Auf welche MMOs kann man sich 2018 als Online-Gamer noch freuen?
MMOs für 2018

Was kommt 2018 noch groß Neues im Online-Gaming-Bereich? Welche MMOs und MMORPGs stehen noch an? Erfahrt hier, auf was Ihr Euch als Online-Gamer in den nächsten Monaten noch freuen könnt.

Online-Games sind „Games as a Service”. Sie werden immer wieder mit Updates aktualisiert. Neue Releases sind mittlerweile selten. Dafür gibt’s häufiger kleine Patches. Ab und an kommen auch richtig dicke Addons für bereits bestehende Games.

Doch was genau steht dieses Jahr noch an? Welche Neuerscheinungen und große Addons erwarten Euch noch 2018?

Wir haben die wichtigsten Releases und Erweiterungen hier aufgelistet.

Bless – Für die Freunde von PC-MMORPGs

Bless Online Screenshot

Schon lange ist kein neues Online-Rollenspiel mehr im Westen erschienen, doch mit Bless (PC) dürfte sich das bald ändern. Das MMORPG aus Korea hat eine turbulente Entstehungsgeschichte hinter sich, denn es sollte schon längst hierzulande erscheinen.

Doch dann sollte es erst im Kampfsystem grunderneuert werden, anschließend sprang noch plötzlich der damalige europäische Publisher ab. Eine Zeitlang sah es so aus, als ob Bless gar nicht mehr im Westen erscheinen würde. Das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet und Bless steht kurz vor dem Release auf Steam.

Was ist das Besondere an Bless?

Bless ist ein klassisches AAA-Themenpark-MMORPG. Ihr wählt eine von 2 Fraktionen, sucht Euch einen Helden aus 7 Völkern und 5 Klassen aus und startet die vollvertonte Hauptquest. Die führt Euch in bester Themenpark-Manier durch die riesige, offene Welt. Ohne Ladebildschirme könnt Ihr so weite Strecken zurücklegen.

Bless Field Boss

Überhaupt ist die große, lebendige Welt ein wichtiges Feature von Bless. Es gibt ständig etwas zu sehen und erkunden. Dazu kommen zähmbare Tiere, reduziertes Grinding (im vergleich zum Asia-Original) und Raids mit bis zu 40 Spielern.

PvP als großes Feature

Die Welt von Bless wird aber von zwei großen Fraktionen umkämpft. Ihr müsst Euch einer Seite anschließen und sie im PvP vertreten. Der Kampf gegen andre Spieler ist ein wichtiger Teil von Bless. Es gibt:

  • Riesige 100-vs.-100-Gefechte zwischen Gilden, in denen Belgerungen vorkommen
  • Wer ins Endgame kommt, qualifiziert sich fürs Open-World-PvP
  • Es wird auch strukturiertes PvP in 10vs10 oder 15vs15 Runden geben.
Bless PvP

Für wen ist Bless ideal?

Bless richtet sich stark an die Fans von klassischen Online-Rollenspielen, die wieder mal einen neuen Release eines AAA-Titels erleben wollen. Außerdem solltet Ihr Euch das Spiel ansehen, wenn ihr auf massives PvP steht und auch kein Problem mit offenem PvP im Endgame habt.

https://youtu.be/yKJMIWi3F78

PvE-Fans wiederum können sich auf die 40er-Raids freuen. Die zähmbaren Tiere sind ebenfalls ein großer Pluspunkt für Jäger und Sammler.

Bless startet im Mai in den Early Access auf Steam. Da Spiel soll ein Buy2Play-Modell verwenden.

Auf Seite Zwei geht es weiter mit einem eher konservativen Addon!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ahmbor

Was haben eigentlich alle gegen Open PvP? Gibt doch keinen besseren Ort als Schwächlinge oder Ebenbürtige zu jagen und zu dominieren.

The weak should fear the strong!

