Spieler vermissen das „War“ in World of Warcraft – 8.1 soll liefern

Die Story von WoW: Battle for Azeroth kommt bei den Spielern gut an. Aber ein entscheidender Aspekt fehlt: der eigentliche Krieg. Den soll der Patch 8.1 nun nachliefern.

Seit gut einem Monat ist World of Warcraft: Battle for Azeroth live und inzwischen sind auch die gemütlicheren Spieler auf der Maximalstufe 120 angekommen. Neben viel Lob für die Stories und die Schönheit der einzelnen Gebiete gibt es Kritikpunkte. So manch ein Spieler vermisst den springenden Punkt des Addons: den Krieg.

Am meisten Kritik gibt es wohl dafür, dass die spannenden Cinematics (Belagerung von Unterstadt und das Saurfang-Cinematic) nur wenig mit der eigentlichen Erweiterung zu tun haben. Zwar beginnt das Addon mit der Schlacht um Unterstadt, doch danach hört man nur noch wenig vom Krieg.WoW Asking blood elf dark iron maghar title

Start-Content ist quasi ohne Krieg

Stattdessen dreht sich die Erweiterung, wie es der Reddit-Nutzer deadcloudx ausdrückt, um folgende Dinge:

  • Man behebt irgendein Geister-Problem in einem Wald
  • Die eine Sache mit den Stachelebern
  • Irgendwelche Leute haben Tentakel auf ihren Booten
  • Schildkröten-Menschen

Manch ein Kommentar gibt zu bedenken, dass dies alles ja erst der Auftakt wäre, um den Krieg zwischen Horde und Allianz voranzutreiben. Sicher würde es in den kommenden Patches weitere Inhalte geben, die direktere Kriegshandlungen widerspiegeln.

Das wurde nun auch von Ion Hazzikostas, dem Game Director, bestätigt. In Patch 8.1 Tides of Vengeance rückt der Krieg zwischen Horde und Allianz stärker in den Vordergrund. Es gibt sogar einen eigenen Raid, der den Krieg behandelt.WoW Wallpaper Alliance Heroes Battle for Azeroth

Kritik erntet auch die Kriegskampagne: Die Kriegskampagne wurde von vielen Spielern als zu kurz empfunden. Sie wirke wie eine Serie von zusammenhangslosen Angriffen auf feindliche Posten. Zwar gab es einen groben Handlungsstrang, doch es fühlte sich nicht nach Taten an, die einen wirklichen Krieg entscheiden könnten.

Besonders nervt die Spieler, dass die Kriegskampagnen „aneinander vorbei“ spielen und die Horde mit ihren Taten keinen Einfluss auf die Allianz hat und umgekehrt.

Auch hier scheint mit Patch 8.1 Rettung vom Horizont zu sein. Die Kriegskampagne wird fortgeführt und vermutlich wird diese Geschichte zur Belagerung von Zuldazar führen.WoW Warfront Armor Alliance Horde title

Es wirkt, als würde Patch 8.1 viele Bedenken der Community zerstreuen und Wünsche erfüllen. Bleibt nur zu hoffen, dass das Update auch halten kann, was es verspricht und endlich den „Krieg“ nach Warcraft bringt.

Wie empfindet ihr das Ganze? Vermisst ihr auch den „Krieg“ in der World of Warcraft? Oder sind euch Kriegsfronten und die Kampagne genug Krieg-Story, um den Titel der Erweiterung zu rechtfertigen?

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.