The Culling will PUBG-Alternative werden – Hat aber desaströse Spielerzahlen

Das brutale Battle-Royale-Spiel The Culling erscheint bald auf dem PC und der Xbox One. Doch die Reviews auf Steam sind durchwachsen und anscheinend zockt kaum jemand das Game überhaupt noch.

The Culling startete im März 2016 auf Steam in den Early Access und sorgte damals für einige Aufregung. Denn damals warb das Spiel mit blutigem Gemetzel á la Hunger Games oder dem Film Battle Royale. In beiden Werken kämpfen auf Inseln ausgesetzte Menschen verzweifelt ums Überleben und müssen sich gegenseitig abschlachten.

Dieses Konzept funktioniert in Games einwandfrei, wie PlayerUnknown’s Battlegrounds, H1Z1: King of the Kill und Fortnite: Battle Royale beweisen. Kommt mit The Culling also ein würdiger, weiterer Konkurrent in das Genre, der vor allem Xbox-User ein gutes BR-Spiel vor dem Konsolen-Start von PUBG beschert?

The Culling startete stark und soff dann gnadenlos ab

Zumindest zum Start der Early-Access-Phase ging The Culling ordentlich ab und hatte über 12.000 Spieler im März 2016. Dann aber sanken die Spielerzahlen von Monat zu Monat immer weiter ab. In den letzten 30 Tagen zockten maximal 61(!) Leute The Culling gleichzeitig auf Steam. Was ist da nur passiert?

Laut den vielen negativen Reviews auf Steam (40% aller Bewertungen lassen kein gutes Haar an dem Game) wurden unter anderem einige schlechte Design-Entscheidungen getroffen:

  • Das Kampfsystem war stark auf Nahkampf ausgelegt und setzte auf ein komplexes System aus Blocks und Block-Brechern. Doch das Balancing wollte nie richtig gelingen.
  • Laut vielen Spielern wurde das Kampfsystem mit jedem Patch verschlimmbessert und The Culling so immer weniger spielenswert. Mittlerweile wäre es ein einziges Chaos und die Kampfmechanik völlig im Eimer.
  • Angeblich wurde die Grafik auf dem PC wegen des Konsolen-Release auf der Xbox One heruntergestuft

Full Release auf PC & Xbox One mit goldenen Waffen trotz mieser Zahlen

Trotz der schlechten Kritik und der geringen Spielerzahl geben die Entwickler nicht auf und bringen am 6. Oktober den Full-Release von The Culling als Buy2Play-Version auf der Xbox One und dem PC (Steam). Zum Start gibt es einen Schwung spezieller Gold-Waffen, die ihr im Spiel aus Loot-Piñatas holen könnt.

Die Goldwaffen sind ähnlich wie andere Top-Waffen, nur dass sie spezielle Effekte haben. So führt ein Gold-Schwert zu ewigem Verbluten, bis man sich heilen kann. Der Triflektor ist ein Dreizack, der Schaden dreifach auf den Gegner zurückwirft und das Beil „VomiHawk“ lässt getroffene Gegner kotzen!

Doch egal ob The Culling was taugt oder nicht, Battle-Royale steht gerade hoch im Kurs! Lest hier, warum!

Kommentare anschauen (1)