Zufällige Sockel sind ein großes Problem in WoW – Patch 8.3 wird das beheben

Zufällige Sockel-Plätze sind Fluch und Segen in World of Warcraft. Doch Blizzard hat einen Plan, wie man das im kommenden Patch behebt.

Das System des „Titanforging“ und „Warforging“ ist in World of Warcraft ziemlich unbeliebt. Besonders dann, wenn bei der Aufwertung ein Sockel entsteht, denn der wirft Gegenstände komplett aus der Bahn und macht sie extrem mächtig. Mit Patch 8.3 versucht Blizzard, das Problem zu beheben und den Spielern mehr Freiheit zu gewähren. Wir verraten, was genau sich ändert.

Was ist das Problem? Wenn Gegenstände in WoW geplündert werden, dann können sie zufällig aufgewertet werden. Dann haben sie entweder ein höheres Itemlevel, zusätzliche Tertiär-Werte (wie Lebensraub oder Vermeidung) einen Sockel-Platz oder eine Mischung aus mehreren dieser Boni. Besonders Sockel-Plätze sind hier ein Problem, denn sie können den Wert eines Gegenstands drastisch erhöhen. So kann es etwa sein, dass Spieler einen Ring mit Itemlevel 415 lieber benutzen, wenn er einen Sockel hat, anstelle eines Rings mit Itemlevel 440, der keinen Sockelplatz hat.

WoW dicke Waffe wow bug title
Titanforging ist seit Jahren ein Problem in der Community.

Was wird geändert? In Patch 8.3 Visionen von N’Zoth wird es für die Spieler eine Möglichkeit geben, sich Sockelplätze zu erfarmen. Sie können dann auf Wunsch einem Gegenstand einfach einen Sockelplatz hinzufügen, der bisher über keinen Sockelplatz verfügt. Somit haben die Spieler viel mehr Freiheit in der Auswahl ihrer Rüstung und können neue Ausrüstung auch dann verwenden, wenn sie kein Glück hatten.

Wie kommt man an den Sockelplatz? Dafür benötigt man den Gegenstand „Gouged Eye of N’Zoth“. Diese kann man bei Furorion (Wrathion) kaufen. Als Währung sind dafür Verdorbene Andenken (Corrupted Memento) nötig, und zwar stolze 25.000 Stück. Diese erhält man in den schrecklichen Visionen, den Szenarien von Orgrimmar und Sturmwind. Das Farmen dürfte aber eine ganze Weile dauern, denn bisher erhält man in den Visionen nur wenige Andenken. Um ein paar Eckdaten zu nennen:

  • Die Hauptmission abschließen gibt 500 Andenken.
  • Nebenmissionen geben ungefähr 200 Andenken.
  • Das Scheitern bei Missionen gibt ungefähr 50 Andenken.

Zusätzlich dazu scheint es so zu sein, dass das Hinzufügen eines Sockels einem Gegenstand einen „Verderbnis-Wert“ verschafft – so wie es bei allen anderen Aufwertungen in Patch 8.3 der Fall ist.

Bedenkt bitte, dass sich die Kosten noch ändern können, da sich bisher alles auf dem PTR abspielt.

Wie kommt das bei den Spielern an? Auch wenn viele Spieler sich noch immer wünschen, dass Blizzard das Titanforging einfach ganz abschafft, sehen sie diese Sockelplätze als gute Lösung. Dadurch können Spieler gezielt einzelne Gegenstände aufwerten und Frust wird vermieden, wenn man ein starkes Item nicht benutzen kann, weil ein Sockelplatz fehlt.

Wie findet ihr diese Änderung? Ist das gut und sinnvoll? Oder nur ein weiterer nerviger Grind für die Top-Spieler?

Das sind die coolen Mounts, die ihr im nächsten WoW-Patch bekommen könnt

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet Ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.comwowhead.com (2)
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Necro Vertigo
Necro Vertigo
1 Monat zuvor

Man hätte das Sockelsystem dem Schmied, Ingenieure oder Inschriftler geben sollen oder alle für unterschiedliche Rüstungsteile um diese Berufe wieder interessanter zu machen und der Juwe Profitiert ja dann auch dafür und die Ressourcen hätte man ja trotzdem so sammeln können oder die Sockelplätze per Gold im Ah kaufen können.

Damian
Damian
1 Monat zuvor

25000 verdorbene Andenken für einen Sockel? Wie wäre es mit 500000 oder 1 Millionen? Hauptsache die Spieler müssen Inhalte bis zum Erbrechen wiederholen, denn das generiert Abozeit! So sehr ich auch das Prinzip richtig finde, dass man mit jeder spielerischen Tätigkeit (und eben nicht über Inis und Raids!) in einem MMO die Möglichkeit bekommen sollte, hochwertige Rüstung zu erarbeiten, so abwegig werden die völlig überhöhten Anforderungen, die nichts als reinen Timesink darstellen. Warum kommt Blizzard nicht mal auf die Idee über interessante Inhalte Spielzeit zu füllen, wie z.B. eine Vielzahl an Transmog-Klamotten, die man sammeln oder herstellen kann oder Housing,… Weiterlesen »

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

Wäre alles nicht nötig wenn man mit dem Unsinn nie angefangen hätte. Zurück zum Stand von Cataclysm oder maximal zurück zum Stand von Mists of Pandaria in Bezug auf die Itemisierung, schon gäbe es diese ganzen Probleme nicht. Ach so, dann wäre es ja annähernd realistisch mit einem Charakter mal BiS-Gear zu erreichen. Wo denke ich nur wieder hin, das will Blizzard ja um jeden Preis vermeiden, denn es könnte andernfalls ja Leute geben die nichts mehr zu tun hätten im Spiel und deswegen eventuell ihr Abo stilllegen. Also lieber munter weiter dem RNG treu bleiben. Fand es einfach am… Weiterlesen »

Namma
Namma
1 Monat zuvor

Da stimme ich dir voll zu, die Verderbnis…. Naja klingt einfach nur nervig.
Fixe sockel für bestimmte Teile und fertig.
Rng weg, braucht keiner wirklich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.