WoW: Das wichtigste Feature aus Shadowlands – Spieler sind schon jetzt unzufrieden

Die Pakte von World of Warcraft sorgen schon vor dem Release von Shadowlands für Frust. Wie kann Blizzard das lösen?

Für die kommende Erweiterung World of Warcraft Shadowlands ist die Beta gerade erst gestartet. Dennoch gibt es schon seit Wochen viel Frust über eine Entscheidung von Blizzard. Denn die Pakte vereinen jede Menge Fähigkeiten und Boni auf sich, doch jeder Charakter kann nur einen Pakt wählen. Wut und Frust ist hier quasi vorprogrammiert.

Was ist das Problem? Pakte werden in World of Warcraft Shadowlands eine große Entscheidung sein. Es gibt vier verschiedene und sie kommen mit einem ganzen Paket an Belohnungen und Boni. Jeder Pakt hat:

  • 2 besondere, aktive Fähigkeiten
  • 3 Seelenbanden mit zahlreichen passiven Boni
  • Eine eigene Story-Kampagne
  • Unterschiedliche Aktivitäten und Minispiele
  • Zahlreiche kosmetische Belohnungen (Mounts, Rüstung, Pets, etc.)

Da die aktiven Fähigkeiten und passiven Boni ihre Wirkung im PvE und PvP entfalten, ist für jene Spieler, die das Beste aus ihrem Charakter rausholen, bereits klar: Es gibt gar keine richtige Entscheidung, man nimmt das, was am besten zur eigenen Klasse passt.

Besonders Profi-Raider befürchten, dass sie viele Charaktere spielen müssen – etwa 4 Magier, einen in jedem Pakt, um in jeder Situation perfekt vorbereitet zu sein.

wow shadowlands venthyr Rüstung
Die Venthyr, der “Vampir”-Pakt – Die bieten eine starke Fähigkeit im PvP.

Kritiker fordern freien Wechsel der Pakte

Das sagen die Kritiker: Die größte Sorge vieler Spieler ist, dass Blizzard mit den Pakten die Fehler aus Battle for Azeroth wiederholt. Dort gab es zu viele Systeme, an die man gebunden war und die sich schlecht anfühlten.

Vor allem die Fähigkeit der Venthyr, ein starker Teleport, scheint für PvP-Fans ein klares Muss zu sein. Im PvE ist sie aber eher nicht so gut wie andere Fähigkeiten, weshalb Spieler fürchten, sie müssten sich zwischen PvE und PvP entscheiden.

Eine der häufigsten, deutlich zynischen Kritiken, ist:

„Ich kann kaum auf Patch 9.3 warten, wenn ich endlich meine Pakt-Fähigkeiten frei wählen kann.“

Um diese Aussage hat sich auch ein ganzer Thread auf Reddit gedreht mit über 2.800 Upvotes. Dort stellen viele Spieler bereits Vermutungen auf, die sich an Battle for Azeroth orientieren. So etwa Cptknuuuuuut:

Ich sag’s jetzt, das System wird genau so live gehen, trotz all den Einwänden.

Die Spieler werden auch weiterhin aufzeigen, wie dumm das System ist und dass sie gezwungen sind, einen bestimmten Pakt wegen einer notwendigen Fähigkeit zu wählen.

In Patch 9.1 wird Blizzard den Fehler dann „angehen“, indem sie die am meisten benutzten Pakte/Fähigkeiten in den Boden nerfen und das zugrundeliegende Problem ignorieren.

In Patch 9.2 geben sie dann nach und lassen die Spieler ihre Fähigkeiten frei wechseln und die Spieler sind glücklich.

Und dann, in Patch 9.3, führen sie ein neues System ein, das mit den Pakten in Verbindung steht und noch schlimmer ist.

Puuksu schreibt im gleichen Thread dazu:

Es ist Fakt, dass sie Pakte, Conduits und den Rest nicht balancen können. Es wird einen Monat Spaß machen und dann fangen die Leuten an, sich zu beschweren, wie sich die Meta entwickelt und darüber, dass sie in Gruppen aufgrund ihrer Pakt-Wahl nicht mehr mitgenommen werden.