Bodicore

Ich muss im RL schon dauernd irgendwelche Pflöcke dominieren wenn ich heim komme haue ich lieber NPC Bosse oder Mobs die nehmen das lockerer…

In aktuellen Games ist es eher so das die armen die reichen fürchten müssen. Mit Skill hat das wenig zu tun. Vielleicht müsste ich mal 200’000 Euro investieren soll um mir einen Godmode direkt vom Entwickler zu besorgen, ich bin sicher das da kaum eine Firma nein sagen würde…

Ahmbor

Was schert es mich ob es was mit ‘Skill’ oder teurer Ausrüstung zu tun hat.
Der Sieg zählt.

Bodicore

Mich schert das schon… Ich fühle mich halt nicht gerade wie ein Fussballprofie wenn ich beim penaltyschiessen keinen Torwart habe. So ein Mensch bin ich nicht… Faires PvP ja! Immer gerne… Aber Fassfischen ist was für unreife Gankerkiddys.

Ahmbor

Ich sehe es unter dem Rollenspiel Aspekt. Es herrscht Krieg, dort ist die gegnerische Fraktion… scheiss auf Fairness. Nur ein toter Gegner ist ein guter Gegner. Wie es dazu kommt? Who cares. HAIL AND KILL!

Bodicore

Ich war auch beim Militär 🙂 Es ist nicht sehr klug mit Messern gegen Panzer vorzurücken…. Wenn man das Geld für einen Panzer hat mag das vielleicht lustig sein das Kriegsding… für die Waffenlosen ist es nur halb so lustig.

Ahmbor

Das ist mit der unsinnigste Äpfel-Birnen Vergleich in der Geschichte der Menscheit! Buuuuh!

Bodicore

Nur wenn man den Sinn nicht erkennt 😉 aber lassen wir das… Soll halt jeder wie er mag.

Lygras Hypocrit

Weil PvP was mit Skill zu tun haben sollte und nicht mit Dummheit.

mmogli

WoW ist gestorben für mich.
Bless ..naja PvP–)wird nicht gekauft.
ESO schau ich aber immer mal wieder gern vorbei

Luriup

Ein Highlight habe ich nicht dabei.
Bless werde ich mir anschauen,
Teso Summerset durchquesten
und CU mal reinschauen .
Vielleicht haut mich eins davon vom Hocker .

JeyJey

Bless verspricht zwar Abwechslung zu den bestehenden MMOs, aber ich werde auf jeden Fall erstmal ausführliche Anspiel-Tests abwarten. Early Access und der Mangel einer normalen Open Beta riecht leider sehr nach nach dem schnellen Geld. Außerdem ist Summerset schon vorbestellt, das geht ja auch schon in einem Monat los 😀

Keragi

Naja was heist Abwechslung du hast dein gear grind und das pvp wenn das nicht reicht mach lieber mit teso weiter.

Bodicore

Wenn du bei Teso bereits gut dabei bist würde ich eher dort bleiben 😉

Ich werde in Teso nicht wieder einsteigen da es extrem grindy ist auf ein raidfähiges Level zu kommen.

Lygras Hypocrit

Na ja so schlimm ist es gar nicht. Seit man Traits ändern kann hält sich der Grind für Gear in Grenzen bzgl. Raid Tauglichkeit.

Lygras Hypocrit

Ich denk es macht Sinn sich Zeit zu lassen. Es läuft einem absolut nichts davon.

Hybrid

Ich werd wohl bei Bless reinschauen. Aber eher aus dem Grund dass aktuell in MMO sektor ziemich Ebbe ist was Neuheiten angeht. Die richtig großen Dinger kommen noch.
@Jürgen stöffel
Wäre nice wenn der Artikel das nächste mal auf einer Seite ist. Ich denke dass viel nutzer keine Lust haben in nem Artikel noch mal 5 andere Links anzuklicken.
Bei der GameStar verkauft man sowas übrigens als “Plus Bonus”.

Skjarbrand

Außer ESO mit Summerset ist hier nichts in der Liste was mich interessiert. RDR2 wäre interessant, wenn es für den PC käme. Mit Asia MMORPGs kann ich überhaupt nichts anfangen. WoW kann ich nach ESO nicht mehr spielen (zu sterile Welt und altbackenes Kampfsystem). Und das Conan Exiles noch lebt war eher eine Überraschung.

Andy Boultgen

Ich nehm das ESO Addon,Bless ist gestrichen,vielleicht irgendwan mal im Sale,aber das Open Pvp stört mich doch.
Wow addon ist nichts mehr für mich.Wobei ich kein Spiel länger und lieber gespielt habe.
Und all die anderen sprechen mich nicht an.Also im grossen und ganzen nichts bewegendes für mich.
Zur Sommerzeit aber nur halb so wild.

Bodicore

Bless

Jedoch mit Abstrichen 🙂 Mal schauen wie der PvP-Teil wird… Sonst werd ich halt Conan spielen den Sommer duch und auf bessere Zeiten hoffen.

Scaver

Red Dead Redemption 2 wäre echt interessant, wenn es für den PC erscheinen würde.

Ansonsten klar… BfA, sofern die Story (nicht der Fake) interessant wirkt. Bis jetzt tut sie das, wenn es eben keine Fakes sind. Vermutlich werde ich aber wegen des Fake Verdachts nicht zum Release spielen sondern erst Ende des Jahres.

Bless… tja da bin ich echt zwiegestalten. Das offene PvP stört mich sehr.
Dewegen habe ich mit AION aufgehört und sehr oft WoW unterbrochen (da ich leider auf einem PvP Server bin, aber die werden ja nun abgeschafft).

Starthilfer

Leider sind es bei vielen Artikeln immer etwa die selben 10 Spiele. Die Vielfalt ist im Moment nicht so gegeben.

Scaver

Naja, 10 neue Spiele pro Jahr ist doch nicht verkehrt. Das ist im Durchschnitt fast 1 pro Monat, genauer gesagt 0,833 pro Monat.
Das Problem wäre es, wenn da so Titel wie Star Citizen dabei sind, die seit Jahren jedes Jahr als Release angekündigt werden.

affenjunge

ich warte auch auf bless 🙂

ein game was pvp und pve bietet, obwohl der pvp aspekt größer scheint. hauptsache es gibt im pve einiges zu tun xD

Zindorah

Warte auch auf Bless, wobei ich Schwarz sehe, direkt Launch, ohne neue Beta. Es gibt die ersten üblen Hacks schon, die nur noch drauf warten für EU gepatcht zu werden.

Wenigstens ne Kurze Beta sollte sein. Sonst ist das Spiel wohl schneller verdammt als alles andere… was echt traurig wer aber hey…

Scaver

Naja ist ja nicht ganz richtig. Bless startet mit einem Early Access. Dieser ist zwar auch der Softlaunch, da es keinen Wipe geben wird, aber der “richtige Release” wird wohl nicht vor 2019 erfolgen. Da die neue Version ausschließlich über Steam erhältlich sein wird und es dort ganz klar als Early Access geführt werden wird, weiß auch jeder, worauf er sich einlässt.
Am Ende ist dieser EA dann die Beta, für die man allerdings bezahlen muss…. Early Access halt!

Alex Bilderberg

Ich werde nur aus diesem Abgesandten Programm nicht schlau. Das klingt für mich danach, als ob nur “einige Außerwählte” überhaupt im Mai starten dürfen. Bin davon ausgegangen, dass es bereits für jeden im Mai spielbar ist.

Keragi

Nein das Program dient dazu das leute die ohnehin streamen und sonst wo zb auf yt Content anbieten rein kommen und etwas zeigen dürfen kann man sich denke ich mal wie nen presse key vorstellen. Wie wir alle wissen ist das influencer Marketing ganz groß. Am 11 Mai kommen dann bestimmt die infos rüber von der Pressekonferenz.

