World of Tanks verklagt Cheat-Hersteller auf über 8 Millionen Euro – Das 1. Mal in Russland

Wargaming, die Macher hinter World of Tanks, fahren schwere Geschütze auf: Sie fordern 670 Millionen Rubel Schadensersatz von einem russischen Bürger, das entspricht etwas mehr als 8 Millionen Euro. Der Cheat-Ersteller habe „tausende Pakete“ mit Cheat- und Botprogrammen in Spielen wie World of Tanks oder World of Warships verkauft. Dadurch sei Wargaming ein großer Schaden entstanden. Die Klage gilt als Präzedenzfall in Russland.

Um was geht es in der Klage?

  • Wie eine russische Fanseite zu World of Tanks berichtet, hat ein Gericht in Moskau eine Klage gegen einen Einwohner von Jekaterinburg eröffnet, eine Stadt mit 1,3 Millionen Einwohnern östlich des Ural-Gebirges (via wotexpress).
  • Dem Mann wird vorgeworfen, Bots und Cheats verbreitet zu haben, die dazu führen, dass Nutzer der Programme einen unfairen Vorteil gegenüber anderen Spielern genießen. Die Programme seien über Seiten namens „Cyber Tank“ (World of Tanks) und „Cyber Ship“ (World of Warships) vertrieben worden. Die Preise für die Programme sollen zwischen 30 Cent und 25 Euro gelegen haben.
  • Laut dem weißrussischen Entwickler Wargaming würden diese Bots dazu führen, dass ehrliche Spieler das Interesse am Spiel verlieren.
Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vollautomatischer Bot und Programm, das Schwachstellen anzeigt

Was sind das für Programme? Laut den Beschreibungen sind es typische Cheat-Programme. Ein Programm hat die Schwachstelle des gegnerischen Vehikels markiert und dem Cheater damit unfaire Vorteile gewährt.

Ein anderes Programm soll im „Autoplay-Modus“ die volle Kontrolle des Fahrzeugs übernommen und es möglich gemacht haben, Ingame-Währung und Erfahrungs-Punkte zu verdienen, ohne selbst eingeloggt zu sein.

World of Tanks: Chef erklärt die 2 größten Fehler in der Geschichte des MMOs

Wie läuft das Verfahren bislang? Es heißt, der Beschuldigte habe sein Schuld, während des Ermittlungsverfahrens, vollumfänglich eingestanden. Dann aber das Geständnis vor Gericht widerrufen.

Die Ermittlung wurde durch eine Spezial-Abteilung, dem „Büro K“ des Ministeriums für interne Angelegenheiten in Russland eingeleitet.

Heute, am 27. Dezember, will das Gericht nun die Beweise generell untersuchen, dazu Zeugen und Opfer vernehmen. Dem Beschuldigten sei aufgetragen worden, sich zur Verfügung zu halten und offenbar das Land nicht zu verlassen.

Der Fall wird als „Präzezdenfall in Russland beschrieben“. Jemanden für einen unlauteren Eingriff in Computer-Spiele vor Gericht zu bringen, ist vorher noch nicht vorgekommen.

“Sollte wie Diebstahl oder Betrug behandelt werden”

Das sagt Wargaming: Ein Rechtsvereter von Wargaming sagt, man habe eine Experten-Meinung eingeholt, um den Schaden zu ermitteln. Der Schaden belaufe sich auf 670 Millionen Rubel, etwa 8 Millionen Euro.

Laut Wargaming sei das Erstellen und Verkaufen solcher Programme dasselbe wie Diebstahl oder Betrug und müsse daher auch im rechtlichen Bereich abgedeckt werden.

In Russland betritt man hier Neuland, in den USA sind solche Klagen gegen Bothersteller fast schon “normal”. Blizzard hat etwa einen legendären Kampf gegen einen deutschen Anbieter von Bots geführt und gewonnen:

WoW: Deutscher Bot-Hersteller Bossland klingt überraschend deprimiert

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel (Comp4ny)

Laut dem weißrussischen Entwickler Wargaming würden diese Bots dazu führen, dass ehrliche Spieler das Interesse am Spiel verlieren.
______________
Selten solch einen Unsinn gelesen bzw. die Behauptung von WG.
Schuld sind nicht die Cheatbetreiber, sonder WG selber die auf ihre Community scheißt und auf Meinungen und Kritik einfach gar nicht eingeht und reagiert. Das ist das Hauptproblem neben vielen anderen Problemen.