WoW Shadowlands Bastion Panorama 2
Die Kyrianer von Bastion sind ein weiterer Pakt, dem sich die Spieler verpflichten können.

Aktuell sieht der Plan so aus, dass Spieler ihren Pakt relativ locker wechseln können – allerdings nur wenige Male. Wenn man zu einem Pakt zurückkehren will, den man in der Vergangenheit verlassen hat, dann soll das schwierig sein. Auch wenn Blizzard noch keine konkrete Eingrenzung gemacht hat, soll das wohl ein Prozess sein, der einige Wochen dauern wird. Die Wahl des Paktes ist damit quasi permanent.

So sehen unsere Leser das: Vor einigen Tagen haben wir auf MeinMMO eine Umfrage durchgeführt und wollten wissen, wonach ihr euren Pakt auswählen würdet. 44% wollen den Pakt einzig und allein nach der Stärke auswählen, die sie eurem Charakter beschert. Nur 10% wählen aufgrund der Story und 16% aufgrund der optischen Möglichkeiten, die ein Pakt bietet.

Daraus ist klar zu erkennen, dass die durch den Pakt gewährte Macht einen großen Einfluss auf die Wahl des Paktes hat und für viele Spieler maßgeblich ist. Die Gefahr, dass man nur aufgrund der Fähigkeiten in einen Pakt „gezwungen“ wird, den man ansonsten gar nicht spielen will, ist also durchaus gegeben.

WoW Shadowlands Umfrage Auswertung Pakt
Das Ergebnis der Umfrage – Recht eindeutig.

Das sagt Blizzard: Die Entwickler von Blizzard sind auch weiterhin vom Pakt-System überzeugt und glauben, dass das Gesamt-Konzept stimmt und über die Dauer der Erweiterung tragen kann. Es gibt vielfältige Anpassungsmöglichkeiten und durch bis zu drei Seelenbande pro Pakt, bestehen auch genug Möglichkeiten, die Priorisierung ein wenig zu verändern, ohne gleich den Pakt wechseln zu müssen.

Balance kommt erst gegen Ende: Bei all der Unzufriedenheit sollte man aber nicht vergessen, dass die Beta von Shadowlands erst ganz am Anfang steht. Einzelne Details, wie die genauen Schadenswerte von Fähigkeiten, werden zumeist gegen Ende angepasst. Dennoch dürften viele Spieler hier die Sorge haben, dass Feedback verraucht und es für Anpassungen zu spät ist – denn genau das war eines der größten Probleme von Battle for Azeroth. Damals gab es ebenfalls im Vorfeld viel Kritik, Änderungen erfolgten jedoch nur in minimalem Umfang.

WoW Shadowlands Ardenweald Covenant
Bei den Nachtfae landet ihr, wenn ihr den Ardenwald erkundet.

Die beste Möglichkeit, das System bis zum Launch noch zu verbessern, besteht übrigens darin, selbst Feedback abzugeben und sich an Diskussionen zu beteiligen. Sowohl Feedback innerhalb der Beta, aber auch Diskussionen auf Reddit und im offiziellen Forum werden von Blizzard verfolgt.

Würdet ihr euch eine Überarbeitung des Pakt-Systems wünschen? Sollte das Wechseln leichter möglich sein?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vintersol

Der allgemeine WoW Spieler hat schon immer ein Problem mit Auswahl gehabt. Warum Blizzard das nicht lernt ist mir ein Rätsel. Ansich ist die Idee nicht schlecht und sorgt für Wiederspielwert, aber am Ende entscheiden andere ob du deinen Abend im Raid oder M+ verbringst oder nicht. Zumindest wenn man es etwas weiterbringen will als WQ und Ruf zu farmen.

Aleyah

Hab mich zwar belesen, was die einzelnen Pakte so mit sich bringen. Aber ich werde trotzdem nach Optik und Story gehen ?. Das Transmog von den Nachtfae ist einfach zu schön, mein Druide braucht das. Ob’s jetzt gut oder schlecht für ihn ist ?. Egal!
Shadowlands wird sich erstmal angeguckt und dann kann ich immernoch motzen ??