Zindorah

Ja vermutlich heißt EA auch = Wir dürfen whipen.

Tronic48

Für mich is nix dabei, Bless und Open PVP, nein Danke.

Und nun mal wieder ne klarstellung von mir, an das Mein MMO theam

Erweiterungen sind keine MMOs, so wie es im Titel beschrieben wird, also alles im allem ist nur Bless ein neues MMo, wann versteht ihr das mal, endweder ihr Berichtet Über neue MMOs oder erweiterungen, das is in meinen Augen/Ohren nen grosser Unterschied.

Erweiterungen kann ich ohne Basis Spiel nicht Spielen, und die genannten MMOs sind nicht neu, sondern Alt, besonders WOW is Uhralt, also Bitte beim nächsten mal erst Überlegen dann Schreiben, Danke

Gerd Schuhmann

Hier im Artikel stellen wir vor, auf was man sich als Online-Gamer 2018 noch freuen kann, was die Highlights des Jahres sind.

Ich denke, es entspricht der Realität, da Erweiterungen von MMOs mitzunehmen, weil das für viele unserer Leser eine Möglichkeit ist, wieder in ein Spiel einzusteigen. Das sieht man ja auch an der steigenden Spielerzahl zu einem Expansion-Release.

Dass du sagst: “Das kann man ja ohne das Grundspiel nicht spielen”, ist zwar korrekt, aber einfach in der Realität kein Hindernis. Ich glaub das Grundspiel von WoW oder ESO kann man sich für 5-10€ kaufen – oder das gibt es in Editionen dann immer dazu.

Conan Exiles wird etwa für viele unserer Leser auch erst wieder mit dem Release interessant, weil sich viele solche EA-Titel nicht antun. Und es kommt auch “neu” zur PS4.

Ich hab mir mal deine vorherigen Kommentare durchgelesen, um zu verstehen, woher die leichte Aggression in deinem Posting kommt.
Und du hast offenbar ein Problem mit WoW und bist ein knallharter GW2-Fan, der glaubt, das eine Spiel ständig runterputzen und das andere verteidigen zu müssen. Deshalb bist du hier ständig in Konflikte mit anderen verwickelt und schlägst auch uns gegenüber einen Ton an, den wir hier so nicht gewohnt sind.

Ich glaube nicht, dass “Bitte beim nächsten Mal erst überlegen, dann schreiben, Danke” hier angebracht ist.

Vielleicht atmest du vor dem nächsten Post mal kräftig durch und fragst dich, ob du hier freundschaftlich mit anderen sprechen möchtest, oder ob du andere Absichten mit deinen Aussagen hier verfolgst.

Tronic48

Vielen danke, aber mit WOW hat das Überhaupt nix zutun, und wenn dann is das bei mir genauso wie bei Fortnight, darüber habt ihr auch grad geschrieben, das mich das nerft, egal über was geschrieben wird immer is WOW mit dabei, auch wenn es nicht um WOW geht.

Bei buffed wissen wir mitlerweile warum, weil da alle bis auf einen auf WOW stehn, und nur einer auf ESO, aber das ihr hier jetzt so langsam auch damit anfangt hätt ich nicht gedacht, naja

Bin zwar GW2 fan, aber das hat nix mit WOW zutun, und auserdem, Highlights, was is mit Skyforge, bekam grad ne neue Erweiterung, um nur mal 1 zu nenen, nein sowas kommt nicht da rein, den es sind immer die selben MMOs, die in solche Artikel rein kommen.

