Top-Spiel auf Steam schweigt fast 2 Jahre lang seine Fans an – Bis die laut um Hilfe flehen 

Top-Spiel auf Steam schweigt fast 2 Jahre lang seine Fans an – Bis die laut um Hilfe flehen 

Die Fans des Steam-Shooters Team Fortress 2 haben genug: Zu viele Bots und keine Lösungen beschwörten einen großen Protest herauf. Nun gibt es tatsächlich eine Reaktion.

Seit Jahren hält sich der 2007 erschienene Shooter Team Fortress 2 trotz seines Alters wacker in den Steam-Charts. Auch jetzt gerade steht er auf Platz 10, mit ca. 79.644 Spielern (via SteamCharts; Stand 28. Mai um 13:30 Uhr).

Damit ordnet sich Team Fortress 2 knapp unter dem neuen Survival-Hit V Rising, aber knapp vor Naraka Bladepoint und Elden Ring ein.

Das ist das Problem: Leider spielen nicht nur reale Menschen das Spiel, sondern auch zahlreiche Bots. Und genau diese Bots machen es den leidenschaftlichen Fans von Team Fortress 2 schwer, das Spiel noch zu genießen.

Dieses Problem zieht sich bereits über Jahre, doch zufriedenstellende Lösungen in Form von Updates kamen nicht.

Deswegen startete die Community einen groß angelegten Hilferuf in Richtung Entwickler Valve, auf den sogar andere Spiele wie Payday 2 oder auch der am Spiel beteiligte Voice-Actor Robin Atkin Downes reagierten. Der Hashtag #SaveTF2 machte die Runde und auf zahlreichen Plattformen baten Fans: Bitte, rettet unser Spiel.

Nur von Valve oder dem TF2-Team selbst kam nichts – bis jetzt.

Der erste Tweet seit fast 2 Jahren richtet sich an die Hilfesuchenden

Das sagt TF2: Der offizielle Twitter-Account von Team Fortress 2 meldete sich mit einem Tweet zu der aktuellen Botsituation:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Sie schreiben: „TF2 Community, wir hören euch! Wir lieben dieses Spiel und wissen, dass ihr das auch tut. Wir sehen, wie groß dieses Problem geworden ist und arbeiten daran, die Dinge zu verbessern.“

Allzu viel steckt da erstmal nicht drin. Dennoch ist der Tweet etwas besonderes. Denn selbst, wer dem offiziellen TF2-Account auf Twitter folgt, wird von dem lange nichts mehr gehört haben: Der letzte Retweet des Accounts datiert vom 03. Oktober 2020, der letzte eigene Beitrag sogar vom 18. Juli 2020.

Somit herrschte auf dem Account seit fast 2 Jahren Stille – bis jetzt. Kein Wunder also, dass der Tweet mit über 11.000 Kommentaren, mehr als 55.000 Retweets und über 200.000 Likes förmlich explodierte.

So reagieren Spieler: Schaut man in die Kommentare und und ins TF2-subreddit, gibt es im Grunde zwei Reaktionen.

  • Zum einen freuen sich Fans, endlich mal überhaupt was von offizieller Stelle zu dem Thema zu hören. Der Tweet schürt Hoffnung, dass die Situation nun verbessert wird und möglicherweise eine Lösung für die Bot-Probleme gefunden wird.
  • Auf der anderen Seite herrscht aber auch noch Skepsis, dass nach dem Tweet nun erstmal wieder nichts mehr passiert.

Wie sich die Situation weiterentwickelt, werden die kommenden Wochen und Monate zeigen.

Auch andere Spiele haben mitunter Probleme aufgrund von Bots. Eines dieser Spiele ist das MMORPG Lost Ark, das selbst mit Bots zu kämpfen hat. Mitte Mai stellte Lost Ark dann einen Plan vor, wie man das lösen wolle, und bannte zahlreiche Bot-Accounts.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Ich flehe meine Spiele auch immer an sie sollen sich doch erweitern.
Aber die schweigen auch alle.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx