WoW: Die BfA-Verschwörung – Die Story der Alpha ist eine Lüge!

Auf Reddit sind sich viele Fans von World of Warcraft sicher. In der Alpha von Battle for Azeroth sind viele Quests „fake“, um Spieler in die Irre zu leiten.

Mit Battle for Azeroth will Blizzard in World of Warcraft einen großen Fokus auf die Handlung legen. Der Krieg zwischen den Fraktionen soll mehr als nur eine Schlacht zwischen „Gut“ und „Böse“ sein und stattdessen jede Menge moralischer Graustufen enthalten und aus Sicht beider Seiten logisch erscheinen. Die Alpha von Battle for Azeroth zeichnet aber ein anderes Bild – dort ist der Bösewicht klar auf Seiten der Horde zu suchen.

Auf Reddit sind sich viele Nutzer inzwischen einig: Was wir in der Alpha von Battle for Azeroth zu sehen bekommen, ist in einigen Teilen fake, um Dataminer in die Irre zu führen.

Im Folgenden gibt es einige Spoiler zur umstrittenen Handlung von Battle for Azeroth – Ihr wurdet gewarnt.

WoW Legion Sylvanas Sadface

Der Hauptkritikpunkt vieler Spieler ist, dass etablierte Charaktere in Battle for Azeroth komplett „out of character“ handeln – also nicht ihrer Rolle oder ihren bisherigen Ansichten entsprechend. Beispiele dafür gibt es viele.

Dass Sylvanas ein Klischee-Bösewicht werden könnte, haben wir bereits kritisiert.

Lilian Voss – Vom Untotenhass zur Nekromantin

Das erste Beispiel ist Lilian Voss. Verlassene werden die Untote kennen, denn sie taucht im Startgebiet auf und wird zu einer Untoten gemacht. Anschließend entwickelt sie fanatischen Hass auf alle Untoten und schlachtet sich durch deren Reihen. Das sieht man immer wieder in Cataclysm, aber auch in Legion, wo sie Horde-Schurken begleitet (das Gegenstück zu Tess Graumähne bei der Allianz) – auch hier tötet sie Untoten-Konstrukte der Legion.WoW Lilian Voss

In Battle for Azeroth taucht Lilian Voss auf und hat sich eindeutig der Horde angeschlossen. Sie hält eine flammende Rede darüber, dass man „den Kul Tiranern doch zeigen sollte, was es bedeutet, sich die Horde zum Feind zu machen“. Darüber hinaus benutzt sie selbst Nekromantie, um Untote zu erschaffen – etwas, das die fanatische Lilian Voss der Vergangenheit niemals getan hätte.

Sylvanas – Von der Banshee zur allmächtigen Valkyre

Einer der größten Kritikpunkte ist Sylvanas. Blizzard hat immer wieder betont, dass man Sylvanas nicht als „rein böse“ etablieren will und sie ein vielschichtiger Charakter sei. Doch das neuste Update der Alpha malt ein anderes Bild von ihr. In der Belagerung von Unterstadt sieht sie ihre drohende Niederlage. Als letzte Verzweiflungstat entfesselt sie die Seuche an den Toren der Stadt, die sowohl Anhänger der Allianz als auch Hordler in wenigen Momenten dahinrafft.

Doch damit endet ihr finsteres Treiben nicht. Im Anschluss belebt sie alle Gefallenen Soldaten als Skelette wieder und lässt sie erneut kämpfen – ganz ohne die Hilfe der Val’kyr. Sylvanas selbst hatte niemals die Macht, Untote einfach zu erschaffen. Das wäre ein starker Bruch mit ihren bisherigen Fähigkeiten.

 

Ein weiteres Problem: Nur Varok (Orc) beschwert sich über dieses Vorgehen von Sylvanas. Andere Anführer, wie etwa Lor’themar (Blutelfen) und Baine (Tauren) erheben überhaupt nicht das Wort, nachdem ihre einstigen Soldaten von Sylvanas wiederbelebt wurden.

Dieser Teil der Geschichte ist also besonders löchrig und weist viele potenzielle Fehler auf.

Viele weitere Fragezeichen in der Story

Im Verlauf der Alpha gibt es noch weitere Punkte, die wir nur kurz ansprechen wollen, die aber auch im klaren Bruch mit der bisherigen Lore stehen.

  • Die Dunkeleisenzwerge sind an ein Horde-Achievement gebunden (könnte ein Bug sein).
  • Der Untote „Aufseher Stillwasser“ ist wieder im Spiel. Dieser wurde in Hillsbrad getötet und die Spieler mussten sogar seinen Kopf einreichen.
  • Saurfang erklärt, dass er nie wieder zur Horde zurückkehren wird.
  • Garona gibt damit an, dass sie König Llane getötet hat.
  • Tauren versprühen die Seuche der Untoten.

All diese Brüche mit der bisher etablierten Lore sowie den Fähigkeiten und Persönlichkeiten der Charaktere lässt die Community zu dem Schluss kommen: Vieles in Battle for Azeroth ist fake, damit Dataminer nicht die ganze Story enthüllen.WoW Battle for Azeroth BfA Sylvanas Anduin Key Art small

Blizzard warnte bereits: „Glaubt nicht alles“

Das würde sich auch mit dem decken, was Blizzard und Christie Golden (eine der Story-Schreiberinnen) angedeutet haben – man solle nicht alles in der Alpha glauben.

Im Grunde gibt es nur zwei Möglichkeiten: Blizzard setzt entweder viel Mühe in die Aufgabe, einige Inhalte als „Fake“ einzubauen, oder man verscherzt es sich schon jetzt mit der Community.

Womöglich wird das Buch „vor dem Sturm“ auch die bisherigen Logik-Lücken schließen und neue Aspekte der Charaktere offenbaren, die bisher nicht gezeigt wurden. Sämtliche Probleme würde das aber nicht beheben.WoW Anduin Azerit

Auf Reddit lautet der Rat also: Vertraut keiner Textzeile in der Alpha, die nicht bereits vertont ist. Die Wahrscheinlichkeit für „Fake“-Content ist hoch.

Ebenfalls wird vermutet, dass viele Charaktere, die aktuell noch „fehl am Platz“ wirken, wie etwa Lilian Voss oder Aufseher Stillwasser, kurz vor dem Release noch durch ihre tatsächlichen Charaktere ersetzt und mit neuen Textpassagen versehen werden.

Was haltet Ihr von der Theorie, dass es sich bei vielen Aspekten der Story um temporäre Fakes handelt, um Dataminer und Alpha-Spieler zu verwirren und die Details der Handlung noch unter Verschluss zu halten?


Alle Informationen zu Battle for Azeroth findet Ihr in unserer großen Übersicht.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/wow/ (1)reddit.com/r/wow/ (2)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (20)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.