Twitch-Streamer fürchtet, dass kleine Streamer das neue Rust-Projekt ruinieren

Der Streamer Chance „Sodapoppin“ Morris erklärt jetzt, was das neue Twitch-Projekt, den “Offline TV”-Server zum Survival-MMO Rust, ruinieren könnte: Menschen ohne viele Twitch-Follower, die aber furchtbar gut in Rust sind. Das wolle ja doch keiner sehen, wenn so ein „Andy“ dann eine Star-Streamerin wie Pokimane ausschaltet, glaubt Sodapoppin.

Das ist die Situation:

Niemand will sehen, wie ein Typ mit 20 Zuschauern Pokimane killt

Das sagt Sodapoppin: In einem seiner Twitch-Streams heißt es:

„Ich sag das ganz unverblümt: Niemand interessiert sich für irgendwelche Andys mit 20 Zuschauern, die sehr gut in Rust sind. Und ich fürchte der neue Server wird infiziert sein mit Andys, die sehr gut in Rust sind.“

Sodapoppin

Sodapoppin führt dann näher aus: Niemand wolle sehen, wie ein unbekannter, aber starker Spieler jemanden wie Pokimane killt und dann flext. Wenn hingegen ein anderer großer Streamer wie xQc die Streamerin Pokimkane in Rust killt, sei das brüllend komisch, fantastisch und einfach guter Content.

Letztlich wäre ein Rust-Server mit vielen guten, aber unbekannten Rust-Spielern dasselbe wie ein öffentlicher Rust-Server.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt
Was ist ein Andy in der Welt von Twitch? Mit „Andy“ ist ein Streamer gemeint, der von der Popularität großer Streamer zehren möchte. Der Name kommt vom Streamer „Iceposeidon“, der mehrere Streamer mit dem Vornamen “Andy” in seinem Stream hatte, die von seinem Ruhm profitierten und dadurch selbst größer wurden.

Das steckt dahinter: Das ist aus der Sicht von Sodapoppin sicher eine logische und richtige Feststellung, aber so erschafft man eine „abgeschottete Community“, zu der nur Privilegierte Zugang haben.

Das war zuletzt schon öfter zu erkennen, dass die bestehende Twitch-Stars entscheiden, wer in ihren Club darf und wer nicht. Das hat eine seltsame Beinote.

Viele wollen auf den Minecraft-Server von OTV, doch: „Kleine Streamer sind oft klein, weil sie mies sind“

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alex

Also als das letzte mal diese Rust Projekte gestartet sind hab ich eigentlich nur Streamer geschaut die auf diesen Servern getrollt haben, Stimpee fande ich da einfach nur herrlich, war zwar nicht auf dem Offline TV Server unterwegs sondern auf einem Australischen Projekt, aber das war einfach herrlich mit anzusehen im Stream wie er die Leute mit Trap Bases und ähnlichen mit seiner gewohnt trockenen Art getrollt hat. Einfach nur Rust Pur, deutlich unterhaltsamer als dieses pseudo wir haben uns alle lieb RP das für mich in Rust nicht viel zu suchen hat.
Ich selbst spiel zwar auch nur noch auf PvE oder RP Servern mit entsprechenden PvP Zonen aber der Typ erinnert mich immer wieder an die gute alte Zeit als ich noch Nerven für die ganzen Rachesüchtigen Typen hatte, auch wenn sein Humor sicherlich Grenzwertig ist.

Scaver

Niemand wolle sehen, wie ein starker, aber unbekannter Streamer einen Twitch-Star killt.

Es gäbe da absolut NICHTS, was ich lieber sehen würde 😉
Die meisten großen Streamer können nämlich im Game meist nichts oder zumindest nicht viel. Groß sind sie oft nicht wegen ihrer Leistung (Ausnahmen bestätigen die Regel), sondern weil sie gut Entertainen können.
An sich ist daran nichts schlimm. Das Problem ist, dass sie hier eben Konkurrenz sehen, die ihnen Zuschauer wegschnappen könnte. Und mit Konkurrenz können die ALLE (ohne jede Ausnahme!) nicht umgehen!

Von daher würde ich sogar Geld bezahlen, um genau DAS zu sehen 😉

VA771

Die verschiedenen Twitch-Cliquen fahren schon seit jeher die Verdrängungsstrategie.
Wenn Du nicht groß, oder ein Freund, bist, wirst Du ignoriert oder aktiv klein gehalten.
Am Ende so, wie der Großteil der Geschäftswelt funktioniert.
Mit der Romantik einer ‘Gamer-Community’ hat das schon lange nix mehr zu tun.

Zwischendurch gibt es mal ein paar Alibi-Kollaborationen mit kleinen Streamern, für die Außenwirkung. Letztendlich geht es aber natürlich um die Kohle.

Wer auf Twitch groß werden, und überleben, will, der sollte erstmal eine Fanbase auf Youtube aufbauen.
Die Reichweite ist, auch durch die Algorithmen, einfach sehr viel größer.
Dann mit seinen 100k+ Abonnenten parallel auf Twitch streamen.
Das resultiert dann mit Glück in irgendwas zwischen 1k und 2k Zuschauern.
Die VODs landen dann wieder auf Youtube und steigern die Zahl an potentiellen Zuschauern.
‘Nachteil’ ist natürlich, dass man sich mit Video Editing befassen muss und das es sehr, sehr lange dauern kann.

Ab da kann man auch auf Twitch weiter wachsen und es wie die ‘Großen’ machen.
Einen gewissen Skill bekommt man in Spielen einfach durch die Tatsache, dass man 80 Stunden pro Woche zockt.
Den Rest der Zeit schaut man YT-Videos im Stream oder quatscht über die aktuelle Twitch-Meta…😉

Die Shrouds dieser Welt, in Bezug auf Zuschauer, sind ja auf Twitch eher rar gesät.
Zudem erreichen selbst die nicht mehr die Zahlen vieler ‘Variety-Streamer’.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von VA771
Mark Mitterbacher

Menschen wie er, gönnen einfach anderen nichts. Menschen wie er, glauben, sie sind der Maßstab für etwas. Menschen wie er, haben bis heute nicht verstanden, dass sie nichts besseres sind. Genau solche Menschen, sollte man komplett meiden, um zu zeigen, dass auch er auf die “kleinen” angewiesen ist, die A: Nicht streamen oder B: Selbst nicht viele Zuschauer haben.

Daniel999

würdest du auf 10% deines Gehaltes verzichten?
Nein? Dann geht es ihm genau so

Ja? Dann spende etwas

Scaver

Wenn er auf 10% Einnahmen (es ist definitiv KEIN Gehalt!) verzichten muss, dann liegt das alleine an ihm selbst. Wenn man die “Kunden” nicht halten kann, liegt es IMMER zu 100% an einem selber!

Dann sollte man halt mehr bieten. Z.B. in dem Game trainieren um besser zu werden!
Aktiv die Konkurrenz zu unterdrücken ist unseriös, unmoralisch und oft auch ungesetzlich!

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Scaver
Daniel999

Aktiv die Konkurrenz zu unterdrücken ist unseriös und ungesetzlich”

Was zur Hölle?
Wovon redest du bitte?

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Zuschauern. Warum sollte man seine Energie einsetzen um kleine Kanäle zu pushen?

Was glaubst du ist der Sinn hinter dem Projekt? Zuschauer binden – warum sollte man also Werbung für andere machen?

Aktiv die Konkurrenz zu unterdrücken” kleine Kanäle werden doch nicht unterdrückt nur weil sie nicht auf der Startseite von Twitch zu sehen sind ….
Oder unterdrückt der DFB aktiv die 4. Liga Spieler, weil sie nicht so oft im TV zu sehen sind?

AdellValliere

Ich kann seine Aussage absolut nicht nachvollziehen. Wenn kleinere Streamer auf dem Server sind, aber einfach nur gut spielen, wieso sollte es niemanden interessieren? Die 20 Zuschauer beim kleinen Streamer werden die Aktion feiern => Guter Content.

