WoW: Patch Notes für 9.2 – So ändert sich eure Klasse in Ende der Ewigkeit

WoW: Patch Notes für 9.2 – So ändert sich eure Klasse in Ende der Ewigkeit

Der nächste Patch von World of Warcraft ist bald da – und die Patch Notes sind veröffentlicht worden. Wir verraten euch, wie sich alle Klassen verändern.

Nach langer Zeit der Content-Dürre hat das Warten in World of Warcraft endlich ein Ende. In wenigen Tagen erscheint der Patch 9.2 Ende der Ewigkeit und bringt zahlreiche Neuerungen in die Schattenlande. Neben dem neuen Gebiet Zereth Mortis, einer neuen Saison und dem Raid „Mausoleum der Ersten“ stehen aber auch einige Anpassungen an den Klassen an. Wir verraten euch, was sich ändert – und welche Klassen von den Neuerungen profitieren.

Die Klassen-Änderungen in Patch 9.2 Ende der Ewigkeit

Nicht alle Klassen werden in Patch 9.2 verändert und in vielen Fällen ist es auch „nur“ eine Anpassung verschiedener Pakt-Fähigkeiten und passiver Boni.

Todesritter

  • Allgemein
    • Der Schaden der Nekrolordfähigkeit ‚Monströse Gliedmaße‘ wurde um 20 % erhöht.
    • Der legendäre Nekrolordeffekt ‚Raserei der Monstrosität‘ erhöht jetzt den Schaden, den der Todesritter Gegnern zufügt, um 20 % (vorher 10 %) und Gegner, die von ‚Raserei der Monstrosität‘ betroffen sind, erleiden jetzt auch erhöhten Schaden durch eure Diener für die Dauer des Effekts.
    • Der legendäre Kyrianereffekt ‚Endgültiges Urteil‘ gewährt jetzt 4 % Schaden pro Stapel (vorher 3 %), die Dauer wurde auf 15 Sek. verringert (vorher 18 Sek.) und der Stärkungseffekt für den legendären Effekt und den Schaden wird jetzt beim ersten Einsatz von ‚Fesseln der Unwürdigen‘ gewährt (und erneut, wenn sich der Effekt ausbreitet).
    • Die Stärke pro Stapel ‚Recht des Todes‘ durch den legendären Effekt der Nachtfae ‚Rasende Übertragung‘ wurde um 3 % erhöht (vorher 2 %).
    • Das Medium ‚Konvokation der Toten‘ verringert jetzt die Abklingzeit von ‚Apokalypse‘ um 1 Sek. pro Aufplatzung von ‚Schwärende Wunde‘ auf allen Rängen und erhöht auch den Schaden von ‚Schwärende Wunde‘ um 15 %.
    • Das Medium ‚Ewiger Hunger‘ erhöht den Dienerschaden um 6 % (vorher 3 %).
    • Das Medium ‚Todesumarmung‘ lässt ‚Hereinbrechende Verdammnis‘ den Schaden von ‚Todesmantel‘ um 40 % erhöhen (vorher 35 %).
    • Das Medium ‚Brutaler Griff‘ erhöht den Schaden von ‚Monströse Gliedmaße‘ um 30 % (vorher 15 %).
  • Blut
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den ‚Herzstoß‘ der Tanzenden Runenwaffe weniger Schaden als vorgesehen verursacht hat.
  • Frost
    • Es wurde ein Problem mit ‚Tötungsmaschine‘ behoben, durch den der Effekt bei Zweihandwaffen weniger häufig als vorgesehen ausgelöst wurde.
Am Dämonenjäger ändert sich nur sehr wenig.

Dämonenjäger

  • Allgemein
    • Die Venthyrfähigkeit ‚Sündhaftes Brandzeichen‘ kann von einer kürzeren Dauer von ‚Sündhaftes Brandzeichen‘ nicht mehr überschrieben werden, wenn sie per Metamorphose angewandt wurde.
    • Der legendäre Effekt ‚Blinder Glaube‘ gewährt jetzt maximal 20 % Vielseitigkeit.

Druide

  • Allgemein
    • Der Gepard von ‚Reisegestalt‘ hat jetzt ein neues Modell mit höherer Auflösung.
    • Der Wertebonus des legendären Kyrianereffekts ‚Seelenaffinität‘ für Druiden wurde auf 6 % reduziert (vorher 8 %) und der Wertebonus für den Partner des Druiden wurde auf 3 % reduziert (vorher 8 %).
    • Der legendäre Venthyreffekt ‚Sündhafte Hysterie‘ verlängert jetzt die Dauer von ‚Unersättliche Raserei‘ um 0,1 Sek. mit jeder Anwendung (vorher 0,2 Sek.) und ihr werdet 3 Sek. nach dem Ende nicht von Raserei überwältigt (vorher 5 Sek.).
  • Wiederherstellung
    • Die Heilung aller Fähigkeiten wurde um 10 % erhöht.
    • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 10 % erhöht.
    • Die regelmäßige Heilung von ‚Blühendes Leben‘ wurde um 12 % erhöht und der Heilungsschub am Ende um 20 %.
    • Die Heilung des Talents ‚Pflege‘ wurde um 15 % erhöht.
    • Die Manakosten des Talents ‚Wildes Wachstum‘ wurden um 60 % reduziert.
    • Das Talent ‚Innerer Friede‘ bietet jetzt einen zusätzlichen Effekt: Beim Kanalisieren von ‚Gelassenheit‘ erleidet ihr 20 % weniger Schaden und seid immun gegen Rückstöße.
    • Das Talent ‚Verschmelzung‘ bietet jetzt einen zusätzlichen Effekt: Die Dauer von ‚Verjüngung‘ wird um 2 Sek. verlängert.

Jäger

  • Allgemein
    • Die folgenden Stärkungseffekte werden jetzt über der Ressourcenanzeige des Charakters angezeigt: ‚Zorn des Wildtiers‘, ‚Koordinierter Angriff‘, ‚Beständiger Fokus‘ und ‚Volltreffer‘.
Frost-Magier müssen Nerfs in Kauf nehmen. Sie waren einfach zu gut.

Magier

  • Allgemein
    • Der legendäre Kyrianereffekt ‚Harmonisches Echo‘ wiederholt jetzt auch den Schaden gegen das erste Ziel, das von der Verwundbarkeit durch ‚Strahlender Funke‘ betroffen ist.
  • Frost
    • Der Schaden von ‚Gefrorene Kugel‘ wurde um 12 % verringert.
    • Der Schaden von ‚Blizzard‘ wurde um 12 % verringert. Die Abklingzeit von ‚Gefrorene Kugel‘ wird jetzt jedes Mal um 0,25 Sek. verringert, wenn ‚Blizzard‘ Schaden verursacht (vorher 0,5 Sek.).
    • Das Talent ‚Kometenhagel‘ entfernt nicht mehr ‚Winterkälte‘.

Mönch

  • Allgemein
    • Schaden und Heilung der Nekrolordfähigkeit ‚Knochenstaubgebräu‘ wurde auf 40 % erhöht (vorher 35 %) und die Fähigkeit kann keine kritischen Effekte mehr erzielen.
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den ‚Knochenstaubgebräu‘ pariert werden konnte.
    • Der legendäre Nekrolordeffekt ‚Großzügiges Gebräu‘ verlängert jetzt die Dauer von ‚Knochenstaubgebräu‘ bei Zielen, die beim Auslösen von ‚Knochenstaubgebräu‘ betroffen sind.
    • Der legendäre Venthyreffekt ‚Finstere Lehren‘ verringert die Abklingzeit von ‚Gefallener Orden‘ jetzt bei einem kritischen Treffer um 2,5 Sek. (vorher 5 Sek.).
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den ‚Schadensumleitung‘ nicht immer gleichmäßigen Schaden verursacht hat.
  • Windläufer
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den ‚Ermächtigter Tigerblitz‘ von Xuen dem Weißen Tiger doppelt auf den Schaden der Nekrolordfähigkeit ‚Knochenstaubgebräu‘ angerechnet wurde.

Paladin

  • Allgemein
    • Die Heilung der Venthyrfähigkeit ‚Ascheweihung‘ wurde für alle Spezialisierungen um 15 % reduziert.
    • Die Venthyrfähigkeit ‚Ascheweihung‘ kann jetzt frühzeitig durch erneutes Aktivieren abgebrochen werden.
    • Der legendäre Venthyreffekt ‚Strahlende Glut‘ erhöht jetzt die Dauer von ‚Ascheweihung‘ um 50 %. Das frühzeitige Abbrechen von ‚Ascheweihung‘ reduziert die Abklingzeit der Fähigkeit um bis zu 50 %, je nach verbleibender Dauer.
  • Heilig
    • Die Heilung aller Fähigkeiten wurde um 6 % erhöht.
    • Der Schaden von ‚Ascheweihung‘, ‚Hammer des Zorns‘, ‚Richturteil‘ und ‚Heiliger Schock‘ wurde um 12 % reduziert.
    • ‚Zornige Vergeltung‘ (Rang 3) wurde entfernt.
WoW Legion priest discipline
Heilig-Priester können sich auf klare Buffs freuen.

Priester

  • Allgemein
    • Der Schaden des legendären Nekrolordeffekts ‚Bleicher Befehl‘ für ‚Unheiliger Blitz‘ des klappernden Magiers wurde um 40 % reduziert und die Heilung von ‚Wunden flicken‘ des grüblerischen Klerikers wurde um 5 % reduziert.
  • Heilig
    • Die Heilung aller Fähigkeiten wurde um 10 % erhöht.
    • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 15 % erhöht.
    • Die Abklingzeit von ‚Symbol der Hoffnung‘ wurde auf 3 Min. reduziert (vorher 5 Min.) und die Kanalisierungszeit wurde auf 4 Sek. reduziert (vorher 5 Sek.).
    • Der Schaden von ‚Segenswort: Züchtigung‘ wurde um 25 % erhöht.
    • Die Manakosten von ‚Segenswort: Epiphanie‘ wurden auf 2,5 % reduziert (vorher 4 %).
    • Die Manakosten von ‚Segenswort: Heiligung‘ wurden auf 3,5 % reduziert (vorher 5 %).
    • Das Talent ‚Gebetskreis‘ reduziert jetzt zusätzlich die Manakosten von ‚Gebet der Heilung‘ um 25 %.
    • Das Talent ‚Schutzengel‘ bietet jetzt einen zusätzlichen Effekt: Wenn der Schutzgeist das Ziel vor dem Tod bewahrt, läuft er nicht ab.
    • Das Talent ‚Jenseits‘ bietet jetzt einen zusätzlichen Effekt: Als Geist der Erlösung könnt ihr ‚Auferstehung‘ wirken, wodurch der Geist der Erlösung beendet wird. Die Zauberzeit für ‚Auferstehung‘ mit ‚Jenseits‘ beträgt 6 Sek. und ‚Jenseits‘ verhindert jetzt die Wiederbelebung des Priesters für 30 Sek. nach der Verwendung von ‚Auferstehung‘.
    • Das Talent ‚Verbindende Heilung‘ wurde entfernt.
    • Das Talent ‚Kosmische Welle‘ wurde verschoben und ersetzt jetzt das Talent ‚Verbindende Heilung‘ bei den Talenten der Stufe 40.
    • Neues Talent (Stufe 30): Verbindende Heilung – Ihr werdet um 20 % der mit ‚Heilung‘ oder ‚Blitzheilung‘ auf andere Ziele gewirkten Heilung geheilt.