PS: Aber ok, mir is schon klar was da läuft, und deshalb werde ich vorerst nix mehr Schreiben, warscheinlich garnichts mehr, hat ja eh keinen sinn, man wird ja noch angemacht für die Wahrheit, und dann versucht man sich noch rauszureden, man hätte auch einfach sagen können, hast recht, beim nächsten mal machen wirs anders, naja

PSS: Wie gesagt, das wars dann von meiner Seite aus, is dir warscheinlich egal, mir auch, werd noch ab und zu hier reinschauen, aber sonst nix…Bye

Scaver

Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Allerdings wird hier von “Auf welche MMOs kann man sich .. freuen?” berichtet und nicht “Welche MMOs sind neu?”!
Man kann sich auch auf alte MMOs freuen, wenn neuer Inhalt kommt.

Und auch dir kann ich empfehlen, erst mal zu Denken und dann zu schreiben. Zum einen wegen dem oben genannten, zum anderen wegen solcher Sachen wie deine Grammatik und Rechtschreibung. Ganz besonders toll sind da “theam” und “Uhralt”.
Das heißt “Team” (wird groß geschrieben und ohne H) und “uralt” (dies wird klein geschrieben und ebenfalls ohne H, da es nichts mit der Uhr zu tun hat).
Hattest vermutlich noch ein paar Hs übrig ^^
Davon ab haust Du eine Menge Komnmas da rein, wo eigentlich ein Punkt hingehört und ein neuer Satz beginnen würde.

Daher mein Ratschlag: Nicht so auf die Kacke hauen und erst richtig lesen, dann verstehen und dann eine passende Antwort geben und im Idealfall noch mal drüber lesen!

Tronic48

1. Ich habe nicht mit dir geredet.
2. Im grunde geht es mehr oder weniger, (um neue mmos), den im Artikel steht 2018, worauf man sich freuen kann, aber diese MMOs gibt es schon ne ganze weile, die kennt schon jeder.
3. Wenn du lehrer Spielen willst, bist du hier falsch, den hier geht es um vieles andere, aber nicht um das, ich kann solche besser wisser nicht ausstehn, nicht jeder ist eben so oberschlau wie du.

Capscreen

BoA und Camelot Unchained sind echt interessant. Eso belegt bei mir eher den letzten Platz..

Micro_Cuts

Dieses Jahr gibt es keine MMO Neuerscheinungen die mich groß interessieren.

Leyaa

Ich habe aktuell ebenfalls Bless im Auge, auch wenn ich es wohl erst 2019 anspielen werde, wenn sie hoffentlich das Volk der Siren und die Mystic Klasse implementiert haben.

Keragi

Na da ist doch für jeden was dabei, also ich freue mich weiterhin auf Bless.

IchhassePvP

Jo, also vor einem recht weit vorangeschrittenen 2019 wird sich für mich da sehr, sehr wenig bis gar nichts tun, aber das ist ja nicht neu. Trotzdem danke für die Übersicht, auch wenn ich die Updates mit der Lupe suchen musste.

Dass sich in Pantheon 2018 noch was tun wird glaube ich nicht so wirklich, also Alpha-Access ist mir gemessen am aktuellen Informationsstand doch deutlich zu teuer. Da sind nach wie vor rund 60-75% aller Klassen noch nicht ansatzweise genauer definiert derzeit, also da in 2018 mehr zu erwarten als maximal den Start einer ellenlangen Alpha-Phase halte ich doch für außergewöhnlich optimistisch.

Zu Blizzards Classic-Projekt gibt es nach wie vor noch nicht mal sowas wie einen “Masterplan”, zumindest keinen der veröffentlicht wurde, weswegen da in 2018 auch zu 99,9% nix passieren wird, abgesehen von der Vorstellung eines solchen “Masterplans” vermutlich auf der Hausmesse im November.

Also folglich warte ich eben weiter auf hoffentlich deutlich bessere Zeiten. *schulterzuck*

Ryohei Sasagawa

Eindeutig warte ich auf Bless, kann es kaum noch abwarten <3

N0ma

Gute Zusammenfassung, zeigt aber auch das die Hoffnungsträger erst 2019 erscheinen. Von Bless abgesehen, aber da bin ich auch skeptisch, ob es sich da um einen Hoffnungsträger handelt.

vanillapaul

Ich freu mich auf RDR2. Den ersten Teil fand ich schon echt gut und GTA Online habe ich bis zu einem gewissen Punkt auch sehr gerne gespielt. Eine Verschmelzung der beiden kann ich mir schon gut vorstellen.

Alzucard

Bless ich komme 😀
Eso ist auch ganz nett, aber ich werd mit dem spiel nicht warm. Ich habe lieber ein zentrales auktionshaus und nicht 4 gilden nur um etwas zu verkaufen. Das macht das ganze spiel viel zu kompliziert. Realismus schön und gut, aber mir gefällt das nicht.

N0ma

Mit Realismus hat das auch nichts zu tun, denn dann dürfte man nur in einer Gilde sein, und wieso kann man nichts verkaufen wenn man nicht in einer Handelsgilde ist. Ist einfach nur ne schlechte Designentscheidung.

Leyaa

Das kommt dabei heraus, wenn man krampfhaft versucht “innovativ” zu sein um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Skjarbrand

wer das trading endgame beherrscht kann in ESO weitaus mehr Kohle machen, als in jedem anderen Themepark MMO mit Auktionshaus. Ich finde es sehr gut, dass es nicht ein Auktionshaus gibt, wo die Preise relativ starr sind und einige wenige Spieler mit Großeinkäufen den Markt allein bestimmen können. In ESO findet man immer wieder Schnäppchen (vor allem mit MM & TTC). Entweder für den Eigenbedarf oder um buy low – sell high zu betreiben.
Ist etwas mehr Aufwand, aber so in anderen MMOs fast gar nicht möglich.

Ist es umnständlich für den 0-8-15 Konsumenten, der nur fix ein Item kaufen oder verkaufen will? Klar. Bringt es eine Beschäftigung, die ganze Gilden zusammen hält und manche Leute abendfüllend ausführen? Ja.

Wer in einer echten Handelsgilde ist (und ich meine damit nicht eine: “keine Verpflichtungen, egal was passiert” Gilde), der macht gut Umsatz. DIe Gilden halten auch sehr zusammen, da mit einem guten Gildenhändler alles steht und fällt. Ist also viel mehr Gameplay & Social Feature als hier vielleicht einige wahrhaben wollen.

Caldrus82

Sehe ich wie Skjarbrand. Fand es zwar anfangs auch etwas umständlich, aber ich hab innerhalb kürzester Zeit Millionen über das System verdient. Zeitaufwand pro Tag war auch sehr übersichtlich. Ich hatte mich vorallem auf Crafting-Stile + Möbel-Blaupausen spezialisiert und diese dann verkauft. Wenn man weiss wo gute Sachen fallen oder welche Daily-Belohnungen was bringen geht’s schnell.

Starthilfer

Kommt halt immer darauf an wie viel Wert man darauf legt. Ich hatte eine Zeit lang 3 Handelsgilden in Eso. Da ich aber wenig verkaufe und noch weniger Kaufe, reicht mir eine top Handelsgilde die den Verkäufer immer in einer der Hauptstädte hat. Grundsätzlich findest du alles was du benötigst in den Hauptstädten bei den Gildenhändlern. Ist halt teilweise etwas teurer als beim Krämer im hintersten Wrothgar. Andererseits macht das die Schnäppchenjagt interessant und wenn die Preise gerade runtergegangen sind, reagieren die Hauptstadt-Traider sehr viel schneller als die Ländlichen Händler. Hat alles seine Vor und Nachteile.

Alzucard

Ich habe wegen dem nicht existentem auktionshaus nach wenigen tagen wirder aufgehört. Fand ich halt absolut grässlich. man weiß halt nie was die eigenen Items wert sind, selbst mods haben mir nicht geholfen. Ich hatte zig items, aber keine Ahnung was die wert waren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

49
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x