ArcheAge: „Nicht-Pay2Win“-MMORPG nennt Release-Datum und Preise – Klingt absurd

Das MMORPG ArcheAge will 5 Jahre nach seinem Launch als „Free2Play“-Spiel noch einmal erscheinen. Diesmal als Premium-MMORPG ArcheAge Unchained und ganz ohne Pay2Win-Elemente. Jetzt sind Release-Datum und Preise bekannt. Die Message klingt aber absurd.

Das ist die Geschichte von ArcheAge: Das MMORPG ArcheAge war im Spätsommer 2014 in Europa und Nordamerika eine Hoffnung für MMORPG-Fans.

Damals waren WildStar und The Elder Scrolls Online gerade gestartet, aber schon ziemlich gescheitert. Die neue WoW-Erweiterung „Warlords of Draenor“ war noch in weiter Ferne und MMORPG-Fans sehnten sich nach was Neuem und Anderem.

ArcheAge hatte in Korea zu der Zeit einen guten Ruf, war es doch von MMORPG-Legende Jake Song entwickelt worden und hatte interessante Sandbox-Konzepte zu bieten – damals fanden das viele spannend, es war was Neues. Mittlerweile sind Sandbox-MMORPG eher der Standard als die Ausnahme.

ArcheAge_Gericht_Warteschlange
So fing 2014 alles an – ArcheAge platzte aus allen Nähten. In Gerichtssälen umgingen Spieler den AFK-Kick.

Technische Probleme und Pay2Win ließen ArcheAge scheitern

Warum ist ArcheAge gescheitert? Zum Release im Westen war ArcheAge ein großer Erfolg für Trion Worlds. Die Server quollen über. Doch die gute Laune verflog schnell:

  • ArcheAge setzte auf „Pay2Win“-Mechaniken – wer im Shop echtes Geld ausgab, konnte sich Vorteile erkaufen.

Das gestand Trion Worlds später auch ein, sagte aber, da könne man wenig machen – man hätte da Verträge mit den koreanischen Entwicklern unterschrieben.

ArcheAge 3_0 Revelation

Mit einer Vielzahl von technischen Problemen belastet, war dem MMORPG kein langfristiger Erfolg vergönnt – zahlreiche Neustarts in den Jahren darauf und große Content-Updates versandeten letztlich alle, nur ein harter Kern blieb ArcheAge treu.

Allerdings sagten einige Spieler, dass MMORPG an sich sei super – gerade für Gilden toll. Es biete so viele Freiheiten, vor allem beim Housing, dem Handel und Wirtschaftssystem. Wenn nur nicht der Cash-Shop wäre …

Diese 3 AAA-MMORPGs sind trotz Hype brutal gescheitert

Noch einmal mit Gefühl

Das ist jetzt neu: Trion Worlds wurde mittlerweile aufgelöst und das deutsche Unternehmen gamigo führt das MMORPG. Einige der führende Köpfe von Trion Worlds wurden übernommen.

gamigo bringt jetzt mit ArcheAge Unchained eine Premium-Version des MMORPGs heraus. Das große Versprechen ist es, keine „Pay2Win“-Elemente zu verkaufen.

Man betont immer wieder, dass Spieler sich alles erspielen könnten, es gäbe keine übermächtigen Premium-Artikel.

ArcheAge-Kampf

Release-Datum und Preise von ArcheAge Unchained

Wann ist der Release? Der Release von ArcheAge Unchained ist am 30. September 2019.

Was kostet Archeage Unchained? Gamigo bietet 3 Gründerpakete an:

Das günstigste für 25,99€, das mittlere für 49,99€ und das teuerste für 79,99€. Hier sollen aber nur kosmetische Items und Emotes enthalten sein. Vorbesteller erhalten besondere Boni. Hier geht es zur Webseite mit den Vorbestellungen (via archeageunchained.com).

Gründerpakete-ArcheAge
Ein Ausschnitt der 3 Gründerpakete.

Archeage war Pay2Win – ArcheAge Unchained ist es nicht

Das steckt dahinter: Das Absurde an der Version ist es, dass das neue Team hinter ArcheAge Unchained mit jeder Pressemeldung indirekt eingesteht, wie furchtbar Pay2Win die „Original-Ausgabe“ von ArcheAge war. Das geht aus jedem zweiten Satz hervor.

Archeage-Unchained-Botschaft
Ein Screenshot der Homepage von ArcheAge Unchained.

Es hat etwas Absurdes, wenn man als großes Verkaufs-Argument verwendet, dass nun alles „von jedem Fan gleichermaßen erspielt werden kann.“

Oder dass es „Keine Abkürzungen gibt, um an starke Ausrüstung zu gelangen.“

Schön auch die Nachricht: „Dein Spielfortschritt wird nur von deinen eigenen Ambitionen begrenzt.“

ArcheAge Unchained – Die wichtigsten Infos zur neuen Version des MMORPGs
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (22) Kommentieren (89)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.