Großer deutscher Streamer „klaut“ zum Spaß – Twitch bannt ihn von Messe und der Plattform

Großer deutscher Streamer „klaut“ zum Spaß – Twitch bannt ihn von Messe und der Plattform

Der deutsche Twitch-Streamer Adam „SkylineTVlive“ Wolke nimmt seine Zuschauer zu den verschiedensten Orten mit. So auch zur Messe der Plattform: die TwitchCon. Dort erlaubte er sich aber einen Fünkchen zu viel Spaß: Twitch bannte den Streamer für 14 Tage und verwies ihn von der Messe.

Wer ist der Streamer?

  • SkylineTVlive ist auf Platz 41 der deutschen Streamer und verzeichnet rund 5.200 durchschnittliche Zuschauer während seiner Übertragungen.
  • Wolke streamt dabei verschiedenste Aktivitäten im Real Life und lädt Ausschnitte davon auf seinem YouTube-Kanal hoch.
  • So war er bereits live Gleitschirm fliegen, auf Festivals oder spielte Minigolf mit dem erfolgreichen Twitch-Streamer Knossi. Dieser veröffentlichte jetzt sogar seine eigene Show „Knossis Kingdom“ auf Joyn.
  • Nun bekam SkylineTVlive einen 14-tägigen Bann auf Twitch und wurde von der TwitchCon geschmissen, weil er einen Farming-Simulator-Stand „beklaute“.

Mehr Sperrungen seitens Twitch seht ihr bei uns im Video:

Die 5 größten Twitch-Banns, die für viel Aufsehen gesorgt haben

SkylineTVlive steckt Spiel ein – Twitch findet das nicht lustig

Was tat Wolke? SkylineTVlive streamte, wie er über die TwitchCon lief. Dabei besuchte er auch Orte, wo Aussteller ihre Stände aufbauten und noch keine anderen Content-Creator rein durften.

Währenddessen stieß er auf den Stand des Farming Simulators 22. Wolke konnte sich nicht halten und nahm die neue Erweiterung, samt Hülle, mit und steckte es sichtlich in seine Bauchtasche. Natürlich nur ein kleiner Spaß, denn er legte es kurze Zeit später wieder zurück ins Regal.

Er witzelte dabei noch grinsend: „Wir haben jetzt mehr Werbung für das Spiel gemacht, als überhaupt ein Streamer heute machen konnte, weil kein anderer Streamer hier reingelassen wird.“

Einen Clip davon könnt ihr ab Minute 2:03 im Video von dem YouTuber HerrNewstime sehen, der davon ebenfalls berichtete:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was meint Twitch dazu? Die fanden die Aktion wohl nicht so witzig wie alle anderen, denn sie sperrten SkylineTVlive für 14 Tage auf der Plattform und gaben ihm Hausverbot für die TwitchCon. Außerdem wurde ihm wohl auch mit der Polizei gedroht.

Selbst der Betreiber von Farming Simulator fand’s witzig

Was geschah dann? Auf Instagram teilte Wolke in seiner Insta-Story, dass die Verantwortlichen für den Farming-Simulator-Stand auf ihn zugingen. SkylineTVlive meinte: „Ich hab die Stand-Verantwortlichen hier und ich hab jetzt sogar die Basis-Version. Jetzt können wir es wirklich zocken. Ich hab mich so geärgert, dass ich nur die Extension für einen kurzen Moment geklaut habe.“

Daraufhin fragte er den Standbetreiber, ob sie kein Problem mit seiner Aktion gehabt hätten. Dieser entgegnete ihm: „Nö, überhaupt nicht, war doch lustig.“ Er wollte sich zusätzlich einen Spaß draus machen und ihm „gleich etwas hinterher schenken“. Obendrein sei das Spiel ohnehin sofort wieder da gewesen, er sehe das Problem nicht.

Quelle: Screenshot aus der Insta-Story von SkylineTVlive

Wolke postete zudem noch einen Instagram-Beitrag, in dem sich der Streamer MontanaBlack über die Sperrung seitens Twitch äußerte. „Hat der wirklich 14 Tage Bann bekommen? (…) Hätte er das real geklaut, hätte er eine niedrigere Strafe von der Polizei bekommen“, sagte MontanaBlack und erinnerte an einen anderen Vorfall.

Dabei ging eine Streamerin wohl versehentlich auf Twitch, statt auf ihrem Porno-Account live. Sie berührte sich dabei unsittlich, zog sich aus und zeige sowohl ihren Hintern als auch ihren Genitalbereich deutlich sichtbar. Dafür bekam sie von Twitch einen Bann von 3 Tagen. „Das hat nichts mehr mit Gerechtigkeit zu tun“, äußerte MontanaBlack abschließend.

Auch der Streamer DariusIRL kritisierte Twitch zuletzt aufgrund der Doppelmoral bezüglich seiner Sperrungen: Twitch bannt Streamer für ein bescheuertes Meme, der meckert: „Andere haben eigene Kameras für ihren Hintern“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyzi

In seiner Welt war es wohl normal, weil er follower hat. Sehr bedenklich

Lodofuchs

Tja,tatsächlich wurde ja bewiesen daß niemand auf der Welt der kein großer Influencer ist sich Späße erlauben kann

Huehuehue

Dabei ist er doch eigentlich der lustigste Späßemacher der Welt. Das doofe Twitch kann das bloß nicht erkennen.

Nexis

Tja die Amis haben wohl keinen Humor. Und auch die verhängten Strafen haben was von Willkür.

Sogar der Standbetreiber hat den Spaß verstanden, fand ihn sogar selbst lustig. Hat damit auch verstanden daß nie eine ernsthafte Diebstahl-Absicht da war.

Twitch-Chefs sind aber auch überempfindlich, wie ein Stromberg-Ernie xD

Mac31

Der Punkt ist nun einmal der, das dies nicht die Art von Scherz ist, die Twitch auf ihrer Plattform sehen will. Kann ich aus ihrer Sicht auch verstehen. Live gezeigtes Fehlverhalten, kann sehr schnell negative öffentliche Aufmerksamkeit für Twitch erzeugen.
Ein Streamer macht es live vor, und ein dummer Teenager macht es nach, und es geht schief. Der beruft sich darauf, es so bei Twitch gesehen zu haben. Steht dann morgen als Schlagzeile so bei der BILD.
Wundert mich immer wieder, das es manche Streamer nicht kapieren. Das sie von Twitch kein Lob dafür kriegen, die Plattform schlecht aussehen zu lassen.

Alex

Jop legitim finde ich das auch, ist halt deren Plattform, hausrecht zudem auch noch, die sind da keinerlei rechenschaft schuldig, wenn sie das nicht wollen, auch nicht als Scherz, ihre Entscheidung, ich finde auch etwas drüber aber deren Plattform und Veranstaltungen, deren Regeln.
Übertrieben finde ich das in jedem fall hier wie einige von schlechtem Vorbild zu reden, ganz abgesehen von den Hobby Juristen, ich meine ich bin jetzt auch nicht direkt Banken ausrauben gegangen weil ich als Kind die olsen Bande oder die Panzerknacker gesehen habe oder hat da jemand über die Vorbildfunktion nachgedacht. 😅

Mac31

Vermutlich wurde durch diesen dummen Scherz, kein Teenager geschädigt. Da gebe ich dir recht.
Aber es gibt heute genügend Influencer, Journalisten, Politiker & Co denen kein Anlass zu gering ist, eine empörte Schlagzeile zu generieren. Twitch will solchen Leuten garantiert keine Gelegenheit bieten, sie in ein schlechtes Licht zu rücken. Gerade nicht auf der eigenen Veranstaltung. Da hat ein Streamer, der ja ein positives Aushängeschild für die Plattform sein soll. Wenig Nachsicht zu erwarten, wenn er sich daneben benimmt.
Ist auch nicht anders so im normalen Berufsleben.

Alex

Ich finde den Typen sowieso seltsam, hab mir mal bisschen was von dem angeschaut, so richtig weiß ich auch nicht was der darstellen soll oder was ich von dem halten soll, und da hast du recht im normalen leben ist es nicht anders. Kann schon verstehen das Twitch da eher den bannhammer zückt als sich damit auseinander zu setzen.
Ich kann aber auch sehr diejenigen verstehen die Twitchs Doppel Moral betrifft, was da manchmal wie bestraft und geahndet wird.

Erik

Er streamt einfach das was er so erlebt, nicht mehr oder weniger. Da ist nichts dran seltsam

Alex

Nicht das was er streamt sondern ihn selbst, keine Ahnung kann das schwer beschreiben. Finde ihn halt irgendwie seltsam.

Erik

Einfach Mal bisschen reinschauen, er hat einen eigenen Humor aber eig sehr unterhaltsam.

Alex

Yo halt überhaupt nicht mein Humor, finde ich halt 0 lustig, ist halt Geschmackssache.

Erik

Wenn man Mal fragen darf, wen verfolgst du so auf Twitch?

Alex

Eher kleinere Streamer, hauptsächlich die ich privat kenne. Gronkh ist glaube ich der einzige größere den ich abundzu mal abends nebenbei laufen lasse und auch folge. 😄

Lodofuchs

Wenn es ihnen so darum geht nicht schlecht dazustehen,warum geben sie dann sowelchen Hot Tub Streamern etc. viel niedrigere Strafen. Twitch wird dafür ständig kritisiert,teilweise von den größten deutschen Influencern.

Huehuehue

🙄

Lodofuchs

^Wenn einem die Argumente ausgehen

Huehuehue

😱

Lodofuchs

Cope and Seethe💀

Mac31

Dumme Scherze auf der eigenen Veranstaltung gehen nun einmal nicht. So etwas durchgehen zu lassen, wäre eine Einladung für jeden Influencer, der mit einer provokanten Aktion auf der TwitchCon auffallen will.
Was HotTub angeht, nun das ist eine Abwägung Zuschauerzahlen versus Image (speziell bei den Werbekunden). Solange das den Werbeeinnahmen nicht schadet, nimmt man das mit. Die Meinung der „größten deutschen Infuencer“ dazu, zählt da schlichtweg nicht.
Was zählt ist das Image bei den Werbekunden, der öffentlichen Meinung (falls sich die entschließt Twitch negativ wahrzunehmen, aber meistens eher ignoriert), den Zuschauern (die keineswegs alle HotTub negativ sehen, nicht gerade wenige sehen da ja zu). Die Bedeutung folgt der genannten Reihenfolge.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Mac31
Lodofuchs

Erstmal,interessiert Twitch die Werbepartner nicht,die haben hunderte wenn nicht Tausende oder mehr. Was die interessiert ist Geld. Siehe Hot Tub streams. Da stellt sich aber die Frage,warum sie ihn dann für 14 Tage gebannt haben,obwohl er ein sehr großer Deutscher Streamer ist,und Twitch auch viel Geld einbringt. Und die Meinung der großen Influencer zählt sehr wohl,da immer mehr von denen Rüberwechseln auf YouTube. Twitch hat deren Meinung jetzt lange ignoriert,und deswegen gehen viele.
Was Hot Tub angeht,paar 50000 oder so schauen den Mist täglich,von denen die Mehrzahl aber gar keine normalen Twitch Zuschauer sind,sondern Leute die eigentlich auf spezielle Internetseiten gehen würden. Bei den Leuten die sowas nicht selber schauen, würde ich jetzt schätzen, sind so 90-95% dagegen,wenn nicht mehr. Sieht man ja das Influencer wie MontanaBlack extrem viel Zuspruch bekommen wenn die sich über sowas lustig machen oder das kritisieren.

Was den dummen Scherz angeht,hat Twitch ihr Ansehen viel weiter ruiniert indem sie den Typen gebannt haben.

Alex

Wenn twitch eines interessiert, dann sind es die werbepartner, weil die erwirtschaften das Geld, über die kommt der große Rubel, das haben sie auch schon mehrmals klar gemacht.
Und klar gibt es tausende werbepartner, die mit denen sie die großen Summen machen, sind aber eher ein kleiner Teil und genau um die geht es, die springen ab wenn es zu heiss wird und auch hat das immer wieder sehr schnell bei Twitch gewirkt.

Lodofuchs

Machen die nicht das meiste Geld mit Subs und Bits und Donations?

Theojin

Wenn er ein großer Streamer ist, werden ihm genug Minderjährige zuschauen – da könnte man selbst bei einem Twitchstreamer durchaus von sowas wie einer Vorbildfunktion sprechen. Was suggeriert er denn hier seinen Zuschauern; „Klauen ist ok?“
Das die Standbetreiber das nicht an die große Glocke hängen ist klar, ist halt irgendwie Werbung.

Auf die Kommentare in der News und deren unter Umständen verquere Wertevorstellung gehe ich nicht weiter ein, ich denke mal die Beispiele sprechen für sich.

EnM4st3r

trotzdem hätte es völlig ausgereicht ihn höchstens für den Rest von Tag zu sperren damit er weiß das so ein Verhalten von Twitch nicht erwünscht ist. Ihn aber direkt für 2 Woche zu sperren und von der Twitchcon rausschmeißen finde ich komplett übertrieben

Huehuehue

Weil er Leuten, die eventuell den ganzen Kontext nicht mitbekommen, zeigt, dass man was klauen sollte, wenn man was will und die Gelegenheit dazu bekommt und, dass das lustig ist?

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Huehuehue
Erik

Nach dieser Logik müsste man aber sämtliche Filme, Serien, Bücher, Spiele etc verbieten wo jemals was falsches gemacht wird, es könnte ja jemand falsch verstehen und nachahmen

Huehuehue

es könnte ja jemand falsch verstehen und nachahmen

Es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen Fiktion und (vermeintlicher) Realität.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Huehuehue
Nexis

Als wenn Kinder zwischen Fiktion und Realität unterscheiden könnten 🙄

Huehuehue

Als ob Kinder auf Twitch sein dürften. 🙄

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Huehuehue
Lodofuchs

Was sind denn 13 Jährige für dich? Erwachsen?

Huehuehue

Jugendliche.

Lodofuchs

Jugendlich ist man ab 14

Erik

Es wird keiner in diesem Stream gedacht haben, dass er es wirklich klaut.

Nexis

Es ist kein Diebstahl, solange er nicht damit unbezahlt das Gebäude verlässt.
Egal ob er es in den Einkaufswagen legt, in den Rucksack stopft oder in die Bauchtasche steckt.
Es wäre erst Diebstahl, wenn er das Gebäude oder den Laden ohne zu zahlen verlässt.

Indem er so tat als wolle er es stehlen und er es dann zurück gelegt hat, hat sogar vorbildlich gehandelt und Kindern gezeigt, daß es okay ist von einem Versuch zurück zu treten.
Und daß es sogar juristisch straflos ist.
Das wusste auch der Standbetreiber und hat richtig reagiert. Damit wurde Deutschen Kindern richtig signalisiert: Nicht schlimm wenn eure Finger kurz lang wurden oder ihr in Versuchung geraten seid, ihr könnt es jetzt gut machen und wieder zurück legen (oder doch an der Kasse bezahlen), ohne juristische Konsequenzen zu fürchten. Ihr seid dann nicht gezwungen es komplett durchzuziehen nach dem Motto: „jetzt is es eh zu spät… alles oder nix! „.

Nach letzterem Motto läuft es vielleicht in den Staaten. Aber in Deutschland hast jederzeit die Möglichkeit von einer „motorischen Verfehlung“ ^^ straflos zurück zu treten.
Du darfst es lediglich nicht an der Kasse ohne zu zahlen vorbei schleusen und das Gebäude verlassen 😉
Sonst spricht dich meistens ein Kaufhaus-Detektiv an mit den Worten: „Kommen Sie bitte ohne größeres Aufsehen mit ins Büro!“

Nur Twitch hat nix davon kapiert, weil die da drüben ein ganz anderes Rechtssystem haben.
Sogar die Strafen sind dort reine Willkür.

Wie dämlich wäre es denn auch, live vor Zuschauern eine echte Straftat wirklich zu begehen? 🙄

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Nexis
Lodofuchs

Wohl eher „Späße machen ist ok“ anstelle von „Klauen ist ok“. Er hat halt offensichtlich einen Witz gemacht und es danach zurückgestellt. Wenn die Aktion außerdem so falsch war,dann würden sie sich viel populärer machen wenn sie auf der Seite der Mehrheit stehen würden.

Mark Mitterbacher

Der Akt des Diebstahls wurde vollzogen, dabei spielt es keine Rolle ob zurückgelegt oder nicht. Richtige Entscheidung, ich hätte noch ne Anzeige hinterher geworfen. Einige Streamer sollten mal lernen, dass sie nichts besseres sind.

Pierre

„Der Akt des Diebstahls wurde vollzogen“ aber sonst gehts dir gut ne?

Nexis

Der Akt des Diebstahls wäre erst dann vollzogen gewesen, wenn er mit dem Spiel das Gebäude verlassen hätte.
Aber er hat es ja nur symbolisch eingesteckt.
Und dann direkt wieder hin gestellt.

Rein rechtlich hat er mit dem einstecken nicht mal versuchten Diebstahl begangen. Sondern ein Kauf-Antrag wurde gestellt. So wie wenn du im Supermarkt oder Elektronikmarkt etwas ins Körbchen oder in den Einkaufswagen legst.

