5 neue Features, die ihr euch für WoW wünscht

Wir wollten wissen, welches Feature ihr euch in World of Warcraft wünscht. Das Ergebnis ist recht eindeutig und ein langjähriger Wunsch der Spieler.

World of Warcraft bietet für die meisten Arten von Spielern etwas. Egal ob PvE, PvP, Pet Battles, Erfolge jagen oder Rollenspiel – es gibt viel zu tun. Doch gibt es einige Features, die schon seit Langem gewünscht werden und es nie ins Spiel geschafft haben. In einer Umfrage wollten wir herausfinden, welches Feature ihr am meisten wollt. Jetzt ist das Ergebnis da und die Antwort fällt recht eindeutig aus.

Aber zuerst im Schnelldurchlauf die 3 Antworten, die am wenigsten Stimmen auf sich vereinen konnten:

  • Mehr neue Völker (1%)
  • Solo-Anmeldungen für gewertetes PvP (7%)
  • Händler für Rüstungen gegen Abzeichen (8%)

Offenbar haben die Spieler erst einmal genug von neuen Völkern. Das liegt vermutlich an den Verbündeten Völkern, die man in Battle for Azeroth freischalten konnte. Solo-Anmeldungen für gewertetes PvP und Händler für Rüstungen gegen Abzeichen schaffen es nur knapp nicht in die Top 5. Da die Prozentwerte niedrig sind, ist das aber wohl jeweils der Wunsch einer eher kleineren Gruppe.

Platz 5: NPCs als Begleiter für Dungeons

So toll es auch ist, in einem MMORPG mit anderen Spielern gemeinsam zocken zu können, so nervig kann es aber auch sein, von diesen Menschen abhängig zu sein. Vermutlich deswegen haben 8% der Stimmen (100) für „NPCs als Begleiter für Dungeons“ gestimmt.

Das ist ein Konzept, das es in den Grundzügen schon gibt. In WoW gibt es seit einigen Erweiterungen immer wieder Begleiter, mit denen man auf Reisen gehen kann. In der neuen Startzone „Exile’s Reach“ gibt es sogar einen Dungeon, bei dem uns NPC-Begleiter an die Seite gestellt werden und Rollen wie Tank, Heiler oder DD ausfüllen.

WoW Fruit Basket 2
In der Garnison warten Dutzende treue Anhänger – warum nicht ein paar in den Dungeon mitnehmen?

Ob solche Begleiter in WoW jedoch jemals im Endgame kommen, das bleibt abzuwarten. Denn dann würden viele Spieler die schwierigsten Inhalte wohl im Alleingang angehen – und das ist ja auch nicht gewollt.

Platz 4: Cross-Faction-Play

Auf dem 4. Platz findet sich mit 10% der abgegebenen Stimmen (114) der Wunsch nach dem Cross-Faction-Play. Das wäre also die Möglichkeit, als Allianz-Spieler auch mit einem Horde-Spieler gemeinsam Inhalte zu bestreiten, wie etwa Dungeons oder Raids.

Zeitlich wäre mit WoW: Shadowlands der perfekte Zeitpunkt erreicht, um dieses Feature zu ermöglichen, denn es herrscht Frieden zwischen der Horde und der Allianz. Nach dem „Battle for Azeroth“ sind die Parteien nicht mehr im direkten Konflikt und könnten gemeinsam gegen die Bedrohungen der Welt vorgehen.

Friede, Freude, Eierkuchen! Warum also kein Crossplay?

Allerdings ist auch verständlich, warum Blizzard sich gegen dieses Feature sträubt. Zum einen ist die Verfeindung von Horde und Allianz ein Grundpfeiler der World of Warcraft. Zum anderen wäre eine solche Umstellung wohl ein „Punkt ohne Wiederkehr“. Denn einmal aktiviert, würden die Spieler auf dieses Feature nicht mehr verzichten können. Das macht etwaige neue Konflikte in Zukunft schwierig.

