WoW: Ab heute gelten neue Regeln zur Boosting-Werbung

WoW: Ab heute gelten neue Regeln zur Boosting-Werbung

In World of Warcraft gelten ab heute neue Regeln, wenn es ums Boosting geht. Wir verraten euch, was sich ändert.

In World of Warcraft ging heute der Patch 9.2.7 live. Das dürfte das letzte Update der „Ära Shadowlands“ gewesen sein, danach wird der Pre-Patch von Dragonflight (10.0) erwartet. Dennoch hat Blizzard mit Patch 9.2.7 einige interessante Änderungen mit sich gebracht. Eine davon betrifft die umstrittenen Boosting-Gruppen, für die nun neue Regeln gelten.

Was ist Boosting?
Als Boosting bezeichnet man es, wenn ein erfahrener Spieler (oder mehrere) andere Spieler durch schwere Inhalte führen und ihnen etwas harte Bosskills oder hohe Ränge im PvP erspielen. Die Spieler werden dann „geboostet“ zu einer Leistung, die sie alleine nicht erreichen könnten. Obwohl das als Umstritten gilt, ist das Boosting gegen Ingame-Währung (wie Gold) in World of Warcraft erlaubt.

Was wurde geändert? Seit heute gibt es mit dem Patch 9.2.7 den neuen Chat-Kanal „Handel (Dienste)“, der für genau solche Boosting-Angebote gedacht ist. Damit einher gehen ein paar Änderungen an den Regeln für World of Warcraft.

Ab heute ist außerhalb des dafür vorgesehenen Channels das Bewerben von Boosting-Angeboten nicht mehr gestattet und gilt fortan als „Spam“. Entsprechende Nachrichten können also mit einem Rechtsklick gemeldet werden und können bei zu vielen Verstößen dann zu Sperren führen – entweder nur für den Chat oder bei Wiederholungstätern sogar für den ganzen Account.

WoW Jaina Boosting titel title 1280x720
Boosting ist seit jeher in World of Warcraft umstritten. Das ändert sich auch wohl nicht mit den neuen Regeln.

Was ist, wenn man das nicht sehen will? Sämtliche allgemeinen Chat-Kanäle und damit auch der „Handel (Dienste)“ können mit einem Rechtsklick auf den Chat-Tab und dann unter „Einstellungen“ ausgeblendet werden. Ebenfalls ist es möglich, die Kanäle mit dem Chatbefehl „/leave [Kanalnummer]“ dauerhaft zu verlassen und nur bei Bedarf zurückzukehren.

Das Ergebnis sollte sein, dass Spieler deutlich weniger von Boosting-Angeboten belästigt werden und der Handel-Kanal endlich wieder seiner ursprünglichen Bestimmung dient – nämlich pubertäre Wortwitze abzufeiern und [Donnerzorn, gesegnete Klinge des Windsuchers] zu verlinken.

Was ist verboten? Inzwischen hat Blizzard eine ganze Reihe von Verboten erlassen, wenn es um das Bewerben von solchen Diensten geht. Sie dürfen nun nur noch in dem dafür vorgesehenen Channel angeboten werden und außerdem nur auf dem Realm, auf dem man diese Dienste anbieten möchte. Mit vielen Zweitcharakteren die Dienste über mehrere Realms hinweg anzubieten ist verboten, genau so wie das Erstellen von „Gruppenfinder-Gruppen“, die explizit Boosts bewerben. All diese Verstöße können gemeldet werden.

Davon abgesehen ist natürlich auch weiterhin das Anbieten und Durchführen von jedweden Boosting-Angeboten verboten, wenn dort Echtgeld involviert ist. Wer mit realem Geld für solche Dienste zahlt oder dafür Geld verlangt, der riskiert eine saftige Accountsperre von mehreren Monaten bis hin zur vollständigen Schließung des Accounts im Falle von Wiederholungstätern.

Was haltet ihr von dieser neuen Regelung? Gute Sache oder total „meh“?

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dude

Hat sich seit gestern irgendetwas im Allgemeinchat geändert, nein…
Dieselben Dauerspammer, dieselben Texte, selbst explizites Boosting wird angeboten.

Zid

Das ist doch wie mit dem Jungen der „Wolf“ schreit. Nach der 100 Regeländerung und Verboten, ohne konsequente Durchsetzung glaubt das keinen mehr.

Ich wette wenn ich heute Abend nach hause komme, finde ich im LFG Tool weiterhin mehr als 50% Boosting Angebote. Habe gestern nach einem KT/Sylvanas HC run gesucht. von 10 offenen Gruppen, waren 8 Booster.
Meines Wissens nach sind diese Angebote im LFG Tool schon seit über einem Jahr verboten….

Huehuehue

Wenn sie keiner meldet, dann bleiben sie auch da drinnen. Da geht keiner durch und checkt, ob das wer macht. Macht bei Namensverstössen keiner, macht bei Chatverstössen keiner.

Zid

Ich melde die Leute regelmäßig, damit mein LFG tool leerer wird. V.a. wenn ich nach M+ suchen. Kenne einige, die das genauso handhaben. Das Problem ist das schneller neue Leute da drinnen Landen, als man sie melden kann.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zid
Scaver

Die meisten sind auch schon direkt gewechselt. Klar, gibt auch Strafen wenn man weiterhin den /2er nutzt.

Bleakly

Längst überfällig. Aber besser spät als nie

N0ma

Sinnvoll, die Frage wäre höchsten wieso hat man dazu Jahre gebraucht.
Btw mein Server hat diese Probleme nicht 😉 Da gibts nichtmal Boosting gegen Gold, nur Gildenboosting, wovon ich allerdings auch kein Freund bin.

Scaver

Warum Jahre dafür gebraucht? Weil es bei Blizz keine Priorität hatte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx