Warframe hat plötzlich 96% positive Bewertungen auf Steam – Wieso?

Warframe hat jüngst auf Steam Traumwertungen bekommen. Derzeit sind 96 Prozent der Reviews positiv. Doch was ist da los? Warum geht Warframe gerade so ab?

Was ist bei Warframe auf Steam los? Schaut man sich gerade die Steam-Reviews des Loot-Shooters Warframe an, dann steht dort bei den Reviews der letzten 30 Tage „äußerst positiv“. Das ist so ziemlich die beste Bewertung, die man auf Steam bekommen kann und kommt von stolzen 96% positiven Bewertungen der letzten 30 Tage. Das sind über 20.000 Reviews, die fast alle positiv waren.

Insgesamt hat Warframe zum Zeitpunkt dieses Artikels (04.07.2019 um 16 Uhr) über 269.000 Reviews, von denen immer noch 92 Prozent positiv sind.

warframe-super-positiv
In den letzten Tagen wurde Warframe noch beliebter.

Doch woran liegt es, dass gerade in den letzten Tagen so viele Leute das Spiel so gut bewertet haben?

Darum ist Warframe so populär

Sieht man sich die Bewertungen näher an, so kommen vor allem die folgenden positiven Aspekte des Spiels heraus:

  • Es hat unglaublich viel Content und stetige Updates
  • Es hat ein unglaublich faires Free2play-System, in dem fast alles kostenlos spielbar ist
  • Sogar der Grind macht durch das dynamische Action-Kampfsystem Spaß
  • Die große Fülle an Waffen und Warframes kommt sehr gut an
  • Das schräge SciFi-Setting überzeugt
  • Der Nightwaves-Radiosender, der eine Art Battle Pass ist, wird gern genutzt
warframe-disruption-01

Das ist das wichtigste Feature von Warframe: Vor allem das, in den Augen vieler Fans, exzellente Free2Play-System kommt gut an. Man kann in Warframe laut den Fans fast alles kostenlos bekommen und so mancher Spieler investiert aus Dankbarkeit regelmäßig den ein oder anderen Euro in besondere Cosmetics, um sich bei den Entwicklern für das Spiel zu bedanken.

Das sagen die Fans: Hier haben wir einige der hilfreichsten Meinungen von Fans abgebildet:

  • „Hol es dir, spiele es und werfe am besten gleich dein Privatleben weg. Du brauchst nie mehr was anderes.“
  • „Habe spät begonnen und muss sagen ich bedaure es, den es ist ein super Game. Viel zu tun, gute Grafik, faires Gameplay, nette Community. Absolut zu empfehlen.“
  • „Es gibt kein Free Game, das die komplette AAA-Schiene an Publishern so sehr in den Staub trampelt wie Warframe. Bis auf vereinzelte Skins ist wirklich alles frei zu erhalten.“
  • „Wenn man Zeit und Lust hat viel zu grinden ist Warframe das richtige Spiel.“
warframe-hildryn-titel
Ständig kommen neue Warframes und Waffen dazu.

Das ist die wenige Kritik: Die negativen Bewertungen sind derzeit selten, doch einige Spieler haben dennoch etwas zu beanstanden. Kurioserweise finden einige das Free2Play-System eben nicht fair, da man zumindest Slots für neue Waffen und Warframes kaufen müsse. Und auch wenn man die dafür nötige Echtgeld-Tauschwährung auch von Spielern tauschen kann, sei dies nicht fair.

Ein anderer Spieler bemängelt das ganze Spielsystem des Loot-Shooters. Sich einen Wolf zu grinden, nur um Zeug zu bekommen, mit dem man noch mehr grinden kann, sei auf Dauer leer und wenig erfüllend. Er habe aber 1.146 Stunden gebraucht, um das zu begreifen.

Darum könnte Warframe bald noch populärer sein

Der Hype um Warframe könnte übrigens noch größer werden. Denn am Wochenende (6. Juli 2019) ist das große, vom Entwickler organisierte Fan-Fest TennoCon. Dort dürfte ein lang ersehntes Feature näher vorgestellt werden.

Warframe-Railjack
So können die Raumschiffe der Spieler aussehen.

Das erwartet euch auf der TennoCon 2019: Das Highlight der diesjährigen TennoCon dürfte klar das lang ersehnte Update „Empyrean“ sein. Das wurde erst auf der E3 2019 kurz erneut angeteasert und soll nun auf der TennoCon endlich näher vorgestellt werden.

Was ist Empyrean? Mit diesem Update wird ein lang gehegter Traum vieler Fans endlich war. Denn hier könnt ihr sowohl dicke Großraumschiffe selbst gestalten, als auch mit den Schlachtschiffen ins Weltall starten und dort komplexe Raumschlachten mit anderen dicken Schiffen der Gegner austragen.

So können Spieler verschiedene Stationen auf dem Schiff übernehmen und sogar Feinde entern und dann als Space Ninjas sich durch das gegnerische Schiff metzeln. Zusätzlich könnt ihr aber auch euren Archwing anziehen und als eine Art Starfighter um das Schiff herumsausen und Gegnerische Jäger abwehren können.

Außerdem könnt ihr euer Schiff als Clan zusammen aufbauen, gestalten und weiter aufmotzen. Da Spieler bereits jetzt ihr kleines Orbiter-Raumschiff mit allerhand absurden Dingen, wie Stofftieren und Saugrobotern, ausstaffieren können, dürften die Möglichkeiten bei einem Großraumschiff noch extremer werden.

Sollte also auf der TennoCon Empyrean endlich näher vorgestellt und idealerweise mit einem baldigen Release-Termin genannt werden, dann könnte Warframe bald womöglich noch populärer auf Steam werden.

Roadmap 2019: Das alles erwartet Euch dieses Jahr in Warframe
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (38) Kommentieren (67)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.