The Elder Scrolls Online: Zauberweben – “Es ist noch nicht tot!”

The Elder Scrolls Online lockt schon seit dem Release mit einem Feature, das euch eigene Spells und Skills kreieren lässt. Bislang war das Zauberweben aber noch nirgends zu sehen. Doch jetzt gab’s ein Lebenszeichen.

eso zauberwald

Morrowind, das neue Kapitel zu ESO, ist bald online und enthält die lang erwarteten PvP-Schlachtfelder und eine neue Klasse namens Hüter. Was jedoch nach wie vor fehlt, ist das Feature des Zauberwebens, mit dem ihr eure eigenen Spells erfinden könnt. Zauberweben geistert schon seit Jahren durch die Ankündigungen der Entwickler und User-Foren, aber bislang wurde nie etwas Konkretes dazu laut.

ESO – Zauberweben – Auf ewig in der Entwicklerhölle?

ESO-Hueter

Doch was ist Zauberweben eigentlich? Laut den bisher bekannten Infos soll man im Zauberweben spezielle Runensteine in der Welt suchen und aus diesen dann grundlegende Zauber erlernen. Diese soll man dann mittels eines eigenen Crafting-Systems nach Herzenslust mit weiteren Komponenten versehen können. Beispielsweise indem man einen Single-Target-Spell zu einem AoE-Effekt weiterentwickelt.

Das alles klingt extrem cool und würde wunderbar in das Gameplay von ESO passen, in dem ihr die Welt erkundet und alte Geheimnisse entdeckt. Das komplexe Feature stand immer auf der To-Do-Liste von Zenimax, wurde aber dort sehr stiefmütterlich behandelt. Denn jedes Jahr hieß es erneut in offiziellen Ankündigen, dass das Zauberweben auch diesmal nicht komme.

Zauberweben ist noch lange nicht tot!

Doch just als keiner mehr so richtig an Zauberweben glauben wollte, kam ein Lebenszeichen. Auf Twitter postete ein Zenimax-Mitarbeiter ein kurzes Statement: „Es ist noch nicht tot!“ Darunter bettete er die berühmte Szene aus dem Monty-Python-Film „Ritter der Kokosnuss“ ein, in der ein renitenter Rentner vor dem Totengräber beharrlich darauf besteht, noch nicht tot zu sein.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Und auch wenn im Film die Szene am Ende doch zu Ungunsten des Alten ausgeht, macht der Tweet doch Hoffnung. Denn laut dem weiteren Text sei das Zauberweben weiterhin für die Zukunft des Spiels geplant. Wer weiß, vielleicht bekommt ihr es ja als neues Feature bei der nächsten Erweiterung 2018?


Was haltet ihr von der Meldung zum Zauberweben? Erneut nur heiße Luft zu einem Feature, das in Wahrheit schon lange tot ist? Oder glaubt ihr, dass Zauberweben tatsächlich noch kommt und wenn ja, in welchem Umfeld? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Auch Interessant: Unser Test zu Morrowind

Quelle(n): Twitter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mengede David

Alle mit ihren „balancing problemen“….. Ist doch easy. ZOS muss einfach nur top Burst und Top DPS im Auge behalten und nicht erlauben, dass irgendeine Kombination extrem drüber schlägt über dieses „ceiling“….

Und so schrecklich ist die Balance in ESO auch nicht. Ne Meta gibts‘ IMMER….das ist in jedem Spiel mit Auswahlmöglichkeiten so….dennoch kann jeder build in ESO was reißen.

Mike Ponelis

es kommt, wenn ESO tot ist, wie bei den meisten MMO 😉

Bodicore

Ich denke eher dann wenn ich tot bin… Ich will realsitisch sein, denke ich werde wohl keine weiteren 650 Jahre überstehen…

Zord

Ich kann mir nicht so recht vorstellen das Zauberweben in einer Form kommt die wirklich den Spielern viele Möglichkeiten lässt. Das Balancing ist so schon eher schlecht, kann mir nicht so recht vorstellen das sie es schaffen übermächtige Spells zu vermeiden und gleichzeitig den Spielern alle Möglichkeiten offen zu lassen. Sowas ist eher etwas für reine Single Player Spiele was und nichts für MMO’s.

Forwayn

Ich kann mir vorstellen, dass die benutzerdefinierten Zauber dann als Entweder-Oder-Entscheidungen implementiert werden. In etwa wie Gifte oder Waffenverzauberungen im Moment. Oder als Trankalternative mit ähnlicher Abklingzeit. Oder nur als Ultimate.

Lightbird

die stellen sich warscheinlich die Frage: wie balancen wir das fürs PvP?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x