Weil Blizzard keine deutschen Server für WoW Classic stellt, wollen Spieler einen besetzen

Der Schmerz über die Entscheidung, keine deutschen Realms für WoW Classic anzubieten, sitzt tief. Doch es gibt eine Notlösung, organisiert von den Spielern.

Seit einigen Tagen gibt es rund um World of Warcraft Classic nur noch ein großes Thema. Blizzard hat angekündigt, keine nach Sprachen getrennten Server anzubieten. Das hat zur Folge, dass auf den meisten Realms in WoW Classic sämtliche europäischen Sprachen vertreten sein werden. Rein deutsche Server wird es also nicht geben.

Während viele Fans ihrer Frustration im Forum freien Lauf lassen, formieren sich einige Spieler, um das Problem einfach selbst zu lösen. Sie planen, einen (oder mehrere) Server zu einem „deutschen Projekt“ zu machen.

WoW Classic title

Was wird geplant? Das Ziel ist es, die deutschen Spieler erstmal zu vereinen und dann einen gemeinsamen Plan zu entwickeln, mit der Absicht, einen oder mehrere Server zu „deutschen“ Realms zu machen. Also sollen deutsche Spieler vornehmlich die von der Community ausgewählten Realms bevölkern, um leichter Anschluss an Gilden und andere Spielinhalte zu finden.

Wie viele Realms man dafür ins Auge fasst, ist noch nicht gänzlich klar. Vor allem die Rollenspieler dürften aber ein großes Interesse an einem Realm haben, auf dem vorwiegend Deutsch gesprochen wird.

Wie kann man teilnehmen? Wer sich für das Projekt interessiert, sollte einfach auf dem dazugehörigen Discord-Server vorbeischauen und sich mit anderen Gleichgesinnten vernetzen. Schon jetzt formen sich dort zahlreiche Gilden und anstehende Projekte, die in WoW Classic dann gemeinschaftlich durchstarten wollen. Bisher sind knapp 1850 Spieler auf dem Discord-Server versammelt. Über diesen Link könnt ihr dem Discord-Server beitreten.

WoW Ragnaros Classic title dreizehnter Versuch bitte bitte 2

Andere Sprach-Gruppen planen Ähnliches: Auch die Spieler anderer Sprachen organisieren sich und sprechen sich ab, um gezielt Server zu besetzen. Damit man sich dabei nicht in die Quere kommt, stehen die Communities im Austausch miteinander. So ist die Leitung der deutschen Community bereits mit den Franzosen und Spaniern im Gespräch.

Lässt Blizzard das zu? Aktuell versucht die Projektleitung noch, mit Blizzards ins Gespräch zu kommen, um etwaige Zusammenarbeit zu ermöglichen oder vielleicht schon eine Server-Liste zu erfragen, sodass man die Anzahl der Realms und die Aufteilung in jeweilige Spielbereiche (PvP, PvE, RP) absehen kann. Ob Blizzard sich hier überhaupt zu einer Art der Kooperation bereit zeigt, ist aber eher fraglich.

2 von 3 Lesern wollen WoW Classic nur mit deutschen Realms zocken

Gibt es noch Hoffnung für eine Änderung? Bei einigen Fans existiert auch noch die Hoffnung, dass Blizzard einknickt und die Entscheidung noch einmal revidiert. Immerhin hagelte es im offiziellen Forum Beschwerden der europäischen Spieler, die mit dieser Änderung nicht das „richtige Classic“ erleben. Ob Blizzard sich hier noch einmal umentscheidet, dürfte der größte Knackpunkt für die Spielerschaft sein.

Inzwischen gibt es auch eine erste Reaktion von Blizzard.

Findet ihr diese „Notlösung“ gut, dass die Community einfach selbst einen Server zu einem „überwiegend deutschen“ Projekt macht? Oder sollte Blizzard einfach nachgeben und deutsche Server anbieten?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): gamestar.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
110 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ElToupe

Hi, wir sind teil der Community und sind auf der suche nach Mitgliedern in unserer Deutschen WOW-Classic Horden PVE/PVP Server.

Wir wollen auf einem PVP Server loslegen und zusammen den Content bestreiten.

Schaut doch mal auf unserem Discord vorbei:

https://discord.gg/CtZRPZ3

Nope Niemals

Ich finde es ja einerseits lustig andererseits aber auch traurig das sich die Leute so hart darüber aufregen das es keine deutschen Server geben wird.

palmi

die Aufregung versteh ich auch ned.. ein spannendes Diskussionsthema ist es allerdings schon 😉

Freez951

Ich hab mal eine Frage dabei. Gibt’s denn Server für die anderen Länder also Sprachen oder sind wir Deutschen wieder einmal auf den Vormarsch weil wir nicht das haben was wir wollen?

NordicRaven89

Ganz einfach, alle englischen Server zu deutschen Servern umbenennen. xD

Namma

Welche englischen Server?

palmi

na bitte, das ist doch schonmal ein guter Lösungsansatz! natürlich hätten wir in einer perfekten Welt auch dt-Server, und so wie das hier läuft, werden die auch noch kommen..
ich befürchte halt wirklich, dass – sollten dt-Server kommen – der anfängliche Hype nach ein paar Monaten abflauen wird und man dann auf einem leergefegten Server rumgammelt.. genug Leute für ein paar Raids wird’s sicher geben, aber Schlachtfelder werden ewige Warteschlangen haben und dann sicher ned balanced sein; diese werden dann wohl komplett aussterben; schon haben wir kein authentisches Classic-Feeling mehr – so oder so.. und weil man es ja aus WoW generell kennt: die Leute gieren nach Content.. wenn die Raids mal durch sind, wird’s mau – und wieder fallen massig Spieler weg.. und ja: ich weiß Blizzard spielt mit dem Gedanken, auch BC und WotLK zu bringen.. aber auch da is mal Ende..
meine persönliche Meinung ist ja generell, dass die meisten Leute sich zu sehr an die nostalgischen Erinnerungen klammern.. für viele war WoW das erste MMO – das Spielerlebnis war für viele neu, klar fesselt das.. wenn man schaut, wie manche Retail-WoW zerreissen, denen sei gesagt: auch am Ende von Classic damals wars ned anders.. die Foren quollen auch zu Classic schon mit Unzufriedenheit über – der Fehler war: Blizzard ging drauf ein.. und das wiederholte sich bei jedem AddOn.. und irgendwann mal kam man dann auf die Idee, dass man vielleicht doch weniger hätte jammern sollen und Blizzard ihr Ding machen lassen sollte.. plötzlich war Classic wieder gut..
hoffentlich irre ich mich, aber so faul wie die Leute heutzutage sind, befürchte ich schlimmes.. Beispiele:
Ruf: „was, schon wieder Ruf grinden??“ – sowas hört man überall, dabei war doch der Ruf-grind in Classic erst richtig wild..
Fliegen: „eine Frechheit, ich muss Fliegen erst freischalten und dass erst, nachdem das AddOn schon ewig raus is“ – früher gabs das garnicht..
Inis: stellt man sich ne M+ zusammen, hört man von gut 3 Leuten „sum pls“ (bzw ein anders formuliertes Equivalent) – verglichen zu den heutigen 2 Minuten Fluglinien reiste man in Classic auch gut mal 20-30 Min. zu manchen Inis..
alles Gründe, warum ich nachvollziehen kann, warum Blizz keine dt-Server machen will.. auch ich würde mir ein WoW-Erlebnis wie damals wünschen – but the times have changed..

Dafür

Am besten macht Blizzard einen Fake deutscher Classic Server, der leitet alle die drauf gehn einfach auf einen Retailserver zurück. Leute die das von der Sprache abhängig machen, würden den Unterschied wahrscheinlich sowieso nicht bemerken.

palmi

an sich ist der Einwand schon berechtigt.. die Community wäre auf einem dt-Server sicher zusammengeschweißter.. aber was bringt es letztendlich, wenn der Server dann fast leer is.. ich finde dann zwar keinen Raid, aber zumindest kann ich mich mit dem Mitspieler – der mangels Leuten auch keinen findet – in deutsch darüber auslassen 🙂 die Raid-Gilden werden recht schnell ihr Kader voll haben und bei 40 Mann-Raids wird es keine Unmenge an Raids geben; dann ist man immer noch drauf angewiesen, eine soziale Gilde zu finden.. denn wenn es mal die ersten halbwegs equipten Gilden gibt, wird man es mit Dungeon-Gear schwer haben, sich gewinnbringend für den Raid zu vermarkten.. und sind die an nem Punkt angelangt, wo sie kein Gear mehr brauchen, dann ziehen sie eh weiter zum nächsten Tier und schon wird’s noch schwieriger.. viele Vergessen leider zu oft, dass die verhassten Catch-Up-Mechaniken in Classic ned existierten.. das ging erst mit WotLK los..
und würde Blizz ned die TimeGates einbauen, dann wär der Content eh fix durch.. die Boss-Mechaniken in Classic waren ja alles andere als anspruchsvoll.. die 2-3 Fähigkeiten pro Boss hatte man schnell intus.. zumal es sich bei manchen einfach nur aufs deSpellen und Voids beschränkte.. oder mal ein Add im CC halten bzw OffTanken..

Koronus

Wir wissen allerdings nicht ob es wirklich nicht ausreichen würde. Das würde sich noch gar nicht abzeichnen aber Internationale Server vorher sind eine Selbsterfüllende Prophezeiung.

palmi

wie ich oben schon geschrieben habe: auch ich würde es auf einem deutschen Server angenehmer finden;
aber nachdem ich für mich alles abgewogen habe, hätte ich dann doch lieber einen belebten mixed-Server anstatt eines leeren dt-Server.. aber egal wie es kommen wird, wir werden uns mit den jeweiligen Vor- UND Nachteilen zurechtfinden müssen..

Michael Miracoli

ach, die typischen Deutschen ohne Englischkenntnisse wieder am typisch rumdeutschen. DEUTSCH. NATIONAL. OLE.

Peacebob

Ist jetzt nicht so das etwas derartiges nicht auch schon in anderen MMOs probiert wurde, funktionieren tut so etwas nur normalerweise recht schlecht.
Man kann ausländische Spieler ja auch eher schlecht von einem solchen Server vertreiben…

Namma

Also in ff14 kann es sehr spiel entscheidend sein, ob man auf einem inoffiziellem de Server spielt oder nicht.

Koronus

Kannst du das bitte genauer ausführen? Ich bin da leider noch nicht so tief in der Materie.

Namma

Es gibt ein paar Server, die als deutscher eher zu empfehlen wären, und es gibt andere wo man als Franzose hin gehen sollte.
Natürlich gibt es noch andere aber gefühlt sind das 20%. Auf Shiva zb bin ich noch keinem Franzosen begegnet, maximal einem Englisch sprechenden, und dies wiederum kann man im Profil einsehen. Ein Klick und ich sehe die gewählte Sprache.
Diese ist wichtig für die inhaltssuche, denn sie sortiert dann nach Möglichkeit gleiche Sprachen zusammen.

Also heisst es soweit, ja andere Spiele habe sowas auch, allerdings etwas organisierter vom Spiel aus selber.
Aber auch sortiert durch die Mitspieler

Koronus

Die Franzosen haben sie aufs Datenzentrum Chaos gesteckt und die Deutschen aufs Datenzentrum Light.

Ectheltawar

Dann kann man den Communities nur das Beste wünschen, auch wenn es diese Projekte schon immer und zu fast jedem MMORPG-Release gab, funktioniert hat noch nie eines. Egal wie Publik man auch versucht sein inoffizielles Projekt bekannt zu machen, werden sich der Großteil der Spieler meist schon auf einen Server angesiedelt haben, bevor sie im Internet dann darauf stoßen, das ihr erwählter Server ja eigentlich der auserwählte Communitieserver der Deutschen, Franzosen, Spaniern, oder welches Land auch immer ist.

Entweder markiert Blizzard selber die Server entsprechend, oder es werden eben internationale Server, auf denen sich dann letztlich auch Spieler aller Sprachregionen finden.

palmi

ein einmaliger „Gratis-Servertransfer“ könnte da seitens Blizzard abhilfe schaffen..
andererseits könnte man das auch als „Goldesel“ ansehen und auch deswegen von offiziellen „Sprachen-Servern“ abstand nehmen.. von derart dreistem Gedankengut gehe ich aber grundsätzlich nicht aus..

Ectheltawar

Ja natürlich könnte man dafür einen Gratis-Servertransfer nutzen, aber warum sollte man das tun? Wie bereits erwähnt wurden schon in vielen MMORPGs lokalisierte Server in Aussicht gestellt, sollten sich solche lohnen. Die Vergangenheit hat aber recht deutlich gezeigt das lokalisierte Server entweder zum Start dabei sind, oder eben nie kommen. Im Gegenteil, egal wie gut der Release auch ist, es wird irgendwann zu Serverzusammenlegungen kommen. Die Zeit des Boom, den WoW damals erlebt hat, ist lange vorbei und es wäre Utopisch davon auszugehen das die Classic-Version über die ersten Jahre stetig wachsende Spielerzahlen verzeichnen wird.

Der Marketingspruch das man später über lokalisierte Server nachdenkt ist lediglich dafür gedacht Spieler zu ködern. Wenn Blizzard schon nicht zum Release an genug Spieler glaubt für lokalisierte Server, wird es solche auch später nie geben. Warum auch? Es ist unheimlich schwer genau festzulegen, wie viele Spieler genau durch lokalisierte Server gewonnen werden könnten. Leider ist aber einzig diese, nicht genau zu beziffernde Zahl, die ausschlaggebende für einen deutschen Server.

Stellt Blizzard zB später fest, das man 50k Deutschsprachige Spieler hat, würden die vermutlich für einen eigenen Server ausreichen, aber warum sollte man sich die Mühe machen die damit verbunden ist. Der Umstand das sie bereits aktiv Classic spielen zeigt Blizzard ja das diese eben keine solche brauchen. Ob sie einen solchen gerne hätten, spielt keine Rolle. Für Blizzard ist einzig entscheidend wie viele Spieler zusätzlich durch eine lokalisierte Version gewonnen werden können.

Daher halte ich es auch recht simpel, kommt ein lokalisierter deutscher Server, werde ich zusammen mit meiner Frau wieder einsteigen. Mit uns zusammen aber auch noch ein paar aus unserem Freundeskreis, eben jene mit denen wir damals schon Classic zusammen gespielt haben. Kommt ein solcher nicht, dann spart uns das zumindest etwas Geld und die Zeit lässt sich auch anderweitig in Spielspaß umwandeln.

palmi

bin grundsätzlich bei dir..
ich glaube allerdings nicht, dass sich Classic auf Dauer stark durchsetzen wird.. somit schonmal schade, dass ich dich und deine Freundin nicht online kennen lernen werde 😉
Boykottieren werde ich Classic sicher nicht – das finde ich etwas seltsam, wenn ich ja angeblich Classic mochte..
und man hat ja immer noch die Möglichkeit, den Chat auszublenden und einem deutschen Channel zu joinen.. den wird es mit 100%iger Sicherheit geben..
aber dann sitzt der Neid vielleicht wieder im Hinterkopf.. weil der Spieler, der sich Englisch nicht verweigert, vielleicht mal schneller ne Gruppe findet als man selbst.. eine Gratwanderung.. 🙂
wenn man in Urlaub fährt, dann sprechen ja auch nicht alle deutsch.. trotzdem fährt man und zahlt sogar noch nen haufen Kohle dafür.. und man tut es, um etwas zu erleben oder einfach nur abzuschalten.. wie in der World of Warcraft 😉
ich freue mich schon auf den Release und werde auf jeden Fall reinschnuppern – alleine schon der Erinnerungen wegen..
ob es mich hält, wird sich zeigen.. aber wenn nicht, liegts sicherlich nicht am fehlen deutscher Server..

Ectheltawar

Letztlich steht zumindest für uns auch eine gewisse Kosten-/Nutzenrechnung dahinter. Unsere Ablehnung von internationalen Servern beruht vor allem darauf das wir Rollenspieler sind und WoW unter diesem Gesichtspunkt auch wieder bespielen würden. Das nachjagen des Besten Equip oder die harte Arbeit welche mit dem raiden verbunden ist, würden wir heute sicherlich nicht mehr in Angriff nehmen. Das haben wir früher gemacht, da braucht uns niemand was zu erklären, im Gegensatz zu vielen Rosabrillen-Träger wissen wir genau das wir heute nicht mehr bereit sind so viel Zeit zu investieren um irgendwelchen Items nachzujagen. Leider funktionieren Internationale Rollenspielserver nicht und haben sie noch nie und in keinem MMORPG. Ich kann Problemlos in Englischer Sprache spielen, was ich nicht kann ist in englischer Sprache Rollenspiel betreiben.

Aber kommen wir zu dem eingehend erwähnten Kostenfaktor. Für das spielen von Classic erwartet man trotzdem die Zahlung des vollen Abopreises. Für ein Spiel das fertig ist, eines das nicht weiter entwickelt wird und sicherlich auch weit weniger Service braucht, wie die Live-Version. Wenn ich für den gezahlten Preis dann noch nicht mal einen lokalisierten Server bekomme, sehe ich das als zu viel Geld, für zu wenig Leistung an.

Dafür

Wird dann meine „diese Server meiden“ Liste, die entspannteren Leute trifft man sowieso auf den übrigen an.

Fain McConner

Die unentspannten Leute werden es dir danken.

Jokl

Also grundsätzlich muss ich sagen, die Idee, das deutsche wieder Raum besetzten, wenn auch nur virtuellen, finde ich etwas befremdlich!

Jokl

Och schon gelöscht der Kommentar, der Support hier ist wirklich fix :), danke.

am0xi

Mein erster Gedanke!

Mättes Wee

Ich schreibe nur in Deutsch. Ob andere das stört, interessiert mich ehrlich gesagt wenig. Da i.d.R. auch nur Deutsche antworten, stellt sich das Problem nicht wirklich.

Joker#22737

Stelle mir gerade einen Mann mit Hawaii Hemd und weißen Socken in Sandalen vor der ein Handtuch über einen Server wirft 😉

Edit: Um Angriffsfläche zu bieten stehe ich mit Lederhose, Bier und Mehlspeise daneben und schaue dem Deutschen bei der Arbeit zu.

Tief in die Klischeekiste gegriffen, sollen wir mit dem Rest Europas weitermachen?

Das Nudelholz

Du hast ein Klischee vergessen: du musst noch neben den Deutschen dich beschweren

Joker#22737

Sowas machen wir Österreicher nicht, wir gehen lieber fettige Schnitzel und gezuckerte Süßspeisen essen oder betrinken uns in verrauchten Lokalen.

mmogli

Und ihr fliegt nach Ibiza und verkauft dort “ Wiener Schnitzel usw. “ 😉

Myusca

Musste echt lachen wegen deiner bildlichen Darstellung mit dem Handtuch, wirklich ein herrlicher Gedanke! 😀 Auch ohne die „Angriffsfläche“, die du im Gegenzug freundlicherweise bieten möchtest.

If you can’t laugh about yourself, somebody else has to do the job for you.

Schöne Grüße aus Deutschland nach Österreich!

André Saxeus

Warum macht man nicht einfach einen deutschen chat ig Problem gelöst.

Uldren Sov

Also im deutschen Forum hat der Thread zu dem Blizzard announcement schon über 14.000 Antworten erhalten. Wenn sie darauf nicht reagieren, dann geht ihnen die Europäische bzw. deutsche Community Komplett am Arsch vorbei…

Damian

Ich verstehe das Problem irgendwie überhaupt nicht… ESO hat auch keinen deutschen Server und bisher fällt das kaum auf, weil man sich ohnehin auch eher deutsche Gilden etc. sucht.
Blizzard will halt erstmal sehen, wie Classic überhaupt angenommen wird und dann bei Bedarf Server zu schalten. Das ist doch völlig nachvollziehbar. Was hat man von einen deutschen Server, der kaum Spieler hat…? Das ganze Theater ist albern…
Abgesehen davon sind bei WoW durch übergreifende Server-Strukturen auch viele Spieler z.B. auf meinem WoW-Server Alleria unterwegs, die kein deutsch, sondern russisch sprechen.

Uldren Sov

JUNGE… ESO hat seit dem RELEASE internationale Server. Blizzard will Classic so NAH WIE MÖGLICH an Vanilla haben, DAS ist mit den europäischen Realms ab NICHT MEHR der Fall.
WoW ist damals mit einer Menge an deutschen Severn gestartet und dass hat einen Großteil des Communityaspekts ausgemacht.
Halt Dich halt einfach raus wenn Du es nicht raffst.

Die meisten Leute die Classic wollen, waren selber 2005 zum release dabei und haben sich bis zu dieser lächerlichen Entscheidung mega auf Classic gefreut.
Damals war der ganze Server EINE Community, jetzt würde es ein anonymer Haufen werden wie in jedem anderen aktuellen mmopprpg.

„Hi, suche eine Gruppe für Deadmines! :)“
„Les Allemands spamment le chat tout le temps …“
„Sprzedaj kolejne 5 Stranglethornów od Stranglethorn. Zniżka jest dostępna od 10“
„Eu acho que sou o único que fala minha língua aqui“
„Ehi, chiunque mi trascini attraverso il Tempio Sunken. Offro una pizza o degli spaghetti“
„Speak English you idiots!“

Ja geil, echt super Spielerlebnis….
Das ist der Grund warum TESO einfach kein MMORPG ist, es gibt keine richtige Servercommunity.

Damian

Und Du scheinst es tatsächlich auch nicht zu raffen, Blizzard will erstmal schauen, wie der Bedarf ist und wird dann bei Bedarf weitere Server eröffnen.

Koronus

Bei Bedarf können sie gerne neben zu Beginn vorhandenen Deutschen Servern weitere öffnen. Wenn regionale Spieler nicht zu Beginn sind vertreibt man zu Release einen Haufen Spieler deren Groß später nicht mehr wiederkommt.

Jokl

Mag ja sein, das du inhaltlich nicht weit von der Wahrheit liegst, dein Ton ist leider unterirdisch und unnötig aggro!
Nur falls du dich mal wunderst wenn du das Echo hörst!

palmi

Damals war der ganze Server EINE Community, jetzt würde es ein anonymer Haufen werden wie in jedem anderen aktuellen mmopprpg.

folgend meine Sicht – nicht als „Wort Gottes“ zu werten:
Damit hast du völlig recht.. DAMALS war der ganze Server eine Community.. aber auch in Retail-WoW haben wir deutsche Server und da sind wir von „einer Community“ weit entfernt.. die Leute sind weder gedanklich, noch in ihrem Handeln auf dem Stand von 2005.. auch im „neuen Classic“ werden die Spieler agieren wie sie eben agieren – egoistisch..

HP

Mit ESO kann man das nicht vergleichen, weil die eh nur einen Server haben.

Nebukader

Es würde vollkommen reichen einfach Chat Filter bzw Channels für die entsprechenden sprachen zu haben 😡

Scaver

Wie kann man teilnehmen?

Und da haben wir schon den Punkt, wieso das nichts werden wird.
Einige Spieler haben sich auf einem Discord Server getroffen. Nicht mal 2000, als bei weitem nicht die Masse!
Darüber wird ebenfalls auf Reddit diskutiert und natürlich im offiziellen Forum.
Das spaltet die Spieler doch. Wenn es nachher z.B. 9 EU Server geben wird, 3x PvE, 3x PvP und 3x RP (nur als Beispiel), dann suchen sich die Leute auf Discord je 1 Server aus, die Leute auf Reddit wieder je einen anderen und im offiziellen Forum wird dann für jede Art der 3. Server gewählt.
Das bringt die Leute nicht mehr zusammen, als wenn jeder frei seinen Server wählen würde!
Am Ende wird sich vielleicht 1 Server pro Art doch durchsetzen, allerdings sind dann alle, die auf anderen Servern angefangen haben, die großen Verlierer und müssen entweder mit dem Fail leben, auf dem dann sich durchgesetzten „DE“ Server neu beginnen oder halt mit Classic wieder aufhören.

Da frag ich mich, wieso muss man für die Planung einer Sache zu einem Game eine externe Plattform nutzen?
Es gibt ein offizielles Forum! Es gibt dort auch keine Einschränkungen durch Blizzard. Man darf da diskutieren und planen so viel man will. Das ist nicht verboten und wird auch nicht unterbunden!
Wieso also nicht da einen Diskussion starten und ALLE dorthin verweisen, egal von wo sie kommen. Dann hätte man alle unter einem Dach und gut ist!

So wird das nichts! (Hab ich EXAKT SO schon bei mehreren MMORPGs mit INT Servern gesehen/erlebt!)

Erzkanzler

Ich bin immer fasziniert, wie hilflos Entwickler in Anbetracht dieser Situation ist. Accountseitig die Sprache wählen lassen und Chatfilter, Problem gelöst.

Andererseits frag ich mich aber auch warum es denn von so größer Bedeutung für die Spieler ist, als würden alle RPler wild fremde Charaktere ansprechen… Ob der dann mit „Rofl WTF?“ oder mit „Wat? Wer bis du denn?“ antwortet macht dann doch auch keinen Unterschied. Und das allgemeine WoW-Chatgeblubber… das braucht doch nun echt niemand.

Ich bin immer noch sehr dankbar, dass es in meiner Jugend keine deutschsprachigen Chats und Spiele gab, das hat mein englisches Sprach- und Verständnisvermögen extrem bereichert und mir im realen Leben, gerad in weniger formellen Situationen außerhalb Deutschlands immer wieder geholfen.

Keupi

Das ist toll für Dich. Aber fairerweise auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Man darf auch nicht vergessen, dass man auch mit Englisch nicht unbedingt weiter kommt, da es über 20 Sprachen in der EU gibt. Selbst wenn man gut gewillt ist und sprachlich aufgeschlossen, ist es immer noch abhängig vom Kommunikationspartner.

Ich kann mir nur vorstellen, dass die Amis sich dieser Problematik wahrscheinlich nicht bewusst sind und sich hoffentlich noch umentscheiden. Ansonsten finde ich die Idee mit den Serverabsprachen zumindest eine gute Notlösung.

Luriup

Nicht vergessen den Brexit.
Das sind EU Server und Grossbritanien mit Englisch gehört bald nicht mehr dazu.^^

Chiefryddmz

trotzdem weltsprache nr°1
;P

Gernot Dergrosse

Das wird zwar extrem off-Topic, aber natürlich kommst du in der EU mit Englisch weiter. Google mal EF English Proficiency Index, und such dir die EU Länder raus. Anders formuliert: Mit Englisch kommst du am Weitesten von allen Sprachen. Aber das wirst du auch selbst wissen.

Erzkanzler

Vorsicht, teile dieser Antwort enthalten sachliche Fakten. 🙂

Keupi

Das ist mir durchaus bewusst. Ich selber habe auch absolut keinen Bammel vor der englischen Sprache, habe diese in etlichen anderen Spielen auch benutzt, ich könnte mich sogar zur Not auf französch verständigen.

Aber viele meiner Freunde sehen das komplett anders und wenn man ehrlich ist, ergibt sich EU-Servern auch gar kein Vorteil. Für gar keine Sprachgruppierung. Selbst die Englisch sprechenden werden sich an vielen anderen Sprachen erfreuen dürfen.

Und da das Ganze aus Kundensicht keinen Sinn macht, lasse ich mir das Ganze halt nicht einfach so unterjubeln. Wenn mir jemand einen vernünftigen und stimmigen Grund nennen kann, dann gerne her damit. Btw ich denke es werden genügend deutschsprachige Spieler vorhanden sein, um wenigstens einen PvE und einen PvP-Server längerfristig zu füllen.

Koronus

Die Amis bekommen auch nach aktuellem Stand eigene Sprachserver für die drei größten Sprachen was viele als Englisch Spanisch und Portugisisch vermuten.

Gernot Dergrosse

Voll deiner Meinung. Dank MMOs kann ich jetzt komplette Inhalte von mittelalterlichen Waffenschränken auf Englisch benennen 🙂 Aber im Ernst, mir hat’s alleine vom Lernfaktor echt viel gebracht. Das RP kann ich nicht beurteilen, da in „meinen“ MMOs sowas nicht wirklich vorhanden war.

Scaver

warum es denn von so größer Bedeutung für die Spieler ist,

Weil die meisten Spieler wieder Classic spielen wollen, wegen dem alten Feeling.
Und das beinhaltet mehr als die alten unveränderten Gebiete, fehlende Feature (z.B. LFG Tool) usw. Es beinhaltet auch und vor allem wie sich die Leute auf einem Server als Community verstanden haben. Dass man jeden jederzeit im Chat versteht, dass man einfach nur Spielen konnte, dass irgendwann jeder einen Ruf hatte (positiv oder negativ) und damit man sich auch benehmen musste usw. Oder der berühmt berüchtigte Brachland Chat. Müll schreiben und Spaß haben. Wem es nicht passt, schaltet den Chat aus, der Rest hat Spaß.

Mit INT Servern wird das alles nichts. Die Leute können zu einem Großteil nicht kommunizieren, da viele gar kein Englisch können oder wenn, es nicht ausreicht für eine ordentlich Alltagskommunikation z.B. im Brachland Chat.
Wir die trotzdem spielen werden, werden versuchen, es trotzdem irgendwie hin zu bekommen. Es wird aber nicht ganz funktionieren. Alleine die Tatsache, dass wenn man auf Deutsch auf einem INT Server schreibt, kommen IMMER irgendwelche Hitler Anspielungen. Gerade das Wort „Heil“ wird dann sehr oft wie blöd gespamt.
Diese Erfahrungen habe ich zwar aus anderen Games, die WoW Community ist aber um Welten schlimmer, als die dieser Games zusammen!
Aber nicht nur im Brachlandchat.
Ich z.B. werde nicht nach „lf DD Molten Core“ suchen, sondern wenn „lf/suche DD für Geschmolzener Kern“. Da wird man sicher auch angefeindet, weil niemand versteht was ich meine, außer denen, die Deutsch können. Und da wird man auch geflamt werden.
Trotzdem werde ich auf gar keinen Fall auf Englisch kommunizieren. Ich könnte, kann sehr gut Englisch, aber ich will einfach nicht in meiner Freizeit.
Wie ich immer schreibe, im Sportverein brauche ich kein Englisch, beim Bowling, Billard oder Poker spielen auch nicht, warum sollte ich es dann in einem MMORPG nutzen müssen?
Meine Hobbys sind meine Hobbys und da kommuniziere ich ausschließlich auf Deutsch!

Ich bin immer noch sehr dankbar, dass es in meiner Jugend keine deutschsprachigen Chats und Spiele gab, das hat mein englisches Sprach- und Verständnisvermögen extrem bereichert und mir im realen Leben, gerad in weniger formellen Situationen außerhalb Deutschlands immer wieder geholfen.

Ich habe immer alles auf Deutsch gespielt und kann super Deutsch. Gute Noten im Englisch LK und auf Arbeit bin ich einer der Mitarbeiter, der Englische Kommunikation mit Kunden die nur Englisch können durchführt, auch über meinen Fachbereich hinaus.
Davon ab bezweifle ich, dass in Games großartig etwas vorkommt, was einem im Englischen beruflich wirklich weiter bringen kann. Für das private geblabber auf der Straße vielleicht, aber dafür reicht auch das Schulenglisch aus der Hauptschule!
Abner gut, jedem das sein. Will nicht sagen, dass es bei Dir nicht so war. Kann es nur nicht nachvollziehen! Außer Du hast in der Schule damals nicht aufgepasst und die Grundlagen erst durch die Games gelernt.

Erzkanzler

Schön, wie du dich gleich angegriffen fühlst und versuchst persönlich zu werden. Das macht immer gleich so einen angenehm objektiven Eindruck und verleiht deinem Standpunkt den nötigen fachlichen Rückhalt 😉

Koronus

Du weißt schon, dass zu Classic es wieder Molten Core offiziel heißt? Wenn schon dann: „Suche noch nach DDs für Molten Core.“

palmi

Trotzdem werde ich auf gar keinen Fall auf Englisch kommunizieren. Ich könnte, kann sehr gut Englisch, aber ich will einfach nicht in meiner Freizeit.

