Trymacs hat weltweit die meisten Subs auf Twitch – Was macht ihn so erfolgreich?

Der deutsche Streamer Maximilian “Trymacs” Stemmler steht aktuell auf Platz 1 bei Twitch – zumindest wenn es um die Subs, also kostenpflichtigen Abonnements, geht. Wir verraten euch, warum er aktuell so erfolgreich ist.

Das ist aktuell los: In den letzten Wochen dominiert Trymacs vor allem die deutsche Twitch-Szene. Mittlerweile ist der Streamer aber auch so erfolgreich, dass er weltweit für Aufsehen sorgt:

  • Er hat aktuell 61.110 Subs (Stand via Twitchtrackers: 16. Februar um 14:00 Uhr) – So viele Subs wie kein anderer Streamer weltweit. Der Platz 2 geht an den Kanadier xQc mit 56.093 Subs
  • Aber auch gemessen an den Zuschauerzahlen ist Trymacs stark unterwegs. In den letzten 30 Tagen gab es bei ihm 8 Streams mit über 100.000 gleichzeitigen Zuschauern (via Sullygnome)
  • In der Spitze schauten ihm sogar 293.000 Zuschauer gleichzeitig zu – dort öffnete er zusammen mit Papaplatte ein Pokémon-Display für 40.000 Euro

Für den deutschen Streamer läuft es aktuell also richtig gut. Doch woher kommt der Erfolg und was bietet er seinen Zuschauern überhaupt?

Pokémon-Hype sorgt für enorme Zuschauerzahlen

Was für Content zeigt Trymacs aktuell? Der Streamer ist momentan dem Hype rund um Pokémon-Karten total verfallen. In einem seiner letzten Streams fasste er seinen Tagesablauf wie folgt zusammen:

  • Im Stream öffnet er Booster von Pokémon-Karten
  • Danach zockt er live das Pokémon-Spiel Schwert und Schild
  • Nach dem Stream schaut er sich dann alte Anime-Folgen von Pokémon an
  • Am nächsten Tag fängt er damit an seine Pokémon-Karten zu sortieren oder sucht nach neuen Pokémon-Boostern, die er kaufen kann
  • Danach startet er wieder den Stream und öffnet erneut Pokémon-Booster
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Hier seht ihr eines der Openings von Trymacs im Video.

Tatsächlich ist aber nicht nur der reine Hype rund um die Pokémon-Karten der Grund für seinen aktuellen Erfolg. So hatte Trymacs bereits vorher eine große Reichweite und zählte bereits dort schon zu den größten Streamern in Deutschland.

Außerdem hat der Streamer neben den Pokémon-Karten auch andere Projekte, die durchaus gut laufen:

  • Er spielt zusammen mit Rumathra auf dem Rust-Server RUSTplatz und war vorher Bestandteil eines anderen Rust-Servers, der beliebt bei den Zuschauern war
  • Er spielt regelmäßig mit anderen Streamern zusammen, wodurch sich die Reichweiten untereinander vergrößern – So gab es Streams mit MontanaBlack, die viel Anklang fanden

Das machen seine Pokémon-Streams so erfolgreich: Das Erfolgsrezept hierbei ist oftmals, dass Trymacs hohe Summen in alte Pokémon-Booster investiert. So öffnet er Displays aus den Anfängen der Pokémon-Zeit, die seit 20 Jahren verschlossen waren. Da kostet ein Display mit mehreren Boostern gerne mal über 10.000 Euro – eine Summe, die der normale Zuschauer nicht ausgeben kann und deshalb gerne beim Auspacken in den Streams zuschaut.

Es ist die Spannung bei jedem Booster-Pack, was die Streams ausmacht. So zieht man zwar selbst keine Karten, doch hofft selbst mit, dass sich in jedem Pack besonders seltene Monster befinden.

Wie geht es für Trymacs jetzt weiter? Der Streamer ist noch lange nicht fertig mit Pokémon und möchte auch die nächsten Wochen seine Zuschauer mit Pokémon-Karten an sich binden.

So versprach er als Dank für den Sub-Rekord ein weiteres, altes Display zu öffnen. Der Preis dafür liegt bei 16.000 Euro.

Was sind Subs auf Twitch? Damit sind Abonnements gemeint, die man bei einem Streamer abschließen kann. So bezahlt man eine gewisse Summe, um dann für einen Monat Vorteile bei den Streams zu haben und seinen Lieblingsstreamer zu unterstützen.
Vorteile könnten beispielsweise besondere Emotes sein, die nur durch einen Sub freigeschaltet werden oder die Teilnahme am Chat, der dann nur für Subscriber offen ist.

Das hat ein Streamer davon: Die Subs sind eine der besten Einnahmequellen auf Twitch. So bekommt ein Streamer Geld durch Werbung oder Spenden, doch er wird auch an den Einnahmen beteiligt, die durch ein kostenpflichtiges Abonnement eingeholt werden.

Trymacs hat 27.999 Tier-1-Subs. Die kosten bei Twitch 4,99 Dollar und der Streamer soll davon mindestens die Hälfe als Einnahmen bekommen. Dazu kommen dann noch 29.469 Prime-Subs – das ist der kostenlose Sub, den ein Amazon-Prime-Kunde jeden Monat abschließen kann.

So kam es zum Pokémon-Hype bei Streamern

Was steckt hinter dem Pokémon-Hype? Losgetreten wurde er von Logan Paul. Das ist ein großer YouTuber aus Amerika, der vor einigen Wochen ein Pokémon-Display im Wert von 300.000 Dollar öffnete.

