Warframe hat plötzlich 96% positive Bewertungen auf Steam – Wieso?

Warframe hat jüngst auf Steam Traumwertungen bekommen. Derzeit sind 96 Prozent der Reviews positiv. Doch was ist da los? Warum geht Warframe gerade so ab?

Was ist bei Warframe auf Steam los? Schaut man sich gerade die Steam-Reviews des Loot-Shooters Warframe an, dann steht dort bei den Reviews der letzten 30 Tage „äußerst positiv“. Das ist so ziemlich die beste Bewertung, die man auf Steam bekommen kann und kommt von stolzen 96% positiven Bewertungen der letzten 30 Tage. Das sind über 20.000 Reviews, die fast alle positiv waren.

Insgesamt hat Warframe zum Zeitpunkt dieses Artikels (04.07.2019 um 16 Uhr) über 269.000 Reviews, von denen immer noch 92 Prozent positiv sind.

warframe-super-positiv
In den letzten Tagen wurde Warframe noch beliebter.

Doch woran liegt es, dass gerade in den letzten Tagen so viele Leute das Spiel so gut bewertet haben?

Darum ist Warframe so populär

Sieht man sich die Bewertungen näher an, so kommen vor allem die folgenden positiven Aspekte des Spiels heraus:

  • Es hat unglaublich viel Content und stetige Updates
  • Es hat ein unglaublich faires Free2play-System, in dem fast alles kostenlos spielbar ist
  • Sogar der Grind macht durch das dynamische Action-Kampfsystem Spaß
  • Die große Fülle an Waffen und Warframes kommt sehr gut an
  • Das schräge SciFi-Setting überzeugt
  • Der Nightwaves-Radiosender, der eine Art Battle Pass ist, wird gern genutzt
warframe-disruption-01

Das ist das wichtigste Feature von Warframe: Vor allem das, in den Augen vieler Fans, exzellente Free2Play-System kommt gut an. Man kann in Warframe laut den Fans fast alles kostenlos bekommen und so mancher Spieler investiert aus Dankbarkeit regelmäßig den ein oder anderen Euro in besondere Cosmetics, um sich bei den Entwicklern für das Spiel zu bedanken.

Das sagen die Fans: Hier haben wir einige der hilfreichsten Meinungen von Fans abgebildet:

  • „Hol es dir, spiele es und werfe am besten gleich dein Privatleben weg. Du brauchst nie mehr was anderes.“
  • „Habe spät begonnen und muss sagen ich bedaure es, den es ist ein super Game. Viel zu tun, gute Grafik, faires Gameplay, nette Community. Absolut zu empfehlen.“
  • „Es gibt kein Free Game, das die komplette AAA-Schiene an Publishern so sehr in den Staub trampelt wie Warframe. Bis auf vereinzelte Skins ist wirklich alles frei zu erhalten.“
  • „Wenn man Zeit und Lust hat viel zu grinden ist Warframe das richtige Spiel.“
warframe-hildryn-titel
Ständig kommen neue Warframes und Waffen dazu.

Das ist die wenige Kritik: Die negativen Bewertungen sind derzeit selten, doch einige Spieler haben dennoch etwas zu beanstanden. Kurioserweise finden einige das Free2Play-System eben nicht fair, da man zumindest Slots für neue Waffen und Warframes kaufen müsse. Und auch wenn man die dafür nötige Echtgeld-Tauschwährung auch von Spielern tauschen kann, sei dies nicht fair.

Ein anderer Spieler bemängelt das ganze Spielsystem des Loot-Shooters. Sich einen Wolf zu grinden, nur um Zeug zu bekommen, mit dem man noch mehr grinden kann, sei auf Dauer leer und wenig erfüllend. Er habe aber 1.146 Stunden gebraucht, um das zu begreifen.

Darum könnte Warframe bald noch populärer sein

Der Hype um Warframe könnte übrigens noch größer werden. Denn am Wochenende (6. Juli 2019) ist das große, vom Entwickler organisierte Fan-Fest TennoCon. Dort dürfte ein lang ersehntes Feature näher vorgestellt werden.

Warframe-Railjack
So können die Raumschiffe der Spieler aussehen.

Das erwartet euch auf der TennoCon 2019: Das Highlight der diesjährigen TennoCon dürfte klar das lang ersehnte Update „Empyrean“ sein. Das wurde erst auf der E3 2019 kurz erneut angeteasert und soll nun auf der TennoCon endlich näher vorgestellt werden.

Was ist Empyrean? Mit diesem Update wird ein lang gehegter Traum vieler Fans endlich war. Denn hier könnt ihr sowohl dicke Großraumschiffe selbst gestalten, als auch mit den Schlachtschiffen ins Weltall starten und dort komplexe Raumschlachten mit anderen dicken Schiffen der Gegner austragen.

So können Spieler verschiedene Stationen auf dem Schiff übernehmen und sogar Feinde entern und dann als Space Ninjas sich durch das gegnerische Schiff metzeln. Zusätzlich könnt ihr aber auch euren Archwing anziehen und als eine Art Starfighter um das Schiff herumsausen und Gegnerische Jäger abwehren können.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Außerdem könnt ihr euer Schiff als Clan zusammen aufbauen, gestalten und weiter aufmotzen. Da Spieler bereits jetzt ihr kleines Orbiter-Raumschiff mit allerhand absurden Dingen, wie Stofftieren und Saugrobotern, ausstaffieren können, dürften die Möglichkeiten bei einem Großraumschiff noch extremer werden.

Sollte also auf der TennoCon Empyrean endlich näher vorgestellt und idealerweise mit einem baldigen Release-Termin genannt werden, dann könnte Warframe bald womöglich noch populärer auf Steam werden.

Roadmap 2019: Das alles erwartet Euch dieses Jahr in Warframe
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
38
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
67 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Belpherus

Keine Ahnung, ich finde das Warframe immer noch zuviele Probleme hat um diese Wertung zu verdienen. Sie arbeiten nicht am Grundgerüst und hauen immer mehr Gimmicks drauf wodurch das ganze Spiel ein gewaltiges Wirrwar ist. Zudem ist der Powercreep absurd und verhindert das wir je ein anständiges Endgame sehen werden.

Crap Head

einseitig, unreflektiert und oberflächlich – geschrieben wie eine werbung.

ach ist ja eine?! weitermachen!