  • Fantasiepanzer als Beispiel
  • Map-Design
  • Kaum bis keine Vielfältigkeit mehr

Ich bin Veteran der 1. Stunde, aber seit längerer Zeit plagt eine Flaute.

schaican

der grund für diese klage waren nicht nur die bots im spiel sondern laut merheren russichen seiten das derjenige auch nen cheat für die weihnachtskisten angeboten hat.
das war wohl für wg der hauptgrund für die klage

Daniel (Comp4ny)

Ach, interessant.
Ein Bot / Cheat für Weihnachtskisten, ja gut… das erklärt dann warum WG nach Jahren auch mal aktiv wird. Weil bisher hat es WG einen feuchten Dreck gekümmert, was die meisten Spieler so treiben. Aber klar, wenn es um solch “wichtiges” Thema geht wie die Lootboxen, da versteht WG dann keinen Spaß mehr.

schaican

klaro beim geld hört der spaß auf

Steve

Ich fasse es nicht – Wargaming aller – DIE Leute schlechthin die regelmäßig mit paid-actors und gestellten Gefechten – die absolut garnichts mit den Gefechten Online zu tun haben – werben um damit neue Kunden anzulocken kommen mit “Betrug”…

DAS RNG-Entwicklerteam schlechthin, mit dessen RNG-Mechanik jeder Spieler in jedem Gefecht mindestens einmal mit Ghostshells oder ähnlichem vera*scht wird spricht von “Betrug”…

DAS Gamestudio, dessen Spiele ohne Premium effektiv nicht spielbar sind spricht von “Betrug”…

Aber dass sie diese Gerichtskosten erstmal eingehen können zeigt ja, Betrug funktioniert….

Youtube -> “How World of Tanks really performs !!! xD”

Wargaming sollte wegen Betruges verklagt werden – niemand anders!

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Steve
Thor2D2

Wow, was für ein geballter Unsinn auf einem Fleck. 😆

Steve

Die Normopathie triggert wieder hart, wa? xD

Thor2D2

He, da hat jemand ein neues Fremdwort gelernt und muss es gleich mal ausprobieren, egal ob es passt oder nicht XD. Ich hätte auch auf jedes Deiner Aluhutargumente einzeln antworten können, aber das ist nach bitteren Erfahrungen rausgeschmissene Lebenszeit. Deshalb nur eins: Ohne RNG würden Anfänger und schlechte Spieler noch eher die Lust am Spiel verlieren. Was würde denn passieren? Die Erfahrenen mit gutem Aim, voll ausgebildeten Besatzungen und Wissen über die Weakspots, würden nur noch sehr selten daneben schießen. Umgekehrt würden die Anfänger nicht mal mehr Zufallstreffer, die ihnen das RNG bisher beschert, bekommen. Ich spiele das Spiel fast seit Release und habe auch so einige Kritikpunkte und sollte jemals meine Besatzung angefasst werden, bin ich tatsächlich raus, aber über das, was Du da so von Dir gegeben hast, kann ich nur den Kopf schütteln.
Ergänzung: Ich finde das von Dir erwähnte Video nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Thor2D2
Steve

Tja, zum Thema Weakspots gabs auch rege kritik – eben aus den von dir genannten Gründen. Hätte man das einfach sein lassen müsste man sich jetzt nicht mit Cheats und Hacks ärgern, die Weakspot-Masken über die Tank-Modelle rendern.

Aber was ähnliches hatten wir zu OB-Zeiten schon heftig disktuiert, ging nicht explizit um Weakspots ( die gabs damals noch nicht), funktionell im Prinzip aber das gleiche.
Ein Hack der eine Maske mit den Panzerungsdicken über die Tanks rendert um es einem eben leichter zu machen…
Aber wenigstens tut sich jetzt nach zehn Jahren doch mal was…

Deine Meinung, deine Ansicht…
Nach meiner Erfahrung ( Funfact: fast ganz WarThunder besteht aus ehemaligen wot’lern xD ) sind die Leute gewechselt, weil sie trotz grünem Durchschlagsindikator, trotz ausreichen Durchschlag, trotz taktischem Flankieren einfach nur unwesentlich Schaden gemacht haben weil von vier Treffern halt nur zwei tatsächlich Schaden gemacht haben ( um das jetzt mal so grob zu umschreiben ) – wo wir wieder beim Thema RNG wären…

https://www.youtube.com/watch?v=renf39k93h8

Keine Ahnung ob Links hier gestattet sind – werde ich sehen…
Deswegen verschwinden Leute, nicht wegen Bots….

schaican

hi habe mir das video an gesehen und versuche so sachlich wie möglich zu antworten
man sieht 2 schüße
schuß nummer 2 ist ne klassiche gohstshell aber die muss nicht zwangläufig an den wg servern liegen deutschland ist leider internetmäßig entwicklungsland
analoge verteilerknoten kupferkabel richtfunk routing des internetanbieters router antivierenprogramme einige mods all das hat damit zu tun.
beim ersten schuß wird kurz vor der schußabgabe der durchlagsindikator rot
dazu kommt noch das die schüße in der größtmöglichen zoomstufe abgegeben werden.
je größer das visier desto größer die schußverteilung also auch mehr RNG daher lohnt es sich vor dem schuß nochmal raus zu zoomen um die trefferwarscheinlichkeit zu erhöhen
RNG ist nun mal leider ne “bitch”
sicher WOT ist beileibe nicht perfeckt gibt viele kritikpunkte
zu schnell/arkade lastig premiummunition zu billig epverteilung/sichtweite nicht den panzerrollen entspreched usw. aber sonnst bin ich nicht deiner meinung.
sorry für die textmauer ein gutes neues jahr und gesundheit

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von schaican
Daniel (Comp4ny)

“Paid Actor” … oh man.
DU gehörst echt zu den Spielern, die diesen Unsinn die Mouzakrobat oder Mailand von sich geben, als Echt bezeichnen? … Du glaubst ja auch sicherlich an den RNG-Button richtig? … dann tut es mir Leid für dich, du solltest WoT deinstallieren.