Mittlerweile sprangen immer mehr Streamer und YouTuber auf den Trend auf. Sie öffnen für ihre Zuschauer teure Booster mit Pokémon-Karten. In Deutschland sind haufenweise Streamer im Pokémon-Hype. Trymacs ist hier nur der Anfang. So haben bereits Streamer wie MontanaBlack oder ungespielt Booster gekauft oder geöffnet.

Der Trend geht nun sogar so weit, dass der gesamte Pokémon-Markt am Explodieren ist. Das Display von Logan Paul, was vor einigen Wochen noch 300.000 Dollar kostete, ist mittlerweile an die 500.000 Dollar wert. Aber auch deutsche Pokémon-Karten werden immer teurer. Zuschauer möchten sich zwar nicht die ganz teuren Karten kaufen, doch kaufen sich Booster für etwas weniger Geld und sorgen dafür, dass auch dort der Markt kleiner und teurer wird.

Logan Paul hat bereits einen draufgesetzt und hat sich für 2 Millionen Dollar alte Pokémon-Karten gekauft:

YouTuber Logan Paul kauft Pokémon-Karten für 2 Mio $ – Warum?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marpley

61k Subs, da kann man Ihn nur beglückwünschen. Er macht anscheinend vieles richtig. Er ist zwar niemand den ich verfolge, da er irgendwie auf mich wie ein verirrtes Reh im Supermarkt wirkt aber tolle Leistung :D.
Sammelt er die Karten die er zieht oder verkauft er diese?

Yodajonasde

Er sammelt die Karten, solange die Packs auch ihm gehören und er sie nicht im Box Breaks für andere öffnet ^^. Er scheint wirklich Spaß dran zu haben und es nicht (nur) wegen dem Geld zu machen

pepperwood

70.000 euro nur durch t1 subs ? ich mach doch n rechen fehler oder ? 2,50×28.000 ?

vv4k3

Ab einer bestimmten Anzahl von Subs, gibt Twitch einem einen anderen Vertrag. Dann kriegt man pro Sub mehr als 2,50€. So 3.50€ glaub rum

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von vv4k3
Marpley

wieso x 28000? er hat doch 61110 subs?

Gothicmaster

Aber nur 28k davon sind Tier1 subs, der Rest ist von Prime, da bekommt er wesentlich weniger Geld raus.

Ich gönn ihm den Erfolg auf jedenfall, auch wenn ich ihn selber nicht aktiv verfolge, aber er kommt einfach “echt” rüber.

Ähre

Woher hast du denn den blödsinn?
Ein prime sub bringt dem streamer genausoviel wie ein normaler t1 sub. Da gibts keinen unterschied.
Die rechnung 61000 x 3 oder 3.5 is richtig.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Ähre
AdellValliere

Ein Prime-Sub ist nicht mit einem Tier 1 Sub gleichzusetzen. Ein Prime-Sub gibt weitaus weniger.

Thyril

Ich schau dem Herrn eigentlich nie zu aber seine Reaktionen bei den Openings sind einfach sehr unterhaltsam und man fiebert richtig mit.

ImInHornyJail

Ich finde ihn unterhaltsam vor allem wenn er eine super seltene Karte zieht und diese dann nicht in das Sleeve bekommt, weil er wegen der Aufregung so krass am zittern ist.

Agravain

Ihm glaub ich es auch noch mit am meisten das er Pokémon wirklich liebt und es nicht nur wegen den Klicks macht so wie MontanaBlack. Er hat keine Ahnung davon und kauft sich trotzdem erstmal ein paar Karten für ein paar tausend Euro. Und wie er mit den Karten die er zieht umgeht brauchen wir erst gar nicht anfangen.

Alex

Monte nur wegen den Klicks?
So ein Realitäts ferner Unsinn.
Als ob er nicht auch einfach Spaß daran haben könnte als ob es Monte noch irgendwo nötig hätte nen Hype hinterher zu rennen, das brauchen Menschen mit eigenen Personen Hype nicht. Da muss ich den nicht mal mögen um zu verstehen das deine Aussage einfach nicht wahr ist.
Das er kein Profi im Umgang mit den Karten ist, ist sicher ein Punkt aber wen interessierts, Hauptsache alle haben Spaß wer das des Geldes wegen macht dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Trymacs macht es ja auch nicht des Geldes wegen der ist halt echter Fan.
Nur weil Monte ist wie er ist heißt es aber nicht das er es nicht wäre, da hab ich schon ganz andere Typen zum Kind werden sehen wenn es um Pokemon geht, das ist das größte Franchise der Welt das seit Jahren läuft, das hat mit Montes und meiner Generation angefangen, das ist für uns mindestens genauso geil und Spaßig wie für einen Trymacs oder die heutigen Kids, für uns sogar noch mehr weil das sind die Booster unserer Kindheit.

DDuck

Ich kann mit Trymacs an sich nicht wirklich viel anfangen. Allerdings muss man ihm lassen, dass er einfach “echt” ist. Mittlerweile hat er es ja auch zu Meme geschafft, wird mit seinen Reaktionen (egal ob bei Fifa oder woanders) immer wieder in die Videos anderer Creator auf YouTube geschnitten, etc….und im Vergleich zu vielen anderen nehme ich ihm auch diese ganze Pokemon-Kiste ab. Wie er teilweise ewig am ersten Pack rumknibbelt, weil er es vor Aufregung nicht auf bekommt oder wenn er es nicht schafft die Karten zu sleeven…das ist einfach “real”.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x