Erst wenn du damit ohne zu zahlen das Gebäude verlassen hast, wäre der Diebstahl vollzogen.
Deswegen stellen Kaufhaus-Detektive die Diebe auch immer erst am Ausgang.

Das ist hier in Deutschland klar und auch logisch geregelt. Aber davon haben die aus der anderen Kultur keine Ahnung.

Das was er gemacht hat ist 100% als Scherz zu werten.
Auch zusehende Kinder haben ja gesehen, daß er es wieder zurück gelegt hat und er hat diesen Kindern damit auch signalisiert, daß es nicht okay wäre.
Daß es aber sehr wohl ok wäre vom Versuch zurück zu treten.

Letzteres hat Twitch aber versaut, weil die aus einer ganz anderen Kultur mit ganz anderem Justizsystem kommen.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Nexis
Alex

Jain, Tatsache war das mal so ist aber schon lange nicht mehr so, da ich keine rechtsbelehrung durchführen möchte, da ich kein Jurist bin wäre nämlich bereits das strafbar. Google einfach mal danach. Der wichtige Teil ist, kein Verbrechen ohne geschädigten.

voxaN

Dafür, dass du hier einige als „Hobbyjuristen“ abwertest, machst du es aber auch nicht besser.
Klar gibt es Verbrechen ohne geschädigten. ZB versuchter Mord.

Mal ganz davon ab, dass wir uns hier im niederländischen Rechtsraum befinden und erstmal gar nichts dazu sagen dürften.

Alex

Verdammt ein bewaffneter Gegner, der mir auch noch meine eigene idiotie aufzeigt, Chapeau ich gebe mich geschlagen, du hast recht, ich werde bereits zu dem was ich verteufle. Danke fürs drauf aufmerksam machen, hatte mich Kopfmäsig irgendwie verfangen.

Alex

Edit: hab auch gerade meine provokanten Kommentare gelöscht, nochmal danke für den Denkanstoß, muss heute mit dem falschen Bein aufgestanden sein. 😅

voxaN

Eigentlich hatte ich mich schon auf einen Schlagabtausch eingestellt. 😀 aber schön auch mal Einsicht zu sehen. 👍

Lodofuchs

Die Amis nennen sowas was du hier gerade betreibst „coping“. Du hast halt anscheinend einfach ein Problem mit Streamern. Wahrscheinlich auch mit Politikern. Und Stars. Bzw. Jedem der mehr verdient/bekannter ist als du

Huehuehue

MontanaBlacks Wertekompass scheint ziemlich jenseitig zu sein, wenn er seinen Vergleich wirklich ernst meint.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Huehuehue
Lodofuchs

Ja der Herr macht genügend Dinge selber falsch. Mit der Linken Hand zieht er Leute in Glücksspiel und Armut,während er mit der rechten Hand Steine wirft. Recht hat er trotzdem.

Caliino

Geile Logik, gleich mal ein Auto stehlen gehen und wenn ich erwischt werde sage ich ich hätte es ja eh zurück gegeben…

Sorry, aber Diebstahl ist und bleibt Diebstahl.

Nerdine

Der kleine Möchtegern-Alex.
Mach die Aktion doch mal nach.
Wetten, dass der Standbetreiber das ohne Werbewirksamkeit dann nicht mehr lustig findet.
Und noch schneller sinkt dann dein Mahnfinger gegen deine „Hobby-Juristen“ wenn du die Konsequenzen tragen musst.

Back mal kleinere Brötchen.

Caliino

Aber dem Standbetreiber blieb doch gar nichts anderes übrig als es „lustig“ zu finden…

a.) er hat keinen Schaden erlitten, hat damit kostenlos Werbung generiert und bekommt sogar noch Pluspunkte, weil er es so „ignoriert“ hat

b.) hätte er die Polizei einschaltet, wäre er als „das Böse“ abgestempelt worden, weil er den „Witz“ nicht erkannt hat und ein medialer Shitstorm entstanden

Sorry, aber ich glaube viele vergessen den medialen Druck/Mindset der Leute und wie lange das einem nachgesagt wird.

Sofern der Schaden also nicht wirklich hoch ist, werden da 95% einknicken, weil das Image beiweiten wichtiger ist als alles andere…

Lodofuchs

Es kann faktisch halt nicht sein das der Typ den Witz einfach lustig fand. Oder er wirklich kein Problem damit hatte. Er MUSS davon wütend geworden sein.

Lodofuchs

Aber er hat es doch sofort zurückgelegt,nicht als er „erwischt“ wurde

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx