WoW ändert nach 18 Jahren, wie Fläschchen und Tränke funktionieren

WoW ändert nach 18 Jahren, wie Fläschchen und Tränke funktionieren

Tränke und Fläschchen in World of Warcraft wirken bald ganz anders. Wir verraten, was für Änderungen es gibt.

Auch wenn World of Warcraft in seinen fast 18 Jahren zahlreiche Veränderungen durchlaufen hat, gibt es ein paar Konstanten, die beinahe zwei Jahrzehnte überdauert haben. Fläschchen und Tränke waren so ein Beispiel, die im Kern immer gleich funktioniert haben. Mit WoW: Dragonflight wird das jedoch geändert. Fläschchen werden durch „Phiolen“ ersetzt, ihre Wirkungsdauer halbiert und die Anzahl der Effekte drastisch erhöht.

Wir verraten euch, was das bedeutet.

Was wurde nun gesagt? In einem ziemlich langen Blogpost hat Blizzard über die Änderungen an den Berufen in Dragonflight gesprochen. Dabei wurden auch Änderungen an der Alchemie beleuchtet, die vor allem Fläschchen und Tränke betreffen. Denn die werden in ihrer Funktionsweise deutlich verändert und funktionieren ganz anders, als in den letzten Erweiterungen.

Das Wichtigste ist wohl: Fläschchen wird es in Dragonflight nicht geben, sie heißen künftig „Phiolen“ und haben eine andere Wirkungsweise.

Was ist das besondere an Phiolen? Phiolen haben einige Gemeinsamkeiten mit den früheren Fläschchen, aber auch eine ganze Reihe von Unterschieden. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

  • Phiolen halten nur 30 Minuten lang an, aber weiterhin über den Tod hinaus. Dafür benötigt das Herstellen einer Phiole aber auch nur knapp die Hälfte der Ressourcen.
  • Es gibt zahlreiche verschiedene Phiolen, nicht nur welche, die Ausdauer oder Primärattribut erhöhen. Manche gewähren bestimmte Effekte nur, wenn eine besondere Bedingung erfüllt ist.
  • Auch weiterhin kann nur eine Phiole gleichzeitig aktiv sein. Trinkt man eine zweite, verschwindet der Effekt der ersten.
WoW Dragonflight Phials

Was können die neuen Phiolen? Phiolen kommen mit zahlreichen unterschiedlichen Effekten. Darunter ist zwar auch das klassische „Erhöhe Wert X“, aber auch jede Menge Bonus-Effekte. Bedenkt bitte, dass es sich bei den vorgestellten Items nur um ein paar der verfügbaren Phiolen handelt und die exakten Werte noch nicht ausbalanciert sind:

  • Phial of Tepid Versatility: Erhöht eure Vielseitigkeit um 72. Hält 30 Minuten lang an.
  • Phial of Static Empowerment: Solange ihr euch nicht bewegt, erhöht sich eure Intelligenz im Verlauf von 5 Sekunden um bis zu 240. Bewegung zehrt den Effekt auf und erhöht eure Bewegungsgeschwindigkeit für 5 Sekunden um bis zu 500. Hält 30 Minuten lang an.
  • Phial of Charged Isolation: Eure Intelligenz ist um 225 erhöht, solange ihr mindestens 10 Meter von Verbündeten entfernt seid. Hält 30 Minuten lang an.

Die Zeiten, in denen Fläschchen also nur einen einzigen, simplen Effekt hatten, dürften damit vorbei sein.

WoW Dragonflight Potion Crafting
Das neue Crafting-Interface bietet mehr Optionen.

Was bedeutet das für Spieler? In erster Linie bedeutet das mehr Flexibilität und Auswahl für die Spielerinnen und Spieler. Denn durch die zahlreichen Effekte und die kürzere Dauer der Phiolen, ist es möglich, etwa in Raids häufiger den Effekt zu wechseln und auf den jeweiligen Boss anzupassen. Wenn etwa ein Kampf ansteht, der häufig Bewegung erfordert, nimmt man eine Phiole, die dafür besser geeignet ist als bei einem Kampf, in dem man fast dauerhaft stationär bleiben kann.

Gleichzeitig dürfte die reduzierte Dauer der Phiolen auch dafür sorgen, dass grundsätzlich häufiger solche Stärkungseffekte konsumiert werden. Aktuell gehen viele Spieler noch zögerlich mit solchen Fläschchen um. Wenn man etwa nur einen einzigen Dungeon erledigen will, der knapp 30 Minuten dauert, aber ein Fläschchen für eine Stunde hält, dann „verfällt“ knapp die Hälfte der Wirkungsdauer ungenutzt. Mit den Phiolen kann man die Zeiteinheiten deutlich besser einteilen und daher auch in kürzeren Spiel-Sessions verwenden.

Aber keine Sorge: Wer sich sicher ist, in der kommenden Stunde nur einen Effekt der Phiolen zu verwenden, kann einfach mehrere dieser Phiolen am Stück trinken. Die Dauer addiert sich dann einfach.

Zu guter Letzt werden Alchemisten auch wieder in der Lage sein, die Dauer der Phiolen für sich selbst zu erhöhen. Es lohnt sich also, diese Stärkungstränke selbst herzustellen.

