WoW lockert Anforderungen, ihr kommt leichter an gute Ausrüstung

Das Aufwerten von starker Ausrüstung in World of Warcraft geht bald leichter. Die Hürden dafür werden gesenkt und mehr Zwischenstufen eingebaut.

In Patch 9.1 Ketten der Herrschaft von World of Warcraft gibt es wieder die Möglichkeit, Gegenstände mit Tapferkeitspunkten aufzuwerten. Die starren Grenzen werden dabei aber ein wenig aufgebrochen und erweitert. Das gibt den Spielern mehr Möglichkeiten, ihre Ausrüstung schon früher aufzuwerten.

Was wird geändert? Bisher war es so, dass die Aufwertung mit Tapferkeitspunkten bestimmte Erfolge benötigte. Die Grenzen waren hier jeweils für den Abschluss aller Dungeons bei den Stufen +5, +10 und +15. Mit Patch 9.1 wird dieses System auf ein Rating umgestellt, das ähnlich wie das Wertungssystem von Raider.io funktioniert. Je nach erbrachter Leistung bekommt ihr eine Wertung.

Das ist jedoch nicht alles. Blizzard hat viele Zwischenschritte eingebaut. Wenn ihr also bestimmte Grenzwerte mit eurer Wertung erreicht, kann die Ausrüstung mit Tapferkeitspunkten aufgewertet werden.

Welche Grenzen gibt es dann? Je nachdem, auf welches Itemlevel ihr eure Ausrüstung aufwerten wollt, gibt es unterschiedliche Grenzen. Diese könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

ItemlevelNotwendiges Rating
210 – 226Keine Wertung erforderlich
229Wertung von 600 oder höher
233Wertung von 1.000 oder höher
236Wertung von 1.000 oder höher
239Wertung von 1.400 oder höher
242Wertung von 1.700 oder höher
246Wertung von 2.000 oder höher

Beachtet, dass ihr nach wie vor Tapferkeitspunkte benötigt, die ihr nach dem Launch von Season 2 erst wieder in Dungeons verdienen müsst.

Welche Folgen hat das? Grundsätzlich erlaubt das System so mehr Flexibilität und ermöglicht auch Spielern, ihre Gegenstände regelmäßig aufzuwerten, die in kleineren Sprüngen ihre Leistung steigern. Für viele war etwa der Sprung von „Mythisch+10“ auf „Mythisch+15“ ziemlich hart. Hier gibt es nun feinere Abstufungen, sodass man die Ausrüstung bereits etwas aufwerten kann, wenn man eine Handvoll Dungeons auf +12 oder +13 absolviert. Dadurch haben die Spieler mehr „Zielpunkte“, auf die sie hinarbeiten können.

Was haltet ihr von diesen Anpassungen an der Beute und der Aufwertung? Eine gute Sache? Oder waren die vorherigen Grenzen schon ausreichend?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chucky

Das ist keine Lockerung! Man benötigt für 2k Wertung alle 8 Dungeons auf +15 intime zwei Mal mit beiden Weekly Affixen.
Einzig man ist etwas flexibler und kann z.B. ein +14er machen und dafür ein +16er Key.

Knusby

Kann ich meine jetzigen 226er items auch aufwerten oder nur neue?

Knusby

Hatte ich befürchtet – hmm hab für mich entschieden, dass mir SOLO wichtiger ist. dann hald net vorher kurz hochgearen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x