Retail-Spieler gestehen bei WoW Classic: „Ich lag falsch, es ist toll“

Bei WoW Classic müssen selbst einige der größten Fans von Retail einräumen, dass sie richtig Spaß haben.

World of Warcraft Classic ist jetzt seit knapp 3 Tagen veröffentlicht und noch immer scheint der Hype und der Ansturm ungebrochen zu sein. Zwar nehmen die Warteschlangen langsam ab, das liegt jedoch eher an einer höheren Server-Kapazität und zusätzlichen Realms, die Stück für Stück freigeschaltet wurden. Im Reddit von World of Warcraft und Classic bekennen nun immer mehr Spieler: Ich lag falsch, Classic ist toll.

Spieler berichten viel Positives: Der Nutzer Gahatt_Sol verfasste im Subreddit von WoW Classic einen längeren Thread und erklärte, dass er ein Retail-Fan ist. Er mag zwar nicht alle Features, wie den langen Grind fürs Fliegen, aber er mochte seine „To-Do-Liste“, die er jede Woche hat. Er war sehr skeptisch, was WoW Classic angelangt, weil es alte Mechaniken und ein eher „hölzernes“ Spieldesign habe.

Er spielt einen Jäger und findet es toll, dass er nur zwei oder drei Mal schießen kann, bevor er in den Nahkampf muss, weil das Schießen nunmal unmöglich sei, wenn ein Trogg ihm ins Gesicht schlage. Er mag es, seine Taschenplätze genau planen zu müssen und sich über wandernde Händler zu freuen, bei denen er Sachen verkaufen kann.

Er liebt die Interaktion mit anderen Spielern, wie etwa einem Magier, der ihm bessere Munition über Ingenieurskunst bastelt.

Im Vergleich zu Retail sagt er über seinen Jäger:

Ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll, aber … der klassische Jäger fühlt sich tatsächlich wie jemand mit einem Gewehr an. Der BFA-Jäger fühlt sich wie jemand mit einer Gatling-Schrotflinten-Kanone an.

Mein Pet ist tatsächlich ein Pet und kein Roboter mit einer Kontrolleinheit. Ich kümmere mich um meinen Bären, denn wenn er stirbt, dann ist er unglücklich und frisst meine ganze Nahrung, was mich dann stattdessen unglücklich macht.

Viele Spieler pflichten ihm bei und erzählen ebenfalls davon, wie begeistert sie aktuell von WoW Classic sind.

WoW Classic Header

Classic zeigt die Fehler an Retail auf: Besonders beliebt ist auch ein Thread, der den provokanten Titel trägt „Du weißt, dass etwas mit Battle for Azeroth falsch ist, wenn du vor Freude aus deinem Stuhl springst, wenn sowas hier droppt“ – gefolgt von einem Screenshot mit einer 6-Platz-Tasche.

In diesem Thread berichten viele Spieler davon, wie relevant sich Beute – und zwar alle Beute – wieder anfühlt. Jedes graue Item ist durch den Gewinn einiger Kupfer- oder Silberstücke relevant und hilfreich. Gold ist eine knappe Ressource und der Besuch beim Lehrer ist teuer. Von einem Reittier brauchen wir da noch gar nicht zu sprechen.

Andere Spieler berichten davon, dass die grüne Beute wieder richtig zu schätzen wissen. So meint ein Magierspieler etwa: „Ich war so gehyped, als meine Magierquest auf Stufe 10 ein GRÜNES Item gab!“ Der nächste kommentiert daraufhin „MIT INTELLIGENZ DRAUF!“.

Kann Retail von WoW Classic lernen? Ob sich die Retail-Version von WoW Classic ein paar Dinge abschauen soll, ist natürlich schwer zu beantworten. Immerhin sind beides inzwischen grundverschiedene Spiele mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Die aktuelle Beliebtheit von Classic deutet aber wohl daraufhin, dass man zumindest ein paar Denkanstöße mit in die Retail-Version übernehmen sollte. Alles, was mehr soziale Interaktion fördert, wäre schonmal ein guter Anfang.

Oder wie ist eure Meinung zu Classic? Ist das nur ein Strohfeuer, das rasch verraucht? Oder bleibt die Beliebtheit?

3 Details, bei denen ich in WoW Classic immer wieder grinsen muss

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet Ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.