WoW legt fast tote Realms zusammen und die Spieler freut das

Die Entwickler von World of Warcraft haben angekündigt, weitere Realms zu verknüpfen. Das ist schon einmal passiert. Dieses Mal sind die kleinsten deutschen Realms an der Reihe, was etliche Vorteile für sie mit sich bringt.

Um welche Realms geht es? In einem neuen Post im offiziellen Forum hat Vyraneer vom Customer Support angekündigt, dass einige Realms verknüpft werden sollen. Dabei werden sie in den folgenden Gruppen zusammengeschlossen:

  • Die ewige Wacht / Silberne Hand mit Das Konsortium, Das Syndrikat, Der Abyssische Rat, Die Arguswacht, Die Todeskrallen und Kult der Verdammten
  • Der Mithrilorden / Rat von Dalaran mit Die Nachtwache, Forscherliga, Todeswache und Zirkel des Cenarius
  • Echsenkessel, Mal’Ganis und Taerar mit Blackhand

Bei den ersten beiden Gruppen handelt es sich um Rollenspiel-Server, die traditionell schon weniger bevölkert sind. Laut wowprogress hat jeder dieser Realms alleine weniger als 2.000 Spieler und zählt zu den kleinsten Europas. Zum Vergleich: Der größte deutsche Realm alleine (Antonidas) hat 13.026 Spieler.

WoW server pop wowprogress
So sieht es aktuell auf den Servern aus laut wowprogress.

Was genau passiert mit diesen Realms? Am kommenden Donnerstag, den 27. August, werden die Realms zusammengeschlossen – pünktlich zur Vorstellung der neuen Cinematics. Das bedeutet, Spieler von den jeweiligen Realms können:

  • in mythischen Raids zusammen spielen
  • gemeinsam das Auktionshaus nutzen
  • handeln
  • in Gilden eintreten und andere Spieler von den entsprechenden Realms einladen

Das alles dient offenbar als Vorbereitung für die kommende Erweiterung Shadowlands, damit die sonst recht wenig bevölkerten Realms wieder etwas voller werden.

Einige der Realms haben im Übrigen schon zuvor durch Phasing- und Crossrealm-Funktionen zusammengespielt, insbesondere um Kriegsmodus. Der größte Unterschied nun ist, dass Spieler untereinander handeln und miteinander mythisch raiden können.

Neue Verknüpfungen – Vorteile und Probleme

Warum ist das wichtig? Mehr Spieler sind wichtig für ein gesundes Klima in so ziemlich allen Aktivitäten. Sie bedeuten mehr Aktivität im Auktionshaus und mehr Auswahl an Spielern für die Gilden.

Dadurch können sich mehr Schlachtzugsgruppen für mythische Raids bilden und halten, denn die konnten sich lange Zeit nicht serverübergreifend zusammentun. Außerdem erspart es euch einen Server-Transfer, wenn ihr ohnehin vorhattet, zu wechseln.

WoW Shadowlands Schloss NAthria
Schloss Nathria wird der erste Raid in Shadowlands. Durch die Verknüpfungen können auch die kleinen Realms wieder gut mythisch raiden.

Hat ein Realm zu wenig Spieler, steigt die Tendenz, dass verbleibende Spieler ihn ebenfalls verlassen. In WoW Classic etwa führten zu wenige Spieler auf dem RP-Realm schnell zu Frust.

Dementsprechend freuen sich viele Spieler darüber, dass diese Verknüpfung nun kommt. Einige wünschen sich sogar, dass sogar alle RP-Realms miteinander verknüpft werden, da sie ohnehin recht gut harmonieren würden.

Eventuell nehmen sie dann wirklich die zwei Verbunde und setzen die zusammen. Ich bete ja aktuell schon alles an was zuhört.

Nayden im WoW-Forum

Einige Rollenspieler jedoch sehen das kritisch. Sie sind zufrieden mit kleineren Gruppen und den Leuten, die sie bereits kennen.

