Mit Valorant Patch 0.49 seht ihr endlich, woher jemand auf euch schießt

Valorant hat mit Patch 0.49 endlich das Update mit dem Ranked-Mode erhalten. Doch das Ranked-System ist erstmal noch inaktiv. Dafür gibt’s aber einen neuen Indikator, der euch zeigt, woher ihr Schaden bekommt.

Das steckt in Patch 0.49: Die Beta von Valorant bekam mit Update 0.49 doch noch im April den heiß ersehnten Patch mit dem Ranked-Mode. Der soll endlich gewertete Spiele in Ranglisten ermöglichen.

So sind dann hoffentlich nur noch Spieler mit ähnlichem Erfahrungsgrad zusammen unterwegs und die Spiele laufen so fairer ab.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wo ist der Ranked-Mode? Die nötigen Dateien sind schon im Client, doch laut einem Tweet von Riot Games geht der Modus erst wirklich live, wenn alles stabil ist. Es dürfte also nicht mehr lange dauern.

Patch Notes auf Deutsch – Das steckt noch in Update 0.49

Das sind die weiteren Inhalte des Patches: Unter anderem gab es die folgenden Fixes und Anpassungen in Version 0.49. Vor allem die Anpassung des UI im Bezug auf eingehenden Schaden ist interessant. Denn jetzt seht ihr viel besser, woher ihr Beschossen werdet. Außerdem gibt es mehr Feedback im Spiel, wenn Gesundheit und Munition knapp werden.

HUD und UI

  • Neuer Indikator für Schaden, den ihr erleidet. Ihr seht jetzt also besser, wenn ihr angegriffen werdet und von wo der Beschuss kam.
  • Es gibt zusätzliche Anzeigen für niedrige Munition oder Gesundheit
  • Das Charakter-Portrait wurde von der Mini-Map der Spieler entfernt. So soll es besser vom Spieler-Icon unterscheidbar sein.
  • Nutzung des Voice-Chat wird nun über den Köpfen der Charaktere angezeigt
  • Das Spike-Icon hat nun eine andere Farbe, so seht ihr es besser
  • Ein Bug wurde behoben, der irrtümlich vollständig aufgeladene Ultimates anzeigte
  • Die Ping-Elemente verblassen jetzt, wenn ihr zielt.

Gameplay und Balance

  • Der Agent Omen wird nun nach seinem Teleport sofort verwundbar und erscheint nicht mehr als dunkler Schemen, wenn er seine Schattenform wechselt. So ist nun endlich klar, wann man ihn treffen kann oder nicht.
  • Ihr könnt Omens Erscheinen nun nur noch ab Reichweite 2.250 hören. Früher war er viel zu laut und man erfuhr durch seine Geräusche im Spiel zu schnell, dass er kommt.
  • Die Agenten Omen und Breach bekamen visuelle Anpassungen

Maps

  • Die Doppeltüren auf Haven sind jetzt durch einen Sichtschutz blockiert. So soll Sage mit ihrer Mauer nicht mehr so gut die Stelle ausnutzen können.
  • Cypher kann seine Kamera auf den Boxen auf Punkt A der Karte Haven jetzt ohne Probleme platzieren.
  • Diverse Exploits auf den Maps wurden gefixt.
  • Die Oberflächen auf Bind und Haven wurden konsistenter gestaltet.
  • Radianit Kisten haben nun eine andere Farbe, damit sie einheitlicher aussehen.

Zuschauermodus

  • „Ghost Cheat“ ist jetzt eine neue Option in Custom-Games mit aktivierten Cheats. So könnt ihr im „No-Clip Modus“ über die Map zu fliegen.
  • Fähigkeiten HUD ist unsichtbar, wenn man als Observer in die Drohnen-Kamera wechselt.
  • Durch das Verlassen der Kamera wechselt ihr jetzt zum letzten beobachteten Spieler, falls dieser noch ein gültiges Ziel ist.
  • Wenn ihr durch die Spieler als Zuschauer schaltet, wird erst das komplette Team durchgeschaltet, dann das andere Team.

Dazu kommen noch diverse kleinere Anpassungen und Fehlerbehebungen, darunter eine Verschiebung des Schrotflinten-Fadenkreuzes um einen Pixel. Riot dazu sarkastisch: „Wir gehen davon aus, dass die Schrotflinten dadurch mindestens 4.000 % tödlicher werden. Ist immerhin ein ganzer Pixel.“

Wusstet ihr eigentlich schon, dass man in Valorant durch Wände schießen kann? Das ist kein Bug, sondern ein Feature, das nach wie vor funktioniert. Wo und wie ihr optimal Gegner durch Wände hindurch durchlöchert, erfahrt ihr in unserem Artikel zum sogenannten „Wallbanging“.

Quelle(n): Riot Games
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Wenn ihr durch die Spieler als Zuschauer schaltet, wird erst das komplette Team durchgeschaltet, dann das andere Team.

Bezieht sich das nur auf Custom Games? Weil so funktioniert das definitiv nicht. Ich kann, nur durch mein eigenes Team schalten. Wäre ja sonst auch zu easy zu verraten, wo die Gegner stehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x