Gerd Schuhmann

Du hast die Möglichkeit ein User-Review zu verfassen, in dem du darlegst, dass alle anderen sich irren und Warframe ein furchtbares Spiel ist.

Dass ein Artikel über „Warframe hat 96% Steam-Reviews“ viele positive Seiten hat, scheint mir naheliegend zu sein. Im Artikel steht ja drin: „Das sagen die negative Krtiken.“

Wenn du Dinge, die du anders siehst, als „Werbung“ abtust, dann machst es dir sehr einfach. Allerdings gibst du anderen damit überhaupt keine Substanz, mit der sie sich beschäftigen können.

Das wird dazu führen, dass andere deinen Kommentare als „Trollen“ oder „Hate“ abtun. Dadurch kommt leider überhaupt keine Diskussion zu Stande.

Das ist dein 2. Kommentar auf der Webseite, du bist also noch sehr neu. Wir wollen uns hier normalerweise sachlich unterhalten und nicht nur „Werturteile“ austauschen.

Leider verstößt dein Kommentar hier gegen die Kommentar-Regeln. Der ist weder freundlich, noch respektvoll. So wollen wir hier nicht miteinander reden.

SethEastwood

Und Bungie verlangt für minimale Updates und recycleten Content 35€.

GER dabinich PL

Danke wahre Worte da bin ich echt nicht der einzige der das denkt

qmail

Wunderbarer Artikel über ein Game welches den Erfolg wirklich verdient hat!

Frnknsldt

BEST F2P-GAME EVER ! ! ! !

Geoffrey Zimmer

Warframe hat das zurecht verdient, als ich damals mit meinem lvl 13 mastery rang 0 Excalibur in einer Mission unterwegs war und dann ein, ich nenne es Mal high Level Spieler kam dachte ich nur, WTF der Typ hat kein Leben. Wie hart man wohl suchten muss damit man so wird. Naja ist jetzt 3 Jahre her . Und seit 3jahren bin ich Mal mehr Mal weniger aktiv dabei. Ich kann nur empfehlen, wenn ihr neu seit spielt einfach. Ihr verpasst nichts. Nehmt euch die Zeit und probiert aus. Fragt im Chat ruhig nach Hilfe, die Leute sind nett und melden sich.. Und ja die ersten 3 Sachen bauen nervt und dauert, vertraut mir wenn ich euch sage das hört auf. Die Schmiede hat später mehr als genug zum abholen. Ihr werdet eure Kosmetik haben und auch die Waffen und Frame Plätze. TIPP: nehmt eure 50 start Platin und kauft 1 Frame Platz und 2 Waffen Plätze. ( Waffen Plätze sind pro Kauf immer 2 ) Platin werdet ihr easy erhandeln. Oder investiert Mal 10€ das ist nicht viel und damit werdet ihr glücklicher als so manches 50€ Spiel. Ist aber kein Muss.. nur ein Tipp. Und falls ihr nicht weiter wisst oder was bestimmtes wissen wollt. Der Warframe Wiki ist super. Gibt’s in deutsch und Englisch. Englisch ist bei neuen Sachen meist 1-2 Tage schneller als der deutsche. Aber ansonsten sind die ziemlich gleich..

Iconophobia

*auf Deutsch und Englisch

njePPoPandA

Hab in Warframe zur schwachen Phase von Destiny 2 auch eine Weile (ca. 900 Std.) gezockt. Ist ein Hammergame, aber der Koop Aspekt ist nicht so ausgeprägt. Habe meistens solo mit Public Lobbies gezockt, denn Kommunikation ist nur sehr selten notwendig. Ansonsten extrem faires free2play.

Bienenvogel

Habs mehrere Male getestet, zu verschiedenen Zeitpunkten der Entwicklung. Hat aber nie wirklich Klick gemacht, primär des Gameplays wegen.. und weil man als ahnungsloser Anfänger gefühlt einfach etwas erschlagen wird und nicht so recht weiß wohin. Letzteres kann man ändern, wenn das Gameplay aber nicht zusagt wirds nichts.

Hab aber großen Respekt vor der Community und den Entwicklern. Warframe ist schon eine tolle Geschichte.

Darius Wucher

Hab es auch fast 800 Std gespielt, es macht echt Spaß aber nachdem ich vieles hatte (gerade Frames) wurde es mir zu langweilig. Da hat mich persönlich Destiny (1+2) mehr motiviert.
Aber jeder soll das spielen was ihm am meisten Spaß macht und im vergleich zu anderen Spielen versteh ich bei Warframe sehr gut wenn es jemand gefällt. 🙂

User

Ausgezeichnetes Spiel aber an Destiny kommt es für mich persönlich nicht ran.

GER dabinich PL

Das ist deine Meinung meine ist das destiny so broke ist ein Spiel für das man Geld zahlen muss um content zu zocken das du ja schon mal bezahlt hast (Mond) also wenn du destiny besser findest dann viel spass

Psycheater

Hab’s selbst gespielt und Warframe macht einfach verdammt viel, verdammt richtig. Auch wenn es meinen Nerv nicht getroffen hat, ein echt geiles und faires Spiel

Belpherus

Die Bewertungen sind gut, weil sie meist von neuen Spielern gemacht werden. Je länger man spielt, destso schwerer wiegen Warframes Fehler

Sven Huber

Ich muss gestehen dass ich zu den wenigen gehöre die das Art Design abstoßend finden. Ich weiss nicht warum aber ich seh es und es spricht mich nicht nur kein Stück an sondern ist mir regelrecht „unangenehm“ kein Plan warum. Erst dachte ich dass es an dem recht organischen Look liegen könnte aber da ich zb H. R. Giger genial finde kann es dass auch nicht sein.
Dass ändert natürlich nix dran dass es sicher ein klasse Spiel ist aber für mich fällts damit leider flach… auch wenn wohl der einzige bin mit diesem Problem ????

Mr killpool

Nein bist du nicht, ich denk mir auch immer wenn ich die Warframes sehe , das ich niemals den Anblick über längere Zeit ertragen könnte.????
Ist bestimmt ein super Spiel , aber ich werde es sehr wahrscheinlich nie spielen.
Nicht desto trotz gönn ich es jeden der das Spiel mag und wünsch ihnen noch viel Spaß.????

Corbenian

Die Antwort dürfte sein: Bei Steam läuft gerade ein Sale mit einer Aktion. Für diese Aktion soll man u.a. eine Rezension und Bewertung zu einem Spiel verfassen. Vorstellbar ist daher, dass die stille Masse, die bislang das Spiel nicht bewertet hat, dies nun nachgeholt hat (so wie ich übrigens auch).

Budman

dauert schon ne weile bis man da voll durchblickt aber für anfänger gibts ja vernoc(youtuber), der erklärt ja jeden scheiß^^

Budman

wo ich vor ca 4jahren angefangen habe, da habe ich 3monate dauer gesuchtet. hat echt laune gemacht, man muss am anfang schon paar euro reinstecken aber ansonsten ist das f2p echt fair. denke jetzt kann mann da locker 6monate draus machen. nur nach mastery 24 war dann die luft raus, alles xmal gemacht u die open world ist nun nicht wirklich der brüller. da die ganzen anderen games wie td2, anthem, fo76 usw ja nicht wirklich langzeitunterhaltung bieten ist wf schon ne top alternative.

Bodicore

Naja ich denke die 96% sind absolut verdient.
Aber es ist nicht nur das Game welches überdurchschnittlich gut ist, auch die Community ist „für einen Shooter“ fast schon überfreundlich.

Ohne Motion Sickness (im Gruppenspiel) und mit einem etwas andern Artstile würde ich wahrscheinlich nur noch Warframe spielen 😉

maledicus

An den style gewöhnt man sich nach einiger zeit, das ging mir am anfang auch so, aber irgendwann hat es einen. Zumal das spiel wirklich nicht nur einen asiatischen style hat, es ist vielmehr eine mischung aus westlichem & asiatischen stil. Da steckt auf jeden fall mehr westlich drin vom style als man anfangs denkt, weil ja immer nur von den space-ninjas berichtet wird. Es kommt ja auch von einem kanadischen entwickler-team.

Was deine motion sickness angeht, gerade als anfänger ist man komplett überfordert wenn man mit randoms irgendwelche missionen läuft und die schneller da durch hechten als man selbst auf den ersten gegner geschossen hat 😀

Mein tipp .. gerade am anfang solo und oder mit ausgewählten leuten dadurch. Ich spiele auch gerne mal ganz gemütlich und schnüffel in jeder ecke einer mission nach loot. Man muss nicht wie bekloppt durch die gänge hetzen, man kann das spiel auch größtenteils „normal“ spielen.

Glaub ich könnte dir da aber ingame auch nicht helfen oder? Bin auf Xbox.

Gruß.

old dog

Wenn du mal in einer Spionagemission einen typenIn drin hast der nach loot sucht, dann viel spaß… ????

tobi selo

Ich glaube eine weitere Geheimformel von DE liegt darin das sie auch kleine DInge abseits des Grinding kreieren die sich von Mainstream abheben . Sei es wie Tony Hawk durch die Eiswüste zu brettern während deine Kumpels beim Bosskampf ins Micro nach Hilfe schreien. Dich als Frankenstein an der neuesten superhässlichen Kavatkreation erfreuen und dafür auch Gled bekommst. Mit deinen Kumpel bei einer Partie Street Fighter klären wer den schönsten Frame im ganzen Land hat oder als 2 Tonnen schwere Tankbalarina im zarten rosa pink mit glitzernden Libellenflügel mal eben Hek zum 150 mal dezent das Fressbrett polieren . Hast du alle Ziele erreicht ? Setze dir selber welche und spiele weiter .

Thez

Ich habe schon Länger nicht mehr gespielt, aber ich habe gerade mal nachgesehen wie Viel Spielzeit ich habe es sind Genau 356.9 Std.

Die Sache ist aber ich habe z.B noch keinen einzigen von den Eidolons gejagt, ganz einfach weil ich keine Ahnung habe wie das gehen Soll.
Das größte Manko an dem Spiel ist und bleibt die Einsteigerfreundlichkeit, zB das Wenige Dinge im Spiel erklärt werden bzw irgendwo im Kodex Versteckt sind. Ohne Wiki, Guides und der Community schafft man So gut wie Nix in dem Spiel.

Ach ja und der Archwing Part ist für mich noch zusätzlich ein Grund das nicht mehr zu Spielen, ich finde das macht so einen Heftigen Bruch im Gameplay, welcher ja sonst einfach Fantastisch ist.

Für mich hat Sich das Spiel erledigt, aber ich Denke für Leute die Lust haben sich in das Spiel Reinzufuchsen, wird es wohl eine Offenbarung sein!

Der Free2Play Part ist Definitiv Super, sehr Fair.

Liebe Grüße

nimrod1407

Wenn du auf der xbox unterwegs bin kann ichs dir mal gerne erklären.
gt: EhrenbruderNim
Den archwing part ignoriere ich auch zum großteil.

Wraec

Hat echt Bock gemacht, bis mir die Sachen zum leveln und forman ausgegangen sind und ich keine Riven Slots mehr hatte, aber so die ersten 2k Stunden war es ganz gut.

maledicus

Anthems und Divisions kamen und gingen, Warframe bleibt bei mir immer aktiv. Wieso? Weil Digital Extremes niemals langweilig wird als Entwicklerfirma. Sie ruhen sich auf den lorbeeren nicht aus und bringen immer wieder neue features ins spiel anstatt nur mehr vom gleichen kram. Das ist auch der grund wieso das spiel mittlerweile so riesig ist, content wird nicht obsolet, die waffen, warframes, und andere ausrüstung, nichts wird davon obsolet, jeder content bleibt wichtig und das spiel entwickelt sich in die breite & höhe zugleich. Es lohnt sich jederzeit damit anzufangen, weil man weiss, das ist ein langzeitprojekt das nicht einfach eingestampft wird. Und mit etwas hilfe kommt man auch gut vorwärts.

Auf die Tennocon bin ich schon richtig gespannt, besonders darauf wie das ganze ding mit dem weltraum wird 🙂

Gruß.

Peacebob

Schöner Kommentar, der die größten Pluspunkte von Warframe gut umreißt.

Wenn Warframe eine klassische Itemspirale hätte, wäre ich dem Spiel sicherlich nicht so treu. So komme ich on, mode eine 4 Jahre alte Waffe, die bisher irgendwo in der hintersten Ecke meines Orbiters verstaubt ist neu und rocke damit genau wie früher.

Es gibt kaum MMOs in denen so etwas möglich ist…

Belpherus

Als mittlerweile ehemaliger Warframe Spieler kann ich vieles davon nicht mehr unterschreiben. Sogar fast alles
Zum Punkt obsolet sag ich nur: Vauban.

maledicus

„“Als mittlerweile ehemaliger Warframe Spieler kann ich vieles davon nicht mehr unterschreiben. Sogar fast alles““

Das haben ehemalige so an sich ^^

„“Zum Punkt obsolet sag ich nur: Vauban.““

Vauban gehört halt zu den alten frames wo es normal war, das der frame über 1-2 gute fertigkeiten definiert wurde. Ich kann nur für mich sprechen, ich spiele gerne CC & support und Vauban hat gute CC fertigkeiten und vom style her ist er einer meiner lieblinge ( prime & deluxe skin ).

Die frage ist .. ab wann beginnt obsolet?! Laut DE endet deren balancing irgendwo zwischen stufe 100-120. Und bis dahin bin ich der meinung kann man je nach situation jeden frame und jede waffe spielen.

Sieht übrigens danach aus als bekommt Vauban als nächster eine überarbeitung, wurde im stream angedeutet.

Gruß.

Belpherus

Um jemanden zu zitieren der sich deutlich mehr mit WF auseinander setzt als ich
„Vauban und CC ist nutzlos, weil Tod der beste CC ist“
Und um ehrlich zu sein, den Schaden den man machen kann ist einfach zu hoch um CC nützlich zu machen. Obsolet beginnt da, wenn es eine Taktik gibt die in allen Punkten überlegend ist. Tanks sind nahezu unsterblich, Waffenschaden durchbricht Rekord nach Rekord. Wenn alles sofort stribt und du selbst in den Frames zwischen den Schüssen keine gefahr läufst auch nur einen nennenswerten Treffer zu kassieren, wozu ist CC dann gut? Klar du kannst es spielen, es ist nur deutlich weniger effektiv. Wenn du dann auch noch einen Rhino oder Inaros hast, der neben Tanky as Shit sein auch noch CC nebenbei kann, dann hat jemand wie Vauban, ein CC Spezialist keinen Platz mehr im Game.

Peacebob

Ein Warframe oder eine Waffe hat immer genau dann „einen Platz im Game“ wenn jemand Ihn oder Sie gerne spielt.
Nur weil vielen heute DMG wichtiger ist als CC, kann mir ein CC-Frame dennoch Spaß machen und einem Team nützlich sein.
Zudem habe ich, um mal bei Vauben zu bleiben, noch nie jemanden darüber klagen hören, wenn ein Vauben im Team war.
Es deutet im Übrigen sehr viel auf ein zeitnahes Rework von Vauben hin.

Ich finde das ist ähnlich wie bei Nahkampfwaffen mit relativ kurzer Reichweite, fast jeder der „Pros“ rennt heute mit einer Kripath oder ähnlichem auf max range herum, weil es „effektiv“ ist.
Klar hab ich auch ähnliche Waffen aber es macht mir genau so viel Spaß mal mit meinem selbst gebaselten Krit-Dolch durch die Maps zu flitzen oder Ähnliches.
Hauptsache es macht Laune…

Belpherus

Ich glaube du musst den unterschied zwischen „obsolet“ und „unspielbar“ begreifen. Klar, im Prinzip kannst du in Warframe alles spielen. Aber die Realität ist, das du bei längerem Spielen irgendwann mit einem Tank und ner Waffe mit hefftiger Riven deine Farmrunden machst.
Warframe bietet dafür einfach keine Inhalte, die cleveres Ausnutzen der Warframe Skills voraussetzen. Alle Probleme lassen sich am einfachsten mit maximalen Schaden lösen. Es regt sich keiner über einen Vauban auf, weil es den meisten einfach egal ist was die anderen Spielen solange er nicht dauernt am sterben ist.

Peacebob

Bis zu einem gewissen Punkt kannst du sicherlich mit Tank+Schaden kommen aber auch das funktioniert nicht ewig und dann ist unter anderem wieder CC gefragt.
Und ja, bisher lohnt es kaum so lange in Missionen zu bleiben aber würde es sich lohnen kommst du ohne CC nicht weit…

Belpherus

Ich weiß net was du mit „nicht weit“ meinst. Erstmal lässt sich so sämtlicher content im Spiel schaffen, und selbst endlos missionen mit gegner Level über 100 sind für die meisten kein Problem die auf dem Level spielen. Ich glaub dir ist nicht wirklich bewusst wie absurd der Power Creep in Warframe wirklich ist

Peacebob

Es gibt in Warframe praktisch kein Power Creep! Das ist so als würdest du behaupten GW2 hat Power Creep… würde es letzteres geben, würde ich es nicht spielen.

Liberatus Blair

Kein Powercreep ? In Warframe und Gw2 ? Wirklich ?
Muss man bei solch einer Einschätzung lachen oder weinen.^^

Peacebob

Also ich spiele schon seit etwa 6 Jahren Warframe und habe vermutlich über 3000h Warframe auf dem Tacho (ein Großteil ohne Steam daher weiß ich es nicht genau)… ich sollte mit daher also ein Urteil erlauben dürfen.

Power Creep umschreibt in MMOs eine Aufholjagd nach neuem Equipment durch gleichzeitige Entwertung von altem Gear.
In Warframe kommt zwar ständig neuer Content in Form von Waffen, Warframes, neuen Spielemechaniken, Mods usw…
Fast all das ist aber optional und sorgt nicht dafür das man z.B. mehr Schaden verursachen oder wirklich mehr einstecken kann.
All das verschafft mir lediglich eine größere Bandbreite an Möglichkeiten im Spiel.

Wenn ich z.B. 3 Jahre kein „[beliebiges MMO außer ESO,GW oder Warframe einfügen]“ gespielt hätte und mit alten Kumpels eben eine Runde Endgame Spielen wollen würde, müsste ich zuvor erst mal Wochen oder sogar Monate alles mögliche nachholen und/ oder Gear erfarmen.

Bein Warframe könnte ich sofort mitspielen und wäre eine Unterstützung. Lediglich für etwa 20% des Spiels müsste ich ein paar Quests machen, die sich an einem Abend abhacken lassen…

Ich lasse mich gerne von Gegenteil überzeugen aber unbegründete, haltlose Behauptungen werden da kein Erfolg zeitigen.

maledicus

Danke , genau so sehe ich das auch.

Gruß.

Belpherus

Nein Powercreep bedeutet das durch Updates etwas implementiert wird, was deutlich stärker als vorherige Dinge ist und diese dadurch „obsolet“ werden. Das trifft auch auf MMOs zu aber es ist etwas was du in absolut jeden Spiel hast was länger mit Updates versorgt wird. Sogar Sammelkartenspiele und Mobas sind davon betroffen.
Und Warframe hat einen absurden Powercreep. Alleine durch Rivens wurde das Schadenspotential komplett durch die Decke geschossen, Und dazu kommen immer mehr Mods die den Schaden und Überlebensfähigkeit von Warframes weiter nach oben drückt. Wie hieß die eine Mod noch? Adaption? Die die dir Schadensreduktion gibt basierend auf den Schadenstyp den du kassierst?
Die Mod war einfach lächerlich stark. Ein weiterer Grund, warum Powercreep so absurd ist in Warframe ist das völlige fehlen von Caps. Um spezifischer zu sein, Kritchance. In Warframe kann ein Treffer mehrmals kritisch treffen, was wieder vor allem durch Rivens immer mehr möglich wurde. Und der Schaden steigt nicht Linear an, er steigt exponentiell an. Ab besten zu sehen war dies Meiner Meinung nach waren Eidolons. Jemand mit der richtigen Riven konnte Eidolons durchs Script brennen in wenigen Sekunden
Ich kann deine Position verstehen, klar, man kann sowas wie Vauban spielen.
Man kann ihn sogar solange Spielen bis man seinen Forma Counter auf 1000 gedrückt hat. (Youtuber Rahethalius, bekannter Vauban Fan, Main und Kritiker). Und ja, du kannst mit jeder Waffe irgendwie durch die Inhalte kommen. Aber irgendwann ist jedem Spieler dieses irgendwie nicht mehr genug, und sie suchen sich Taktiken die einfacher und effektiver sind.

Peacebob

Was wird den durch die Rivens „obsolet“? Im Gegenteil durch die Rivens werden zuvor praktisch nicht gespielte Waffen plötzlich nützlich und ziehen mit ehemals ständig genutzten Waffen gleich oder überflügeln sie sogar.
Wohingegen Rivens für die „Dauerbrenner“ durch die Disposition oft nicht besser als normale Mods sind.
Sicherlich gibt es hier auch Ausreißer aber zumindest rennen nicht mehr 80% der Spieler mit einer Soma durch die Gegend.
Und Rivens sind ja nun wirklich nicht schwer zu bekommen.

Wenn du Adaption in einen Warframe steckst, nimmst du automatisch eine andere Mod raus, normalerweise eine die schon zuvor für besseres Überleben gesorgt hat.
So nimmst du z.B. Rüstung raus. Wenn du nun also lustig in einer Endlos-Mission unterwegs bist, magst du praktisch immer mit der 90% Schadensreduktion herum rennen. Wenn du aber mal ein paar Augenblicke keinen Schaden bekommen solltest, läuft der Buff aus und du stehst mit herunter gelassenen Hosen da. Jeder erste Treffer der dir mit der ursprünglichen Rüstungsmod nur einiges an Schaden gemacht hätte, haut dich nun sofort aus den Latschen.
Somit hat auch diese Mod ihre Schattenseiten und ist nicht so OP wie du sie umschreibst. Zudem ist das Ding auch ziemlich einfach zu bekommen. Nix mit Monate lang darauf hin „creepen“…

Nur weil man in einem Spiel krass abgehen kann, existiert dort noch lange kein Power-Creep. Erst wenn dir Content durch neues Gear vorerst verschlossen bleibt und du erst mal der Power „hinterher-creepen“ musst, bevor du ihn spielen kannst, hast du Power-Creep im Spiel.
Du hast dich mit deinem vorletzten Satz somit selbst untergraben.
„Und ja, du kannst mit jeder Waffe irgendwie durch die Inhalte kommen.“

Solange neuer Content nur eine „nice2have-Stellung“ einnimmt, gibt es kein Power-Creep.

Belpherus

Rivens sind einer der Hauptgründe, warum Powercreep durch die Decke ging. Rivens sind einer der Hauptgründe, warum manche Spieler einfach sämtliche Gegner selbst in hohen Leveln wegblasen. Aber natürlich sind Riven alleine nicht dafür verantwortlich. Aber sie haben zu einem massigen Powerboost für viele Waffen gesorgt, selbst die die schon Stark waren.

„So nimmst du z.B. Rüstung raus. Wenn du nun also lustig in einer Endlos-Mission unterwegs bist, magst du praktisch immer mit der 90% Schadensreduktion herum rennen. Wenn du aber mal ein paar Augenblicke keinen Schaden bekommen solltest, läuft der Buff aus „
Solange du keinen Nuke Warframe mit Adaption spielst ist das irrelevant. Denn die meisten Tanks werden garantiert immer von irgendwas getroffen sobald die Endlossmissionen zu lange dauern. Denn dann kommen so viele Gegner das garantiert irgendwas dich mal trifft. Außerdem sind für Tanks nur Situationen „gefährlich“ wo zu viele Gegner auf einmal auf einen schießen, wo die Mod am meisten Arbeitet. Und da hast du wieder deine 90%.

Außerdem hindert mich absolut nichts daran Mods rauszunehmen, die deutlich weniger für mein Überleben sorgen als + Rüstung, gerade bei WF wie Inaros wo Rüstung und Leben das wichtigste sind.

„Nur weil man in einem Spiel krass abgehen kann, existiert dort noch lange kein Power-Creep“
Ich weiß immer noch nicht ob du Power Creep einfach nicht verstehen willst oder ob du ernsthaft glaubst das es in WF nicht existiert. Power Creep existiert in Warframe, das ist ein Fakt den ein Großteil der Spieler bewusst ist und DE auch. Über die Jahre hat sich durch diverse Updates das Schadenspotenzial drastisch erhöht und die Überlebensfähigkeiten von WFs ebenfalls. Gerade Spieler aus der Beta werden dies bestätigen. Durch diesen Powercreep gab es einen Meta wandel von CC zu Schaden und Überleben. Selbst DE ist sich diesem Wandel bewusst, insbesondere DE Rebecca die diesen Fakt auf den Punkt bringt

Wo ich dir in Punkten recht geben kann ist das in Warframe Powercreep nicht „so schlimm ist“. Damit mein ich nicht, das es kein Problem ist, sondern das der negative Einfluss bei weitem nicht so schlimm ist wie in kompetitiven Spielen.
Aber es ändert nichts daran das der Powercreep für die momentane Meta zuständig ist. Nuke Warframes. Tank Warframes, und Waffen mit möglichst viel Schaden. Das ist das, wozu irgendwann die meisten Spieler hin gehen. Und sicher, du kannst in der Theorie immer noch alles Spielen in Warframe, auch Vauban. Aber irgendwann wenn du alle Missionen durch hast und nur noch zur Komplettierung Spielst dann gehst du irgendwann auf pure Effektivität, du gehst zur Meta.

Peacebob

Gut dann gibt es in Warframe vielleicht doch geringfügiges Power-Creep aber es ist im Vergleich zu anderen MMOs fast schon verschwindend gering.

Der Großteil des veröffentlichten neuen Contents ist optional und über wirklich wichtige neue Items oder Spielmechaniken verfügt man oft schon nach weniger als einem Abend Spielzeit.

Wenn man Riven-God-Rolls hinterher jagt, die nach ein paar Monaten vielleicht schon wieder einen Nerv bekommen, ist man aber auch selbst dafür verantwortlich.
So etwas ist vielleicht für 5% der Spieler wichtig und somit nicht relevant.

Belpherus

„Gut dann gibt es in Warframe vielleicht doch geringfügiges Power-Creep aber es ist im Vergleich zu anderen MMOs fast schon verschwindend gering.“
Erstmal schön das du etwas Einsicht zeigst. Allerdings stimmt der 2. Teil überhaupt nicht. Wenn etwas die komplette Meta bestimmt dann kann man es nicht als verschwindend gering abtun. Und MMOs liefern zumindest zu stärkerem Gear auch stärkere Gegner. Warframe hat zwar ein System das immer stärkere Gegner liefern kann, aber ihr Wachstum ist überhaupt nicht an den Schaden den wir machen können angepasst.
Um es klar auszudrücken
-Warframe hat einen hohen Powercreep
– Die Auswirkung begrenzt sich allerdings darauf das die Meta durch ihn geformt wird
– Die meisten bekommen es nicht mit weil mehr als alles mit einen Schuss töten kann man nicht. Etwas stirbt nicht mehr wenn man stärker als tödlich darauf schießt
– Der Powercreep macht das Designen von einem anspruchsvollen Endgame wie in MMOs oder Spielen wie Destiny und Division unmöglich

Peacebob

Was soll man denn aus solchen Zeilen deuten?

Willst du etwa wirklich das DE in Warframe immer stärkere Gegner einfügt?

Du behauptest das Warframe Power-Creep besitzt und verlangst im Gegenzug etwas das eben genau letzteres erst richtig befeuern würde?

Weist du eigentlich was du willst? Auf eine Art drückst du Ärger über eine deiner Meinung nach vorhandenen Itemspirale aus nur um dir kurze Zeit später stärkere Gegner zu wünschen, welche dafür sorgen würden das eine wirkliche Itementwertung ihren Weg in Warframe finden würde…

Belpherus

Ich glaube du unterstellst mir was hier, verlangen tu ich erstmal überhaupt nichts. Was ich ich hier aufzähle sind nichts weiter als Gründe, warum Warframe weit unter seinem Potential ist.

„Willst du etwa wirklich das DE in Warframe immer stärkere Gegner einfügt?“

Definiere „Stärker“. Wenn du damit einfach gegner mit mehr Leben und Schaden meinst dann nein, will ich net.
Was das Spiel brauchen würde wäre ein komplettes Enemy 2.0 Update, ein völliges Rework an Skalierungen, KI, Gegnertypen, Schaden und Rüstung. Das System hat einfach zu wenig Udates bekommen, weshalb es ja auch keine Herausforderung bietet.

„Du behauptest das Warframe Power-Creep besitzt und verlangst im Gegenzug etwas das eben genau letzteres erst richtig befeuern würde?“

Der Powercreep ist zurzeit ein Spieler exclusives Problem, die Gegner sind eher die Opfer hier, so blöd es sich anhört. Selbst wenn ich verlangen würde wie du es mir unterstellst die Gegner einfach stärker zu machen, wäre das tatsächlich immer noch besser als garnichts zu machen.
Wohlgemerkt das man nicht einfach die Gegner buffen darf, man muss die Skalierung anpassen. Es bringt nichts wenn Neulinge von Lv3 Grineer zerbersted werden,

Um es mal auf nen Punkt zu bringen was ich mir wirklich wünschen würde, Im Prinzip, ein komplettes Rework am Mod System, Level System, Gegner System usw, alles was mit Gameplay zu tun hat auf eine Ebene bringen mit der man dan arbeiten kann. Denn Warframes Gamplay hat so viel Potenzial, aber momentan ist es nichts weiter als ein 3rd Person Shooter Diablo ohne coolen Loot aber vielen Waffen und Klassen / Loadout Möglichkeiten.
Man farmt nur um zu farmen, Und das ist einfach zu Schade für ein Spiel wie Warframe, Mit einem soliden Grundsystem könnten sie so viel geilen Content machen, weil das Gameplay einfach so viel hergiebt.
Aber zurzeit? Keine Chance.

maledicus

Ja diese Argumentation gibs doch in jedem spiel mit unterschiedlichen Klassen. Irgendwer kann immer was besser und effektiver. Bei 40 frames ist es unvermeidlich das es welche gibt die in Kombination unschlagbar gut und schnell sind.

Auf dem Papier sind auch immer alle top spieler und haben den duchblick und liegen dann im dreck und ich mit meinem obsoleten vauban CC die Gegner und belebe sie dann wieder. Besonders die welche meinen – das beste CC ist wenn die Gegner tot sind – klar nur bekommt man nich immer alle Gegner nach wunsch tot, weil nie alles perfekt läuft.

Sorry aber wenn mir eins auf den senkel geht, dann isses die typische effektivitäts-Diskussion zu Klassen in online-spielen. Man sollte natürlich zur entsprechenden Aufgabe auch die passenden warframes mitnehmen, das steht ausser frage.

Nimm es bitte nicht persönlich. Und um es nochmals zu sagen – mir ist bewusst, das vauban nicht in der stärksten Position ist, deswegen bekommt er ja auch eine Überarbeitung.

Nur ging es ja bei meiner aussage, das in warframe Ausrüstung, waffen und frames nie obsolet werden, um einen anderen Punkt als um die Stärke einzelner waffen oder frames. Es ging dabei eher darum, das nicht wie in vielen anderen online -spielen durch einfaches level-up mit zb einem add-on jeglicher kram den man bis dahin hatte tatsächlich entwertet ist.

Und es kann niemand bestreiten, Effektivität hin oder her, das man mit den richtigen mods in warframe eben bis zu den von den entwicklern definierten high-level Inhalten alles spielbar ist.

Beste Grüße.

Belpherus

Das Problem ist nur, das Warframe ein Spiel ist wo Optimierung DAS Endgame ist neben Fashion Frame. Sobald du an dem Punkt bist wo du alles Solo Farmen kannst, vielleicht mit Ausnahme von Worldbossen, dann gehts nur noch darum den Aufwand zu reduzieren und das Tempo zu erhöhen.
Zu der angeblichen Vauban Anpassung. Die Ankündigung selber ist wertlos weil Reworks von DE sehr gemischt in Qualität sind. Und die Frage ist ob sie seine CC Skills weiter ausbauen oder einfach ihn zu einem DPS Frame mit CC machen. Den beides ist nicht wirklich das, was Vauban Spieler wollen. Der Tenor ist das DE den Bedarf an CC wieder erhöhen muss, denn den gibt es einfach nicht. Es gibt keine Inhalte, wo CC gebraucht wird, dagegen gibt es Inhalte wo CC sogar komplett nutzlos. Tanks und Schaden machen CC nahezu nutzlos ist.

„Auf dem Papier sind auch immer alle top spieler und haben den duchblick und liegen dann im dreck und ich mit meinem obsoleten vauban CC die Gegner und belebe sie dann wieder. Besonders die welche meinen – das beste CC ist wenn die Gegner tot sind – klar nur bekommt man nich immer alle Gegner nach wunsch tot, weil nie alles perfekt läuft.“

Diese Top Spieler sind meist aber Solo unterwegs, weil sie durch ihre Setups einfach keine Gruppen mehr nötig haben. Ich habe auch 90% meiner Spielzeit solo verbracht. Und was du mit Vauban machst kann ein Rhino oder Inaros nicht nur genau so gut, in Teilen sogar besser.

Und um eines klar zu stellen. Ich bin nur ein ehemaliger Spieler, weil ich nichts mehr zu tun hatte. Zumindest war das mein Eindruck.
Ich hätte wirklich nur noch meinen MR Rank Pushen können oder Mods Sammeln die ich noch nicht hatte und das war für mich kein Content mehr. Das heißt aber nicht das ich Warframe nicht mag. Ich hab 1000+ Stunden in dem Spiel verbracht, klar mag ich es. Für mich war einfach nur erstmal Schluss. Aber trotzdem Warframe hat einen ganzen Schwall an Problemen, wovon Powercreep, mangelnder Endgame Content nur 2 von wenigen sind.

maledicus

Also ich hab eben mal nachgeschaut, meine gespielte zeit in Warframe auf Xbox sind 162T 16S 26M.

Vielleicht liegt in unserer unterschiedlichen auffassung darin, worum es in Warframe geht und woraus man auch seine freude am spielen zieht, darin wie ich auf diese spielzeit komme. Und nur ums zu erwähnen, ich mach auch ab & an worldbosse solo in den plains oder orbis-tal ( lieber aber in gesellschaft ), will sagen ich spiele ganz sicher auf einem gewissen niveau. Aber das hält mich doch nicht davon ab nen gang runter zu schalten und mit frames zu spielen, einfach weil es freude macht die zu spielen, egal ob ich irgendwas langsamer oder schneller erledige. Ich sehe das ganz und garnicht so, das es in Warframe nur immer ums schneller geht.

Und ein Inaros & ein Rhino können ganz sicher nicht das gleiche wie ein Vauban, sie können was ähnliches, das sich aber ganz anders spielt und auch nicht besser sondern anders ist. Und nein CC ist ganz sicher nicht unwichtig in Warframe.
Die auffasung man bräuchte nur genug schaden um alles so schnell zu töten, das man weder CC, heilung noch tanks braucht gibt es nicht erst seit Warframe. Ist theoretisch richtig und praktisch aber nicht durchführbar. Und wenn praktisch durchführbar, ist es trotzdem meist viel angenehmer CC/support dabei zu haben.

„“Aber trotzdem Warframe hat einen ganzen Schwall an Problemen, wovon Powercreep, mangelnder Endgame Content nur 2 von wenigen sind.““

Kann ich so auch nicht unterschreiben. Endgame: Weltbosse PoE, Weltbosse Orbis-Tal, sowie die high-level missionen dort, dazu die Events, Elite Sanctuary, Schiedsgericht, Nightwave, täglicher Einsatz. Alles dinge die einen im Endgame beschäftigen können. Dazwischen halt der ganze andere kram wie frames und waffen bereit machen fürs endgame aka forma’n. Fürs clan dojo zeug sammeln, den orbiter ausstatten/dekorieren.

Es ist immer die frage was einen gut unterhält. Das kann natürlich nur jeder für sich entscheiden. Und mehr darf es sicher auch immer sein. In Warframe gibs aktuell wieder soviel zu erspielen, das ich kaum hinterherkomme, aber es ist halt geschmacksache ob es einen motiviert.

Gruß.

Belpherus

„Und ein Inaros & ein Rhino können ganz sicher nicht das gleiche wie ein Vauban, sie können was ähnliches, das sich aber ganz anders spielt und auch nicht besser sondern anders ist. Und nein CC ist ganz sicher nicht unwichtig in Warframe.“

Es geht nicht darum ob sie das selbe können, Inaros und Rhino sind einfach deutlich Vielseitiger als Vauban. Rhino hat CC ist, ist nahezu unsterblich richtig gespielt, und hat einen DMG buff für die Gesamte Gruppe. Inaros ist ein solo Monster mit Sustain, massiver Rüstung und einem seh guten AOE CC. Vauban dagegen ist squishy, 2 seiner Minen sind ein Meme, eine ist nutzlos ohne 260% Ability Power. Und das ist nichtmal etwas was ich selber behaupte, der bekannteste Vauban Main Raethalius sagt diese Dinge über seinen eigenen Main, weswegen er eine der lautestesten Stimmen in Sachen Vauban Rework ist. So laut, das es von den anderen bekanntesten Youtubern und Warframe Partnern schon als Witz benutzt wird.

