Valorant: Spieler stoßen auf Problem bei einer Top-Waffe – Doch das ist offenbar Absicht

In Valorant gibt es beim Sturmgewehr Vandal ein ernstes Problem mit dem Aim. Denn der erste Schuss ist oft extrem ungenau. Dieser seltsame Zufallsfaktor ist wohl Absicht, aber viele Spieler finden es viel zu krass und hoffen, dass Riot da was ändern wird.

Was ist das Problem mit der Vandal? Das Sturmgewehr Vandal ist bei Spielern in Valorant beliebt und gehört seit der Beta fest zu den S-Tier-Superwaffen, die sich jeder Spieler irgendwann mal holen will, sobald er sie sich im Shop leisten kann.

Doch ausgerechnet die Vandal ärgert gerade viele Spieler mit ihrem erratischen Schussverhalten. Denn obwohl man klar den Gegner im Fadenkreuz anvisiert, scheint der erste Schuss oft ein recht zufälliges Abweichungsmuster zu haben. So kommt es immer wieder vor, das eigentlich klare Headshots daneben gehen und man sich wundert, was da gerade passiert ist.

Das Spray-Pattern der Vadal ist grob, doch der erste Schuss sollte laut vielen Spielern schon gerne präzise sitzen.

Diese sonderbare Ungenauigkeit ärgert viele Spieler. Auf reddit wird derzeit diskutiert, warum denn ein taktischer Shooter wie Valorant solch einen extremen Zufallsfaktor bei einer seiner Top-Waffen habt. Gerade für Profis und Spieler im oberen Ranked-Bereich ist solch ein Zufallsfaktor ein großes Ärgernis.

Entwickler erklärt „First Shot Accuracy“

Das sagen die Entwickler: Da die Debatte um die Ungenauigkeit der Vandal recht gesittet zuging, hat sich auch ein Entwickler zu Wort gemeldet und versucht, die Sache zu erklären. In einem längeren Beitrag erklärte Entwickler Classick, dass man manche Waffen absichtlich mit solchen Abweichungsmustern ausgestattet habe.

In VALORANT hat jede Waffe einen Wert für die Basis-Abweichung (Abweichung von der Mitte). Einige Waffen haben keine (Guardian, gezoomte Marschall, gezoomte Operator), während andere ziemlich viel davon haben (Bucky, Judge, Ares). Waffen, die zwar genau, aber nicht perfekt genau sind (Vandal / Phantom / Bulldog), haben bei sehr großen Entfernungen eine gewisse Unzuverlässigkeit, um sie gegen präzisere Waffen, die für diese sehr großen Entfernungen vorgesehen sind, auszugleichen.

Der erste Schuss sei daher absichtlich mit einem Zufallsfaktor versehen. Es gibt bei der Vandal keine „First Shot Accuracy“ – also keine Garantie, dass man beim ersten Schuss immer die anvisierte Stelle trifft. Man könne laut Classick aber durch Niederknien und Zielen über Kimme und Korn die Abweichung negieren.

Weitere Details gibt es hier:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Hier wird die Problematik mit der Vandal nochmals erklärt.

Spieler finden Abweichung trotzdem zu krass: Die Erklärung des Riot-Mitarbeiters leuchtet grundsätzlich ein, doch so mancher Spieler ist trotzdem weiterhin der Meinung, dass die Abweichung im Falle der Vandal zu krass sei. Es fühle sich einfach nicht richtig an, dass eine Top-Tier-Waffe wie die Vandal so unberechenbar im Schussverhalten sei. Vor allem, da dies wohl auch auf mittlere Distanzen vorkäme und nicht nur auf den erwähnten langen Strecken.

Es bleibt also abzuwarten, ob die wiederholten Beschwerden der Spieler zu dem Thema womöglich noch eine Änderung am Schussverhalten der Vandal mit sich bringen. Solange solltet ihr euch gut überlegen, ob ihr vielleicht nicht doch die präzisere Phantom nutzt, auch wenn die auf lange Distanz weniger Schaden anrichtet.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nudelz

Spielt sich extrem unangenehm für mich. Der bevorteilten Operator noch weniger Counterplay zu geben macht aus meiner Sicht weder Sinn noch Spaß.

Scaver

Diese First Shot Abweichung ist nicht nur dämlich, sondern absolut unrealistisch!

Chiefryddmz

Also ich finde es sogar mehr als realistisch, wenn ich ehrlich bin
Es geht ja um ,das schießen aus der Hüfte‘ .. sozusagen, oder hab ich was verpasst?
Finde da sollte eigtl jede Waffe genau diese Mechanik bekommen
Manche eben stärker, manche weniger.. aber die Mechanik an sich finde ich nicht verkehrt, solange es nicht zu krass ist

Nico

find sie eigentlich nicht soo krass, wenn ich auf range mit der Vandal spiele dann hit ich schon echt gut würd ich sagen ^^

Scaver

Es geht um den 1. Schuss im Stehen ohne Zielen auf Entfernung.
Wie im Artikel steht negieren (hier: entfernt) hinknien und zielen (über Visier) diesen Effekt.

Nico

ja ist mir schon klar, trotzdem hit ich da besser als im closerange ;P und mit zoom spiel ich eigentlich zu 99% nie

Nudelz

Besser als Close Range ist nicht möglich da durch die Standard Abweichung höhere Distanz auch höhere Fehlerquote bedeutet. Natürlich kann es an deinem Spieltil liegen, aber darum geht’s in dem Post ja nicht.

Nico

natürlich geht das besser als closerange. den in closerange lass ich mir oft nicht die zeit aufn kopf zu aimen ^^

Nudelz

Das ist dann wie geschrieben nur dein Stil und hat nichts mit dem Thema zu tun.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x