Kopf > Tisch!!
dann bleib bei Retail-WoW! da sprechen alle deutsch und wie du selbst oben geschrieben hast, kommt es ja „vor allem“ darauf an..
so, versuchen wirs konstruktiv.. ich persönlich kanns ned nachvollziehen.. ich kann auch recht gut englisch und empfinde es nicht als Ballast, es einzusetzen..
viel wichtiger ist doch, dass die Community am Server am selben Strang zieht und sich unterstützt.. mir ist es völlig Latte, ob mir ein Spanier oder Franzose meine Bracers mit Wille verzaubert.. Hauptsache, mein Mana reggt schneller..
und wenn ich Leute kennenlerne mit denen ich Spaß habe, Inis laufe oder mal bei einer ewig nervigen Quest aushelfe, auch dann hat es für mich keine Relevanz, welche Sprache er/sie/es spricht.. solang man sich verständigen kann ist alles gut..
verstehen kann ich das Problem – wenn überhaupt – eigentlich nur bei Leuten, die gar kein Englisch können.. und selbst da gilt: Allgemein-Chat und Handel wegschalten und der deutschen Chatgruppe joinen.. Problem gelöst.. und man wird sich ja ohnehin bald mal einer Gilde anschließen.. wenn man sich dann als deutsch sprechender ne französische Gilde sucht, is man auch ein bissl selber schuld…

Jokl

Wäre für mich zumindest kein Grund ein Spiel zu meiden.
Ich finde es im Chat, beim erklären von Encountern und Co. allerdings schon manchmal recht anstregend wenn man da teilweise Dinge 2x erklären muss.
Dazu kommt das ich zu Feierabend abschalten will und deutsch kann ich auch schlafend sprechen, sagt zumindest meine EX ^^, aber Englisch verlangt einfach ein wenig mehr Konzentration, da hier keine Routine da ist.

Chiefryddmz

word, hab ebenso in meiner jugend 2-3 jahre (ca 11-14j) mit ein paar leuten aus der klasse „Tibia“ auf EU/INT server gezockt,
war sehr interessant zum einen.. und hat zum anderen wie du schon sagst das englisch extrem geboostet 😀
wahrscheinlich aber auch nur, weil man in dem game sogar mit den NPCs schreiben musst XD

hab mir als elsweyr rauskam vor ein paar wochen mal TESO angeschaut.. und dadurch wieder extrem bock bekommen auf Tibia ^^..
das spiel ich jetzt auch seit 2 wochen wieder und siehe da: immer noch null probleme, egal wie viele sprachen auf einem server aufeinander treffen =)

cheers

Fain McConner

Ich hingegen bin froh, dass zumindest die großen MMO’s deutschsprachige Server hatten. Und ja, man kam z.B. in EQ2 mit „wildfremden“ Leuten ins Gepräch, und in manchen Fällen kam es sogar zum Rollenspiel.

Ich bin eher dankbar, dass ich eine Wahl hatte – ein „Schön, keine Wahl zu haben“ kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Koronus

Weil WoW Classic nun mal keine Megaserver waren sondern klein und begrenzt waren. RPler sprechen teilweise wirklich spontan Leute an und würden gerne nicht für ihre Leidenschaft von anderen beschimpft werden.

Jag Arilon

Ich hab irgendwo gelesen, dass ein Realm mit ca. 10.000 Accounts laufen können soll!
Ich verstehe daher die Entscheidung von Blizzard gar nicht. Wieso nicht wie früher entsprechende regionale Server anbieten? Ist doch nur ein Kürzel an dem Namen erforderlich und muss ja nicht wie früher in unterschiedlichen Tabs sein. Also Blackrock_PVP_DE, Blackrock_PVP_FR etc.!
Ich hab auch gar kein Problem englisch und deutsch im chat zu lesen, aber wenn dann noch frabzösisch, spanisch, italienisch etc. im Chat steht, dann wird’s etwas chaotisch und schwerer ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu erreichen, wie in Classic!
Naja, finde die Idee der Com ganz gut, aber wie ich mich kenne, geh ich erstmal auf den falschen Server ????… Naja, ich schau mal am 13.08. wo ich mich niederlasse und nach meinem
Urlaub leg ich dann Anfang September los.

Scaver

Wieso Blizzard das nicht macht? Weil sie nicht glauben, dass langfristig genug Leute bei Classic bleiben, dass sich regionale Server lohnen. Zwar werden die Server am Anfang überfüllt sein, aber wenn der Hype der Realität weicht und die Masse merkt, dass früher vieles gar nicht besser war, vor allem langwieriger und schwerer (beim Leveln 2 statt 1 Mob zu pullen konnte je nach Klasse schon zum Tod führen!), dann werden viele wieder gehen.
Und das Endgame hält auch nicht ewig. Ein paar Wochen nach der Öffnung des letzten Raids werden die meisten durch sein und ebenfalls wieder aufhören, da es in Classic dann nichts mehr zu tun gibt.
Es wird ein harter Kern bleiben, ich denke aber nicht genug um mehr als 1 Server je Typ (PvE, PvP, RP) zu rechtfertigen… und zwar für gesamt Europa!

Jag Arilon

Sagen wir die 10k pro Server stimmen und wir gehen mal von der Blütezeit von Wow mit knapp 12 Mio. Spielern weltweit aus. Davon spielen langfristig sagen wir mal 2-3%, also ~300.000 Spieler! Wenn wir dies rein hypothetisch auf 50:50 EU/US verteilen, hat EU 150k Spieler auf lange Sicht. Somit könnte Blizzard langfristig mit 15 Servern in EU planen und entsprechend verteilen.
Ich persönlich hab aber auch kein Problem, wenn auf einem Server von den 10k nur 2k deutsche sind, da dies in etwas auch einer Com der alten Server zu Classiczeiten entspräche! Müsste halt nur einen Chatfilter geben!
Ich teste Classic auch erstmal nur an, wie Du es beschreibst, daher kann es schon sein, dass Classic in 3 Monaten abflacht. Trotzdem glaube ich, dass die 100-150k realistisch sind für EU!

Fain McConner

Wenn man sich dann so verhält, führt das dann auch zu einer selbsterfüllenden Prophezeihung. Die Leute, die deshalb mit WoW angefangen hätten (die gibt es), sind auch gleich mal raus.

Gernot Dergrosse

Ist das denn wirklich ein „Problem“ für euch? Ich habe noch nie ein MMO mit dedizierten deutschen Servern gespielt, war immer EU. War aber immer cool, und interessanter m.M.n. Habe auch nur einmal eine deutsche Gilde gehabt, danach immer internationale.

Man hat normalerweise auch mehr Wissen zur Verfügung, da die meisten Guides ja in Englisch sind. Außerdem spart man sich das ganze Übersetzen von Items + Quests. „Items + Quests“ nebenbei, MMOs sind doch eh schon mehr Englisch als Deutsch ;D

Nyo

Es wird aber nunmal nicht ausschließlich Englisch gesprochen sondern alle möglichen Sprachen.

Classic ist eigentlich aus einem Wunsch der Community hervorgegangen die das alte Classic Feeling zurück wollten. Classic Server waren regionale Server. Alle haben damals alles verstanden, es gab keine Sprachbarriere. Und ich bezweifle stark das der Großteil der WoW Community so gut Englisch spricht wie deutsch.

Es geht gar nicht so sehr um das Englisch sprechen aber wenn im /2 dann auch französisch, spanisch, polnisch etc durchrollt dann verstehe ich das einfach nicht. Und dieses Problem gab es damals in Classic nicht.

M T

Sei mal ehrlich: Interessiert dich denn in deutscher Sprache wirklich zu 100% alles was jemand in den Chat schreibt? Da ist doch auch viel Müll dabei.
Wenn man kein Englisch kann, dann kann man doch in Deutsch schreiben und sich mit anderen deutschsprachigen zusammen tun.

Nyo

Ok ich versuche es mal anders:

Ich habe mit WoW Classic am 11.02.2005 angefangen. Der Tag an dem Classic released wurde (in Europa). Ich habe Classic von Anfang bis Ende jeden Tag mehrere Stunden gespielt. Es war quasi damals ein großer Teil meines Lebens.

Das wichtigste war aber die Community. Man kannte sich auf dem Server, man wusste wer der krasseste Hexer im PvP war oder wer der Horden Schurke war der einen immer vor MC gemeuchelt hat.

Diese große Community die Classic damals für mich zu dem großartigsten Spiel von allen gemacht hat wird es in dieser Form auf den neuen Servern nicht mehr geben. Es werden sich Gruppen bilden die in ihrer jeweiligen Sprache sprechen denn nicht jeder kann am Ende auch englisch.

Ich will für mich persönlich einfach das Classic von damals zurück, ich brauche den ganzen anderen Schnack nicht. Das ist für mich nicht mehr die Classic Erfahrung wie ich sie früher hatte. Und auch wenn ich weiß das die Zeit von damals vorbei ist, hat Blizzard doch den Wunsch der Community gehört die Zeit von damals möglichst authentisch nochmal aufleben zu lassen. Aber der größte Punkt in Classic ist und war immer die Community. Und die wird dieses mal eine ganz neue Erfahrung sein und keine Classic Erfahrung.

Um auf deine Frage zurück zu kommen:
Nein mich interessiert nicht 100% von dem was deutsche schreiben aber das bedeutet ja nicht das der Franzose da nicht gerade was geschrieben haben könnte was mich theoretisch interessiert hätte. Darum geht es aber einfach nicht. Ich weiß nicht ob du damals Classic gespielt hast und ob du die selben Erfahrungen gemacht hast wie ich aber das hier ist meine persönliche Meinung dazu.

M T

Ich hab damals auch in Classic gespielt und deshalb weiß ich auch, dass es damals auch bereits Gruppenbildung gab. Eine Gilde ist ja im Grunde auch eine Gruppe. Ein Raidverbund ebenfalls.
Ich hab auch nichts gegen deine Meinung. So war das nicht gemeint. Ich denke nur das einige mehr Probleme sehen als es eigentlich im Game geben wird.

Nyo

Niemand hat etwas gegen Gruppenbildung, das wäre auch relativ unsinnig in einem MMORPG. Der unterschied ist jetzt nur das sich damals die Gruppen noch untereinander verständigen konnten – und zwar jeder in der Gruppe.

Ich habe selbst auch viele Spiele gespielt die Internationale Server hatten und das war auch nie ein Problem für mich. Ich werde WoW Classic auch zocken wenn es internationale Server sind. Der Punkt um den es mir geht ist die Classic Erfahrung.

Wenn ich heute an Classic zurück denke dann fällt mir vieles ein.
Ich erinnere mich noch an Howard, ein Untoter Schurke der einen auf dem Realm Kil’Jaeden immer im Blackrock gekillt hat (außer man war Hordler, aber mal ehrlich: Für die Allianz!).
Ich erinnere mich an Ancarion, den krassesten R14 PvP Tauren Druiden mit dem sich keiner anlegen wollte.
Ich erinnere mich an Yuki, die als Hexenmeisterin nackt (!) T2 Leute im Duell zerlegt hat.
Cytheria aus meiner PvP Gruppe der mit PvE Gear R14 erreicht hat.
Ich erinnere mich an viele schöne Stunden in Ironforge wo man einfach nur gechattet hat (für alle die es nicht wissen: in Classic war Ironforge DIE Stadt).
Wenn man Ferien hatte und abends noch ein paar Runden in Tyr’s Hand und sich einfach Gruppen gebildet haben und man drauf los geschnackt hat.

Ich erinnere mich kaum an Sachen die nach Classic passiert sind. An BC und WotLK kann ich mich nach Classic noch am besten erinnern aber alles danach war relativ belanglos.

Die Wahrheit ist: Ich habe keine Ahnung ob WoW jemals wieder so eine Community haben wird, selbst mit regionalen Servern. Aber ich bin mir zumindest sicher das die Community Erfahrung auf einem Internationalen Realm ganz sicher eine andere sein wird als damals.

Muss nicht zwingend schlecht werden also hoffen wir einfach das beste.

Du merkst vielleicht das es eher ein emotionales und nostalgisches Problem ist das zumindest Leute die Classic nicht gespielt haben auch nicht wirklich nachempfinden können, anderen ist es wiederum vielleicht einfach egal. Aber es gibt einfach eine große Gruppe an Leuten die damals gespielt haben und jetzt wieder in die Welt von damals zurück wollen. Als die Welt noch in Ordnung war wie man so schön sagt 😉 Aber das sorgt auch einfach gerade für diese hitzige Diskussion weil emotionale Probleme viel schwerer nachzuvollziehen sind als logische Probleme. Hier muss Blizzard jetzt Fingerspitzengefühl beweisen denn für viele dieser Menschen (einschließlich mir) gab es nach WoW Classic nie wieder eine so gute Community Erfahrung und deswegen ist es auch für so viele Leute wie ein Schlag ins Gesicht :/

Scaver

Du hast WoW nie gespielt, daher auch nie vom berühmten Brachland Chat gehört oder?
Das Brachland ist ein Anfängergebiet vor den Toren der Hauptstadt auf Seiten der Horde. Vor den Toren trafen sich schon immer die Spieler für kleine PvP Matches.
Entsprechend wurde in dem Chat dieser Zone (jedes Gebiet hat einen eigenen Zonen Chat) viel geschrieben und vor allem auch… man kann es nicht beschreiben.
Bis heute steht der Brachland Chat (also der Inhalt was und wie geschrieben wurde) als eines DER Merkmale für das, was Classic ausgemacht hat.
Mit INT Servern und allen möglichen Sprachen, kann dieses Feeling nicht wieder kommen. Das waren jetzt nur ein paar Beispiele!

Das weitere Problem ist… wie will man sich mit anderen deutschsprachigen zusammen tun, wenn man aus versehen den Server erwischt hat, auf dem kaum Deutsche Spieler sind und fast alle nur französisch reden. Was mach ich dann?
Ganz klar: Ich höre mit Classic wieder auf. Und warum? Weil das leveln eines Chars so extrem lange dauert in Classic, dass es ein zu enormer Aufwand ist, auf einen anderen Server noch mal neu anzufangen.

M T

Nein ich hab nie WoW gespielt. Deshalb lese ich auch Artikel hier über WoW und schreibe meine Meinung dazu. Macht Sinn. Nicht! Müssen solche Kommentare immer sein, nur weil jemand anderer Meinung ist?
Brachlandchat kenne ich und ja, ab und zu stand da mal etwas witziges. Aber denke mal selbst drüber nach wie lange du dich in der Zeit von Level 1-60 im Brachland aufgehalten hast. Es war nur eine sehr kurze Zeitspanne. In der restlichen Zeit hast du auch keinen Brachlandchat gehabt. Nimm mal diese rosarote Brille ab und versuche es etwas neutral zu betrachten. Ich bin übrigens kein Gegner von deutschen Servern. Aber mich würden auch internationale Server nicht stören. Einfach mal alles etwas lockerer sehen und nicht immer den Teufel an die Wand malen

M T

PS: Und wenn du Ally gespielt hast, was ja auch nicht gerade wenige in Classic gespielt haben dann hast du gar keinen Brachlandchat gehabt und kanntest das nur vom Hören Sagen. Da ist aber seltsamerweise damals auch keiner von gestorben.

Gernot Dergrosse

Ich habe ja grade erklärt, dass ich alle MMOs bisher auf EU Servern gespielt habe. Da spricht normalerweise nicht jeder in seiner Landessprache, was ja auch überhaupt keinen Sinn geben würde. Leute schreiben auf Englisch, da sie verstanden werden wollen.
Natürlich haben die Länder mit weniger guter Englisch-Erziehung (zu denen wir übrigens nicht gehören :)) auch mal Spanisch/ Französisch geschrieben, aber nicht im Hauptchat.
Kann verstehen, wenn im Ramen der „Nostalgie“, die viele von Classic erwarten, auch deutsche Server gewünscht wurden. Aber von einer „Sprachbarriere“ zu sprechen, halte ich für übertrieben.

Nyo

Eine Sprachbarriere kann groß oder klein sein. Das ist einfach ein sehr subjektives Problem jedes einzelnen weil eben jeder andere Sprachskills hat. Für den einen ist die Sprachbarriere sehr hoch für den anderen fast gar nicht vorhanden. Da gibt es keine schwarz-weiß Antwort drauf.

Ansonsten gilt das selbe was ich gerade auch M T’s Kommentar geantwortet habe. Ich habe damals Classic von Anfang bis Ende miterlebt und die Community war einfach der springende Punkt. Die neue Community wird auch eine neue Erfahrung werden und keine Classic Erfahrung.

Scaver

Doch, es ist eine Sprachbarriere.
Wenn ich schreibe „Suche DD für Geschmolzener Kern“, weiß kein Italiener, kein Engländer, kein Pole usw. was ich meine, solange sie kein Deutsch können!
Lediglich das DD als allgemeine Abkürzung eines Schadensausteilers werden sie verstehen. Das „Suche“ kann man ignorieren, dürfte logisch sein, was gemeint ist.
Aber „Geschmolzener Kern“ wird niemand verstehen, denn auf Englisch heißt das Ding „Molten Core“ und auf italienisch… ka!
Und ich werde definitiv NICHT die Englischen Namen nutzen. Da weigere ich mich!