Es spielt keine Rolle, ob ein Streamer groß oder klein ist! Das ist einfach ein denken, was in eine 2-Klassen-Gesellschaft passt…

Zord

Du hast eine andere Sichtweise als der Streamer. Dir geht es um guten Content, ihm um Zuschauer. Mal nen Vergleich mit dem Fernsehen. Stell dir vor RTL veranstaltet ein Fußball Turnier zwischen ihren C-Promis und der Profimanschaft von sagen wir mal Freiburg. Die Promis werden mit Ansage abgeschlachtet und auch wenn Freiburg da brillieren kann werden die Zuschauer Zahlen überschaubar sein. Wenn RTL statt dessen zwei Promi Manschaften antreten lässt, z.B. Team Dschungelcamp gegen Team DSDS, dann lässt sich das deutlich besser vermarkten und dürfte auch deutlich mehr Zuschauer anlocken.
Wenn mittelmässige aber berühmte Streamer von profisionellen klein Streamern dauernd gekillt werden ist das halt auch nur mässig interesannt für die Masse der Zuschauer. Und Twicht ist schon immer eine Zweiklassen Gesellschaft, es gibt ein paar Große Millionäre und der große Rest der vermutlich mit jeder anderen Arbeit mehr Geld pro Stunde verdienen würde

Scaver

Sehe ich anders. Für die Masse wäre es durchaus interessant. Da hat der liebe “große Streamer” leider unrecht!
Er hat einfach nur Angst, denn die Zahlen bei den Zuschauern würde sich massiv ändern bzw. verschieben. Die großen, aber schlecht spielenden Streamer, würden viele Zuschauer und damit Einnahmen verlieren.
Diese Zuschauer würden teilweise oder ganz zu den kleinen Streamern abwandern, die dadurch nicht nur mehr Einnahmen hätten, sondern der Bekanntheitsgrad würde steigen und sie wären eine neue und dauerhafte Konkurrenz für die bereits etablierten großen Streamer.
Einzig und alleine darum geht es ihm!

Zord

Damit man als Streamer erfolgreich ist gehört schon mehr dazu als nur gut in nem Spiel zu sein, kann mir nicht vorstellen das da viele Zuschauer wirklich wechseln

Preston garvey

Fehlt beim umklappen nur noch der gute alte Spruch ,,Er ist kein Gott”(10000 B.C)?

Snake

Den Film würde ich gerne mal wieder sehen.

TiltedElf

Soweit ich weiß wird der Name “Andy” in der Amy Welt (oder Internet Welt) für “Kevins” benutzt.
Also nicht zwingend auf Twitch begrenzt, sondern einfach wenn man sagen will, dass ist ein typischer “Stereotyp looser”.
So habe ich das zu mindestens verstanden.

KFC Manager

Was hier einige nicht zu verstehen scheinen ist dass die NICHT die kleinen ausschließen wollen weil sie klein sind, es geht eher um die Rust Streamer die super gut in dem Spiel sind und alles zerstören könnten.

Wenn sich ein paar große Streamer einen Server teilen und Spaß haben wollen, dann ist der 20 Zuschauer Tryhard Rust Spieler mit tausenden Stunden einfach fehl am Platz, die sollen einfach Public spielen und dort dominieren, von dieser Sorte Spieler gibt es in Rust leider sehr viele.

Um nichts anderes geht es hier.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von KFC Manager
quick.n.dirty

Ja das ist der Grund warum keiner mehr open PvP möchte. Und Entwickler schnallen das nicht.

BlackStarNero

Würde es nur darum gehen, dass Anfänger unter sich sein wollen, dann würde die Zuschauerzahlen keine Rolle spielen.
Außer natürlich es gibt keine guten Spieler, die viele Zuschauer haben.

KFC Manager

Shroud, XQC sind beide sehr gut in Rust und es wird wohl darauf hinauslaufen dass XQC wieder Stress macht und später von Shroud aufgemischt wird, dieses Drama erzeugt halt extrem viel Hype.

Die kleinen profitieren halt auch massiv dadurch dass ihr Spiel wieder im Hype stehen wird.

Scaver

Was “sehr gut in Rust” bedeutet, darüber kann man sicher streiten.
Im Vergleich zu manch anderen sind sie eher Mittelmaß. Wie heißt es doch immer… es gibt immer jemanden, der besser ist!

