Wenn ihr Freunde zu WoW bekehren wollt, solltet ihr das jetzt tun

Der Einstieg in ein MMORPG kann schwierig sein. Doch ein besserer Zeitpunkt für den Start in World of Warcraft wird wohl nie wieder kommen.

In World of Warcraft gab es immer mal wieder gute Gelegenheiten, um andere Mitspieler zum einzig wahren MMORPG zu „bekehren“. Doch ganz objektiv betrachtet, gab es wohl niemals einen günstigeren Zeitpunkt als jetzt. Das liegt vor allem an dem neuen Pre-Patch 9.0, aber auch an der Verzögerung der Erweiterung Shadowlands. Wir verraten euch, warum ihr genau jetzt mit WoW anfangen und eure Freunde davon überzeugen solltet.

Endlich ein vernünftiger Einstieg

Trotz seines Alters von knapp 16 Jahren besaß World of Warcraft nie ein gutes Tutorial. Das ist auch einer der Gründe, warum WoW für Neulinge schlicht zu schwierig und überfordernd sein kann. Mit der Insel der Verbannten ist dieses Problem endgültig gelöst worden. Die Insel führt nicht nur Stück für Stück an alle relevanten Spielmechaniken heran, wie Quests, Schatzkisten, Rare-Mobs oder das korrekte Anwenden von Fähigkeiten, sondern paart das sogar mit einem kleinen Dungeon-Besuch und einer interessanten Handlung.

WoW Shadowlands Exiles Reach
Die Insel der Verbannten ist der perfekte Einstieg.

In vielen Gesichtspunkten stellt die Insel der Verbannten das beste Questerlebnis dar, das man gegenwärtig in WoW erleben kann. Das eignet sich zwar nicht nur für Neulinge, für diese ist es aber perfekt.

Leveln, wie es immer sein sollte

Das Leveln in WoW ist in den letzten Jahren ziemlich chaotisch geworden. Alle paar Quests sprang man von Kontinent zu Kontinent. Eine Geschichte von Anfang bis Ende zu verfolgen, war quasi nicht möglich, wenn man halbwegs effizient leveln wollte. Das hat sich mit der Chromie-Zeit nun geändert. Jeder Spieler kann eine Erweiterung auswählen und einfach komplett in dieser Leveln, sämtliche Gebiete dabei durchspielen und die zusammenhängende Kampagne erleben.

WoW Chromie Sylvanas Time Shadowlands title 1920x1080
Dank der „Chromie-Zeit“ können Spieler bald ihr liebstes Addon zum spielen wählen.

Das Leveln fühlt sich damit nicht nur logischer an, es geht auch schneller von der Hand. Durch die Reduktion des Maximallevels von 120 auf 50 benötigt es nicht nur weniger Stufen, auch die notwendige Menge an Erfahrungspunkten wurde drastisch reduziert. Wer sich richtig abmüht, der kann in knapp 8 Stunden auf Stufe 50 angelangt sein, wer sich entspannt Zeit lässt, benötigt natürlich ein wenig länger – aber diese Zeit gibt es gerade, denn Shadowlands lässt noch auf sich warten.

Anschluss an alle anderen Spieler

Ein großes Hemmnis für den Start in ein älteres MMORPG kann die Distanz sein, die andere Spieler bereits aufgebaut haben. Klar, wie soll man auch zu Leuten aufschließen können, die schon 10 Jahre oder mehr Erfahrung in dem Spiel haben?

Doch genau dafür eignet sich der Pre-Patch 9.0 perfekt. Eine neue Erweiterung stellt in gewisser Weise immer eine Art Soft-Reset dar, der alle Spieler zurück auf den gleichen Stand bringt.

WoW Shadowlands Kyrianer Bastion
In Shadowlands fangen alle wieder gemeinsam an – quasi bei Null.

Klar, Veteranen haben es mit ihrer starken Ausrüstung während der Level-Phase leichter und das grundsätzliche Verständnis vom Spiel und seinen Mechaniken sind auch weiterhin vorteilhaft.

Doch auf Stufe 60 angelangt sind die Vorteile der Rüstung verschwunden und alle Spieler stehen vor dem gleichen Ziel: Bessere Ausrüstung sammeln, um sich wieder auf das anstehende Endgame vorzubereiten. Das ist die perfekte Gelegenheit, um neue Bekanntschaften zu schließen, die frischen Dungeons unbefangen zu erleben und gleichauf mit allen anderen zu sein.

Wer Freunde in WoW wirbt, kann bald einen richtig feschen Rucksack bekommen

Die Verschiebung von Shadowlands sorgt gleichzeitig dafür, dass neue Spieler sich nicht abhetzen müssen. Sie können die Level-Phase ganz locker durchspielen, ohne großen Zeitdruck zu verspüren. Danach bleibt noch immer genug Zeit, um mal einen Schritt in Dungeons und Raids zu wagen und ein erstes Gefühl dafür zu bekommen, wie diese Endgame-Aktivitäten ablaufen.

Jetzt oder nie

Aus meiner Sicht gibt es wenig schönere Tage in einem MMORPG, als die nach dem Launch einer neuen Erweiterung. Wenn sowohl Frischlinge als auch Veteranen in neue Gebiete, Storys und Aufgaben eintauchen, dann herrscht immer ein ganz besonderes Hochgefühl im Gildenchat. Die Aktivität im Spiel steigt und alle sind heiß darauf, die neuen Gebiete zu erforschen.

Wenn man für diese Zeit – und hoffentlich darüber hinaus – noch ein paar neue Spieler rekrutieren kann, bilden sich häufig neue soziale Kontakte und Freundschaften, die in den kommenden Monaten ausgebaut werden. Und mehr Mitspieler zu haben ist immer eine gute Sache, nicht wahr?

Wenn ihr also Freunde zu WoW „bekehren“ wollt – dann macht das jetzt. Ein besserer Zeitpunkt dazu wird wohl nie wieder kommen.

fragt meinmmo cortyn

Cortyn Nightshade
Fachdämon für Azerothologie auf MeinMMO

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dux

Werde aufjedenfall reinschauen mit dem neuen Update und sozusagen der Renovierung des Spiels, ich bin gespannt wie es ist. Habe jetzt viele MMOs getestet von Teso, FF14 bis Black Desert etc etc. Aber von Gameplay, Inhalt und Lore kommt keiner irgendwie an WoW rann. Es fehlt immer was.

Bei Teso ist die Story schön, aber der Gameplay und Fortschritt ist belanglos, irgendwie fühlt sich alles gleich an und die Welt fühlt sich grau an. Die Rüstungen sehen sich alle ähnlich an.

FF14 hat eine sehr schöne Story und auch sehr schöne Grafik, vorallem die Rüstung & Waffen details, aber die Welt fühlt sich Steril an und im Endgame gibt es nix zu tun als nur Steine zu sammeln in Inhalte und andere Mini Spiele die belanglos sind. Auch das Kampfsystem im Endgame ist anstregend, das Grinden macht kein spaß, wenn man gefühlt bei jeden Mob, 2 Min braucht bis es fällt.

Black Desert ist wiederum eher ein Sanbox Spiel, was mir eigentlich gefällt, aber die Mechanik das Gesamtpaket ist einfach nur nervig. Das Kampfsystem ist toll, aber auf dauer mühsam.

Ich werde mich ab jetzt nicht mehr ablenken lassen von anderen Spiele und mich mal für ein MMO entscheiden und das wird ab jetzt wohl WoW sein.

Auf New World habe ich mich sehr gefreut aber seid dem Beta ist das auch nur 0815 MMO mit bisschen Sandbox Elemente und was mich jetzt schon stört ist diese graue Grafik wie in Teso.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Dux
Scytale Caitan

Versteh dich voll und ganz. Nur, dass es in meinem Fall ESO und nicht WOW ist. WOW seit 2005 und komme auf das Spiel, die Mechaniken und die Story nicht mehr klar.

ESO ist für mich persönlich der ganz klare Gewinner. Weniger Steampunk, weniger bunt, einfach eine in meinen Augen erwachsenere und dreckigere Fantasywelt.

Aber das ist doch das Schöne an der ganzen Sache. Jeder hat so sein Spiel, dass iohm liegt und welches er mag.

Dux

Genau so sehe ich das auch. Was ich mir wünsche für Zukunft ist eine Final Fantasie oder Anime MMO mit richtigen Open World und flüssigen Gameplay/Kampfsystem.

Keupi

Lohnt doch nicht mehr wirklich. Wahrscheinlich möchte Blizz das Spiel rund machen. Meine persönliche Endvision ist ein WoW in der alles skaliert und am Ende aller Content verfügbar ist. So wird man es auslaufen und spielbar für Fans lassen.

Versteht mich nicht falsch, WoW ist ein tolles Spiel, aber es ist wirklich Zeit für was neues. Alles ist zerrissen, viele Spielregeln sind inkosistent. Wow ist wie eine Schönheitsoperation. Die neue Nase und Brüste waren toll, aber mittlerweile sieht man aus wie Chucky die Mörderpuppe.

Holzhaut

Der Vergleich gefällt mir 😳

Scytale Caitan

DAS ist der bislang beste Vergleich!

Aldalindo

LOL hab gerade das Gegenteil gemacht.. eine Firma (mit eine der größten und reichsten der Branche), die es nie hinbekommt und meist 3-7 Tage braucht einen Patch richtig laufen zu lassen…die Abokosten nimmt und dann ewig braucht zur Problemlösung, die mit Verlaub gesagt schon vorher durch Alphas, Betas geklärt sein sollten…eine Firma, die immer wieder vom Andrang der Spieler überrascht wird…sorry keine Gute Werbung, troz des netten Artikels…Kompetenz BLIZZ geht anders

Luripu

Der beste Zeitpunkt war wohl mit WoW classic.
Man bekam ja retail umsonst mit rein und nein,
es war war genauso öde wie ich retail erwartet hatte.
Nichts was ich empfehlen würde.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x