Luriup

Ich habe in über 10 MMORPGs auf deutschen Servern gespielt.
War immer cool und interessant.
Dagegen hat sich meine erste US Gilde Anno 2006 in RFO,
nach 3 Wochen aufgelöst,weil es einfach zu viele Egomanen waren
und jeder Raceleader sein wollte.

So macht halt jeder unterschiedlich Erfahrungen.

Scaver

Also die meisten die ich kenne haben DE Realms.
Und da wo es sie nicht gab (ja da habe ich auch ein paar gespielt) gab es immer nur Probleme, sobald man in einer anderen Sprache als Englisch kommunizieren wollte.
Zudem, wer damit ein Problem hatte, hat das Game erst gar nicht angefangen.
Wer jetzt damals Classic gespielt hat und es wieder spielen will, aber gar kein Englisch kann oder sich weigert, Englisch zu nutzen, hat ein Problem. Und ja, dass sind sogar die meisten hier. Lt. Umfrage auf MeinMMO sind es 2/3 alle Leser die damit ein Problem haben und es daher nicht spielen werden. In den restlichen 1/3 sind aber nicht alle damit einverstanden. Da sind die meisten eher vom Typ „Passt mir nicht, aber ich spiele trotzdem“.
Die, die INT Server gut finden oder denen es ganz egal ist, sind die absolute Minderheit.
Denn WoW Spieler sind sprachlich getrennte Server nun mal seit dem Release gewohnt!
Das gehört zum Classic Feeling einfach dazu!

Also ich kenne kein MMO, dass es in Europa gibt, dass es aber nicht auf Deutsch gibt!
Und auch Classic wird vollkommen in die anderen Sprachen übersetzt. Namen der Items usw., so wie es das zu Classic auch schon gab.
Und das ist auch ein Problem. Ich spiele mit dem Deutschen Client und nutze die Deutschen Bergriffe. Der Italiener die italienischen, der Spanier die spanische usw.
Die Probleme sind ganz klar vorprogrammiert.

Fain McConner

Ich habe immer auf deutschsprachigen Servern gespielt – war auch nie ein Problem.

40kFulgrim

Ob Handtücher auf Badeliegen oder erstmal ein Sandwall um den Strandplatz bauen. Deutsche müssen erstmal ihr Territorium abstecken.^^

Jag Arilon

Franzosen und Spanier anscheinend auch, wie Du dem Artikel entnehmen kannst ????

Gernot Dergrosse

Franzosen und Spanier können aber weitaus schlechter Englisch als Deutsche, was natürlich ausschließlich auf das Bildungssystem zurückzuführen ist. Deren Aufregung kann ich besser nachvollziehen. Aber Deutschland gehört mitlerweile zu den Ländern mit der höchsten Englisch-Qualität (english literacy index, leicht zu googlen).

Scaver

was natürlich ausschließlich auf das Bildungssystem zurückzuführen ist

Das ist soweit falsch. Als jemand der beruflich lange mit ALLEN EU Ländern zu tun hatte, Familie aus anderen EU Ländern hat und oft in diversen EU Ländern war (jetzt nicht nur zum Urlaub machen), kann ich sagen, dass es nicht (nur) daran liegt.
Sie können weitaus schlechter Englisch, weil sie sich, genau wie Italiener, schlicht weigern, Englisch oder eine andere Sprache als ihre Muttersprache zu sprechen. Eine Sprache erlernt man nur richtig durch das aktive Sprechen (deswegen hatte ich mit Latein auch so Probleme ^^).
Das ist einfach deren Mentalität. Sie sind, wie wir Deutschen auch, stolz auf Ihre Sprache. Nur denken sie sich „nur wenn es unbedingt sein muss“ und das ist, wie für mich persönlich auch, in der Regel der Beruf, wenn man damit Geld verdient. Ansonsten die eigene Sprache und gut ist.
Bei uns Deutschen kommt hinzu, dass Englisch bei uns, durch die Besatzung nach dem 2. Weltkrieg, stark verwurzelt ist.
Englisch wurde sehr schnell zur Pflicht und die Deutschen wollten es können, um mit den Briten und Amis besser kommunizieren zu können. Zudem waren die USA dann ja auch schnell nach der Besatzung der wichtigste Partner „in allem“, zumindest für Westdeutschland. Hat also auch starke historische Gründe wieso wir Deutschen Englisch so gut können.

Fain McConner

Das gilt nicht unbedingt für Ostdeutschland – da sprechen halt noch immer viele besser russisch.

Keupi

Quatsch mit Soße! Zig Sprachen und es hat für die Spieler im Grunde KEINEN Vorteil.

Fain McConner

Nicht ganz richtig – nur Deutschen wird es von anderen Deutschsprachigen oder gar von Deutschen vorgeworfen, wenn sie gerne in ihren Muttersprache kommunizieren möchten. Glaube eher weniger, dass ein Franzose das seinen Landsmännern (und Frauen) zum Vorwurf machen würde.

Vorstopper

Klingt ein bisschen nach: Ab Mitternacht wird zurück geschossen. Für mich ist der Stress wegen diesem Thema einfach nur überzogen. Ein (Groß?)Teil der Spieler wird nach ein paar Wochen wieder verschwunden sein. Dann werden sich die Beschwerden häufen, dass die Server so leer sind. Blizz antizipiert das schon ganz gut. Sucht euch / gründet auf den EU-Servern doch deutsche (RP)-Gilden. Wo ist das Problem? Vielleicht ist das Classic-Thema auch nur eine gute Marketingmaßnahme für BFA, damit die Mimimi-Fraktion den aktuellen Content schätzen lernt.

Christian

Ich denke nicht das die Leute dadurch BFA mehr schätzen, weil sie in Classic andere Systeme suchen. Nur weil es nicht das ist was du möchtest musst du die Leute nicht als Mimimi-Fraktion bezeichnen. Es gibt Sachen die waren damals besser und Sachen die sind heute besser. Ich denke übrigens nicht das der Classichype schnell vorbei ist weil es immer noch zu viele Privatserver gibt und die Leute sich das zu lang wünschen.

Gernot Dergrosse

Das widerspricht sicht ja nicht. Wenn ein Hype vorbei ist, heißt das ja nicht, dass alle Server zugemacht werden. Nur dass der Andrang anfangs deutlich höher ist als nach ein paar Monaten.

Scaver

Halt, ihr habt beide Recht.
Denn Classic werden ja nicht nur die spielen, die Classic wieder haben wollten.
Die Masse werden Spieler sein, die Classic nie gespielt haben, einfach aufgrund des Hypes. und die werden schnell merken, was sie an BfA eigentlich haben, wenn sie erst mal merken, wie langwieriger und schwieriger alles ist.
Sei es das lange leveln, das schwere erwirtschaften von Gold (anfangs ja nicht mal Gold, selbst Silber zu bekommen dauerte; 1 Gold war anfangs schon sehr viel!) oder das kompliziertere Talentsystem (wenn man ich selber mit beschäftigt. Meta kopieren kann jeder).
Genauso das häufige sterben, wenn man beim leveln auch nur 1 Mob zu viel pullt und die Repkosten, die je nach Rüstungsklasse unterschiedlich ins Gewicht fallen.
Ganz toll wird es, wenn dann eine Gruppe für einen Dungeon suchen wollen. „Wo ist denn das LFG Tool? – Musst Du im Chat suchen! – OK. -> Chat: lfg für DungeonXY -> Meldet sich niemand -> Du musst in die Hauptstadt und dort suchen und dann wieder zum Dungeon zurück reisen!“. Beim ersten Dungeon geht das noch, die sind jeweils „in“ der Hauptstadt. Die weiteren sind weit außerhalb und Reisen dorthin können da schon mal 10-15 Minuten reine Wegzeit dauern!

Und so wird es auch einigen „Classic Fans“ ergehen, die einfach sich nicht mehr richtig an Classic erinnern und vieles für sich verklärt haben!

