Nach anderthalb Jahren: Wie geht es eigentlich Destiny 1?

Destiny 1 wurde 2014 veröffentlicht und eigentlich 2017 von seinem Nachfolger abgelöst. Wie geht es dem Erstling heute, trotz Destiny 2?

So war Destiny 1: Der Erstling im Destiny-Universum wurde 2014 von Bungie veröffentlicht und hatte anfangs mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Besonders war der Community der wenige Content und die seltsame Story ein Dorn im Auge.

Die Inhalte wurde mit den beiden DLCs „Dunkelheit lauert“ und „Haus der Wölfe“ sowie mit den Erweiterungen „König der Besessenen“ und „Das Erwachen der Eisernen Lords“ ausgebaut. Mit der Story rund um den „Taken King“ Oryx in „König der Besessenen“ wurde die Hochzeit von Destiny 1 eingeläutet.

Zum Ende des Spielezyklus veröffentlichten die Entwickler das letzte Update Zeitalter des Triumphs, das neue Items und Belohnungen sowie überarbeitete Aktivitäten hinzufügte.

destiny-triumph
Das Zeitalter des Triumphs brachte neue Belohnungen und ein Buch für Meilensteine.

Das Zeitalter des Triumphs war sehr beliebt und wurde von den Spielern dankbar angenommen. Destiny 1 war auf dem Weg, den sich die Hüter schon immer von dem Shooter gewünscht haben.

So war der Release von Destiny 2: Als Destiny 2 im September 2017 erschien, hatten die Spieler vor allen Dingen mit der Andersartigkeit zum Vorgänger zu kämpfen: Die Hüter waren weniger mächtig, das PvP war zu langsam und der Tresor ein einziges Chaos.

Zu allem Überfluss gab es keine Random-Rolls mehr – zufällige Perks, die Waffen einzigartig machten. Besonders die Jagd nach einem sogenannten „God-Roll“ hat die Hüter in Destiny 1 lange beschäftigt.

Mit der ersten Erweiterung Forsaken näherte sich Destiny 2 wieder mehr dem Vorgänger an, brachte Zufalls-Rolls und sogar sammelbare Lore-Objekte in der Welt zurück.

Forsaken brachte ein wenig Destiny-1-Feeling zurück, tötete dafür aber Cayde-6.

So geht es Destiny 1 heute

Darum spielen Hüter Destiny 1: Die US-Seite Polygon hat für einen Artikel mit mehreren Spielern aus der Destiny-Community gesprochen, die noch immer an Destiny 1 hängen und sich wenig auf den Nachfolger einstellen wollen.

Einer der Gründe sei das fehlende Endgame zum Start von Destiny 2, das gerade nach dem Zeitalter des Triumphs besonders auffiel. Ein Hüter gab an, dass er immer auf Destiny 1 zurückgreifen könne, wenn es bei Destiny 2 wieder nichts zu tun gibt.

Auch heute noch sei die Community lebendig, gerade da in Destiny 1 noch alles spielbar sei, außer die Feiertage, die zugunsten von Destiny 2 eingestellt wurden.

Die Community ist ziemlich gesund. Sie wird von einer intensiven Abneigung zu Destiny 2 zusammengehalten. Ich kann kaum in eine Party kommen, ohne dass jemand (völlig zu Recht) über D2 schimpft, weil es ein schlechtes Spiel sei und seinem Vorgänger unterlegen ist.


Andromolek, Destiny-Subreddit

Was ist der Reiz an Destiny 1? Auch nach der Veröffentlichung von Forsaken für Destiny 2 können sich einige Hüter noch nicht von Destiny 1 trennen. So gibt es etwa das Destiny-Legacy-Subreddit, das sich nur mit Destiny 1 beschäftigt und noch immer gut besucht ist.

Einige Spieler aus diesem Subreddit schauen noch immer gerne auf Destiny 1 zurück und jagen Items nach, die es nur in dem Erstling gibt. Andere spielen beide Spiele und erfreuen sich an der etablierten Welt in Destiny 1, während es in Destiny 2 neue Dinge zu entdecken gibt.

destiny-hüter-crotas-ende
Mit einem Schwert gegen einen Gott: Der Destiny-1-Raid Crotas Ende

So sagt der Hüter morphine_sulfate etwa, dass der Raid Crotas Ende ihn wieder dazu gebracht hat, öfter zu Destiny 1 zurückzukehren und die Items zu sammeln, die er bisher im Spiel nicht erhalten hat.

Einige Spieler behaupten, die Legacy-Community von Destiny sei mit dem Erscheinen von Forsaken gestorben. Darauf entgegnen andere, dass sie keine Probleme haben, eine Gruppe zu finden, um in Destiny 1 einen Raid zu laufen oder den Schmelztiegel aufzumischen.

Was ist mit Euch? Schaut Ihr noch in Destiny 1 vorbei oder habt Ihr Euch völlig auf Destiny 2 umgestellt?

Nach 16 Monaten Pause: So fühlt sich Destiny 1 heute an
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!

52
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
jorizon13 xXlolXx
jorizon13 xXlolXx
10 Monate zuvor

Wow was ich hier alles gutes über Destiny 1 lese emphilt es sich die collectors Edition zu holen?

Skandalinho
Skandalinho
1 Jahr zuvor

„Auch heute noch sei die Community lebendig, gerade da in
Destiny 1 noch alles spielbar sei, außer die Feiertage, die zugunsten von
Destiny 2 eingestellt wurden.“

Trials kann man aber nimmer zocken am Wochenende oder???

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Nein, die wurden abgestellt leider.

Skandalinho
Skandalinho
1 Jahr zuvor

Dacht ich mir schon…wahrscheinlich wollen die sich einfach die Blamage ersparen, dass bei den D1 Trials mehr los wäre als im gesamten D2 game ;D

Videoplays2004
Videoplays2004
1 Jahr zuvor

Alter Artikel…

David Colton
David Colton
1 Jahr zuvor

ja ich hab zwar D1 nie Richtig gespielt aber die Handfeuerwaffen im D2 Regen mich einfach nur noch auf erst recht wenn im in Zweikampf gegen eine Pistole mit Toben und Explosions Perk Verliert das kann es echt nicht sein
das die so langsam ist wie ein Scharfschützen Gewehr aber nix Reisen Kann 5 Treffer im Kompetitiv ohne Kritisch?! wie soll man da eine Chanche haben wenn man mit JEDER anderen waffen nur 3 braucht ohne Krit und 200% schneller sind

Alltagsdasein
Alltagsdasein
1 Jahr zuvor

Ich bin echt froh D1 damals erlebt zu haben, ich erinnere mich noch gerne an die Zeiten als Leute im Turm zusammen getanzt haben und Personnen gegrüßt haben als man in Turm gespawnt ist oder diese Momente als man einfach nichts zu tun hatte und mit Menschen im Turm sich die Zeit vertrieb ohne miteinander zu kommunizieren. Ich weiß noch genau wie man selbst im freien Modus/oder strike’s !sofort! von Leuten aufgehoben wurde, was in d2 so kaum noch stattfindet geschweige denn in Anthem. Oder einfach diese immense Hilfsbereitschaft wenn man im Turm um hilfe gebeten hat. Allein die die vielen Freunde die man dort kennen gelernt hat.

Destiny war mehr als nur ein Game! Neben MW2 und Borderlands gehört Destiny1 zu meinen besten Gaming Erlebnissen/Erfahrungen die ich jeh hatte und die ich mir gerne wieder zurück Wünsche

Iklana
Iklana
1 Jahr zuvor

Warum jetzt Anthem erwähnt wurde, begreif ich nicht.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
1 Jahr zuvor

House of Wolves war mein absoluter Lieblings DLC ???? Fand die Story um Skolas richtig cool

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Schätze der Name kommt nicht von ungefähr^^????

HoW hat die Trials gebracht und Taken King hat dann endgültig den Sack zugemacht. Auf dieses Gerüst hätte man so viel mehr aufbauen können….. tja dafür gab es eine alte Beta, Demo Version eines lachhaft simplen Spiels mit dem Namen 2

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
1 Jahr zuvor

Damn right.
Prison of Elders war auch witzig.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Destiny 1 ist und bleibt für mich das bessere Destiny.
Ist irgendwie so wie mit den Sequels von guten Filmen.
Der Originalfilm ist der Hammer und Teil 2 und 3 kommen da so gut wie nie ran.
Klar gibts immer Ausnahmen, aber im Fall von D2 ist das bei mir definitiv so.
Ich spiele es noch regelmäßig, aber jedes mal wenn ich D1 reinmache, fühlt es sich insgesamt einfach besser an. Alleine nur das Charakter Movement und das Gunplay sind um Welten besser. Mir gefällt auch die D1 Grafik irgendwie immer noch gut. Ist nicht ganz so poliert. Und die Rüstungen in D1 sind einfach so viel besser im Design.
Gibt für mich sehr viele Punkte, in denen D1 überlegen ist.
Und letzendlich hat mich genau dieses D1 zu einem Destiny Fan gemacht. Schade, dass man das nicht einfach weiter ausgebaut und uns stattdessen einen schlechteren Nachfolger präsentiert hat.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Vielleicht kommt Bungie ja noch auf den „Back to the Roots“ Trichter.

barkx_
barkx_
1 Jahr zuvor

Ich habe am Wochenende auch mal D1 gestartet und bin mit meiner Crota-Ornament Rüstung durch den Turm und Strikes gelaufen. (wie sehr ich dieses geniale Set in D1 vermisse). Im Turm war immer was los, komplette Neulinge aber auch Veteranen mit (5000+ Grimoire) waren keine Seltenheit. Das hat mich defintiv überrascht. Die Grüße der 5000+ Grimoire-Spieler waren untereinander einem auch immer sicher. Bin dann auch 2 Strikes gelaufen. Diese sind deutlich kürzer und actionreicher als in D2. Darum war das Strike farmen in Verbindung mit exklusivem Loot auch immer angenehmer.

D1 hat für mich nach wie vor seine Stärken. Besonders der Loot und die Musik. Oh mein Gott – die Musik. Als würde man einen alten Kumpel besuchen und dieser empfängt dich mit offenen Armen.

Mittlerweile sind beide Spiele für sich gut. Jedoch ist D2 für mich mittlerweile ein „flüssigeres“ Erlebnis, alleine durch die Direktreise zu Planeten / Turm. Trotzdem fehlt dem Spiel soviel gutes aus D1. Was wurde ja bereits von vielen ausführlich erklärt.

Fazit: D1 muss soweit es inhaltlich geht, komplett in D2 implementiert werden und darauf muss man aufbauen. Glücklicherweise habe ich das Gefühl, dass man das bei Bungie nun auch „sehen kann“ oder erst jetzt will. D3 muss, wie auch immer, D2 erweitern und keinen Reset darstellen.

blacki
blacki
1 Jahr zuvor

hätte ich eine Konsole würden mein fireteam und ich das auch spielen; da die meisten von uns nie d1 gespielt haben!

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Coole „gesunde“ Community, die dir bei jeder Gelegenheit die Ohren wegen D2 volljammert. ????

War letztens auch mal wieder in D1 unterwegs, einfach der Nostalgie halber, mal wieder mit Falkenmond, Erster Fluch, Schlechtes Karma und co. rumballern. Hab tatsächlich auch Leute im Turm gesehen, hat mich doch überrascht. Im Gameplay selbst haben mir dann aber die „neuen“ Elemente gefehlt (Ausweichen, neue Super, neue Exotics). Man merkt aber das D1 etwas griffiger ist, keine Ahnung wie man das bezeichnen soll. War mal ganz schön wieder durch die Rubikon zu laufen oder den alten Turm zu sehen. Auch das alte Fraktionensystem sagte wieder „Hallo, vermisst du mich?“ sad Aber so dauerhaft reingucken will und muss ich irgendwie nicht mehr. Man muss aber schon sagen das D1 diverse Dinge besser gelöst hat. Ist ja nix neues.

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Die Frage ist doch hier auch, aus Sicht eines leidenschaftlichen Looters, welches der beiden Spiele bot einfach mehr Anreiz um gewisse Aktivitäten immer und immer wieder zu spielen?

Destiny 1 bot Strike exklusiven Loot, dieser hatte sich an Waffen der Gegner oder sogar Rüstungsteilen von gegnerischen Bossen orientiert und war somit sogar ziemlich exklusiv (bspw. die Titan Arme die wie die Arme des Schildbruders ausahen, das Automatikgewehr „Der sich nicht beugt“ welches einem Gefallenen Gewehr nachempfunden war, die Psionen Umhänge in 3 verschiedenen Farben für den Jäger.
Destiny 2 bietet hier, ausser dem zum Teil lachhaften Dämmerungsloot gar nix.

Im PVP gab es nochmals exklusive Dops die nach den Runden erhältlich waren, die Luna, die Partycrasher usw.
Destiny 2………..Grillen zirpen…….ein Heuball fliegt vorbei……..Echooooooooo?!

Jeder Raid bot spezielle Rüstungen und Waffen die auf die Gegner und die einzelnen Phasen sogar noch mit Vorteilen beschenkt wurden. Mehr Schaden gegen Rasse X, mehr Rüstung als Relikträger, mehr Schnelligkeit usw.

Ebenso gab es bei jedem Raid ne exklusive Raid Exo, klar bietet das auch Destiny 2. Allerdings haben wir hier 5 Raids von denen aber bspw. nur 3 eine Raid Exo haben.

Eisenbanner wechselte im Modus jedes mal und war nicht jedes mal genau das gleiche, ebenso gab es immer wieder neue Rüstungen und neue Waffensets.
In Destiny 2 gabs erstmal nur Reskins von bestehenden Waffen mit zum Teil katastrophal schlechten fixen Rolls. Das letzte Waffenset war dann wenigstens mal optisch auch irgendwo einzigartig.

In Destiny 1 gab es die Fraktionen 24/7, es gab ab Rang 25 ein exotisches Klassenitem für mehr Ruf, jede Woche wechselten die Rolls der Waffen, mit jedem DLC wurden die Waffen ersetzt durch neue.
Destiny 2 riss die Fraktionen aus dem Spiel und packte sie als „Event“ in lächerlicher und repetiver Weise wieder rein um sie dann nach mehreren „Verbesserungen“ wieder komplett raus zu nehmen. Die Fraktionen sind, auch mit dieser Ralley, einfach nur noch ein Witz.

Das Skill Baum System hatte bedeutend mehr Einstellmöglichkeiten……je nachdem was man spielen wollte.
D2 bietet hier vorgesetzte Skilltrees an denen man nichts machen kann, ausser hinnehmen.

Ansich find ich D2 schon ein gutes Spiel, es fehlen aber noch so viele Schmankerl die D1 ausgemacht haben. Und bis jetzt gibts auch nicht mal ein Hauch von Lebenszeichen das gewisse Sachen wieder rein kommen ins Spiel.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Jetzt wo du es sagst: Sowas wie Luna, Partycrasher oder das Rote Gespenst fehlen wirklich sehr. Ich hatte zwar keine dieser Eisen jemals mit brauchbaren Perks aber gerade gegen „Ende“ meiner D1-Zeit hat mich die Jagd nach diesen, in Verbindung mit den Waffen-Beutezügen, extrem motiviert. Auch die detaillierte Anpassungsmöglichkeit bei den Fähigkeiten fehlt natürlich. Genauso wie Strikeloot, wöchentlich wechslende Händlerinventare und das Warten und Hoffen auf eine top gerollte Waffenmeister-Bestellung. Da ließe sich in D2 ja noch so vieles machen, mit in meinen Augen, überschaubarem Aufwand. Aber bungie möchte halt einfach nicht. Oder hebt sich das für „ein neues großes Ding“ (Add-On oder D3) als „Neuerung“ auf. Wer weiß…

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Mich hat Destiny 1 komplett versaut. War ich vorher noch vornehmlich Solo unterwegs und habe vor allem Storygames genossen, bekomme ich heute kaum eines zu Ende gespielt, weil immer, nach ein paar Abenden, die Hummeln im Hintern brummen und ich dann doch wieder dies oder das in Destiny 2 erspielen möchte, ein paar Runden Schmelztiegel mchte oder was auch immer. ^^

AtZeDoMe7
AtZeDoMe7
1 Jahr zuvor

Das habe ich auch, ich habe bestimmt über 20 Storygames aber abends zocke ich dann doch Destiny bzw halt dann D2 oder Fifa. Ich nehme mir ganz selten mal Zeit mich auch geile Storyspiele einzulassen.

Boulette
Boulette
1 Jahr zuvor

Das große Problem für mich ist das absolut generische Gameplay von Destiny 2, das so gut wie keinerlei Freiheit zulässt, um persönliche Noten zu setzen.

Destiny Man
Destiny Man
1 Jahr zuvor

Destiny 1 hab ich irgendwann mal von der Platte geschmissen, Destiny 2 seit Ende November nicht mehr angerührt. Ich habe jetzt schon öfter mit dem Gedanken gespielt, D1 wieder just for fun zu installieren. D2 wird das nächste Spiel sein, dass ich bei Platzmangel deinstallieren werde, eventuell sogar für D1 ^^
Ansonsten ist es so wie viele hier schreiben: D2 mag mittlerweile das bessere Spiel sein, aber das Feeling in D1 ist/war irgendwie geiler. Mag nostalgisch bedingt sein, aber ist halt so.

rokko loparo
rokko loparo
1 Jahr zuvor

machst dan genau das richtige:)

pepsicosmos
pepsicosmos
1 Jahr zuvor

Ich kann über Destiny 2 garnicht viel sagen, es hat mich nach Release schnell gelangweilt und wie man hier und da liest hat man die Spieler ja bis zu Forsaken schön verarscht… Destiny 1 hingegen war mit Darksouls 3 eines der Games die ich unbedingt platinieren wollte da ich so gerne so viel Zeit darin verbracht habe.

AtZeDoMe7
AtZeDoMe7
1 Jahr zuvor

Mir fehlt nur die Trophäe mit dem Raid ohne das einer stirbt
Und habe leider nie die Exo-Sammlung vollgemacht (Vex und die 4 ZdM waffen)

Rene Gade
Rene Gade
1 Jahr zuvor

Die vex war der Planke Porno und vom Sound her absolut geil. Auch im pvp eine Königin damals! Und halt wirklich selten!!! Das waren Zeiten…

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Wird immer noch regelmäßig gezockt, tatsächlich die letzten Wochen in Verhältnis 5:1 D1:D2. Der PvP nach dem ersten DLC mit ToO war das beste was Bungie auf der PS4 im PvP Bereich raus brachte. Aber selbst nach den Änderungen bockt es immer noch smile

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Seit dem Release von D2 war ich nur einmal in Destiny1. Hatte da paar Strikes gemacht und während Kleinwaffen und Arkus entflammen mit der Necrochasm durch die Gegner gemetzelt. Hat schon ziemlich Spass gemacht und ich überlege mir, es irgendwann zu wiederholen. Die Waffe fehlt mir einfach. Die schöne Explosion nach jdeme Kill und das befriedigende Gefühl, mit dieser Erbsenkanone Horden niederzuschiessen.
Sie fühlte sich für mich einfach richtig an, so ein gutes Gefühl beim Schiessen hatte ich kein anderes Mal in Destiny 1 oder 2. Einzig die Vex kam nah ran.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ich hätte tatsächlich mal wieder richtig Bock n Abend D1 zu spielen smile
Natürlich mit meiner Lieblingsbeschäftigung: Patrouille laufen ????

Malgucken
Malgucken
1 Jahr zuvor

D1 ist und bleibt für mich das bessere Destiny! In D2 kam nie wieder dieses Feeling wie in D1 auf. Ja es gab gute Sachen ind D2, Eskalationprotokol und Forsaken. Aber schöner wär es gewesen wenn das alles an D1 als Erweiterung gebunden wäre.

Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
1 Jahr zuvor

Am we noch mitm Kollegen zu dem Thema gequatscht, während er d1 Eliminierung gespielt hat.
Hab ich ja auch ewig noch gemacht. Eliminierung ist bis heute der beste Modus, auch die Waffen waren sehr geil zu spielen zb icebreaker und palindrome oder kein land außerhalb , dazu ne sidearm….. Und selbst wenn die Kombi einem echt aufn sack gegangen ist, als man noch relativ heftig darauf beschränkt wurde, fühlt es sich immer noch besser an als der d2 Schmelztigel finde ich … Mitsamt Modi wie zb countdown????

Sara Kumaa
Sara Kumaa
1 Jahr zuvor

This game is still relevant goddammit!

Nein, jetzt mal ehrlich, D1 ist immer noch meine wahre Liebe. Vielleicht liegt das daran, dass es mein erstes Konsolenspiel war, aber das ist egal xD. Ich habe es leider nicht zu seiner Glanzzeit gesehen, ich habs erst wenige Monate vor D2 gekauft, aber ich spiel’s immer noch richtig gerne. D2 ist mit dem ganzen Content und dem ständig ansteigenden Powerlevel ein wenig zu schnell unterwegs für mich…

Nic East
Nic East
1 Jahr zuvor

ich weiss wie du dich fühlst

Ähre
Ähre
1 Jahr zuvor

D2 ist mit dem ganzen content zu schnell ? Du hast scheinbar die kontrolle über dein leben komplett verloren xD

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Streich mal den letzten Satz dann passt das.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Es war damals was komplett neues für Konsolen, und ich habe immer noch über 4000 Stunden dort auf den Tacho drauf gehabt, auch wenn davon bestimmt 800 auf Orbit und Turm entfallen, trotzdem war es eine geile Zeit.

Dumblerohr
Dumblerohr
1 Jahr zuvor

Jau, selbst wenn nix los war hab ich immer gern Strikes und Schmelzi gespielt.
War toll. Allein die wechselnden rolls bei all den Händlern. Nach reset die Fraktionen abklappern und Schmelztiegel händler. Waffen bei Banshee bestellen und auf die top rolls warten.
Heute kloppt man paar tausend mats beim Banshee aufn Tisch und bekommt 8 mal die Zenobia D mit shit rolls. Yay

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Ja da fehlt so einiges, was ein regelmäßiges vorbeischauen garantieren würde.

kotstulle7
kotstulle7
1 Jahr zuvor

Wenn man die rosarote Brille abnimmt, dann gibt es nicht mehr viele Punkte, bei denen ich sagen kann: „Ja da ist D1 immer noch besser“. Aber es sind meiner Meinung wichtige Punkte, vor allem stats auf Rüstungen oder die freie Auswahl von perks der subklasse.
D1 hat d2 immer noch etwas spielerisches voraus, was ich gar nicht wirklich beschreiben kann. Am ehesten so, dass man sagt, dass es sich „richtiger“ anfühlt.
Aber alles in Allem ist D2 „Stand heute“ das eindeutig bessere Spiel, aber das sehen viele nicht (oder wollen es nicht). PVP…Ich glaube wir hatten noch nie so eine ausgeglichene und gute Meta. Ich erwische mich oft, wie ich mit den verschiedensten Waffengattungen weiterhin erfolgreich spielen kann. Aber genug davon. Alles in allem würde ich das implementieren von D1 relevanten Dingen in d2 bevorzugen, aber mal sehen was da kommt.

ItzOlii
ItzOlii
1 Jahr zuvor

Sehe es genau so.

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Der D2 PvP ist deutlich besser geworden, aber leider in meinen Augen kommt er nicht an heutiges D1 ran, die TTK ist leider immer noch viel zu hoch, zu häufig Super, Rüstung domiert und es hat lange gebraucht bis eine vernünftige Konterwaffe für die Pumpen kam. Die Strategie für Schwäre ist top im komp und rotz im schnellspiel. Bei Waffen gibt es ähnlich wie in d1 die Top Knarren. Sobald man im Komp ab 3500 spielt, merkt man das deutlich. Ich sehe da niemanden mit einem SMG rushen… aber auch wir im Clan haben eine kleine Minderheit, die D2 pvp und Pd9 besser findet und ich finde das gut smile

JDlinie
JDlinie
1 Jahr zuvor

bungie soll einfach alle Inhalte aus D1 in D2 implementieren und das Gesamtpaket alle 3 monate mit kleinen DLC’s und einmal im Jahr mit einem großen aufwerten.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

rip 250gb Speicherplatz

Zorrok LP
Zorrok LP
1 Jahr zuvor

externe hdd und der lachs lööpt

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

dir sind Ladezeiten aber auch scheiß egal oder ^^ #ssd

Ähre
Ähre
1 Jahr zuvor

2019 und du speicherst games auf einer hdd. Läuft bei dir smile Hoffe du spielst anthem auch auf hdd.

Its Nobody
Its Nobody
1 Jahr zuvor

Kann sowieso nicht verstehen warum es die Schauplätze aus Destiny 1 nicht in Destiny 2 geschafft haben.
Ich bezweifle das die Vex aufgehört haben den schwarzen Garten zurück zu erlangen. Oder die Gläserne Kammer, da war gefühlt auch bei jedem Content Update der Teufel los.
die Schar scheint auch plötzlich kein Interesse mehr am Höllenschlund zu haben.
Es muss doch rein Lore technisch permanent in diesen Gebieten zur Sache gehen.

Logra
Logra
1 Jahr zuvor

Da ich D1 nie gespielt habe weil ich kein Konsilen Fan bin, würde ich das begrüßen.
Aber höre dir rufe schon. Recycling Müll etc.

MerktIhrWhat?
MerktIhrWhat?
1 Jahr zuvor

die sollen lieber destiny 1 und 2 mit dem zukünftigen destiny vermischen und daraus ein destiny worlds machen! und alle 3 monate contents rausballern mit neuen sachen etc. und vllt. alle 4 monate einneuer mini raid und alle 6 monate ein riesen raid! das wär perfekt und am bestens das pvp aus D1 komplett übernehmen und gut is!

Hoersi
Hoersi
1 Jahr zuvor

Trials of Osiris + Eisenbanner in Destiny aktiviren und ich schmeisse Destiny 2 von meiner festplatte !

kotstulle7
kotstulle7
1 Jahr zuvor

Dann aber vorher die sandbox überarbeiten. Wenn ich noch einmal die Wermut höre…

Nic East
Nic East
1 Jahr zuvor

Eisenbanner in D1 wär ich dabei. hinfort mit D2 – D1 komm zu mir

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.