Worauf sollte ich achten? Wenn es zu der Verknüpfung kommt, solltet ihr einige Dinge beachten. Foren-Nutzer Oryczy hat eine nützliche Liste im Forum zusammengestellt. Die wichtigsten Punkte daraus sind:

  • erstellt bis zum Wechsel am besten keine Auktionen, um duplizierte oder verlorene Gegenstände zu vermeiden
  • nutzt bis zum Wechsel die Gildenbank besser nicht. Nehmt als Offizier am besten Gold und wichtige Gegenstände ins Inventar und lagert sie dort bis nach dem Transfer
  • es kann passieren, dass ihr in dieser Woche nicht an mythischen Schlachtzügen teilnehmen könnt, weil die gleiche Regelung greift wie beim Charakter-Transfer

Die Zusammenschließung kommt vermutlich deswegen jetzt schon, damit zum Release der neuen Erweiterung und kurz danach keine größeren Probleme anstehen. Ein konkretes Datum dazu gibt es noch nicht, aber mittlerweile gibt es etliche Gründe, die für den 10. November als Release von Shadowlands sprechen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kaaras

Echsenkessel, Mal Ganis, Taerar und Blackhand Verknüpfung wurde anscheinend wieder gecanceled. Die tauchen nimme in der Liste bei Blizzard auf.

Herlitz

Na ein Glück. Ich dachte es ginge dabei um mehr Balance zwischen Fraktionen. Damit wären nur mehrere Horde-dominierte Server gemerged worden.

Desten96

Gut das sie Die Aldor so lassen wie es ist. Keine lust auf noch mehr Trolls und RP Zerstörer. Bin immer noch für eine funktion das man die Spielzeuge muten kann von anderen Spielern.

Saigun

Warum schafft man in WoW nicht einfach endlich die Server ab und macht das AH einfach global über alle Realms. Ist das Game dafür zu alt? Läst das die Technik nicht zu?

Scaver

Ein weiteres Problem ist, dass Blizzard die Verknüpfungen nie hinbekommt.
Die letzte Verknüpfung hatte massive Bugs zur Folge. So konnten einige Spieler ihre Chars im Game nicht sehen und nicht nutzen. Es gab Workarounds, aber die funktionierten nicht bei jedem.

Ebenfalls sind im Forum für viele Spieler alle Retail Chars verschwunden und man konnte im Forum nichts mehr schreiben.
Wer einen oder mehrere Classic Chars hatte, konnte diese nutzen. Ansonsten musste man einen ganz neuen Char erstellen und darauf min. 1x einloggen, um diesen dann fürs Forum nutzen zu können.

Und ja, die beiden Probleme hängen mit der Serververknüpfung zusammen.
Dabei schien es zu reichen, dass man einen einzigen Char auf einem der betroffenen Realms hat oder hatte (durch Server Transfer dort weg, kam aber ursprünglich daher).
Dann waren aber gleich alle Chars im Forum weg, InGame meist nur auf den betroffenen Realms.

Zwar ist dies nicht 100%ig bestätigt, aber wen man gefragt hat, bei dem traf eines der beiden Bedingungen zu (bei mir sogar beide).

Seit der letzten Verknüpfung ist auch der Server Performance auf allen Servern extrem in den Keller gegangen.
Teilweise Verzögerungen von 20 Sekunden und mehr. Der Sammelthread dazu beweist, dass es nicht an den Spielern oder ISPs liegt, sondern definitiv an Blizzard… nur die wissen auch noch nicht, woran (oder wollen es nicht sagen).

Von daher kann ich auf weitere Verknüpfungen verzichten. Sollen die leeren Server lieber geschlossen werden und alle können ne Zeit lang vorher kostenlos auf einen anderen Realm transferiere. Wer das nicht nutzt, wird auf einen vorgegebenen Realm zwangstransferiert.
Würde ALLEN betroffenen viel mehr bringen. Und andere Games machen es auch nicht anders und das funktioniert ÜBERALL wesentlich besser, als bei diesen Verknüpfungen die Blizzard sich da ausgedacht hat.

Kaaras

Zwangstransferieren? Vllt denkst du mal auch an die Spieler die auf den kleinen Servern spielen??? Bin einer davon und ich will mich ganz sicher nicht von meinem Server trennen. Spiele seit auf ihm seit ich mit WoW angefangen habe und es ist für mich meine Heimat. Aber ist ja klar das du einfach reden kannst wenn man auf einen vollen Server spielt. Zum Glück hast du bei Blizzard nix zu melden wenns um Dinge geht wie die Community.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x