Und ganz ehrlich, selbst wenn Du ALLE Spieler von Classic P-Servern zusammen rechnest, ist diese Zahl viel zu gering um von einen Erfolg reden zu können.
Bedenke, in WoW rechnet man die Spielerzahlen in Millionen. Die Spieler aller P-Server zusammen sind eine Zahl, die dann mit ner Null vor dem Komma beginnt (0,X), also zu wenig als dass Blizzard da für die das Geld in die Hand genommen hätte! Die P-Server Futzis sind der kleinste Teil der Spieler, die zu Classic kommen werden.
Denn die meisten P-Server Spieler spielen es dort auch, weil es da kostenlos ist! Diese werden daher nicht alle zu Classic kommen, da sie da ein Abo abschließen müssen. Und das war ja der Grund, wieso es überhaupt P-Server gibt!

Vorstopper

Imho war damals eigentlich nur die Community besser. Den Rest wird die nahe Zukunft zeigen 😉

Scaver

Das Problem ist, wie Du schon geschrieben hast, dass bald viele Spieler weg sind. Und dann wird es Server geben, auf denen nur noch 10% der Spieler Deutsch können. Und davon sind auch nicht alle jeder Zeit aktiv und somit findet man dort keine Spieler für Raids und Co. (und nein, INT Raidgruppen sind auch ein NoGo für viele, da dann keine ordentliche Kommunikation möglich ist, da viele in Europa nun mal kein Englisch können).

Classic gibt es, weil die Community es wieder haben wollte (und deswegen auf Private Server gegangen ist, was aber Blizzard nicht gefiel). Und diese Community wollte Classic wegen dem „Classic Feeling“ zurück und nicht nur des Games selber wegen.
Und das „Classic Feeling“ macht zum Großteil die Community aus, die sich nun mal immer in der eigenen Sprache verständigen konnte. Das wird mit INT Servern aber so nicht möglich sein.
Es wird also nicht das „Classic Feeling“ von damals sein, sondern ein anderes. Und das wollen die meisten Spieler nun mal nicht. Sie wollen das alte Feeling oder es gleich ganz lassen!

Vorstopper

Das Gehirn vergisst natürlicherweise negative Erinnerungen schneller als positive. Deswegen befürchte ich, dass viele Spieler recht schnell merken werden, dass Classic oft auch sperrig und unbequem war. Gerade die Gruppensuche für Instanzen fand, zumindest in meiner Erinnerung, überwiegend in der eigenen Gilde statt. Somit sehe ich das Problem weiterhin nicht, einer deutschsprachige Gilde beizutreten. Also ich werde es tun und, zumindest eine zeitlang, der Nostalgie fröhen. Ob ich nochmal das Maximallevel erreichen werden, zweifel ich aber stark an

Fain McConner

Und ein anderer großer Teil wird gar nicht erst anfangen – klar, Problem gelöst. Und anscheinend sehen recht viele Leute ein Problem darin – wenn du keins hast, muss das nicht für den rest der Bevölkerung gelten.

Vorstopper

joa, dito. Dein Problem muss auch nicht für den Rest der Welt gelten.

Vanzir Nivis

Muss man nur hoffen das Blizzard, sollte sie nicht doch noch dt. Server bringen, sich nicht dafür entscheidet, das es jeweils nur einen EU Server für PvP, PvE und RP gibt. Weil dann eh alle auf einen müssen.
Man bräuchte also mind. 3-4 Server, damit zumindest deutsch, französisch und spanisch vorhanden ist und das sowohl für PvP, PvE und RP. Sind allein für EU schon 9-12 Server, damit der Plan halbwegs aufgeht. Oder irre ich mich da?

Scaver

Nein, es wird mehrere Server geben, da die WoW Server ein Limit haben. Egal ob es regionale Server geben wird oder nicht, es wird so oder so mehrere Server geben!
Nur wie viele genau und wie sie heißen werden, dass weiß noch niemand.

M T

Wie soll das funktionieren? Anfangs ist es leicht sich auf einen Server zu einigen. Aber was ist mit den Spielern die später erst beginnen? Es liest nicht jeder in Foren mit. So wird es passieren das dann trotzdem Franzosen, Polen, Spanier auf diesem Server spielen und auch ihre Sprachen in den Chat schreiben.

Vanzir Nivis

Denke aber das sie recht schnell merken werden, welche Sprache im Chat oft zu lesen ist und das nicht viele Antworten auf ihrere Sprache kommen. Dann haben sie immer noch die Wahl zu gehen oder zu erfragen wo man Spieler ihrer Sprache antrifft. Am Anfang hat man ja eh noch nicht viel erreicht, wenn man frisch anfängt.

Scaver

Umgekehrt ist es der Fall.
Anfangs ist es schwierig, weil in der Regel sich die Leute nicht schon vor dem Release einigen können. Sieht man ja, dass auf Discord, auf Reddit, im offiziellen Forum usw. diskutiert wird.
Und die diskutieren nebenher und nicht miteinander. Das heißt die Leute auf Discord werden sich zu 99% für andere Server entscheiden, als die Leute im offiziellen Forum oder auf Reddit.
Die Spieler wollen aber direkt zum Release starten und nicht erst, wenn sich alle einig sind.
Das habe ich schon sehr oft erlebt. Eigentlich bei jedem MMORPG das keine regionalen Server hat, bei dem ich von Anfang an dabei war.
Das Ergebnis war immer das gleich:
Es konnte sich nicht geeinigt werden und die Spieler teilen sich auf. Die Aufteilung ist zu groß und ein Server setzt sich durch. Wer auf einem anderen Server ist hat Pech und muss damit leben oder muss auf dem anderen Server von vorne beginn (oder mit dem Spiel wieder aufhören, was meine Wahl wäre).

Neue Spieler können dann aber später nachlesen, welcher Server für welche Sprache ist.
Und ehrlich, wer ein Game beginnt, ganz besonders ein MMORPG und sich nicht erst richtig erkundigt, ist a) selber schuld und b) sehr dumm.
Zudem wird er schnell merken, dass auf dem Server ihm eben niemand in seiner Sprache antwortet und dann wird man ihm schnell mitteilen, dass er auf dem inoffiziellen Deutschen Realm ist und man da nicht auf Spanisch reagieren wird.
Dann kann er sich schlau machen und noch früh genug auf nem anderen Server neu anfangen oder wieder aufhören (das aufhören hat dann aber halt auch wieder Blizzard zu verantworten).

Koronus

Blizzard sollte uns wie mit dem versprochenen authenthischem Classic einfach germanische Server geben. Aber warum sind da zwei deutsche Flaggen. Wir Österreicher sprechen ebenso die germanische Sprache wie ihr.

Cortyn

Weil ich die Titelbilder im Regelfall selbst machen muss und dafür nur eine begrenzte Zeit am Tag aufwenden will. Dem Typen jetzt noch eine andere Flagge in die Hand zu legen, hätte einfach mehr Zeit gefressen, das ist schon alles. Da steckt jetzt wieder keine böse Agenda dahinter 🙂

Martin

Hätte wohl auch nicht viel geholfen, dann hätte sich halt ein Schweizer beschwert. Oder ein Reichsbürger 😀

Erzkanzler

Und… und was is mit Lichtenstein? Für 94,5 % der Einwohner ist Deutsch die Muttersprache! Man man Cortyn, welch faux pass 😛

Scaver

Vor einem wenn der jetzt einmal mit der deutschen Flagge und einmal mit der österreichischen Flagge dastehen würde, würden sich wieder die Schweizer beschweren ^^
Es geht ja auch nicht um die Länder, sondern um die Sprachen und Deutsch wird sehr viel auf der Welt gesprochen, eben nicht nur in Deutschland und Österreich!

Haloon30

google bitte mal germanische sprachen

Gernot Dergrosse

Beeindruckend viel Quatsch für so wenige Sätze. Nachdem du germanische Sprachen gegoogelt hast, google auch mal Gebiete, in denen Deutsch gesprochen wird. Du versuchst ohne Grund, Autoren der Website als ignorant darzustellen, und entlarvst dich dabei selbst als ignorant. Genial.

Koronus

Und wenn ich österreichische Sprache geschrieben hätte hättet ihr genauso gemeckert.

Scaver

Für Blizzard und in WoW ging es nie um Deutschland, sondern um die Deutsche Sprach (nicht germanische Sprachen, denn dazu gehört z.B. auch Englisch, Niederländisch, Norwegisch, Jiddisch und viele mehr).
Es ging schon immer um die Sprachräume. zu Deutsch wird da vor allem Deutschland, Österreich und die Schweiz gezählt, aber nicht nur.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

110
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x