Bodicore

WoW: Das wichtigste Feature aus Shadowlands – Spieler sind schon jetzt unzufrieden

Das klingt als ob es seit 2005 einen Momment gab wo WoW Spieler zufrieden waren.
Sollte mal jemand einen rundum zufriedenen WoW Spieler sehen hätte ich gerne ein Foto.

Eddy

Schattenlande ist das erste WoW Addon das ich nicht vorbestelle oder zum release kaufe… brauche erstmal eine lange zeit abstand von diesem Spiel und Schnuppere in andere Virtuele Welten rein.
Wäre aber auch nicht die erste Jahrespause.

Lg

Mithrandir

Leider, mal wieder, das “Nicht recht machen können”-Problem.

Vielleicht wird das Balancing der Pakte so grausig, das es wirklich manche gibt, die unspielbar und manche die absurd gut sind. Das wird man sehen müssen. Aber die Kritiker-Bubble scheint wiedermal zu sagen: “Wir wollen das es wichtige und relevante Entscheidungen gibt, die sich deutlich voneinander unterscheiden, aber alle müssen für alles dennoch gleichgut sein.”

Das funktioniert nicht. Punkt. Entweder es gibt “relevante Entscheidungen” oder “Alles ist gleichgut”, beides gemeinsam ist nahezu unmöglich. Denn schon alleine “Casual”, “Progress”, “World First”, PvP, Dungeon, Raid sind so verschiedene Ansätze, das nichts für “alles gleichgut” sein KANN.

Ich finde es viel schöner, wenn sie mit dem System tatsächlich soviele Bausteine platzieren, das ich “Mein Spiel” unterstützen kann. Denn für 99% aller Spieler ist “Meine SPielweise wird 10% besser/schöner” deutlich wichtiger als “In der technisch möglichen Rotation bei perfekter Ausführung ist X besser als Y”

Mithrandir

Das stimmt…ich wollte damit auch tatsächlich nicht sagen “Ist ihnen egal” im emotionalen SInne sondern “ist egal” im Sinne von: “Wenn man die Rota sowieso nicht absolut perfekt und geprepottet fährt etc. pp. dann wird es halt nicht an den 2% Meta scheitern. Dann wäre man, schon immer, mit “meine SPielweise buffen” besser gefahren als mit “die optimale, die ich aber nicht gut kann, versuchen”” 🙂

Coreleon

Hab in den letzten Jahren nur sehr wenige Klassen/Specs gesehen die tatsächlich unspielbar waren und das auch im Myth Raids.

Das verstehen aber viele Leute nicht die sich in dieser kruden “Random Raider” Szene befinden, was erschreckend viele sind.
Da bekommt dann tatsächlich jeder ein massives Problem der nicht top 1-3 Spec + ideal Utility dazu zum Raid bringt.
Das wird mit den Pakten genauso laufen und ich kann mir schon vorstellen was das für ein Drama geben wird weil da irgendein Theory Crafter sagt Xy ist das beste und alles andere unspielbar!

Muss dazu aber noch sagen das da gewisse Guides für Klassen bewusst verfälscht wurden, da man ja nicht der Konkurrenz helfen will. -.^
Hatte da sehr interessante Gespräche mit einigen Autoren und würde die Guides daher mit Vorsicht genießen aber für die Masse sind die halt die heilige Schrift. ?

Sternwuffel

Arbeite gerade an Char Nummer 15… Natürlich werde ich für jeden Char/Klasse!/Rasse den am Story passensten Pakt wählen.

Wenn es um die Hardcore Pro Gamer geht, die durchaus ihre Brötchen durch das Spiel verdienen,dsnn ist Twinken selbstverständlich.
Aber eben auch, dass sie sehr schnell wissen werden, was wie, in welcher Situation geeigneter ist, wie das andere.
Das betrifft aber eben auch nur diese wenigen Spieler.

Aber mal ehrlich.
So wie die Masse spielt…bitte.. Von “Perfekt” ist die Masse weit, weit entfernt!
Selbst mit meiner rf im Schädel, spiele ich noch besser, wie so viele.
Weil ich einfach lese und probiere.
Theorie ist eines, Praxis das andere.