Platz 3: Neue Klassensets mit Boni

Auf Platz 3 mit 14% der Stimmen (153) landet der Wunsch nach Klassen-Sets mit schicken Boni.

Klassen-Sets haben in World of Warcraft eine lange Tradition. Im Regelfall bekommt man sie durch das Raiden. Sie passen nicht nur optisch zur jeweiligen Klasse, sondern haben auch coole Boni, die manchmal die Spielweise ändern oder einfach einen dicken Leistungsschub mit sich bringen. Bis zum Ende von WoW: Legion gehörten solche Sets permanent zum Spiel.

Tier-Sets waren bei der Community immer sehr beliebt.

In Battle for Azeroth fehlten diese Klassensets. Das lag zum einen am System der Azerit-Ausrüstung, die viele wichtige Slots eines Klassensets belegen, zum anderen aber auch an einer neuen Herangehensweise der Entwickler. Statt Sets spezifisch für jede Klasse zu erschaffen, gab es je ein Set in der entsprechenden Rüstungskategorie, die thematisch zum Raid passte. Das kam allerdings nicht bei allen Spielern gut an und war für so manch einen Set-Fan ein Zeichen, dass Blizzard hier „faul geworden ist“.

Doch hier gibt es gute Neuigkeiten. Auch wenn Shadowlands zum Launch noch keine Klassensets mit Boni haben wird, wurde bereits angekündigt, dass Klassensets wieder auf dem Programm stehen. Es darf also wohl davon ausgegangen werden, dass mit Patch 9.1 oder 9.2 in den Raids wieder Klassensets droppen werden.

Platz 2: Eine neue, spielbare Klasse

Mit 17% (186 Stimmen) landet der Wunsch nach einer neuen Klasse auf dem 2. Platz. Neue Klassen erschienen in World of Warcraft bisher immer im Abstand von 2 Erweiterungen.

  • Wrath of the Lich King brachte den Todesritter
  • Mists of Pandaria brachte den Mönch
  • Legion brachte den Dämonenjäger

Shadowlands wird mit dieser Tradition brechen und keine neue Klasse bringen. Stattdessen will man alle bestehenden Klassen wieder etwas aufpeppen und ihnen mehr Möglichkeiten zur Individualisierung geben.

WoW Necromancer with skeletton transparent
Nekromanten waren ein Wunsch der Spieler – schon seit Vanilla.

Doch eine komplett neue Klasse, wie etwa der Tüftler, der Barde oder auch ein Nekromant, werden seit Jahren gewünscht. Nach Jahren sind die bestehenden Klassen für viele Spieler einfach „ausgelutscht“ und sie sehnen sich nach etwas neuem in der World of Warcraft.

Platz 1: Housing

Mit satten 30% entfielen die meisten Stimmen, also 344, auf „Housing“. Das ist auch wenig verwunderlich, denn Housing war in seinen Grundzügen schon in den Vanilla-Zeiten angedacht. Seit damals gibt es ein paar einzelne Objekte im Spiel, die darauf hindeuteten, dass Blizzard Housing geplant hatte. Doch viel mehr ist nicht geschehen. Zwar gab es in Draenor die Garnison, die individuell gestaltet werden konnte, aber richtiges Housing war das nicht.

Ein eigenes Häuschen in WoW – da träumen die Spieler noch immer von.

Warum gibt es noch kein Housing? In den vergangenen Jahren hat Blizzard mehrere Gründe genannt, warum es bisher kein Housing gibt. Zum einen hatten die Entwickler die Sorge, dass Housing die Städte von WoW leer fegen würde, wenn alle nur noch Zeit in ihrem eigenen Haus verbringen. Das würde das soziale Gefühl von World of Warcraft schmälern.

Der zweite Punkt war, dass Housing sinnvoll als Feature integriert sein müsste und am besten zur aktuellen Erweiterung passt, ähnlich wie die Ordenshalle in Legion.

Bisher gibt es noch keine Hinweise darauf, dass Housing jemals in World of Warcraft implementiert wird, garantiert jedoch nicht in Shadowlands. Schade, dabei haben viele andere MMORPGs wie Final Fantasy oder WildStar doch gezeigt, wie cool Housing sein kann.

Wildstar Zimmer
WildStar hatte cooles Housing – WoW müsste es nur 1:1 kopieren.

Was wurde sich sonst noch gewünscht? 5% von euch wollten lieber etwas ganz anderes und haben ihre Wünsche in den Kommentaren mitgeteilt. Oft ging es dabei um mehr als ein Feature, nämlich eine komplette Überarbeitung des Spiels oder umfassende Änderungen.

So wünscht sich CoolhandX:

Ganz einfach Teil 2. Weg mit den ganzen Altlasten. Neue Engine, neue Animationen, neues Kampfsystem, neue Welt, neue Geschichten. Den ganzen alten Rotz in die Tonne. Das aktuelle Spiel limitiert an allen Ecken und Kanten und wird somit in der Zukunft nichts großartiges Neues bringen.

Damian wünscht sich vor allem mehr für Solospieler:

Deutlich mehr Angebot für Solospieler und breitere Aufstellung für alle, zum Beispiel mit viel Fluff (Housing, Kostüme, Emotes, ect.)

Hättet ihr mit diesem Ausgang der Umfrage gerechnet?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Loccorocco
3 Monate zuvor

Housing usw wird nie kommen weil die engine von wow sowass unmöglich macht. Die können mit ihren dummen PR ausreden kommen wie sie wollen Fakt ist sowass reinzubauen ist anscheinend ein extrem schwieriges unterfangen worauf Blizztard keine Ressourcen verschwenden will. Genauso wie diese Tanzschulen usw.

Sanix
3 Monate zuvor

„Zum einen hatten die Entwickler die Sorge, dass Housing die Städte von WoW leer fegen würde, wenn alle nur noch Zeit in ihrem eigenen Haus verbringen. Das würde das soziale Gefühl von World of Warcraft schmälern.“

Was ein Quatsch, die Leute müssten immer noch in die Stadt für den Handelschat, Auktionshaus, Bank, Händler, Trainingspuppen etc. Die Stadt wäre dadurch nicht leer. Zwar mit sicherheit nicht mehr so viel aber niemals Leer.

„Der zweite Punkt war, dass Housing sinnvoll als Feature integriert sein müsste“
Also ich weiß nicht. In ESO z.B. hat meines wissens das Housing auch keinen sinnvollen bestandteil. Trotzdem lieben die Leute die daran spaß haben es Ihr Haus einzurichten, Rezepte und Ressourcen zusammeln um sich Einrichtung zu bauen. Für den Anfang würde so etwas defenitiv in WoW erst einmal reichen. Was man später dann noch aus dem Housing macht oder machen kann würde sich mit der Zeit ergeben.

Die Begründungen finde ich schwach von Blizzard. Einen wirklich Sinnvollen Grund wieso es so etwas noch nicht gibt, gibtes einfach nicht.

Ich persönlich fände ein Housing auch nicht schlecht. Allerdings wäre es mir zu schwach einfach ein fertiges Haus kaufen zu können und mit Möbeln einzurichten. Cooler wäre es wenn man Instanzierte Grundstücke kaufen kann, wo man sich selbst Häuser durch Resourcen erstellen und einrichten könnte.
Es wäre eine nette neben Beschäftigung.

Einen Spielerischen Vorteil sollte das ganze nicht geben. Sonst wären die jenigen die an so etwas keinen Spaß haben gezwungen das ganze auch zu tun und das wäre quatsch.

