WoW: So verändert sich euer Herz von Azeroth am Mittwoch

Ab Mittwoch beginnt in World of Warcraft wieder der Grind nach Artefaktmacht. Doch wie schlimm wird das? Was ändert sich am Herz von Azeroth?

Patch 8.3 Visionen von N’Zoth von World of Warcraft erscheint in wenigen Tagen und damit wird das maximale Itemlevel vieler Belohnungen angehoben. Zwar gibt es die richtig gute Beute erst mit dem Launch von Saison 4 einige Tage später, doch das Herz von Azeroth kann direkt zum Start des Patches mit neuer Artefaktmacht versorgt werden. Der Grind nach Artefaktmacht beginnt also erneut – aber zum letzten Mal, denn in Shadowlands soll es das nicht geben.

Wir verraten, wie viel Artefaktmacht ihr braucht und welchen Einfluss das überhaupt noch hat.

World of Warcraft Battle for Azeroth Island Expeditions Azerite 1
Azerit darf wieder gefarmt werden!

Was ändert sich ab Mittwoch? Mit dem Launch von WoW Patch 8.3 Visionen von N’Zoth wird das aktuelle Maximallevel des Herz von Azeroth aufgehoben:

  • Gegenwärtig beträgt das Cap noch Stufe 70 – darüber hinaus ist Artefaktmacht ohne Nutzen.
  • Ab Mittwoch könnt ihr dann wieder Artefaktmacht sammeln und das endlos. Es gibt keine Maximalstufe mehr für das Herz von Azeroth, Artefaktmacht bleibt also bis zum Ende von Battle for Azeroth sinnvoll und nützt eurer Halskette.

Habt ihr schon gesehen, wie sich eure Klasse in Patch 8.3 verändert?

Wie viele Level muss man farmen? Obwohl es kein Maximallevel mehr für das Herz gibt, sind nur wenige Boni wichtig. Auf Stufe 75 schaltet man einen weiteren, kleinen Essenz-Slot frei, der noch einmal einen deutlichen Machtanstieg für den Charakter bedeuten dürfte. Danach folgt auf Stufe 80 noch einmal ein kleiner Bonus von 3% zusätzlicher Ausdauer. Das ist allerdings auch schon der letzte bedeutsame Bonus. Nach Stufe 80 gibt es keine großen Neuerungen mehr.

Gibt es wieder Artefaktwissen? Ja. Direkt mit dem Start von Patch 8.3 gibt es eine große Ladung Artefaktwissen, was die notwendige Artefaktmacht für Level-Ups des Herzens drastisch reduziert. So braucht man von Stufe 70 auf Stufe 71 lediglich 17.550 Artefaktmacht.

Zum Vergleich: Aktuell benötigt man von Stufe 69 auf 70 noch stolze 65.000 Artefaktmacht.

Das Artefaktwissen steigt übrigens auch in den kommenden Wochen noch weiter an, sodass das Farmen bis Stufe 80 zunehmend einfacher wird.

Ab Mittwoch gibt es übrigens auch viel mehr Todesritter …

Was bringt das Farmen über Level 80? Nachdem das Herz von Azeroth Stufe 80 erreicht hat, nimmt der Nutzen von Artefaktmacht drastisch ab. Es gibt keine großen Boni mehr freizuschalten. Das Herz von Azeroth steigt lediglich bei jedem weiteren Level-Up im Itemlevel ein wenig auf. Das wiederum skaliert mit der Stärke der Essenzen im Herz von Azeroth. Die besten Spieler werden also auch weiterhin versuchen, das Herz zu leveln – für die meisten Normalspieler dürfte das aber keine große Relevanz haben.

WoW Heart of Azeroth Magni

Kein Gold als Ersatz: Der Nachteil dieses neuen System ist allerdings, dass Artefaktmacht als Belohnung nicht länger in Gold umgewandelt wird. Aktuell ist es so, dass Spieler mit einem Herz von Azeroth auf maximaler Stufe für Weltquests und bestimmte andere Aufgaben eine nette Summe Gold bekommen, wenn sie Artefaktmacht erhalten würden. Da Artefaktmacht künftig dauerhaft als „sinnvoll“ gilt, entfällt dieses zusätzliche Gold.

Was haltet ihr von diesen Änderungen? Ist es gut, dass man nicht mehr so viel grinden muss? Oder ist euch das noch immer zu viel Aufwand?

Hier sind die vollständigen Patchnotes von WoW Patch 8.3 Visionen von N’Zoth

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nein
4 Monate zuvor

Für mich sieht 8.3 wie ein großes Time-Sink Pack aus um Zeit für Shadowlands zu machen. Wenn man sich das Visionen Dungeon anschaut, was quasi durch Weekly Lockouts auch gecapt ist (man kann theoretisch 2-3 Entrys pro Woche bekommen, aber dennoch spielt man Wochen daran).

Finde es auch merkwürdig, das keine Catch-Up Mechanik für Essenzen eingebaut wurde, da diese auch hinter einem sinnlosen Weekly-Lockout gecapt sind. (z.B. PvP Essenzen, Mechagon Essenzen usw)

Vieles wird mittlerweile wieder hinter Time-Gates versteckt. Mir fehlt ein wenig die Zeit, wo man theoretisch alles in einer Woche schaffen könnte, wenn man den auch die Zeit investiert. Das war das tolle an Lost Ark, da konnte man farmen bis man Tod umfällt.

Scaver
4 Monate zuvor

Alles was Du beschreibst ist seit VIELEN Jahren ganz normal in WoW!
Und 8.3 bietet ja viel mehr, wie z.B. einen neuen Raid, „neue“ Endgamezonen und -aktivitäten und auch einige Catch Up Mechaniken. Auch für einige Essenzen gibt es diese, gerade für jene, die hinter Ruf gelockt sind!

Nein
4 Monate zuvor

Natürlich gibt es das schon lange aber 8.3 streckt das ziemlich krass im vergleich zu anderen Patches.
Der Raid wird sicher auch nicht lange halten. Die Endgame Zonen weißt du ja sicher mittlerweile selber, das die in 5 min abgeschlossen sind. Das einzige was ein wenig RNG ist, ist den Schlüssel / Tag zu sammeln^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.