WoW zensiert jetzt den Chat im Spiel – Gilt das auch bei uns?

Eine neue Änderung zensiert nun bestimmte Begriffe in World of Warcraft – Zumindest auf den US-Servern. Dabei werden nicht nur einzelne Worte unkenntlich gemacht, sondern gleich ganze Sätze gelöscht, die dann niemals verschickt werden.

Was ist das für eine Änderung? Blizzard hat offenbar eine neue Liste mit „reserved words“ eingeführt, also Wörtern unter Vorbehalt, die im Chat von WoW automatisch gesperrt werden. Das haben Spieler nun seit einiger Zeit beobachtet.

Auf den US-Servern bekommen Spieler eine Nachricht in den Chat, wenn sie ein solches Wort benutzen. Die Nachricht besagt in etwa: „Konnte die Nachricht an den Spieler nicht senden, weil Eure Nachricht verbotene Worte enthielt.“

Der Filter greift dann, wenn ein Spieler versucht, im Spiel jemand anderem etwas zu schreiben – also etwa per Flüstern. Wird der Satz aber etwa durch das Battle.net nach WoW geschrieben, komme keine Zensur.

Welche Worte werden gesperrt? Laut wowhead sei aktuell lediglich ein einziges Wort auf der Liste, das nicht genauer benannt wird. Die Autoren sprechen lediglich von einer „rassistischen Beleidigung, die aus offensichtlichen Gründen nicht wiederholt wird“ – vermutlich handelt es sich also um das „N-Wort“.

WoW Chat ban wowhead
Diese Nachricht erscheint bei verbotenen Worten. Bildquelle: wowhead.

Allerdings haben einige Nutzer in den US-Foren schon vor einigen Wochen gemeldet, dass sie auf solche gesperrten Worte treffen. Eines davon sei das Wort „moist“ (zu deutsch: feucht; via WoW-Foren).

Gilt das auch bei uns? Im Moment ist auf den deutschen Servern offenbar noch kein Filter vorhanden. Wir haben es mit mehreren Beleidigungen getestet (natürlich mit Freunden, die wir vorher um Erlaubnis fragten).

Allerdings beschweren sich selbst in den EU-Foren bereits Nutzer über die Zensur (via WoW-Foren). Welche Worte genau betroffen sind, konnten wir jedoch noch nicht herausfinden.

Spieler nehmen Zensur gemischt auf

Die Reaktion auf die neue Chat-Zensur von Blizzard ist gemischt. Viele wowhead-Nutzer stimmen zu, dass rassistische Begriffe nicht ins Spiel gehören und ruhig zensiert und gelöscht werden können. Sie sind der Meinung, dass so toxisches Verhalten eingedämmt werde.

In den Foren sind die Nutzer eher der Ansicht, dass solche Funktionen den Gildenmeistern vorbehalten sein sollten, damit diese für ein eigenes Klima in den Gilden sorgen können. Ein genereller Filter treibe die Spieler dann eher zu anderen Chat-Möglichkeiten wie Discord.

Der Nutzer MORFOS1910 auf wowhead geht mit seiner Kritik sogar noch etwas weiter. Er schreibt:

Ihr werdet euch hieran erinnern an dem Tag, an dem sie mehr Worte verbieten.
Das ist nur der Anfang.
Warum kümmert sie ein einzelnes Wort? Das tut es nicht.
Sie fangen mit diesem Wort an, danach wird es immer politischer. […] Seht euch nur die Wort-Bann-Liste von Battlefield 5 an, das kann passieren.

Battlefield 5 wurde für seine Chat-Filter von Spielern heftig verspottet und MORFOS1910 sieht offenbar die gleiche Gefahr für solche Filter in WoW. Zudem würden Spieler einfach Wege finden, die Filter mit kreativen Lösungen zu umgehen. Ein Verbot sei schlicht nicht nachhaltig.

Zudem gibt es die Schwierigkeit, solche Filter überhaupt universell anzuwenden. WoW wird in vielen Sprachen gespielt und Begriffe auf der einen Sprache können ähnlich klingen wie eine Beleidigung in einer anderen. Häufig gehen Entwickler nur vom Englischen aus und sperren alles, was dort beleidigend sein könnte.

In den EU-Foren etwa merkt der Spieler Ishayo an, dass das dänische und schwedische Wort “slut” dort schlicht Ende bedeutet, im Englischen jedoch Schlampe und dementsprechend gebannt wird. Ein Spieler in Apex Legends hat ein solches Missverständnis ebenfalls bereits mit einem Bann zu spüren bekommen:

Apex Legends bannt angeblich Spieler, weil er „Lauft!“ in der falschen Sprache sagt

Quelle(n): wowhead, WoW Foren
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ExeFail23

Feucht? OK alles klar, die sollten Mal ein Arzt aufsuchen… 🙄

Zid

Komplett sinnlos.

  1. Es gibt bereits einen Schimpfwortfilter. Jedem steht es offen diesen zu aktivieren/deaktivieren
  2. Die Leute, welche hier wirklich Harassment bzw. Aufrufe zu Straftaten o.ä. betreiben, hält dies nicht auf, da man einfach andere Schreibweisen/ Sonderzeichen nutzen kann. Menschen die wirklich mit einer dieser Intentionen “Böse Worte” nutzen wollen, sind gerade eben jeden, welche sich diese Vorgehensweise zu nutze machen.

Das kommt doch von irgend welchen Social Justice Warriorn, die bei Blizzard so lange rumgeweint haben, dass jetzt irgend ein nutzloser Zusatzfilter eingebaut wird, der nicht nur doppelt ist, sondern auch Null Komma Null Mehrwert bringt.

Mein Rat:
Wen so etwas stört: Schimpfwortfilter ein.
Wen es immer noch stört: ignore

Mithrandir

Wenn das, ohne Opt-Out, wirklichflächig eingeführt wird, könnte das der Todesstoß für das Nicht-Englische WoW sein. Es gibt schlicht Dutzende, wenn nicht hunderte, Worte, wie oben im Artikel ja auch aufgeführt, die in englisch (vielleicht) eine Beleidigung sind, in anderen Sprachen aber definitiv nicht.

“weniger” als Wort nur mal direkt herangezogen, was der aktuelle profanity Filter ja auch filtern würde. von “negro” im spanischen oder “Niger” oder “Nigeria” als Land mal garnicht gesprochen.

Nichts davon ist das N-Wort, welches verhindert werden soll. Aber…Kollateralschaden

Coreleon

Das man 2021 noch solche Filter einbaut… eigentlich sollten die Entwickler mal inzwischen begriffen haben das jeder 12 Jährige diese Filter einfach umgehen kann und die halt direkt nutzlos sind. ^^

Dux

Die Absicht ist gut gemeint aber die Umsetzt ist einfach der falsche weg. Dann wird eben Wörter umgedeutet wie bei Jugendliche in der Schule statt H*rensohn wird eben Huso gegsagt und der Botschaft ist das Selbe. Besser ist es bei Beschwerden und Beleidungen direkte Bans und Bestrafung.

Phinphin

Das setzt halt entsprechendes Personal voraus, das man allerdings lieber abbauen möchte, um Kosten zu sparen.

Patsipat

Ich erinnere mich daran das vor etlichen Jahren mal im Chat das Wort “Assistent” zensiert wurde. Wegen Ass oder Assi, kein blassen Schimmer.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x