Wir haben schon unfassbar viele Fähigkeiten, bekommen immer wieder was neues schönes gegönnt.

Lernt doch erstmal damit zu spielen, bevor ihr euch wegen 0,irhendwas beschwert.
Was aber eben bedeutet, selbst zu spielen und nicht zu schauen was andere machen.

Ich freu mich auf das neue System und hoffe, dass das Pakt wechseln, so wirklich richtig weh tun würde.
🙂

Mark Mitterbacher

Sie Community ist halt toxisch und nur zufrieden wenn es was zu Maulen gibt. Gar nicht drauf hören. Sollen die nörgler alle quitten, dann wird wow vielleicht auch zu einem besseren Ort.

Herlitz

Ist doch wie immer. Da macht ein Pakt 2% weniger Damage und gilt als “unspielbar”, sogar oder gerade bei Metasklaven, die mit komplett durchoptimiertem Gear in hc rumwipen.
Ist nicht abwertend gemeint.

Scaver

WoW: Das wichtigste Feature aus XXX – Spieler sind schon jetzt unzufrieden

Ist doch JEDES MAL so! War so bei BfA, bei Legion, bei WoD und bei MoP. Davor bestimmt auch, da habe ich mich dafür nur nicht interessiert.

Und ganz ehrlich… wer Min-/Maxen will, soll nen Shooter spielen gehen und kein MMORPG.

Ich finde, Blizzard macht es mit den Pakten GENAU RICHTIG! Entscheidungen MÜSSEN auch Nachteile haben. So ist das nun mal in einem RPG!

Edit:
Und freier Wechsel… dann kann man die Pakte gleich ganz weg lassen oder eben nur einen Pakt machen! Die Pakte machen nur Sinn, wenn man an die Wahl, wie an die Wahl der Klasse, dauerhaft gebunden ist. Den die Klasse zu “wechseln” ist auch sehr aufwendig!

sprousaTM

Ist doch wieder wie immer. Meta am Ende wieder nur mit der richtigen Paktwahl/Klasse usw möglich. Genörgel, dass man gezwungen wird, das so zu spielen und man praktisch keine Auswahl hat (trotz Auswahl). Bringt man mehr Auswahl, kommen direkt die Theorycrafter und rechnen aus, dass der eine Pakt 0.5% besser ist und schreien META META.

Wie mans dreht und wendet, kann man es als Entwickler nur falsch machen. Balanced man alles bis auf das letzte passiv, wird geweint, dass sich alles gleich anfühlt. Ist es zu complex zu balancen, wird wegen Unbalance geweint. Zuviel Auswahl -> scheisse, weil nur eins gut.. zu wenig Auswahl -> langweilig…

Ich hoffe, die lassen den Kram genauso wie er ist. Ich werde mir als filthy casual raussuchen, was mir Spass macht und genau den dann auch haben. Aufs letzte bisschen Effizienz setze ich einen Haufen 🙂

Scaver

Seit MoP habe ich keine Probleme, Off-Meta zu spielen. Habe immer eine Gilde gehabt, fast immer eine aktive Raidgruppe (außer ich wollte gerade selber nicht) und habe meine persönlichen Ziele immer erreichen können.

WoW ist ein Spiel, wo Meta nur an EINER EINZIGEN Stelle wichtig ist: World First Races!
Ansonsten ist Meta so etwas von unnötig und wer das versteht findet auch mehr als genug Mitspieler, die es ebenfalls so sehen!

Ich hoffe auch, dass sie es so lassen, wie es geplant ist. Ich würde dafür sogar bezahlen, damit sie nicht auf die Heulsusen hören… sofort nen ganzes Monatsgehalt, wenn ich dann dafür sofort ne schriftliche, verbindliche und einklagbare Garantie bekomme!

Herlitz

Im mittleren bis hohen Mythic-Progress halte ich Meta-Skillungen, Theorycrafting usw. durchaus für wichtig, aber Durchschnittszocker, die höchstens die mythischen Freeloot-Bosse legen sollten mMn so spielen, wie es ihnen am besten gefällt.
Da gibt es andere Baustellen, als diese eine FOTM-Essenz, die perfekt eingesetzt bis zu 5% mehr DpS bringen KÖNNTE, aber natürlich suboptimal genutzt wird.

sprousaTM

Das ist ja genau das absurde. Es wird komplett nach Guides von irgendwelchen hardcore Profis gezockt, bei denen die Rotation usw meistens zu 99% passt. Der normale Spieler macht einen Fehler und schon wäre er mit ner anderen Skillung besser dran, die mehr Fehler ggf. verzeiht. Alles Käse. Ist schon traurig genug, dass man die ganzen Klassen so dermassen gestreamlined hat, damit auch jeder Tank alles tanken und jeder Heiler unbedingt alles heilen können muss.

Kyriae

Das System ist gut so wie es ist. Wenn man die Pakete einfach wechseln könnte wie ein Teansmog, dann braucht man die Pakte gar nicht

Aber war klar, dass diese absolut toxische Dreckscommunity nur am heulen ist.
Die Community ist das einzige was den Spielspaß in WoW versaut und das seit Jahren.

Nein

Freie wechsel würden das ganze System kaputt machen, Spiel jetzt seit der Alpha und bin zufrieden. Wer wirklich Wanna-Be Top Raider sein will, der nimmt halt das richtige Convernant, für 99% von uns die nur +15 oder +20 Keys laufen, ist der Convernant so wurst.

Kyriae

Mein Reden. Ich hab sie mir alle für den Schamiheiler (Main seit BC) angeschaut und die Unterschiede sind minimal. Für den Spieler, der nicht MDI läuft oder auf den Worlf First Kill aus ist reicht es allemale.

Namma

Wie haben Sie das eigentlich entscheiden, ich meine die Lösung liegt doch auf der Hand ?

Sie haben gemerkt, daß ewiger Grind und ein extra System ähnlich eines skill Baumes eher auf wenig gegenliebe stößt.
Dann dachten sie sich wir machen mal wieder was fürs rpg, die Pakete eine wichtige rpg Entscheidung der spieler….. Ah bauen wir talent Bäume ein talent Bäume sind toll….???

Keine Ahnung, entfernt den Quatsch und fertig. Lasst die Klassen und skillung sein was sie sind.

Nico

Die Seelenbande ist genauso ein humbug, wenn man den Specc ändert dann bleibt die Seelenbande gleich…

Dazu werden sie die Seelenpaktfähigkeiten niemals balanced bekommen, Wenns um Fähigkeiten innerhalb eines Addons geht haben sie es noch nie geschafft diese zu balancen, das war in Legion mit den Legendarys und Klassenwaffen so und in BFA mit den Herz sowie verderbten Sachen erst recht nicht.

Und dann kommt noch das jeder Pakt zu einem Gebiet gehört, und man dieses Gebiet wenn man den Pakt ausgewählt hat ausbauen kann um dort dann mehr tun zu können. Ansich eine gute idee, aber was passiert wenn 2 von 4 pakten viel höher begehrt sind und dadurch dann überlaufen?

Snake

Mein ich das nur oder lese ich da bissel mimimi raus von den Texten her? Man kann halt nicht alles bekommen. Ist halt so.

Jona

Ne ich hör es auch. Es wird mit den verstreichenden Jahren immer lauter.

Snake

Nein keine sorge, meinte das von den ganzen wow Spielern 🙂

Hamurator

Das ist halt die Spielerbasis, die man sich in den letzten Jahren herangezogen hat. Die Zitate offenbaren viel Erfahrung bzgl. der Patch-Philosophie, daher kann ich es nachvollziehen. Keine Ahnung wie viele Ressourcen das Entwicklungsteam schon “verschwendet” hat indem sie Mechaniken anpassen mussten, die nicht so funktionierten, wie gedacht oder man der Kritik nachgegeben hat statt dem eingeschlagenen Weg treu zu bleiben.

Meydrix

Am besten gleich alles Geld und Arbeitszeit in Overwatch verschieben und WoW sein Ende finden lassen. 😆

Hugo

Lass mal.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x