Gibt es wieder Kessel? Kessel waren für Raids und Gilden immer eine kostenkünstige Variante, um alle Spieler mit Fläschchen zu versorgen. Ob sie in Dragonflight zurückkehren werden, lässt sich leicht beantworten: Ja und Nein. Da es zahlreiche unterschiedliche Phiolen gibt, wird es keine Kessel geben, die Phiolen ausgeben. Jeder muss sich also selbst mit Phiolen eindecken oder beim Alchemisten seines Vertrauens schnorren, anstatt auf einen Kessel zu hoffen.

Kessel wird es stattdessen aber für die mächtigsten Kampf-Tränke geben, die kurzzeitige Buffs gewähren. Diese werden wohl deutlich einheitlicher ausfallen (also etwa eine klare Steigerung eines primären oder sekundären Attributs) und daher für alle Klassen und Spezialisierungen von Nutzen sein.

Mehr zu den Tränken und Phiolen erfahren wir sicher, sobald die Beta von Dragonflight gestartet und zugänglich ist – was hoffentlich innerhalb der nächsten Wochen der Fall sein wird.

Freut ihr euch auf die Überarbeitungen der Berufe und die neuen Phiolen und Tränke? Oder sollte Blizzard es mit den Änderungen nicht übertreiben?

Quelle(n): worldofwarcraft.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Flonki

Ganz schwach erinnere ich mich, dass flasks mal 120 Minuten gehalten haben. Glaube bis BC damals

justus

ist als alchi immer noch so

T.M.P.

Phial of Static Empowerment: Solange ihr euch nicht bewegt, erhöht sich eure Intelligenz im Verlauf von 5 Sekunden um bis zu 240. Bewegung zehrt den Effekt auf und erhöht eure Bewegungsgeschwindigkeit für 5 Sekunden um bis zu 500.

Mhhh… Keine Ahnung wieviel 500 heutzutage ist. Aber Bewegungsboost fürs aus dem AoE laufen, Verteilen/Zusammenlaufen, Debuff wegtragen.. Ich seh schon wie das für so einige Bossmechaniken zur Pflicht werden könnte.
Und wenn man kurz vorher mal gezuckt hat, ist man wenns darauf ankommt zu langsam. 😅

T.M.P.

Danke dir =)

justus

naja ob jetzt eine flask verschwendet wird, weil der dungeon nur 25 min dauert oder die 2. phiole weil der dungeon 38 minuten dauert… sehe da keinen unterschied

Pierre

Kommt am Ende natürlich dann auf die Länge der Dungeons in Dragonflight an. Ich fände es jedenfalls wünschenswert, wenn die Dungeons so gestaltet sind, dass sie nicht über 30 Minuten dauern.

Wenn sie allerdings so gestaltet werden, dass man tatsächlich u.U. zwei Phiolen braucht, dann sehe ich da ebenfalls genauso wie du keinen großen Unterschied zu jetzt.

T.M.P.

Das ist aber traurig. ;p

Auf die Dungeondauer gesehen:
Bei 00-30 Minuten spart man ne halbe Flask.
Bei 30-60 Minuten kosten das Gleiche.
Bei 60-90 Minuten spart man auch ne halbe Flask.

In erster Linie bedeutet das mehr Flexibilität und Auswahl für die Spielerinnen und Spieler. Denn durch die zahlreichen Effekte und die kürzere Dauer der Phiolen, ist es möglich, etwa in Raids häufiger den Effekt zu wechseln und auf den jeweiligen Boss anzupassen.

..das kommt noch dazu.

justus

schau dir doch einfach mal die bfa und shadowlands dungeons an. die kürzeste m+ hat glabe ich einen 30 minuten timer, die längste etwas über 40. du müsstest also in fast jedem dungeon 2 phiolen einwerfen. also quasi eine flask. wenn die neuen dungeons also nicht alle unter 30 minuten sind, ändert sich gar nichts. das war alles, worauf ich mich bezogen habe.

T.M.P.

Ah, macht Sinn. Als ich noch gespielt hab hatte man ja bei Dungeons kaum Bedarf an Flasks. Und selbst wenn, dann hätte ich nerdigerweise wahrscheinlich gleich mehrere am Stück gemacht =D

Pierre

Naja, das ist schon äußerst undifferenziert. Es kommt auf die Affixe an.

Die kürzeste M+ ist Tazavesh: Schachzug (Gambit) auf Tyrannical, da pflügst du innerhalb von 20-25 Minuten durch.
In denselben Niveau sind Nekrotische Schneise (Verstärkt), Nebel (Tyrannisch) und Theater (Verstärkt).
Seuchensturz, Hallen der Sühne und Tazavesh: Straßen kann man mit guten Gruppen auch unter 30 Minuten abschließen.
Und in BfA waren fast ALLE Dungeons innerhalb von 30 Minuten abschließbar. Atal’Dazar, The Motherlode, Tiefenpfuhl usw. da ist man so schnell durchgewesen.

Also es würde sogar derzeit schon teilweise was bringen. Aber wie gesagt, wenn die Dungeons am Ende schlecht designed werden in Dragonflight dann bringt das hier alles gar nichts wirklich, außer ggf. für Raider.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Pierre
justus

ich rede von den dungeon timern, nicht wie schnell man die dungeons schaffen kann. denn je nach keystufe „pflügst“ du nicht einfach durch. klar brauch man auf +20 nicht die vollen 30 bzw. 40 minuten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx