WoW Patch 8.3: So endet der Kampf gegen den Alten Gott N’Zoth

Das erste Video zum finalen Kampf gegen N’Zoth in World of Warcraft wurde entdeckt. Achtung, es gibt ein paar wichtige Spoiler!

In Patch 8.3 von World of Warcraft, der sich aktuell auf dem PTR befindet, geht es gegen den Alten Gott N’Zoth. Den haben wir „aus Versehen“ in Patch 8.2 endgültig befreit und er breitet sich nun auf der Welt aus. Im entsprechenden Raid Ny’alotha ist er der letzte von insgesamt 12 Bossen und damit vermutlich der finale Bosskampf von Battle for Azeroth. Dataminer haben nun eine erste Cutscene gefunden, die vom Ende des Kampfes berichtet.

Spoilerwarnung: Wer nicht wissen will, wie der Kampf gegen N’Zoth endet, der sollte nicht weiterlesen.

Bedenkt bitte, dass es sich um eine sehr frühe Version der Cutscene handelt, die noch nicht einmal Stimmen enthält.

Das ist zu sehen: Das Cinematic spielt im Bossraum von N’Zoth, vermutlich nachdem der Kampf als gewonnen zählt. N’Zoth ist des Kampfes überdrüssig und übernimmt die Kontrolle über die Helden von Azeroth und zwingt sie, ihm zu dienen. Die Helden gehen langsam auf N’Zoth zu. Die Kamera wechselt dann zu Magni und M.U.T.T.E.R., die den Champion anflehen, nicht der Verderbnis nachzugeben – und das gelingt. Das Herz von Azeroth wird aktiviert und befreit den Helden für kurze Zeit aus N’Zoths Griff.

Das ist genügend Zeit, damit Magni und M.U.T.T.E.R. einen neuen Ankerpunkt finden. Sie benutzen die Maschine von Nalak’sha, um die Schmiede des Ursprungs zu befeuern und dessen Macht zu entfesseln. Die Energie strömt in den Helden und wird dann auf N’Zoth abgefeuert, bevor die Zwischensequenz endet.

Interessant ist, dass während der Sequenz im Hintergrund mehrere Kopien von Sylvanas oder Alleria langsam auf N’Zoth zugehen. Womöglich sind das aber nur Visionen.

Viel Kritik von den Spielern: Obwohl bisher nur diese kleine Cutscene bekannt ist, gibt es schon viel Kritik von den Spielern, etwa auf wowhead. Dort regnet es Kommentare wie „Sind wir jetzt etwa bei Dragon Ball?“ oder „Das sieht nicht mehr wie WoW aus, eher wie ein Anime“.

Kommt da noch mehr? Es ist davon auszugehen, dass diese Cutscene „vor“ dem tatsächlichen Cinematic läuft. Da es eine Ingame-Cutscene ist, in der auch unser Charakter eine wichtige Rolle spielt, ist sie nicht so imposant, wie man das sonst von Cinematics kennt.

Es wäre jedoch verwunderlich, wenn N’Zoth nach dem Angriff mit diesem Laser einfach besiegt und die Welt „Friede, Freude, Eierkuchen“ ist. Wahrscheinlicher ist, dass der Tod von N’Zoth (oder zumindest sein Besiegen) einen neuen Prozess auslöst, der dann ähnlich wie in Legion mit Sargeras, den Aufhänger für das nächste Addon liefert.

Doch diese zweite, aufwändigere Cutscene wird vermutlich erst zu sehen sein, wenn der Patch 8.3 tatsächlich live geht.

WoW Nzoth full artwork

Der wichtige Dolch fehlt: Interessant ist auch, dass Xal’atath fehlt. Der Dolch ist eigentlich ein wichtiger Bestandteil des Plans, N’Zoth zu bezwingen. Immerhin hatte Azshara das erst vor Kurzem verraten. Dass ein weiteres, umfangreiches Cinematic erscheint, ist also mehr als wahrscheinlich. Alles andere wäre für einen so wichtigen Endkampf auch unwürdig.

Wann kommt Patch 8.3? Einen konkreten Termin gibt es dafür noch nicht. Die wahrscheinlichsten Schätzungen gehen allerdings von einem Release Anfang oder Mitte Dezember aus, der Raid würde dann im Januar 2020 folgen.

Was haltet ihr von dieser ersten Cutscene? Findet ihr es cool, dass euer Charakter im Mittelpunkt steht oder sieht das schon jetzt „mega lame“ aus?

In WoW könnt ihr bald ein Diener von N’Zoth werden, eure Freunde ermorden

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet Ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.