Ectheltawar
3 Monate zuvor

Housing wäre eine nette Nebensächlichkeit, welche ich in jedem MMORPG nett finde. Alleine ist dieses Feature sicherlich nur selten eine Langzeitmotivation, aber ohne fehlt halt etwas und ich vermute das daher das Housing immer wieder in solchen Umfragen hoch im Kurs steht.

Mein größtes Problem mit WoW ist aber eher das man versucht mit jedem neuen AddOn ein komplett neues Spiel aufzubauen. Grundsätzlich entwertet jedes neue AddOn sofort alles vergangene. Alte Gebiete liegen ungenutzt brach und werden höchstens noch beim twinken mal schnell durchflogen. Feature XY das mit AddOn YX kam, wird einfach ungenutzt liegen gelassen um ein neues anzubieten.

Wenn ich mir also ein Feature wirklich wünschen müsste, dann wäre das wohl am ehesten eines, dass dann auch dauerhaft Teil des Spiel bleibt und es wirklich erweitert. Mit BC kam damals das fliegen als großes neues Feature und dieses begleitet das Spiel bis heute. Leider gilt das für viele andere Features nicht, diese werden innerhalb einer Erweiterung aufgebaut, um dann für das nachfolgende keinerlei Bedeutung mehr zu besitzen.

IchhassePvP
IchhassePvP
3 Monate zuvor

Werde nie verstehen was an Housing eine so tolle Langzeitbeschäftigung sein soll.

Und zu NPC’s als menschlichen Ersatz für Dungeons sage ich mal besser nicht ganz so viel, nur dass es dazu zahlreiche Singleplayer-RPG’s gibt, da brauchen die ganzen Solo-Spieler ihre ach so nervigen menschlichen Mitspieler nicht!

Ich für meinen Teil möchte wieder klassisches Dungeon-Gameplay in WoW finden, in dem man sich eher langsam und taktisch durch den Dungeon kämpft als Gruppe und nicht in Lichtgeschwindigkeit durch den Dungeon rennt, wie das leider seit allerspätestens MoP so üblich ist, denn das heutige Mythic+ Feature ist ja nichts anderes als der weiterentwickelte CM gepaart mit leichten Diablo3 Einflüssen.

Ich möchte dass bei jedem Trashpack wieder die klassische Form der CC nötig ist, schließlich hat seit Cataclysm fast jede Klasse ihre klassischen CC Möglichkeiten so dass man nicht nur mit Magiern und Jägern rennen muss wie das noch in Burning Crusade häufig der Fall war.

Classic ist soweit ganz okay, nur fehlt mir da eine ordentliche Portion Schwierigkeit in den Dungeons und ganz soviel CC Optionen gibt es in Classic ja auch nicht, die bei Tanks mit Gear und Skill auch kaum bis gar nicht nötig sind.

Darüber hinaus fehlt es Classic halt an einem langfristig motivierend Dungeon-Endgame, sprich da fehlt mir einfach ein Marken-System sowie ein zusätzlicher Dungeon-Schwierigkeitsgrad für das Endgame.

Ich mochte es einfach in Burning Crusade, Wrath of the Lich King und mit Abstrichen in Cataclysm insbesondere mit Twinks die Marken zu farmen in den Dungeons und in den Einstiegs-Raid-Instanzen.

Cataclysm hatte die ersten Wochen und Monate ein für meinen Geschmack saugeiles Dungeon-Gameplay, weil einfach der Schwierigkeitsgrad entsprechend hoch war und gegen einen Timer musste auch niemand anrennen, so dass sich das klassische Dungeon-Gameplay mit stets benötigter CC eben entsprechend entwickeln konnte.
Heute ist dies ja leider kaum möglich, weil ohne reichlich AoE-Gerenne rennt schließlich die Zeit davon.

Cross-Faction-Gameplay hingegen fände ich ziemlich cool, wird aber meiner Vermutung nach schon rein aus Lore-Gründen niemals kommen.