Aber um die geht es nicht, sondern um sodapoppin. Und der gilt nicht gerade als “sehr gut”! Er hat schlicht Angst, dass die besseren aber kleineren Streamer ihn Zuschauer wegnehmen. Um nichts anderes geht es dabei!

KFC Manager

Er wird so oder so Zuschauer verlieren, genau wie alle anderen auch, das ist unvermeidlich, sie wollen halt einfach keine super Tryhards haben die alles und jeden instant auf KOS haben.

Scaver

Für wen könnten sie etwas zerstören? Für Rust? Die Rust Community? Die Zuschauer?
Definitiv NICHT. Es würde nur den großen Streamern schaden, die aber kaum Skill in den Game haben!

Es geht nur um eine Sache: Die guten aber kleinen Streamer könnten den großen aber schlechten Streamern Zuschauer und damit Einnahmen wegnehmen und zudem dadurch größer und eine direkte Konkurrenz werden.
Um NICHTS anderes geht es hier!

KFC Manager

So falsch.

Ookami

Solche Leute wie sodapoppin sollte man nicht supporten! -.-

Blaise

Einfach nur arrogant.

CandyAndyDE

Ja, es tut mir leid. Das waren minderwertige Klone. Die neuen Chargen sind hochwertiger und bieten unterschiedliche Stimmmuster, um die Identifikation zu erschweren. Ich gelobe Besserung.

quick.n.dirty

Für mich klingt das genauso wie dass die Streamer kein skill based ranking wollen – Hauptsache sie stehen im Mittelpunkt als super toll da.

Daniel999

Der Sinn von so einem Server ist ja, dass sie im Mittelpunkt stehen.

Scaver

Das entscheidet wohl der, der den Server betreibt. Und nicht die, die dort eingeladen werden!
Wenn ihm die Bedingungen nicht passen, soll er da nicht spielen, aber keine Forderungen stellen, wo die Begründung auch noch so offensichtlich dreist gelogen ist!

Chitanda

genau wegen solchen aussagen schaue ich nur kleine streamer und nich die großen.

Scaver

Wegen solcher Aussagen meide ich Twitch mittlerweile wo es nur geht!
Noch ein paar Wochen, dann ist mein gesetztes Ziel erreicht und der Account wird gelöscht, da ich es eben “nicht mehr brauche”!.
Hatte den Account eh nur, da CurseForge denen mal gehört hat.

Sayfty

Ekelhaft

BlackStarNero

Ist das widerlich, da haben die Streamer tatsächlich Angst, dass man sieht, dass sie nichts drauf haben.
Man kann es auch übersetzten mit, keiner will sehen wie ein sterblicher, einen Gott tötet.

artigkeitsbaer

klingt für mich eher als wär er nen andy der kleineren nix gönnt welche rolle spielt es wer wehn killt. der kleine gute is shcmutz aber wenn nen guter große und nen shclechter große dasind isses wieder ok? hält sich echt für was besseres der gute

Ahennys

Als ich den Text gelesen hab habe ich genau das selbe gedacht. Es geht den Herrschaften einfach darum das man nicht sehen soll wie ein Nobody ,also Andy, einen der Möchtegern Götter aus dem Himmel haut.
Sie haben einfach Angst davor das die Fan Base erkennt das sie in Wirklichkeit nix drauf haben.
Sie sollten sich die Worte von Caesars Lorbeerkranzhalter merken der da sagte im Triumpfzug ” Mensch bedenke du bist sterblich”.
Oder den Spruch “Demut hat noch keinem geschadet. Hochmut aber bringt dich zu fall”

ImInHornyJail

Also: Kleine Streamer sollen klein bleiben und grosse sollen gross bleiben.
Jemanden helfen neue Zuscheuer zu gewinnen? Nein danke. Das habe ich nicht noetig.
Man koennte zwar neue Talente entdecken aber dann wuerden die die Zuschauer der anderen klauen.
So kommt es ca. rueber.

Daniel999

“helfen neue Zuschauen zu gewinnen” heißt ja eigentlich nur “eigene zu verlieren”

WARUM sollten sie denn kleine, unbekannte einalden?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x