug wie Spielzeug durch die Gegend und die Kämpfer auf dem Schlachtfeld müssen ihre Vorgehensweise anpassen.

Mit von der Partie sind auch wieder zerstörbare Umgebungen. Ihr könnt umfangreichen Schaden an den Schauplätzen anrichten und das gilt wahrscheinlich auch für einen Wirbelsturm, der über die Map fegt.

battlefield 2042 robohund!!!
Robo-Hunde sollen fester Bestandteil der Gefechte werden.

So geht es nach Release weiter

Wie möchte Battlefield 2042 nach Release spannend bleiben? Es wird einen Live-Service-Support geben und Teil davon ist ein Battle Pass. Der Pass bietet einen kostenpflichtigen Premium-Pfad und einen kostenfreien Pfad, den ihr im Tausch für Spielzeit leveln könnt.

Der Battle Pass bringt dabei nicht nur kosmetische Items, sondern auch Gameplay-relevante Inhalte wie Waffen, Ausrüstung und neue Spezialisten. Über den kostenlosen Pfad sollen jedoch alle wichtigen Inhalte freispielbar sein – die Premium-Variante liefert euch nur Extra-Cosmetics.

Dafür hat Battlefield 2042 ein Season-System geplant. Im ersten Jahr soll es insgesamt 4 Season geben und jede Season bietet einen neuen Battle Pass. Die Entwickler haben bereits bestätigt, dass es pro Season je einen neuen Spezialisten geben soll. Infos über die Anzahl neuer Maps gibt es bisher noch nicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
GameStar-Redakteur Phil Elsner hat nicht nur den Trailer gesehen, sondern auch die Entwickler von DICE befragt und kann schon jetzt jede Menge Infos zu den neuen Maps, Waffen, Fahrzeugen und Modi von Battlefield 2042 beantworten. 

Battlefield 2042 vorbestellen – Preis und Verfügbarkeit

Kann man Battlefield 2042 schon vorbestellen?

Ja und das gleich auf mehreren Plattformen. Steam, Epic, Origin und die Stores der Konsolen bieten Battlefield 2042 zum Vorbestellen an.

Was kostet Battlefield 2042?

In der Standard-Edition kostet Battlefield 2042 auf dem PC, PS5 und der Xbox Series X/S 59,99 Euro. Für PS4 und Xbox One zahlt ihr 49,99 Euro. Allerdings gibt es weitere Versionen mit anderen Preisen und Boni.

Welchen Vorteil haben Vorbesteller?

Alle Vorbesteller dürfen bereits frühzeitig eine Beta-Version des Spiels testen.

Mehr Infos zur Vorbestellung, wo ihr das Spiel bekommt und den Inhalten der verschiedenen Versionen findet ihr in unserem Artikel zum Thema: Battlefield 2042 vorbestellen: Alles zu Preis, Editionen und Boni.

Battlefield 2042 geht wieder mehr Richtung Moderne und wandelt auf den Spuren von Battlefield 3 und Battlefield 4. Der Release ist noch knapp 4 Monate hin, doch am 13. Juni steht noch ein Gameplay-Trailer mit weiteren Infos zum Spiel an. Auf MeinMMO werden wir die Entwicklung von Battlefield 2042 weiter verfolgen und euch auf dem Laufenden halten.

Quelle(n): PlayStation Blog, GameStar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alex

So wirklich hat mich der Hype nicht gepackt…aber Battlefield 5 hat mich auch irgendwann in die Arme von CoD getrieben, wo ich ehrlicherweise sogar zufrieden bin. Auf die alten Tage stresst mich aber das anspruchsvollere Gameplay bei CoD…Battlefield kann man auch ohne viel übung einfach mal zum Feierabend spielen. Deswegen werd ich mal weiter ein Auge drauf halten.

Klabauter

Ohne Kampagne stört mich nicht. Die letzte die ich gespielt habe war 1942. Shooter Singleplayer fand ich schon immer irgendwie langweilig. Ich kaufs mir rein für den Multiplayer. Und der sieht richtig gut aus. Gold Edition ist gebucht.

Scaver

Battlefield 2042 hat keine Story-Kampagne

Gut, bekommen sie halt kein Geld von mir.
Habe die Kampagnen immer geliebt, aber der MP war nie etwas für mich.

Marc

Later

huhu_2345

Die Hälfte des Trailers kenne ich anscheinend schon. Hier haben sie sich fleissig von Videos aus der Community inspirieren lassen.
Aber der Trailer mach mir gute Hoffnungen, dass es dieses Jahr wieder etwas wird.

Vaylor_TV

kein anticheat=kein kauf

Orchal

Ja doch gefällt mir, ich mag die Spiele die in der Vergangenheit spielen meistens etwas weniger und finde Heutzutage und Zukunft meist interessanter. Vom “wirklichen” gameplay hat man nun natürlich noch nicht viel gesehen aber immerhin einen guten Eindruck vom Setting.

Big Spatz

Laut Eurogamer gibt es keine Singleplayer-Kampagne. Dann gibts für mich auch kein Battlefield 2042. Schade!

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Big Spatz
CandyAndyDE

Nach Battlefield 5 ist es besser so.
Battlefield 3 war cool, Battlefield 4 ok und Battlefield One noch in Ordnung, aber 5 war eine Vollkatastrophe.

Der Fokus bei Battlefield liegt schon immer beim PVP und das ist auch gut.
Die Kampagne spielt man eh nur einmal und dann nie wieder.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von CandyAndyDE
huhu_2345

Bei Battlefield 1 fand ich die Idee mit den Kriegsgeschichten ganz Geil gemacht. Und hatte mich daher auch auf die Kampagne von Battlefield 5 gefreut aber nach ca. 1h beendet und die Kriegsgeschichten nie mehr angefasst. Die waren wirklich nur da damit man sagen konnte man hätte eine Singleplayer Kampagne.

Motzi

Die Kriegsgeschichten fand ich bei BF 1 auch sehr gelungen.
BF V war insgesamt nicht so der Bringer. Habe Ende 2020 BF 1 nochmal auf der Playstation installiert und fand es wieder richtig gut, danach BF V auch nochmal probiert aber nach wenigen Matches wieder gelöscht und weiter BF 1 gespielt.

Sagittarii

Wenn’s nicht im Gamepass landen sollte wird es wohl trotzdem gekauft. Warte aber noch aufs Gameplay, denke aber wird passen. Endlich dieses Scheiss WW 1/2 Setting weg, mit das wichtigste für mich.

Nico

Puh fand den trailer leicht enttäuschend. Da war kaum neues zu sehen. Wird die gleichen Probleme haben wie die letzten 3 teile…

Der Trailer zeigt halt nur irgendwelche Spieler moves die es schon immer gab. Das würden Spieler auch weiterhin machen ohne so einen Trailer….. mega einfallslos und wird die Spieler nur triggern solche Sachen zu machen anstatt wirklich spielen zu wollen.

Grufi

Uff, also Hype Trailer konnte DICE schon immer gut. 😎😅 … Bin mal auf das Gameplay gespannt. Aber vorab, Respekt!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x