Schamane

  • Allgemein
    • Entdeckt 2 neue Glyphen, um das Aussehen des Geisterwolfs zu ändern: Spektrallupin und Spektralvulpin.
    • Der Schaden von ‚Frostschock‘ wurde um 40 % erhöht.
    • ‚Flammenschock‘ betrifft jetzt maximal 6 Ziele.
    • Die Venthyrfähigkeit ‚Kettenernte‘ gewährt jetzt 3 Mahlstrom pro getroffenem Ziel, wenn sie in der Elementarspezialisierung eingesetzt wird.
    • Der legendäre Venthyreffekt ‚Elementarverbunden‘ reduziert jetzt auch die Abklingzeit der Venthyrfähigkeit ‚Kettenernte‘ um 1 Sek. bei einem kritischen Treffer mit ‚Flammenschock‘.
    • Der legendäre Nekrolordeffekt ‚Zersplitterte Elemente‘ erhöht jetzt das Tempo 12 Sek. lang (vorher 10 Sek.) um 10 % (vorher 8 %).
    • Die Auslösewahrscheinlichkeit für das Medium ‚Wilde Winde‘ beträgt jetzt 15–50 % je nach Gegenstandsstufe (vorher 20–35 %).
    • Die zusätzliche kritische Trefferchance des Mediums ‚Magmafaust‘ beträgt jetzt 12–37,2 % je nach Gegenstandsstufe (vorher 15–25 %).
    • Die Schadens- oder Heilungserhöhung des Mediums ‚Gebündelter Blitz‘ beträgt jetzt 5–12 % je nach Gegenstandsstufe (vorher 1–4,5 %).
    • Die Auslösewahrscheinlichkeit für das Medium ‚Durchgefroren‘ beträgt jetzt 30–72 % je nach Gegenstandsstufe (vorher 21–35 %).
  • Elementar
    • Das Talent ‚Eisfuror‘ bewirkt jetzt, dass eure nächsten 4 Einsätze von ‚Frostschock‘ 225 % mehr Schaden verursachen (vorher 300 %).
    • Die Manakosten für die Fähigkeiten des Feuerelementars wurden um 90 % reduziert. Es sollte ihm jetzt nicht mehr das Mana ausgehen.
    • Das Talent ‚Windböe‘ des Sturmelementars hält jetzt für die Dauer des Sturmelementars an (vorher 30 Sek.).
  • Verstärkung
    • ‚Frostschock‘ und ‚Flammenschock‘ teilen sich nicht mehr die Abklingzeit.
    • Die Manakosten von ‚Tobende Blitze‘ wurden auf 1 % des Grundmanas reduziert (vorher 5,5 %).
    • Die Manakosten von ‚Feuernova‘ wurden auf 1 % des Grundmanas verringert (vorher 5,5 %).
    • Die Manakosten von ‚Totem des Windzorns‘ wurden auf 1,5 % des Grundmanas verringert (vorher 12 %).
    • Die Manakosten von ‚Lavapeitsche‘ wurden auf 0,8 % des Grundmanas verringert (vorher 4 %).
    • Wenn ihr ‚Lavapeitsche‘ gegen ein Ziel einsetzt, auf dem ‚Flammenschock‘ aktiv ist, breitet ‚Lavapeitsche‘ ‚Flammenschock‘ jetzt auf bis zu 3 Ziele innerhalb von 8 Metern. Wenn bereits alle Gegner im Bereich von ‚Flammenschock‘ betroffen sind, wird stattdessen die Dauer von ‚Flammenschock‘ erneuert.
    • ‚Wildgeist‘ wird nicht mehr unter den Totemzeitanzeigen unter dem Einheitenfenster angezeigt. Damit soll verhindert werden, dass zu viele Geister in Verbindung mit anderen Beschwörungen diese Plätze überschwemmen und die Geister vorzeitig verschwinden.
    • Die Talente ‚Eisstoß‘ und ‚Zerschlagung‘ können jetzt den Waffenschadenseffekt von ‚Flammenzunge‘ wie vorgesehen auslösen.
    • ‚Eisstoß‘ und ‚Zerschlagung‘ können nicht mehr im entwaffneten Zustand eingesetzt werden.
WoW Succubus Incubus Elves Choice titel title 1280x720
Hexenmeister können jetzt zwischen Sukkubus und Inkubus wählen.

Hexenmeister

  • Allgemein
    • ‚Sukkubus beschwören‘ wurde durch ‚Sayaad beschwören‘ ersetzt – Beschwört zufällig euren Inkubus oder Sukkubus. Hexenmeister können mit den Hexenmeisterlehrern in Sturmwind oder Orgrimmar sprechen, um einen Pakt mit ihrem Inkubus oder ihrem Sukkubus einzugehen, damit nur diese beschworen werden.
    • Sayaad beschwören
      • Die Dienerfähigkeit ‚Verführung‘ lässt das Ziel jetzt langsam auf den Dämon zugehen. Es besteht jetzt auch die Chance, dass sie bei erlittenem Schaden aufgehoben wird. Sie bricht nicht mehr immer beim ersten Schaden.
      • Die Dienerfähigkeit ‚Peitschen‘ fügt Gegnern jetzt außerdem mit jedem Treffer 1 % mehr Schaden durch den Sukkubus oder Inkubus zu, bis zu 10-mal stapelbar. Die Dauer wurde auf 15 Sek. erhöht (vorher 10 Sek.).
    • Der regelmäßige Bonusschaden des legendären Venthyreffekts ‚Eingedämmte endlose Explosion‘ hat jetzt ein Maximum von 275 % nach dem Treffen von 10 zusätzlichen Zielen.

Krieger

  • Allgemein
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den ‚Schmetterschlag‘ während ‚Tollkühnheit‘ keinen Schaden verursachte, wenn der Krieger bewegungsunfähig war.

Wenn ihr euch für die vollständigen – sehr umfangreichen – Patch Notes interessiert, könnt ihr die auf der offiziellen WoW-Seite nachlesen.

Bedenkt bei all diesen Dingen, dass sich die Werte noch bis zum Release des Patches ändern könnten – mehr als ein paar kleine Details sollten sich aber nicht mehr wandeln.

Wann erscheint der Patch? Der Patch 9.2 Ende der Ewigkeit erscheint bereits in der kommenden Woche, am 23. Februar 2022. Mit den Wartungsarbeiten am Mittwochmorgen wird der Patch aufgespielt und dann sind die Änderungen sofort live.

Was haltet ihr von diesen Klassen-Änderungen? Gefällt euch, was Blizzard da macht? Oder wird eure Klasse „mal wieder“ kaputtgemacht?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x