Divine
3 Monate zuvor

☝️ This

Nico
3 Monate zuvor

bloß nicht npcs für dungoens….. das endet dann in noch mehr casualisierung…..

IchhassePvP
IchhassePvP
3 Monate zuvor

Sind halt die ganzen Solo-Spieler die sich irgendwann mal fälschlicher Weise in MMORPG’s verirrt haben, die auf solche Ideen kommen.
Ich persönlich kann da auch nur mit dem Kopf schütteln wenn ich sowas lese.

Barin
3 Monate zuvor

Accountweiter Ruf wäre mal nett.

Vanzir
3 Monate zuvor

Wieso sollte man sich auch neue Völker wünschen? Es werden so oder so noch weitere verbündete Völker kommen, da braucht man den Wunsch nicht mehr xD

Kite5662
3 Monate zuvor

Neue Völker 1%. lol

N0ma
3 Monate zuvor

„So toll es auch ist, in einem MMORPG mit anderen Spielern gemeinsam zocken zu können, so nervig kann es aber auch sein, von diesen Menschen abhängig zu sein. Vermutlich deswegen haben 8% der Stimmen (100) für „NPCs als Begleiter für Dungeons“ gestimmt.“

Ich glaub man sollte da nicht so monokausal denken.
In GW1 hab ich zB mit meiner 8er NPC Gruppe geübt um dann fehlerfei die Rolle des Tanks im Speadclear spielen zu können. Ein einziger Fehler konnte da bedeuten Ende mit dem Dungeon für die ganze Gruppe. Man musste quasi eine knappe halbe Stunde fast fehlerfrei spielen. Im Speadclear gabs kein Fangnetz.
Kenne auch andere die nehmen die NPC weil sie als DD keine Gruppe finden.
Da gibts viele Gründe warum NPC an der Stelle eine gute Erweiterung eines Spiels sind.

„Das ist ein Konzept, das es in den Grundzügen schon gibt. In WoW gibt es seit einigen Erweiterungen immer wieder Begleiter, mit denen man auf Reisen gehen kann. “

Eine Sache die mich immer wieder in WoW stört ist. Da wird irgendwas eingebaut, das kostet Zeit und Geld und dann steht da dran das funktioniert nur in dem Gebiet und das nur in dem. Äh gehts noch da lass ichs doch lieber gleich.

Scaver
3 Monate zuvor

Naja, damit es in jedem Gebiet klappt, müsste halt noch mehr Arbeit investiert werden.
So haben die Begleiter keine großartige KI, die ihnen Hilft, sich auf der Karte zu bewegen. Das ist für jede Karte einzeln gemacht (da hier auch die Engine sehr limitiert). Und da lässt man halt alte Gebiete raus, ebenfalls auch neue Gebiete aus neuen Erweiterungen.
Zudem sind die Begleiter auch immer nur ein Feature einer Erweiterung und sollen gar nicht grundsätzlich genutzt werden können.
Also nachvollziebar ist das meiner Meinung nach schon. Ob einem das nun gefällt, ist eine andere Sache.

N0ma
3 Monate zuvor

Ja ok, dann muss mans halt anpassen. Die Engine ist in jedem Gebiet gleich, kann mir nicht vorstellen das dazu viel extra Aufwand notwendig ist. Und am Schwierigkeitsgrad der Mobs kanns auch nicht scheitern,der wird ja eh ständig angepasst, im Rahmen des Levelsquishs und auch im Rahmen Gebietslevel erweitern.

Ich red auch nicht davon sämtliche Feature einer Erweiterung zu verallgemeinern, aber halt so grundlegende Sachen. Seien wir doch mal ehrlich der Begleiter in Legion war doch eher sinnfrei.

WoW kriegt von Blizzard genau noch einen Versuch mit Shadowlands, wenn das nicht funktioniert werden die Gelder zusammengestrichen. Dazu ist der Einbau nachhaltiger Features durchaus zu empfehlen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.