WoW: Fieser Exploit macht Todesritter auf Schlachtfeldern unbesiegbar

Todesritter in WoW sind noch mächtiger als gedacht. Sie terrorisieren die Schlachtfelder, denn sie haben fiese Val’kyr im Gepäck, die keiner aufhalten kann.

Update 29.01: Inzwischen hat Blizzard den Fehler behoben. Die Kreaturen können nicht mehr in Schlachtfelder mitgenommen werden.

Originalmeldung: In World of Warcraft gibt es immer mal wieder kleinere Bugs und Exploits, die einfach nervig sind. Wenn jedoch der Spielspaß einer größeren Gruppe von Spielern betroffen ist, dann ist das besonders bitter.

Doch aktuell geistern Todesritter durch die Schlachtfelder auf Stufe 1 bis 49 und schnetzeln sich durch Spieler der Allianz. Leider nicht auf fairem Wege, sondern unter Ausnutzung eines fiesen Exploits.

Was ist das für ein Bug? Todesritter sind in der Lage, untote Kreaturen mittels eines Zaubers zu ihren Dienern zu machen. Die müssen dann für einige Minute an der Seite des Todesritters kämpfen und zählen quasi als zusätzliches Pet. Doch Todesritter sind damit auch in der Lage, bestimmte Mobs mit in Schlachtfelder zu nehmen, die einfach viel zu mächtig sind.

Einer dieser Mobs ist die „Bezauberte Val’kyr“ aus einer Questreihe für die Horde in den Pestländern. Diese hat selbst in Low-Level-Schlachtfeldern zwischen Stufe 10 und 49 mehrere Tausend Lebenspunkte und schlägt für über 10.000 Schaden zu – das ist genug, um so ziemlich jeden Spieler mit nur einem Angriff aus dem Leben zu boxen.

Die Folge davon ist, dass entsprechende Todesritter das Schlachtfeld im Alleingang dominieren und ihre Feinde in Sekundenbruchteile zerlegen.

WoW Valkyr in battleground
Solche Val’kyr dominieren die Schlachtfelder. Bildquelle: reddit.com/r/wow

Welche Spieler betrifft das? Vor allem niedrigstufige Spieler im Bereich von Stufe 10 bis 49, die schon beim Leveln Schlachtfelder besuchen und etwa darüber ihre Erfahrungspunkte sammeln. Das ist grundsätzlich ein lukrativer Weg und sorgt dafür, dass man auf Stufe 60 den Charakter sofort mit PvP-Kleidung eindecken kann, was das Farmen von Weltquests oder den Besuch von Dungeons unnötig macht.

Gibt es den Bug schon länger? Offensichtlich schon seit einigen Monaten, vermutlich seit dem Level-Squish und der Anpassung des Levelns. Wirklich Aufmerksamkeit erregte der Fehler bis dato allerdings noch nicht. Inzwischen wird allerdings auch in den Kommentaren, etwa auf wowhead, über das Problem diskutiert und die Val’kyr taucht verstärkt in Schlachtfeldern auf.

Todesritter haben fiese Tricks – aktuell aber noch fieser als sonst.

Macht Blizzard da was? Davon ist auszugehen. Wenn ein Bug mit solcher Tragweite an Popularität gewinnt, dauert es im Regelfall nur wenige Tage oder sogar nur Stunden, bis der Fehler behoben wird. So war es etwa auch bei einer besonderen Kette der Fall, mit der Spieler Druiden in Gedankenkontrolle nehmen und sie als Pet missbrauchen konnten.

Kann man das bedenkenlos ausnutzen? Nein. Da es sich bei der Val’kyr um einen Mob aus einer Quest handelt, muss man sie schon gezielt für diese Art von Exploit missbrauchen. Im Regelfall werden Accounts von Spielern, die so etwas ausnutzen, um im PvP einen Vorteil zu haben, später mit Strafen belegt. Wir raten also dringend davon ab, sich selbst so eine Val’kyr zu schnappen, wenn euch euer WoW-Account lieb ist.

Hattet ihr schon Begegnung mit so einer Val’kyr? Oder wurdet ihr davon verschont?

Im Endgame wurden die nervigsten Klassen im PvP gerade erst generft.

Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x