Dass es sich hierbei um Sarkasmus, Unterhaltung und Ironie handelt, hast du wohl nicht verstanden. Jeder der gut werden will in WoT, kann das mit Arbeit erreichen. Selbst mit schlechten Spielern & Teams.

schaican

da kann ich dir nur zustimmen
bin seit 9 jahren dabei aber habe aus gesundheitlichen gründen 2 jahre pausieren müßen fange gefühlt jetzt wieder bei null an da sich ja in game einiges geändert hat.
die wertung ist wegen meiner fehler im sinkflug ( “who cares” ) aber ich arbeite daran aus meinen fehlern zu lernen.

Steve

Das in meinem Kommentar erwähnte Video sagt denke ich genug. Das waren alles Schüsse für die ich Credits ausgegeben habe aber einfach in Luft aufgegagen sind – für die keine Treffer/Schadensberechnung durchgeführt wurde/werden konnte und damit meinen dmg und meine Credits (negativ) beeinflusst haben und damit bewusst dazu genutzt werden können ( was wg natürlich nie zugeben würde ) Spieler zum Premium kauf zu lenken…

Ich trage auch so ein schickes gelbes “B” neben meinem Namen und habe die Entwicklung des Spieles über die Jahre miterlebt und bin ihm gegenüber sehr skeptisch geworden und Verfolge viele Sachen um die sich jeder andere nicht weiter kümmern würde ( siehe Video ) und diese decken sich halt 1:1 mit vermeintlichem “unsinnigen Geschwurbel”….

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Steve
Daniel (Comp4ny)

Also sorry Steve, aber niemand wird gezwungen Premium Munition verwenden zu müssen. Deine Subjektive Meinung verfälscht die Realität.
Natürlich gibt es hier und da Dinge wo man sich fragt “HOW?!”. Aber von Paid Actor und Verschwöhrungstheorien zu sprechen, das passt nicht.

Ich trage auch das berühmt (B) vor meinem Namen als auch die Farbe LILA.
JA die Skillkurve ist hoch, aber nicht unmöglich.

artigkeitsbaer

Also ich spiele world of tanks ich bezweifel das da ein schaden entstanden is wenn ich teilweise die spieler erlebe is das als hätte man den mit ner eisenstange 10mal auffen kopf gehaun und wenn der bot da rumkurvt der mehr gebacken kriegt als die spieler selber.

schaican

also ich weiß noch gut wieviele jahre wg das warpack erst geleugnet hat und es dann als es von meheren streamern bewiesen wurde die existenz selbiges kleinlaut zugegeben
das sie jetzt endlich gegen diese “spielverderber” vorgehen wird auch langsam zeit.
btw die unfaire modsammlung warpack exestiert immer noch und das ist wesentlich schlimmer als dieser cyper kram.

Nein

Wollte ich auch schreiben, finde ein Bot schon arg langweilig, ich selbst nutze aber z.B. Charm’s einfach um zu sehen, wo die Schwachstellen sind. Ist natürlich auch cheaten, aber so lernt man das Spiel deutlich schneller 😀

Das Ding ist einfach, dass die Mods, glaube ich, ohne weiteres nicht bannen können. Ich kenne eigentlich keinen, der für “Illegale” Mods gebannt wurde, wenn er nicht übertrieben hat.

schaican

für die mods aus dem warpack (red dot, tundra und nen programierbarem snapshoot mod) wurden schon leute gebannt.
bannen kann wg also schon.

Nein

Ah ok, Warpack kenne ich jetzt aber auch nicht.

schaican

das warpack forum ist öffentlich lese da dank googel übersetzung öfter mal solange dieserkram verfügbar ist bleibt leider bei jedem gefecht ein “geschmäckle”

Nein

Ich kenne nur Charms und halt Aimbots (die es auch als Mod gibt)

Aber ich schätze Warpack ist ähnlich.
Ich hab irgendwann angefangen Charms zu benutzen, da ich selbst als Anfänger, gefühlt einfach geonehittet werde. Also geh ich davon aus, dass über 50% der Leute Cheaten.

Aber hab jetzt schon ewig nicht mehr gespielt.

schaican

die legalen Mods kannst de damit nicht vergleichen

mavidux

Sehr gut allgemein sollte cheating in online spielen strenger bestraft werden, sie machen nicht nur den spielspaß kaputt, können auch für spielehersteller existenzbedrohend sein.

God Loll Loot

Finde ich auch.
Alle Cheat Hersteller sollten ins Pleite verklagt werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x