Vauban war mal Meta, weil CC einfach unfassbar wichtig war in Warframe. Aber durch den absurden Power Creep hat CC nahezu komplett an Bedeutung verloren. Und das ist nicht meine Meinung, das ist die Meinung von einem Großteil der Spieler und DE selber hat dies in einem Dev stream anerkannt, das die Meta momentan so ist.

„Kann ich so auch nicht unterschreiben. Endgame: Weltbosse PoE, Weltbosse Orbis-Tal, sowie die high-level missionen dort, dazu die Events, Elite Sanctuary, Schiedsgericht, Nightwave, täglicher Einsatz. Alles dinge die einen im Endgame beschäftigen können.“

All das ist kein Endgame, das ist stinknormaler Content. Worldbosse sind alle bei weitem nicht Schwer genug um Endgame genannt zu werden, High Level missionen, wovon ich mal ausgehe du meinst level 100+ sind auch irgendwann keine Herausforderung mehr. Nightwave habe ich erst gestern gesehen, weil ich wegen der Tennocon mal wieder gespielt habe, aber es ist auch nichts was sich Endgame nennen kann. Es ist alles nicht fordernd.

Endgame ist etwas für mich was einen an die absolute Grenze bringen muss damit ich es als solches annerkenne. Und Warframe hat bisher nichts was dies erreicht. Und Endlos Missionen spielen bis sie ein anständiges Level haben ist auch kein Endgame.

maledicus

Ok halten wir also fest — wir haben unterschiedliche Meinungen, die offenbar auf unterschiedlichen Einstellungen zum spiel basieren.

Ich belasse es mal dabei.

Gruß.

Belpherus

Wow das wir unterschiedlicher Meinung sind hätt ich jetzt nicht gedacht.
Spaß beiseite, aber hinterfrage mal deine eigene Position wenn du dir selbst nen gefallen tun willst.

maledicus

Jetzt wirst du aber etwas überheblich.

Belpherus

Nicht wirklich. Der erste Satz war wirklich als Witz gemeint.
Aber dein vorheriger Kommentar ist typisch für jemanden, der Kritik von etwas abblocken will was er mag. Was ich völlig verstehen kann, ich bin garantiert nicht unschuldig was das angeht „Anthem“ „hust“
Grundsätzlich mag ich es nicht wenn man etwas schön oder schlecht redet. Und gerade Warframe bekommt einfach viel zu viel Lob, und dabei werden sau viele Faux Pas einfach völlig ignoriert. Sowas kann ich nicht ausstehen, genau so wie einem anderen Entwickler immer schlechte Intentionen zu unterstellen. Sowas ist einfach nicht hilfreich.
Ich will einfach mehr Grautöne in Diskussionen

maledicus

Und ich meinte eher den zweiten satz mit dem überheblich 😀

Ich blocke überhaupt keine kritik. Nur muss ich diese kritik nicht teilen. Die diskussion und deine argumente hab ich schon x-mal in den letzten jahren im offiziellen forum gesehen. Hat mich aber alles nicht von Warframe weg gebracht und ich teile diese kritiken so auch nicht. Ich finde das endgame, von dem du sagst das gibt es garnicht in waframe, so gut wie es ist und ich hab die alten raids auch noch gespielt. Und ich sehe das mit dem effizienten spielen und obsoleten warframes eben anders nach meinen mehr als 4000std praxis in warframe.

Kritiken wie endgame gibt es in waframe nicht, sowie warframe XYZ ist obsolet, sind übrigens bar jeder grautöne.

So ich bin aber raus aus der diskussion. Viel spaß beim gamen.

Gruß.

Kuba

Jap hammergeiles Game, habe es so arg gesuchtet bis ich ein

Ulnarisrinnensyndrom hatte, danach zur Seite gelegt, es ist nicht so bombastisch dauernd mit 2 tauben Fingern zu leben 🙂

Dennis Heine

sowas kenn ich. ist ziemlich unangenehm und man denkt sich „hoffentlich nichts schlimmeres“. hab nichtmal mehr die türe aufbekommen mit der rechten hand. aber inzwischen geht es zum glück wieder.

Kuba

Jo bei mir gings ohne OP aber hat denke ich sicher ein gutes Jahr gedauert bis alle Symptome weg waren.

Gerd Schuhmann

Darf ich fragen: Hast du mit Controller oder Maus gespielt?

Kuba

Ich habe am PC mit Tastatur gespielt und die Problematik war am linken Arm (bin Rechtshänder)

Ein bekannter Physio erklärte mir nachdem ich ihm meine Sitzhaltung simulierte dass, das Problem dadurch enstand dass ich systematisch durch das Abstützen des Ellenbogens auf der Tischkante meinen Ellennerv abklemmte.
Als Tipp für die Leute die das auch haben sollten, mir half einfach ein kleines Gelkissen unterm Ellenbogen und Warframeabstinenz^^

Peacebob

Semiautomatik ist halt nicht gesund auf Dauer.
Habe inzwischen Primärfeuer und Sekundärfeuer auch auf mein Mausrad gelegt.
Bei den Logitek-Gamingmäusen kann man das Rad „entkoppeln“ so dreht es ein mal angerollt ewig weiter… recht praktisch.

Mandario Gee

Eigentlich ein Klasse Game. Aber es wurde mir auf Dauer zu hektisch. Im Dauersprint durch die Gänge flitzen. Irgendwann hatte man nen Tunnelblick. Aber ansonsten sehr hohes suchtpotentzial

Gothic Night

Wenn du damit leben kannst, dass dir praktisch NICHTS erklärt wird und ich mir 2 leute holen musste die mir helfen das spiel zu lernen….

Leya

Wenn mir damals ein paar geduldige und liebe Spieler nicht geholfen hätten, wäre ich im Leben auch nicht so schnell durchgestiegen. Aber man muss ja sagen, dass man auch immer hilfsbereite Tenno findet und das hat auch seinen Charme 🙂

Dennis Heine

Das Game ist aber auch nice. Habe es zwar erst relativ wenig gezockt, finde es aber schon ziemlich gut.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

67
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x