The Division 2 – Unsere 7 größten Wünsche für die Fortsetzung

Was erwartet uns in Zukunft bei The Division? Wir stellen euch unsere 7 größten Wünsche für das Sequel The Division 2 vor.

The Division und die Community haben eine turbulente Zeit hinter sich, mit vielen Höhen und Tiefen. Nun, nach zwei Jahren, ist eine Fortsetzung angekündigt, während der erste Teil besser ist, als je zuvor. The Division hat einen Wandel durchlaufen, angefangen mit dem Rekord-Release, gefolgt von Balance-Problemen, Bugs, Glitches, Cheatern, Hackern und einer schwindenden Spielerzahl.

Massive zog die Reißleine, überarbeitete zusammen mit der Community das komplette Spiel. Spätestens mit Update 1.8 schaffte The Division den Aufschwung.

Nach der Ankündigung einer Fortsetzung stellt sich nun die Frage: Wie sollte The Division 2 aussehen? Wir stellen euch unsere Wünsche für The Division 2 vor.

1. Optimiert das Loot-System!

Das Loot-System von The Division hat einige Änderungen durchlaufen. War High-End-Loot zu Beginn extrem selten, wird es einem jetzt hinterhergeworfen. Auch Gear-Sets waren einfach zu vervollständigen und boten keine langfristige Motivation.

Später folgten exotische Ausrüstung und die geheimen Gear-Sets, welche das Farmen für einige wieder erstrebenswert machten. Trotzdem fühlten sich viele Spieler von unnützem Loot überschwemmt.

Dagegen kann Massive vorgehen, indem sie:

  • die Balance der Gear-Sets optimieren. Meist dominieren 3-4 Sets das Spiel, dabei gibt es deutlich mehr. Hier müsste Massive mehr Aufwand in die Ausarbeitung der Set-Boni stecken.
  • Talente von High-End- und exotischem Gear aufwerten. Auch wenn geheime Gear-Sets das beste an möglicher Ausrüstung darstellen, sollten High-End- und Exo-Gear nicht um so vieles schwächer sein wie aktuell. Hier wäre eine Aufwertung möglich.
  • die Waffentalente überarbeiten. Aktuell sind von 21 Talenten nicht mal die Hälfte relevant. Selbst die einzigartigen, exotischen Waffen sind in der Regel eher schwach. Das macht es wenig motivierend, diese zu farmen. Hier müsste man ebenfalls nachjustieren.

Das alles unter der Voraussetzung, dass diese Elemente wieder in The Division 2 vorhanden sind.

Eine Idee, die bereits von Agenten geäußert wurde: Exotische Mods. Sowohl für Waffen, als auch für Gear. Diese wären eine gute Möglichkeit, interessante Boni ins Spiel zu bringen und neue Builds zu ermöglichen. Man könnte ein Limit von 1-2 Mods festlegen, um diese nicht zu stark werden zu lassen.

The Division Screenshot Painting

2. Trennt das Gear bei PvE und PvP, macht die Dark Zone mit Events noch dynamischer

Größtes Problem der Dark Zone war von Beginn an das Balancing. Folgende Dinge sollten Entwickler in Angriff nehmen:

  • Gear in PvP und PvE aufteilen: Jedes Gear-Set sollte unterschiedliche Werte/Attribute für PvP und PvE aufweisen. So könnte man das Balancing für beide Bereiche seperat optimieren.
  • Das aktuelle Rogue 2.0 überarbeiten: Viele Spieler sind unzufrieden mit dem aktuellen System. Menschenjagd-Gruppen haben es neuerdings besonders schwer und Spieler fühlen sich benachteiligt.
  • Neue Events, die sich lohnen: Mit den Nachschublieferungen und den Kontaminierungs-Events wurde schon ein Schritt in die richtige Richtung getan. Da ist aber noch deutlich Luft nach oben. Neue, dynamischere Events würden die Dark Zone wieder interessanter machen. Wie wäre es mit einem besonders starken Boss, der überall zufällig spawnen kann und hohe Chancen auf guten Loot hat?

Viele Spieler fordern eine reine PvE-Dark Zone. Das wäre unserer Meinung nach nicht der richtige Weg. Schließlich macht der Nervenkitzel, in jedem Moment auf andere Spieler treffen zu können, die Dark Zone so interessant. Eine PvE-DZ einzuführen, würde jedoch die PvP-Variante unnötig machen, oder sogar zerstören.

Schließlich würden die Leute zum Farmen nur auf die PvE-Variante zurückgreifen, um sich dann auf den PvP-Servern die Köpfe einzurennen. Dabei gibt es bereits richtige PvP-Modi mit Last Stand und Skirmish.

division-maske

3. Gebt uns eine dynamischere und lebendigere Open World

Massive hat unglaublich viel Aufwand in die Ausarbeitung der Spielwelt gesteckt. Der Detailgrad ist überragend und erschafft eine tolle Atmosphäre. Leider hat es dann nicht mehr gereicht, diese mit Leben zu füllen.

Um das zu erreichen, könnte man

  • die Spielwelt mit mehr unterschiedlichen Zivilisten und Tieren füllen (Hier muss es weiterhin zum Untergangs-Szenario passen)
  • die aber ein weniger generisches KI-Verhalten an den Tag legen sollten
  • dynamischeres Wetter, oder sogar Jahreszeitenwechsel ins Spiel bringen
  • mehr Optionen zur Interaktion mit NPCs ermöglichen
  • das Missionsdesign dynamischer gestalten, mehr Überraschungsmomente einbauen
  • mehr Gebäude zugänglich machen
  • mehr und vor allem stärkere Gegner platzieren, es sollte kein reiner Spaziergang sein

Wichtig: Lasst uns andere Spieler in der Open World treffen!  Mit anderen Spielern in der Welt interagieren, außerhalb der Safe-Häuser, würde die Spielwelt glaubhafter machen. Schließlich ist The Division ein Online-Spiel und man ist Teil einer Division, die aus vielen Agenten besteht!

Andere Spieler würden der offenen Welt eine größere Dynamik verleihen. Natürlich sollte es für jeden Spieler die Option geben, allein durch die Straßen zu ziehen.

Die Open World könnte so zu einer wirklichen Alternative zur Dark Zone werden.

the division-brücke

4. Macht was aus der Location, egal, ob es bei New York bleibt oder woanders hingeht

Es wird entscheidend sein, wie The Division 2 mit der bisherigen Location und der Geschichte von The Division 1. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

New York, aber nicht mehr im Winter

New York hat nach wie vor viel Potential, wir wünschen uns aber nur unter bestimmten Voraussetzungen, dass The Division in New York bleibt:

  • Neue Stadtteile: Viele Spieler warteten in The Division vergeblich auf weitere Stadtteile. Lediglich der West-Side-Pier und 3 Dark-Zone-Gebiete, die an den Central Park angrenzen, wurden nachträglich ins Spiel gebracht. Es gäbe also immer noch große Teile der Stadt, die auf die Agenten warten.
  • Eine andere Jahreszeit: Wäre auf jeden Fall nötig. The Division sieht klasse aus, das Schneegestöber dürften die meisten Agenten nach 2 Jahren aber so langsam satt haben.

Eine neue Stadt

Hier hätte Massive viel Auswahl, denn jede größere Stadt ließe sich problemlos als Schauplatz für eine gute Story nehmen. Ein reizvolles Gedankenspiel wäre Berlin.

Nach dem detaillierten Manhattan kann man sich fast darauf verlassen, dass auch ein neues Szenario von Massive beeindruckend aussehen wird.

Hier muss man sich wohl überraschen lassen. So oder so sind wir optimistisch, dass man sich zumindest wegen des Setting keine großen Sorgen machen muss. Man muss auf weitere Infos zur E3 warten.

division-agenten-drei

5. Erzählt die Geschichte aus The Division fort: Wie geht es weiter mit der SHD?

The Division kann keine besonders berauschende Kampagne aufweisen. Die Charaktere waren überwiegend langweilig, teilnahmslos und nur Mittel zum Zweck.

Aaron Keener, Hauptantagonist und abtrünniger Erste-Welle-Agent, war da eine Ausnahme. Dieser verschwand allerdings spurlos. Bis auf ein eine hämische Nachricht und später ein paar Audio Logs am West-Side-Pier, fand sich keine Spur.

Wir hoffen, dass offene Fragen geklärt werden und dass allgemein mehr auf die Charakter-Darstellung geachtet wird. Denn so langweilig die Inszenierung war, The Division liefert trotzdem spannende Geschichten.

division-rikers

Sollte ein Szenarienwechsel stattfinden, stellen sich Fragen wie: Hat sich das Virus ausgebreitet? Spielt The Division 2 im Anschluss an den ersten Teil, oder vielleicht sogar Jahre später?

Massive hat hier eine gute Grundlage für eine spannende Story und hoffentlich nun die Erfahrung, diese packender zu erzählen.

6. Baut die RPG-Elemente aus!

The Division ist ein Shooter mit RPG-Elementen. Es gibt bestimmte Skills, passive Talente und die besonders starken Links , die nur temporär wirken. Freigeschaltet wird das alles durch den Ausbau der Basis.

Hier könnte man ansetzen und das Spiel erweitern:

  • Mehr Bereiche für die Flügel
  • mehr Fähigkeiten
  • mehr passive Talente

Neue Skills könnten so ihren Weg in das Spiel finden. Ideen wären

  • Drohnen, die verschiedene Funktionen haben könnten
  • Schutzwesten, die temporär mehr Schutz gegen Schaden liefern
  • Tretminen und Schockfallen, wie sie gegnerische Scharfschützen schon lange haben

Das würde Spielern noch zusätzliche Möglichkeiten für coole Builds geben. Wichtig wäre auch, bereits vorhandene Talente zu überarbeiten und nützlich zu machen. Aktuell sind die wenigsten wirklich brauchbar, während eine Handvoll Talente in so gut wie jedem Build vorkommen.

the-division-nacht

7. Kümmert Euch um diese Kleinigkeiten

Weitere Mechaniken, die wir uns wünschen:

  • Pistolen verstärken: Pistolen waren in The Division eher nettes Beiwerk, als wirklich nützlich. Das sollte sich ändern. Diese sollten deutlich mehr Schaden austeilen, dafür aber nicht mehr unendlich Munition haben.
  • Neue Waffentypen: Nahkampfwaffen, Flammenwerfer, Granatenwerfer. Es gäbe einige Waffenarten, die bereits von Gegnern benutzt werden, seltsamerweise aber nicht für Agenten zur Verfügung stehen. Das könnte man ändern.
  • Stealth-Modus: In anfänglichen Präsentationen war bereits eine Art Stealth-Kill zu sehen. Ein richtiges Stealth-System würde das Gameplay nochmal ordentlich auffrischen und könnte Abwechslung in die Missionen bringen. Ducken, Kriechen, Schleichen. Das wäre ein Spaß!
  • Begleiter: In manchen Spielen bereits vorhanden, für The Division 2 eine Idee: ein Begleiter in Form eines Hundes. In der jetzigen Operationsbasis gibt es bereits eine Hundestaffel, wieso also nicht einen Vierbeiner mit auf Agenten-Tour nehmen? Dieser könnte Medikits von der Straße aufsammeln und auch im Kampf von Nutzen sein.
  • Raids: Schon für The Division 1 waren diese im Gespräch, für The Division 2 haben wir umso mehr die Hoffnung, dass es richtige Raids ins Spiel schaffen werden.

Das ist nur ein Teil von vielen weiteren Wünschen. Es bleibt zu hoffen, dass Massive sich die Wünsche der Fans genau anhört.

Was sind eure Hoffnungen für The Division 2? Habt ihr weitere, coole Ideen? Lasst es uns wissen.


The Division hat 118.000 Hardcore-Spieler – Global Event startet auf den PTS

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

167
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Robert Theisinger
Robert Theisinger
2 Jahre zuvor

Darkzone aufteilen ….soll beides geben. Die sich gegenseitig die Köpfe einschießen möchten können PVP und die gerne ruhe haben möchten können ja gegen sehr harte Gegner in der DZ bestehen . Ansonsten muss man ganz klar den PVE Bereich mehr mit Aufgaben füllen sonst langweilt sich ein PVEler zu Tode nach ner Zeit

Capa Kaneda
Capa Kaneda
2 Jahre zuvor

Jahreszeiten! Ich glaub das wird sehr stark unterschätzt – Wann macht Division am meisten Spass? richtig, im Winter! wink
Selbst als Entwickler kann ich aber schon wenigstens erahnen … das wäre mal ein Aufwand – sollten sie das machen, wovon wohl leider nicht auszugehen ist, dann wäre es denk ich das erste Spiel dessen Grösse bei 1TB ca ankommen dürfte XD

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Begleiter dann wie bei D3, sobald man koop zockt geht der in seine Hundehütte oder wie?

Wenn der Hund medkits lootet kann ok, dann ist er da damit man Sachen nicht vergisst.

Aber sobald der DMG im Nahkampf macht ala Fallout, muss man schon einwirken und balancen, denke das ist eher ne Fehlerquelle :).
Für den Storypart und alle Kämpfe wo NSCs mitwirken, fänd ich toll wenn mir die JTF Deppen nicht immer die Deckung klauen bzw. nicht ständig im Fadenkreuz hängen :).

Neue Fertigkeiten, die alten sind durch, eben aus dem Grund, da es zwei Jahre keine wirkliche riesen Vielfalt da gab.
Ich denke man kann sich da auch ein wenig an den Direktven orientieren, Schockmun, Rüstung.
Wenn NY bleibt, dann würde mich interssieren wie sie das mit den Fraktionen regeln.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Hast du sicher Recht, dass die Begleiter schnell zu Imbalance führen könnten. Man dürfte sie natürlich nicht zu stark machen, vor allem nicht im PVP. Aber an sich finde ich das Prinzip schon interessant. Vielleicht ähnlich wie bei MHW oder TESO, wo der Begleiter kleinere (nicht ganz so entscheidende) Skills machen könnte. Bspw. kleinere Heilfähigkeiten, oder dass er wo gezielt ne Granate aus dem Inventar platzieren könnte… Wäre irgendwie schon cool.

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Ich hab selber einen Hund :), daher kannst du dir sicher vorstellen das ich den Gedanken grundsäzlich mehr als gut finde :).
Mir würde er als moralischer Begleiter reichen :), wenn er dann noch Medkits und Munition aus der Umgebung sammelt perfekt.
Im Grunde hat der Hunter in WoW ja auch seinen Minitank, aber da reden wir ja von was ganz neuem, zuviel erwarten will ich mir nich antun :).
Ich bin jetzt seit Januar wieder täglich am suchten und auf der Basis wünsch ich mir TD2, das mich das game diesmal länger packt, die Fehler weniger sind, auch weniger gravierend usw.!
Bin mir sicher, das wir Spieler da sehr viele Dinge gleich sehen die passen sollten und dann kommen die kleinen Träumereien dazu :).

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ach das ist wieder so eine Waffe wo das dritte Talent erstmal immer gleich ist. War mir bei der gar nicht aufgefallen ????
Gibt’s davon eine Blaupause? Wenn nicht, dann kann ich ja gleich vergessen eine passende G36 zu finden. Dann orientiere ich mich wohl besser auf die ACR-E.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Ach, das ist wirklich so? Habe mich schon bei einigen Waffen gewundert, weshalb da IMMER das gleiche Talent an dritter Stelle ist. Bei der M700 Carbon Version war das immer Erhöht, was ich nicht gut finde.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ja es gibt solche Waffen wo das dritte Talent standardmäßig immer gleich ist. Kann man aber trotzdem umwürfeln.
Die X700 ist wie du schon sagst z.B. so. UMP hat immer, dass man mehr Schaden gegen Gegner in Deckung macht. Bei einigen Pistolen ist auch ein Talent immer gleich usw.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ist hier jetzt zwar völlig OT, aber vielleicht kannst du mir die Frage beantworten. Und zwar welche Version von der G36 ist die Beste? Die G36C, G36 Militär Version oder die verbesserte Version?
Beim Predator hab ich eine Ak47 und hab auf der meine „Wunschtalente“ und bin auch mit dem Damage zufrieden, aber die Waffe an sich gefällt mir nicht so wirklich. Schießt so verdammt langsam und die Präzision ist auch nicht so toll. Hab auch noch eine G36 Militär Version und die spielt sich für mich viel angenehmer, aber ein Talent in der Mitte ist bei der halt gewastet.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Ja das auch aber eben auch an der geringeren Schwierigkeitseinstellung.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Hab gehört die alten waren wohl etwas heftiger, wie z.B. das man ständig Leben verliert. Hab ich selbst nie kennengelernt :/

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Absolut wobei der Untergrund da nochmal ne Nummer leichter ist.
Aber wie DasMoBo schon richtig sagt… man darf wohl nichts schweres mit TD2 erwarten.

Steffen Milde
Steffen Milde
2 Jahre zuvor

Also ich fänd es noch Spitze wenn man ein fortbewegungsmittel hätte von mir aus ein Fahrrad oder so.

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Joar nen Motorbike oder Quad, aber dann muss die Stadt anders aufgeteilt sein und Blitzreise nicht überall machbar, sonst ist das nur nen Gimmik.

Steffen Milde
Steffen Milde
2 Jahre zuvor

Oder so halt eben das es sich lohnt in der Welt unterwegs zu sein denn das gelaufe geht einmal gut aber auf Dauer macht das kein spass

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Müsste man dann aber für die DZ deaktivieren, sonst gibs da keine Feuergefechte sondern eher einen auf Blood Drive grin

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Die Schwierigkeit ist seit 1.4 immer weiter gesunken, aufgrund des sich dann eingestellten Erfolges fürchte ich das sich daran nichts ändern.
Wenn man überlegt wie schwer Clear Sky, Falcon oder auch Legendaries zu Beginn ohne Classified Gear waren.

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

Ich fände es nett in der open world andere angenten anzutreffen. Eine Art pve DZ oder so. Damit mein ich keine instanziierte open world wie jetzt
PS, OT: wie kriegt man den the house? Im Untergrund? Ich hab das Gefühl ich bekomms erst wenn es TD2 rauskommt oder wenns in den Grund und Boden generft wird wie das G36 damals :S

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Bin für meinen PVP Build gerade auch auf der Suche. Habe sie bisher auch nur ein Mal bekommen und das mit keinem guten Roll. Kann dir gerade gar nicht mehr sagen, wo ich sie bekommen habe, glaube es war tatsächlich im Untergrund. Sie soll aber überall dropen können, wo exotische Waffen dropen können. Bei mir dropen da aber nur Showstopper. grin Also wenn die Dropchance von Showstopper und House gleich ist, dann habe ich ordentlich Pech. Ich mache hierzu regelmäßig die wöchentlichen Missionen/Übergriffe wofür es exotische Behälter gibt. Aus diesen Behältern bekomme ich aber meist exotische Gearteile oder eben die Showstopper. grin

Lese aber auch gerne mit, wenn jemand konkretere Tipps hat. Was ich schon überlegt habe: Beim nächsten Global Event am Wochenende gibt es eigentlich kein Set, das ich unbedingt will. Habe schon gehört, aus den kleineren Behältern sollen mehr Exos kommen (kann das jemand bestätigen?). Ich würde dann zum kommenden Event eher kleine anstatt große Behälter kaufen.

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

ich brauchs auch für pvp. pve lauf ich mit der M4 leichtversion. ist meine lieblingswaffe zur zeit

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Bei mir ähnlich. grin Im PVE Stürmer mit M4. Die +Stabilität ist echt nice mit der M4, dazu noch +Rüstungsschaden. Seits die M4 als Blaupause gab (wann war das, vor drei Wochen?) hab ich bestimmt um die 120-150 Rolls hergestellt, bis ich endlich Bösartig als freies Talent bekam und Zerstörerisch auf einem der anderen beiden.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Wenn ich das so lese, überlege ich mir vielleicht doch mal eine PvE Variante der M4 zu craften. Hab ebenfalls schon hunderte hergestellt und bestimmt 15 verschiedene Versionen im Tresor (äh ich meine Lager) liegen, aber eine mit ‚Bösartig‘ ist nicht dabei ????
Sind eher solche Talente wie Empfänglich, Tödlich, Nachtragend, Brutal, Boshaft, Erbittert, Kompetent und vielleicht noch Räuberisch ????

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

War bei mir lange Zeit ähnlich. grin Viele Elektronik Talente (war aber auch nicht schlecht für meinen Taktiker oder Rückholer / da habe ich bspw. einen Roll mit Kompetent, Begabt und Bösartig), bis ich letzte Woche Dienstag nach der Dark Zone noch die restlichen Werkzeugteile auf den Putz gehauen habe und dann endlich dieser Roll rauskam. grin Freude, Erleichterung. Kurz zusammengefasst: Das was Destiny 2 gerade fehlt.

Btw, welches Waffentalent würdest du neben Zerstörerisch und Bösartig noch fürs PVE empfehlen? Bin gerade zwischen Tödlich (meine Kritchance ist aber nicht allzu hoch ohne Scan in der Gruppe), Empfänglich und Räuberisch am überlegen.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Also ein Experte für PvE bin ich bestimmt nicht xD
Tödlich finde ich gut, aber hängt natürlich davon ab wieviel Crit-Chance du hast. Räuberisch finde ich beim Striker unnötig da der sich sowieso durch seine Stacks heilt (ganz anders dagegen beim Predator, da finde ich es ziemlich nützlich). Empfänglich finde ich eh klasse und hab das fast überall auf meinen Waffen.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Tödlich bei ner M4 finde ich verschwendet. Ich spiele den Stürmer mit 2 M4.
1. mit Zerstörerisch, Empfänglich und Bösartig
2. mit Empfänglich, Räuberisch und Entschlossen

Die erste zum Schaden austeilen, die zweite zum Heilen (Räuberisch+6er Bonus sind Lebensretter im Notfall) und Entschlossen für den Cooldown, kann man während ner Mission einen Link nach dem anderen zünden.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ja wie gesagt das ist alles so PvE spezifisch. Mich persönlich interessiert eine PvE Optimierung nicht. Solche Talente wie Empfänglich oder Nachtragend die für PvP gut sind, sind auch im PvE zu gebrauchen. Vielleicht nicht so effektiv wie Bösartig, aber nicht nutzlos. Dafür ist aber Bösartig für PvP komplett nutzlos und ohne Wirkung.
Alle meine Builds sind PvP orientiert zusammengestellt und trotzdem sind auch alle PvE Inhalte damit spielbar. So schwer sind legendäre Missionen nun auch nicht.
Hab sowieso schon arge Platzprobleme mit dem Lager. Wenn ich jetzt noch anfangen würde extra PvE Waffen und Sets anzusammeln, dann hätte ich gar keinen Platz mehr ????

Und Tödlich finde ich nicht unbedingt verschwendet auf einem Sturmgewehr. Mein Striker hat mit Sturmgewehr Handschuhen knapp 30% Crit-Chance (ohne Scanner), der Predator sogar 38% und bei dem ist für mich Tödlich Pflicht.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Ja, ich spiele auch zwei verschiedene Sets für jeweils PvP und PvE.

Habe auch alle möglichen Varianten getestet und kam für mich zu dem Schluss, dass ich bei Sturmgewehren auf Tödlich verzichte. Da hab ich z.B. lieber Kompetent auf dem 3. Slot.

Zu Prädator: Spiele ich prinzipiell mit MP. Einfach mehr Crit-Chance/Schaden.

Was nicht heißen soll, dass die M4 da schlecht wäre. Ist ja letztlich ne reine Geschmackssache.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

M4 spiele ich beim Predator auch nicht. Momentan hab ich da eine AK47 (mit Tödlich, Präpariert und Erbittert) und entweder einer G36 (mit Tödlich, Ausdauernd (hier hätte ich lieber was anderes) und Erbittert oder mit The House (mit Nachtragend, Tödlich und Kartenzähler). Also entweder 2 AR’s (mit Handschuhen nur für AR) oder einer AR + MP (mit Handschuhen wo AR und MP Schaden und Crit-Chance drauf sind. Man verliert aber 17% Crit-Damage). Handschuhe nur für MP’s muss ich mir noch auswürfeln, aber sind „in Planung“. Hab den Predator erst seit diesem Wochenende komplett und experementiere noch rum. Mein Favorit bleibt eh der Striker.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Hast du schon mal die Warlord probiert? Hab sie nicht lang mit dem Prädator gezockt, weil ich ebenfalls den Stürmer bevorzuge, aber das hat schon Spaß gemacht.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ja hab ich auch schon probiert. Hab eine mit Nachtragend und Boshaft. Taugt mir persönlich nicht so. Erstmal gefallen mir diese 600 RPM Sturmgewehre generell nicht (deswegen bin ich mit der AK auch nicht ganz zufrieden) und zweitens fehlt beim Prädator irgendwas womit der sich heilt. Davor hab ich halt Striker oder wenn ich Solo war Nomaden gespielt und die haben sowieso immer eine ständige Heilung. Und man merkt dann beim Predator sofort, dass die fehlt. Deswegen auch Präpariert auf der Waffe. Funktioniert mit einem Predator erstaunlich gut, da man bei dem sowieso voll auf Crit-Chance und Crit-Damage setzt. Und zwar muss man nicht erst jemanden killen bevor man Heilung bekommt (wie z.B. Räuberisch), sondern während des Ballerns schon. Der Heilungseffekt ist merklich spürbar, aber bei weitem nicht so stark wie sich ein Striker mit den Stacks heilt.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Der Vorteil bei der Warlord ist der hohe Grundschaden. Dadurch ist auch der Blutungsschaden höher. Lustig zu spielen, gibt aber klar bessere Alternativen, das stimmt. Ich probier aber immer rum, da das House/M4-Meta game echt langweilig ist.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Das stimmt. Momentan bin ich auf der Suche nach einer guten Vector grin
Die Waffe macht mir einfach Spaß, allein wegen dem Sound auch wenn’s nicht unbedingt Meta ist. Am Anfang zum Release habe ich mit Vector gezockt (wie alle anderen auch, da sie die Meta war) und ich fand damals schon die Waffe gut.
hab zwei verschiedene davon, aber keine wo ich mit Talenten wirklich glücklich bin. Und ich hab leider noch keine Blaupause dafür -.-

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Ich habe immer ne gute AUG auf Lager. smile

Jokl
Jokl
2 Jahre zuvor

Bin ich voll bei dir, hab mir am We endlich die letzten Teile gefarmt und war eher enttäuscht.

Ich wollte das jetzt auch nicht zwigend für PVP, sondern eher um in der DZ was zum gegenhalten zu haben, wenn die Geier meinen gelben Sack haben wollen :)!
Daher spiel ich wieder meinen Stürmer, mit Showstoper und House, M4s hab ich mir ein paar gebaut, ich seh keinen Vorteil und wenn ich nen SG nehme dann die Bullfrog.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Ist bei mir ähnlich, dass ich nicht verschiedene Sets und Waffen für PVE und PVP rolle. Im PVE ist es der Stürmer mit M4 und im PVP ist es der Nomade mit House. Ruf der Wache habe ich noch als PVE Set. Für Taktiker und Rückholer brauche ich auch keine unterschiedlichen Rolls. Prädator hätte ich noch gerne voll fürs PVP (fehlt der Rucksack), dann hätte ich zwei Sets für PVE, zwei Sets zum supporten und zwei Sets für PVP. Ansonsten sind die restlichen Sets (die ich habe) eher so just for fun im Lager oder auf dem anderen Char.

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

ich finde empfänglich bei M4 eher verschwendet wenn man striker spielt. naja nciht generell aber wenn man noch den showstopper hat, braucht man eher da empfänglich und dafür bei M4 was anderes.
in deinem fall hätte ich zumindest bei einer M4 das empfänglich ausgetauscht.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Empfänglich ist nie verschwendet xD
Naja höchstens auf einer Sniper vielleicht ????

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

naja verschwendet im sinne von smg/sturmgewehr oder shotgun/sturmi combos wink auf lange distanz würde man da eher das sturmgewehr nehmen.. auch bei doppel sturmi braucht mans nciht bei beiden.. so sehe ich das zumindest

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

So habe ich auch lange Zeit gedacht und hab mir in der Theorie ein Waffenbuild gebaut mit M4 für Mid- und Longgange und Bullfrog mit Empfänglich für Closerange. Im PvP beim Kampf gegen andere Agenten sieht die Realität aber anders aus. Du kannst natürlich den Kampf mit deiner Longrange Waffe beginnen, irgendwann „im Gewusel“ hast du dann aber nicht immer die Zeit auf passende Waffe zu wechseln oder die erst nachzuladen. Da schießt du einfach und zwar mit der Waffe wo grad Munition im Magazin drin ist xD

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Naja, ich stehe meist direkt vor den Gegnern. Außerdem spiele ich, wie bereits geschrieben, nur mit 2 M4-Waffen. Showstopper ist zwar echt cool, aber mit Übung braucht man keine Shotgun mehr, um die Stacks aufzubauen.

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

Ja für deinen Doppel-M4-Fall meinte ich ja auch dass ich empfänglich nur bei einer von den beiden ausgetauscht hätte.. Ist nur meine Meinung aber wink

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Achso, ja da stimm ich zu. Kein Glück bei ner weiteren M4 mit Entschlossen auf dem 3. Slot. grin

Joe Banana
Joe Banana
2 Jahre zuvor

Tödlich bösartig zerstörerisch? ^^ hab genau so einen roll. Spiel aber lieber im Moment mit brutal, nachtragend, kompetent

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
2 Jahre zuvor

Neue Jahreszeit wird wohl nicht passieren,da massive logischerweise wieder die snowdrop Engine benutzt..

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Ich hoffe dir ist bewusst dass der Name der Engine nicht zwangsläufig bedeutet dass Schnee fallen muss?
Siehe die anderen Spiele die mit der Engine entwickelt wurden.

(P.S. Mit der Frostbite Engine von Dice wurden in Battlefield sogar Wüstenmaps realisiert, verrückt oder?^^)

Casi
Casi
2 Jahre zuvor

War das nicht die Desertbite Engine… : D

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Den ersten Punkt bei Open World habe ich jetzt mal ergänzt. Hier war das „Mehr Zivilisten“ ein wenig unpräzise formuliert. Wir meinten eher die Variation an NPCs, wichtig ist der Punkt KI-Verhalten. Unterschiedliche Zivilisten mit glaubwürdigem Verhalten.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Wie jetzt… dann bekommt man für einen Müsliriegel keine AK-47 mehr?^^

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Das in Form eines Easter Eggs würde mich durchaus zum Lachen bringen. grin

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Zu den DLCs würde ich noch gerne was sagen.

Sollten diese mit in TD2 übernommen werden (was ich nicht glaube), sollten sie folgende Änderungen vornehmen:

Untergrund:

Keine linearen Gänge mehr die ich stumpf durchquere und eine höhere Schwierigkeit.

Der Untergrund wurde uns als Dungeon verkauft. Jedoch hat er ichts was einen Dungeon ausmacht. Mir fehlen verzweigte Wege die mich zum erkunden animieren. Ich will die Möglichkeit wie in anderen Dungeons haben vom vorbestimmten Weg abzugehen um eventuell versteckte Räume mit hidden loot caches oder hidden bosses zu finden.
Außerdem finde ich die neuen Direktiven (bis auf die Shock-ammo) zu unwichtig…
Und es muss eine höhere Schwierigkeit her. Warum kann ich jeden Content bis auf den Untergrund auf Heroisch spielen?

Survival:

Random material spots!!!!
Eine gefährlioche DZ. Warum ist die DZ der sicherste Ort in Survival? höhere Temp, bessere Sicht, keine mich überraschenden NPCs…
Außerdem fehlt mir die unterschiedliche Schwierigkeit der NPCs mit höherem DZ Gebiet. Hier wäre es total genial wenn die Gebiete 7-9 dazukämen und z.B. Hunter oder andere Überraschungen aufbieten würden.
Ich weiß dass viele sich einen Battleroyal modus wünschen… brauch ich persönlich nicht aber als zusätzlicher Content… why not…

Last Stand:

muss in meinen Augen komplett überarbeitet werden… Spielt das überhaupt noch jemand seit Skirmish?

Rob_
Rob_
2 Jahre zuvor

Also ich zocke seit Wochen fast nur noch Skirmish und Last Stand und kann nicht behaupten, dass es da Probleme gibt die Lobby voll zu bekommen. Finde beide Modi auch absolut in Ordnung wie sie sind. Lediglich die Normalisierung würde ich ändern.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Skirmish hat ja auch seine Berechtigung. Mir ging es da nur um Last Stand

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Für SP Opfer gabs auch ein paar mal Consumables und Schlüssel Rationen als „Event“

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Also Classifieds hatte ich schon öfters aus diesen Kisten gezogen, aber Exotics auch? Kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, dass bei mir jemals ein Exotic aus der Schlüssel-Kiste gedroppt ist. Oder vielleicht doch…keine Ahnung, ich weiß es nicht mehr. Definitiv nicht so häufig wie Classifieds.

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Sicher? Na da hab ich wohl bisher zu wenige aufgemacht. Dafür dann die Droprate von Keys reduziert? Soviele named wie da rumlaufen müßte ich eigentlich mindestens immer 1 Schlüssel dabei haben. Machst mir grade wieder Appetit, 10 mal Mission laufen oder das Risiko in der DZ geklatscht zu werden…

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Skaten die NPC eigentlich nur bei mir? https://www.youtube.com/wat

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Doch hab noch welche beim Fetten Comichändler im Postamt, aber die großen SchatzKisten sind ja nicht aufgewertet worden, das „Gold“ liegt auf dem Boden davor…

el_loco
el_loco
2 Jahre zuvor

Ich lese die Artikel über The Division sehr gerne und fand sie auch meist sehr gut.
Diesen Artikel habe ich gelesen, kommentarlos an meine Buddys verschickt und auf deren Reaktion gewartet. Während meines Lesens dachte ich mehr als nur einmal „Was zur Hölle habt ihr für Vorstellungen?“ und ich wollte gerne wissen wie meine Mitstreiter das sehen. Die Reaktionen haben auch nicht lange warten lassen und wir sind uns einig. Wird das Spiel (The Division 2) so wie ihr euch das wünscht, sind wir nicht mehr mit dabei. Aber Geschmäcker sind ja verschieden.
Ich liebe The Division, spiele von Beginn an, habe ca 2500 Stunden Spielzeit, die Commendations bis auf Bloodmoney fertig und ich habe mich in der ganzen Zeit eigentlich nie von den Entwicklern enttäuscht gefühlt. Es gab immer was zu tun. Klar gibt es immer irgendwelche Fehler und Bugs aber das ist ja normal und in jedem Spiel so. Enttäuscht hat mich ein großer Teil der Community als sie Bugs und Glitches ausgenutzt haben oder die Youtuber die stolz in ihren Videos zeigen wie man betrügt, die haben mich enttäuscht aber nicht die Entwickler.
Für mich und meine Buddys reicht es wenn sie The Division 2 einfach weitestgehend sicher vor Cheater machen und versuchen ein bisschen daran zu denken das auch kleine Kinder und asoziale das Spiel dann spielen und denen nicht so viele Möglichkeiten zum glitchen und Bugs ausnutzen geben. Und wenn dann doch einer cheatet, wiederholt glicht oder Bugs nutzt direkt einen permanenten Ban geben und ich / wir sind glücklich.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Ähm und was genau stört dich nun an dem Artikel?

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Ich denke, er kritisiert weniger den Artikel an sich, sondern eher inhaltlich die Liste der Vorschläge und das ist ja legitim, ohne den Artikel oder den Redakteur kritisieren zu wollen. Ich sehe das übrigens ein wenig ähnlich. Man muss aufpassen, dass man nicht zu viel (vor allem funktionierende Systeme) ändert. Klar, eine aufgewecktere Welt wäre sicher cool. Allerdings ist es wohl ein schmaler Grad und man kann schnell zu viel ändern und auch Dinge, die eigentlich funktionierten. Weiß nicht, wie ich es fände, wenn zum zweiten Teil plötzlich 24 Agenten in der open World herumspazieren und dabei noch ein Dutzend NPCs irgendwo herumstehen, weil es in der Open World ja so friedlich ist und man sich dort gerne aufhalten will.

Ich bin da auch eher der Meinung, dass das Spiel gar nicht so viele Änderungen nötig hat. Technische Dinge (von denen ich keine Ahnung habe wie bspw. Netcode, oder Cheatschutz…), mehr Talente, mehr Skills (bspw. auch durch Begleiter oder Dronen), Raid usw., da bin ich überall dabei. Aber bei Dingen, die eigentlich funktionieren, muss man meiner Meinung nach auch ein wenig aufpassen. Bin aber auch optimistisch, dass sie das hinbekommen.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Ich wollte auch keineswegs blöd rumdissen. Ich fand die Aussage „eure Punkte sind doof“ nur etwas zu schwammig und wollte wissen was genau ihn stört. Das lese ich da nämlich nicht raus. Ich seh das ganze hier als Diskussionsgrundlage.
Aber er sagt ja nicht was ihn stört oder was ihm lieber wäre (oder ich sehe es einfach nicht)

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Da hast du Recht. Seine Aussagen hätte er etwas mehr fundieren können. wink

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Was konkret stört dich/euch denn an den Punkten?

Ich bin überrascht, hatte beim Schreiben sogar das Gefühl, dass sich die Punkte zu sehr an TD1 orientieren. Finde das interessant!

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Gab es eigentlich schon Infos über einen evtl. Charakterimport von TD1 nach TD2? Bisher sind ja die „Shields“ die einzige Verbindung zw. den beiden Teilen, oder?

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Bisher haben wir nur die Shields als handfeste Info, jap.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Wobei auch noch keiner weiß was die Shields denn eigentlich machen. Bis auf „damit könnt ihr Dinge für TD2 bereits in TD1 freischalten“ gibt es nicht mehr.

Nox Ious
Nox Ious
2 Jahre zuvor

Ich bin da auch eher bei Dir, Tarek. Ich finde auch, dass der Artikel an sich fast ausschließlich ein Aufguss bereits bestehender Diskussionen rund um TD1 ist – und die Änderungen daher auch fast alles eher Sachen sind, die in „echtes“ Jahr 3 oder 4 von TD1 einfließen sollten. Aber nicht in ein TD2. Von TD2 erwarte ich grundlegende Veränderungen, die dem Spiel insgesamt eine andere Tiefe und nochmals verbesserte Mechaniken geben. Z. B. eine Storyline, die ab einem gewissen Punkt zweigeteilt ist, weil man sich entscheiden muss, ob ein Charakter loyal bleibt oder dann dauerhaft abtrünnig wird (dann z. B. mit Keener als Chef oder so). Oder eine wirklich stärkere RPG Ausprägung. Oder oder oder.

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Wenn ich Eure Liste durchlese wird mir grade wieder klar, was für ein Flickschuhwerk Division eigentlich ist( Hey 169er Blaupausen ) und wieviel Zeit ich imme noch drauf verschwende obwohl ich doch eigentlich Titanfall2 spielen wollte.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Für Titanfall 2 hast Du nach dem Release von Division 2 genug Zeit, dann wird erstmal 6 Monate nachgepatcht bis es spielbar ist^^

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Nachprogrammiert ja, aber bis dahin kann man dann Schießstand und Straße spielen. Oder Spinmetal tech sammeln.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Welcher Schießstand? Nach dem Release von TD2 bekommen wir erstmal ne Räumungsklage und werden aus den Straßen gejagt. Manhatten wird geräumt, so wie in Cloverfield^^
Last Stand wird das Dach der Bibliothek in der Dark Zone. Ich verteil schon fleissig Flugblätter.

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Empire Strike Back?
Wäre viel besser gewesen wenn die „Division“ ein wilder kleiner Haufen Patrioten wie in „Freedom Fighters“ gewesen wäre. Als Regierungseinheit ist der Nachschub an Ausrüstung und Neuhigkeiten vom HQ und Rest des Landes doch zu spärlich. Und so ein Agent hat ja auch ein G.I Joe Cache in der Küche. Wahrscheinlich Spielt die Handlung ja auch nur 1 Woche lang und nicht 2 Jahre, da ist der Stadt aber schnell das Essen und Benzin ausgegangen.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Das wär die ideale Handlung für Division 2: Das Ubisoft-Empire will Manhattan räumen und die Agenten kämpfen nun gegen das Imperium und müssen sich die 5 Boroughs zurückholen^^

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Also mir ist es schon zu belebt wenn Alle 60 sek son Bettler angeschissen kommt und ein Medikit will.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Das unnatürliche Verhalten ist eben hierbei das Hauptproblem. Wenn sich die Zivilisten natürlicher verhalten, nicht generisch und nicht ständig die gleichen Bettler mit den gleichen Gesichtern auf einen zulaufen, das wäre schon die halbe Miete.

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Und Interaktionen und Siedequests sowie Moral Entscheidungen wie in Fallout 3. Die verlorenen Agenten „finden“ war auch ganz schwach, da war schon Dead Rising 3 besser. Oder die Russin in Dead Island für die man Schampus sammeln mußte grin

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Nee das mit dem Weglaufen klappt nicht so wirklich gut. Sry aber dieses „Willst Du nicht mein Freund sein, dann können die anderen bösen Jungs uns nicht mehr verhauen bzw. wir die Bullies sein“ hat mir von Anfang an jeglichen DZ Spaß verdorben. Es ist gut daß es inzwischen ziemlich wayne ist wenn einem gold und grün gezockt wird. Für Nervenkitzel kann man ja tatsächlich so lange Farmen bis man was wertvolles hat und dann nochmal versuchen das rauszukriegen.

JimmeyDean
JimmeyDean
2 Jahre zuvor

Genau das! Macht die DZ doch aus! Genau dieser Kitzel, und solche Strategien und Vorsichtsmaßnahmen.
Wer ausschliesslich stupide nach Tech per hour farmen will, verliert so natürlich ein paar Minütchen….wer aber Spaß am Spiel haben will und sich drauf einlässt, der wird auch nicht von Rogues gekillt…

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

„Predatoren müssen einen Spieler nur 10 mal treffen und bringen im besten Fall 3 Spieler zum bluten, die dann alle ein Medikit nehmen müssen, um nicht zu verbluten.“
———
Hätte dazu auch noch eine Frage. Du meinst ja das Talent das der Blutungsschaden in einem bestimmten Umkreis auf andere Gegner mit einer Wahrscheinlichkeit von 35% (oder waren es 30%?) übertragen wird. Wird dabei der volle Predator Bleed Schaden übertragen?
Hab mir einen Predator mit AK-47 gebaut wo ich auf der AK 38% Crit-Chance und 120% Crit-Damage habe (mit Scanner sind es über 50% Crit-Chance und das auf einem Sturmgewehr). Wenn ich auf dem Schießstand den Blutungsschaden durch Headshots auslöse, dann tickt der bleed-damage mit ca. 400k Crit. Also völlig krank. Wenn jetzt wirklich dieser Damage aif andere übertragen wird…ohje xD

Plauze
Plauze
2 Jahre zuvor

PVE Darkzone? Gerne! Und zwar sofort. Es ist immer total super, wenn man grad wieder sein Inventar mit Sealed Caches voll hat, nur um dann wieder am Extraction Point umgenietet zu werden von ner Ganker Gruppe. Immer wieder gern.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Lauf Forrest, laaaaauuuuuf!!!

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Zwinkt dich doch niemand in die DZ….
PVE DZ darf und wird nie kommen. da geh ich jede Wette ein.

JimmeyDean
JimmeyDean
2 Jahre zuvor

Pve hat doch mit OpenWorld, hochrangigen Zielen, Survival, Untergrund, Legendaries, Incursions, Widerstand und optional die DZ doch wahrlich genug zu bieten…
…andersrum haben pvpler mittlerweile mit LastStand, Skirmish und optional die DZ doch auch jetzt schön was zu tun.
…..bei so vielen Angeboten ist es mir ein Rätsel, wie man für sich beanspruchen kann, den einen Modus der von der persönlichen Vorliebe abweicht, auchnoch dahingehend geändert haben zu wollen wie es für die eigene Nase am meisten taugt….was ist mit Abertausend Leuten die die DZ feiern wie sie ist und ohne sie keine entsprechende Alternative mehr hätten? Lass mich raten….dir sch… egal….aber lass die andern halt im Schatten stehen, weil jeder weiss…die Sonne kreist um dich.

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

PvP nicht abschaffen, aber PvE DZ zusätzlich, und die Ganker müssen sich Ihre Opfa dann halt in anderen Spielen suchen oder ihr UFC mit Marco austragen. Wär Dir das nicht recht?

JimmeyDean
JimmeyDean
2 Jahre zuvor

Nee weil dadurch die gemischte DZ keine gemischte DZ mehr wäre sondern reines pvp gebiet aus der alle Farmer in die pve DZ flüchten…käme dem Abschaffen gleich.

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Eben, es würden die Opfer ausgehen und all der sauer verdiente Gearvorteil wäre dahin.Wie ärgerlich.

JimmeyDean
JimmeyDean
2 Jahre zuvor

Allerdings….schön dass du es einsiehst wink

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

im Artikel sind die Gründe perfekt aufgelistet.
Außerdem ist die DZ in ihrer Urform ein absolutes Alleinstellungsmerkmal gewesen.
Diesen Thrill als ich das erste mal guten Loot im Rucksack hatte und den Heli gerufen hatte… das hatte ich vorher in keinem anderen Game.

Die Darkzone holt in ihrer gemischten Form Leute aus ihrer Wohlfühlzone. Wenn es nach mir geht sollte es auch wieder DZ-Exklusiven Loot geben. Der kann ja auch nur dezent besser sein oder kosmetische Vorteile haben aber diesen „Zwang“ etwas zu riskieren und dafür belohnt zu werden, DAS war für mich ein absoluter Geniestreich von Massive der durch Casuals und Reddit leider fast zunichte gemacht wurde.

Rob_
Rob_
2 Jahre zuvor

„…und die Ganker müssen sich ihre Opfa dann halt in anderen Spielen suchen…“ naja dann bin ich dafür das die ganzen Jammerlappen sich lieber ein anderes Spiel suchen. Du bist doch eh nur am meckern verstehe gar nicht warum du das Spiel überhaupt spielst.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Daß Du noch immer die Energie aufwendest, auf dieses Gejammer einzugehen. Diese Leute, die sich nen Shooter kaufen und sich dann beschweren, daß sie schießen müssen…^^

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Und warum bist Du nicht selber in einer „Ganker Gruppe“? Adapt or die, mein lieber und was genau bedeutet „MMO“ nochmal?

Dethrod
Dethrod
2 Jahre zuvor

Bloss kein Gear aufteilen. Ich habe keine Lust auf den PVP quatsch ich möchte in ruhe mein PVE zocken.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ja macht Sinn.

Malcom2402
Malcom2402
2 Jahre zuvor

Ich habe teh Division seit langer Zeit nicht mehr gespielt, aber wenn ich mir das positive Feedback seit 1.8 so anschaue würde ich Ubisoft folgendes für Division 2 raten.
Nehmt das inzwischen geliebte Grundprodukt und entwickelt es nur weiter, macht nicht den Fehler von Bungie und versucht das Rad neu zu erfinden um es für Casuals zugänglicher zu machen.

Casi
Casi
2 Jahre zuvor

Ich denke 1.8 war schon insgeheim ein Beta von TD2. Auch die kommenden Erweiterungen, wie die beiden neue Legendary Missions, sind bestimmt Tests, die gemacht werden, um möglichst sicherzustellen, dass TD2 nicht floppt. Jedenfalls würde ich es so machen…

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

Toller Artikel!
kleines Manko vorab: es sind 3 neue DZ Bereich edazugekommen nicht 2 wink

Ansonsten kann ich so ziemlich alles unterschreiben (vor allem was die Darkzone angeht).

Bei dem Gear wünsche ich mir nicht unbedingt mehr Gear-Varianten aber definitv eine Überarbeitung der vorhandenen. Gerade Waffen und Exotics brauchen nen Feinschliff.
Hier würde ich mir auch noch mehr Gewicht auf den RPG-Anteil wünschen (Tank/ Heiler/ DD). Aktuell gibt es einfach zu starke Hybriden.

Was mehr Leben in der Light zone angeht bin ich gespalten. Eine überfüllte Stadt macht wenig Sinn mit der Story. Aber mehr Tiere (verwildertes New York in Richtung I Am Legend) oder einfach schwere Gebiete welche von Banden dominiert werden wären was. Hier sollte es mehr um Qualität als um Quantität gehen (in Survival sehr schön gelöst). Lieber weniger NPC´s aber dafür stärkere (feindlich) oder mit schöner Hintergrundstory und Nebenquest (friedlich). Ich denke da kann man viel von Fallout lernen.

Ein Punkt wäre mir noch zusätzlich seeeehr wichtig: Ein besseres Endgame!
Wird bei uns auch grad in der Gruppe diskutiert.
Hier würde ich mir ein besseres, motivierenderes Endgame wünschen.
Leider reicht meine Vorstellungskraft da nur für PVP-Ligen oder Cosmetics aus ^^ Bin für Ideen offen.

Private PVP-Matches würden mMn schnell eine Liga entstehen lassen (wahrscheinlich von der Community organisiert) und würde vielen Leuten einen neuen Anreiz für PVP geben. Aktuell treff ich halt mal auf gute 4er-Teams und dann wieder auf schwache random Gruppen…

Genauso fände ich wirklich harten PVE-Content der mir INTERESSANTE Cosmetics bietet super.
Aktuell habe ich nur Resistance als Herausforderung aber wozu immer mehr Wellen schaffen? Für Gear das ich schon habe? Hier kann man sich eine Scheibe von Warframe abschneiden denke ich. Neue Cosmetics für Agenten (und vielleicht Basis) die wirklich sichtbar sind (und kein kleines Patch am Oberarm) und die Leute Motivieren.

Ich bin jedoch optimistischer dass TD2 im Kern besser wird und eure genannten Punkte verbessert als dass ich an ein motivierenderes Endgame glaube ^^

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Ups, danke, wird noch geändert. smile

Patient.Zer0
Patient.Zer0
2 Jahre zuvor

Dann müsste die spendabele Seele erstmal das eigene Glück haben die Classifizierten-predator-knieschoner zu bekommen um dann Bescheid zu geben und sich richten zulassen?
Verstehe ich das richtig?
Hätte ich angenommen 5 knieschoner in meinem stash würde es Werner nur wenig nützen weil ich keinerlei Möglichkeit hätte diese ihm zukommen zu lassen, selbst nicht über meinen Freitod in der Darkzone.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man diese „Bitte“ nicht zu Ernst nehmen sollte wink
Jeder der Division schon paar Stündchen zockt weiß doch wie man die Sachen untereinander teilen und das man nicht wahllos alles und jedem abgeben kann.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Wir haben das auch schon so gelöst: Sind durch die DZ gezogen, Tec gefarmt. Dann ein Teil gedropt, was noch einem Mate fehlte. Dann Mate Bescheid gegeben, kam in unseren Trupp (um auf dem gleichen Server zu landen) und verließ anschließend den Trupp wieder. Der mit dem gesuchten Teil im Beutel ging rogue und ließ sich von dem abballern, der das Teil suchte. Dann liegt der Loot offen auf der Straße (derjenige, der das Teil aufnimmt ging nicht rogue, weil er einen rogue killte) und dann haben wir denjenigen zur Abholung eskortiert.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Das ist ja das was Streuner schon aufgeschrieben hat.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Korrekt. Habe ich erst danach so interpretiert. grin

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Bloß warum geht der Rogue der das gesuchte Teil gefunden hat? Dann stirbt er als rogue, verliert XP, Credits und Schlüssel. Kann doch Der der das Teil haben will rogue gehen, dann Timer auslaufen lassen, wieder Einsatztrupp beitreten und gemeinsam ausfliegen.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Haste schon Recht. Aber das „Problem“ ist ja dann, dass das gewünschte Teil erst mal in einem Rucksack eines rogue Agenten ist, was das Risiko ein wenig erhöht, dass das Teil dann öffentlich auf der Straße liegt und von einem ganz anderen Agenten aufgenommen wird. XP, Creidts und Schlüssel sind ja mittlerweile nicht mehr ganz sooo entscheidend, von daher wäre die „sichere Variante“ eben schon, den rogue gehen zu lassen, der das Teil dann nicht ausfliegen will.

Edit: Auch jetzt sehe ich wieder, dass Streuner das bereits geschrieben hat. grin

Patient.Zer0
Patient.Zer0
2 Jahre zuvor

Der Aufwand ist riesig aber auf die Idee das so zu machen bin ich bis jetzt nicht gekommen weil es erstmal total absurd erscheint^^“
#manlerntnieaus

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Wenn du unbedingt eine Waffe oder noch das eine fehlende Setteil haben willst, dann erscheint dir dieser Aufwand kleiner als du denkst. grin

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Das könnt Ihr gleich bei Ebay und Amazon anbieten den Escort Service. Safe to the House 300.-
Spezielle Behälter im Shop anzubieten mit erhöhter Chance oder eben speziell für eine KAtegorie: Schuhe, Holster etc. wäre ja auch zu einfach.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Großes Lob an Tarek!
Solche Artikel habe ich lange Zeit vermisst, was keineswegs Kritik an Ttime ist, denn genau genommen hatte er eine schlechte Zeit in Division erwischt. Eine Zeit wo das Spiel selbst nicht immer glänzen konnte und in der es kaum etwas zu berichten gab.
Dennoch finde ich es gut das ihr soviele Punkte aufschreibt, zusammenfasst und eigene Ideen reinbringt.

Zu den Punkten selber,
ich bin sehr skeptisch wenn in Punkt 1 geschrieben wird: Loot überarbeiten und Talente „nutzvoller“ machen, in Punkt 6 aber gleich wieder noch mehr Talente und Fähigkeiten gefordert werden.
Ich bin der Meinung das wir das aktuell beste Balancing (es ist nicht perfekt) haben, haben wir aufgrund der classified Sets. Diese nehmen die irrsinning hohe Vielfalt und ermöglichen ein einfacheres balancing, aufgrund geringerer Vielfalt. Wieder mehr von allem mündet wohl wieder in dem Dilemma das es zu viele Möglichkeiten gibt an die kein Entwickler denken kann. Ich finde wenn es 14 oder 20 Sets gut und „balanced“ Sets gibt ist das eine super Klassenvielfalt. Dazu noch Mods, Waffen, Talente und Fähigkeiten.
Stellt euch mal vor die Talente und Skills würden uns vor Entscheidungen stellen was wir ausrüsten oder nicht, was nimmt unser Teammate? Selbst bei 14 Gear Sets wäre die Varianz so groß…es wäre ein kleiner Traum.

Strory ist ok, ist meine subjektive Betrachtung. Ich persönlich würde lieber alles andere bevorzugen bevor man sich an eine Klasse Stroy macht. Die ist toll, aber nur 1 mal für ein paar Stunden. Division ist nicht Uncharted und wird es auch nie sein.

Was mich an einer neuen Stadt zweifeln lässt sind die geleakten/geglitchten Locations die man sah, wie zB Central Park, Midtown und Downtown sowie Brooklyn. New York bietet noch so viel, eine neue Stadt ist mMn nicht notwendig. An dem Wintersetting mit Tag/Nachtwechsel habe ich mich noch nicht sattgesehen, aber wenn es ein anderes Setting gibt, dann ok.
Klasse würde ich einen wöchentlichen oder monatlichen Jahreszeitenwechseln finden smile

Mehr Zivilisten in der Open World würde mich verwundern, denn die Stadt ist isoliert und aufgegeben worden. Viele sind gestorben oder verstecken sich. Wenn mich plötzlich zig Zivilisten auf der Straße antreffen würde mich das stark an der Ernsthaftigkeit des Settings zweifeln lassen (obwohl das Clowns und Schweinemasken auch schon machen…)

Stealthmodus-> Wäre super, dann kommt der Deckungsshooter hoffentlich viel mehr in den Vordergrund. zB leiser anschleichen wenn man Deckung-Deckung-Bewegungen nutzt. Dann haben diese vielleicht mehr Sinn.
Was mich an solchen Mechaniken allerdings stark zweifeln lässt ist der Weg den Divison seit 1.4 genommen hat. Deckung wurde immer unwichtiger und der reine Shooter immer stärker forciert.
Wenn man hört was Julian Gereighty einst sagte was es denn für ein Spiel sei „It´s an RPG“….dann sind wir da aktuell weiter weg als zu 1.3 Zeiten (das Blancing war scheiß*** und es gab neben dem Rückholer kaum ein anderes Set, ich weiß).
Aber was echt schade für ein solches Spiel ist, wenn man eine 4er Gruppe zusammenstellt und es (obwohl man „Klassen“ hat) egal ist wer was spielt. Man nehme eine beliebige Aktivität, selbst Legendaries und Incursions-> man benötigt weder einen Heiler noch Tank. Einzig in Resistance sind diese teilweise notwendig.

Trotzdem bin ich sehr gespannt was Massive da auf die Beine stellt!
Ich denke zudem das die Entwicklung zwar ein straffer Zeitplan ist, jedoch nicht zu knapp sein muss. Denn Massive arbeitet nun seit Anfang 2017 vollständig daran. Seitdem mit der Unterstützung von 3 (?) Studios. Nun stoßen mit Reflections und Redstorm die beiden Studios hinzu, welche wirklich gute Arbeit in 2018 gemacht haben.
Zudem wird dieses mal keine Snowdrop Engine von grundauf neu entwickelt, was auch ein paar Jahre Entwicklung sparen kann. Die ersten genannten Verbesserungen and er Engine können sie vielleicht auch direkt vom Avatar Team abgreifen.
Ich bin gespannt was da noch kommt.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Danke. smile

Landser-.GER
Landser-.GER
2 Jahre zuvor

Wow
..sind wirklich ein paar gute und interessante Ideen dabei, die es wert sind mal ernsthaft darüber nachzudenken. Aber wer hört schon auf uns !! Die die am lautesten „Mimimimimi“ heulen haben bis jetzt doch alles gekriegt. Wenn für die alles sooo schlecht ist, warum spielen sie es dann und das nicht einmal ein paar Stunden ? „DANN GEHT DOCH ZU NETTO !!! „
Sehr schade aber verständlich denn so lässt sich am schnellsten und einfachsten Kohle machen. Leider sad
Ein richtiges AAA Game sollte seine Linie behalten, sehr gut Qualität von Begin an mitbringen ( Glitch / Server / Bugs usw.), glaube dafür wären Viele bereit auch „etwas“ mehr zu bezahlen. Und wenn sie ein TD Universum aufbauen wollen, so wie es angekündigt habe, so werden Raids und World Erweiterungen nicht ausbleiben können. Jedenfalls meine Meinung. Sie arbeiten schon so lange an TD2, Sie könnten ja mal ’ne richtige Umfrage starten (nicht nur PTS) um mal richtig Bezug zur Basis zu kriegen.
Irgendwo habe ich auch mal gelesen, man muss oder sollte Gebäude frei kämpfen , wo war das denn bis jetzt ? Bis auf Lost Signal !? Was aber auch kein richtiger Häuserkampf war / ist. Mal so ’ne Idee:
Zwei Gruppen müssen einen dieser Wolkenkratzer, erobern / stürmen. Eine unten eine oben, müssen sich treffen um so ein neues Gebiet freizuschalten das es zu erforschen / erobern zu gilt.
Mit TD bin ich eigentlich durch, habe alle GS und Exos, Alle so gerollt wie ich es brauche oder will. Bin dabei gerade zu optimieren. Was aber auch sehr schnell gehen dürfte wenn sie die Dropchance und DivTec Belohnungen jetzt erhöhen :-(.
Freu mich auf die neuen GEs, spiele es immer noch sehr gerne ( >3000 Std) und bin gespannt wie es mit TD2 weitergeht. Schade nur das man wieder bei 0 anfangen muss auch wenn ich es verstehe das es nicht so wirklich umzusetzen ist Erfolge von TD1 in TD2 mitzunehmen. Wird auf jeden Fall sehr interessant und ich lass mich mal überraschen.
Bis dahin See U in NY

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Es gab 4 oder 5 Umfragen die sehr gezielt nach neuen Gebieten, Städten, Verbesserungen und Wünschen fragten. Die Basis wurde gefragt, mehrfach und mMn oft genug.
Wenn die Basis die E-Mails löscht oder gar nicht zulässt E-Mails zu bekommen dann ist dies kein verschluden von Massive!

Landser-.GER
Landser-.GER
2 Jahre zuvor

Ok…
na ich habe keine Email bekommen und kenne auch keinen der eine bekam obwohl wir fast alle an der Beta teilgenommen haben und PTS gezockt haben und registriert sind.
Das war auch nicht gegen Massive gerichtet, eher ein Vorschlag wie es vllt in Zukunft etwas zu verbessern gibt. z.B. hier auf den großen Seiten wie mein-MMO oder mvdivision.net….. Glaube auch das sie sehr viel gelernt und verbessert haben denn wir haben nicht umsonst ein richtig gutes TD auf dem Rechner smile
Eigentlich habe ich nur ein Sache die nervt:
Das Server Problem !! Lags / Warteschlange / schlechte Host Verbindung usw. Hoffe das sie das auch in den Griff bekommen !?

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Ich habe besagt Umfragen bekommen, mindestens 1 war auch hier als Artikel mal. Und ich kenne eigentlich nur Leute die auch teilgenommen haben smile
Die waren alle in 2017, von daher nehme ich stark an das sie dort nach Wünschen/Träumen für Teil2 fragten.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

confirmed

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Also die emails waren ungefähr so gewichtig wie die Opposition in den Wahlen von Putin.

JimmeyDean
JimmeyDean
2 Jahre zuvor

8-/ Wird man vergiftet wenn man was falsches ankreuzte?

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Nee nur wenn man nicht wählt, daher die Kameras.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Sie sind unentschlossen? Kein Problem, dafür haben wir für Sie einen besonderen Service von bereits ausgefüllten Wahlzetteln hier liegen.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Weißt du das oder glaubst du das? Sicherlich zweites, aber sei es drum, es ging nicht darum wie groß die Gewichtung ist, sondern es wurde von ihm gefodert „überhaupt einmal“ eine Umfrage zu starten.

Zumal waren die Zeitpunkte (alle in 2017) ein Indiz dafür das sie eher Richtung Teil2 damit zielten als auf Teil1.

Matima
Matima
2 Jahre zuvor

haha ich sehe es schon wie alle mit Hunden rum rennen

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

hätte ich auch kein Bock drauf, dann lieber Gipsbein Lau. https://www.youtube.com/wat

Werner
Werner
2 Jahre zuvor

Eine Bitte/Frage: hat jemand zufällig Knieschoner vom Prädator-Classified-Set übrig, die er abgeben würde? Hab aus meinen 55 Boxen leider keine bekommen. Vielleicht findet sich ja eine spendable Seele smile

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Knieschoner nehme ich auch noch gerne smile
Hab zwar Predator Set komplett, aber der Roll auf den Knieschoner ist nicht so toll. Ich hätte da gerne noch den Schockwiderstand drauf.

Hab diesmal aber auch nicht alles aus dem Global Event bekommen was ich wollte (ebenfalls über 50 Behälter). Und zwar fehlt mir noch die Banshees Weste. Ist das letzte Classified Teil was mir fehlt. Dann hätte ich alle Sets voll -.-
Naja egal so bleibt noch was worauf man „hinarbeiten“ kann.

Patient.Zer0
Patient.Zer0
2 Jahre zuvor

Die Sachen aus den überlegenen event Behältern kann man nicht teilen.
Und das mit dem teilen geht nur über den Einsatztrupp mit dem zuletzt gezockt wurde und dem daraus gewonnen loot der vergangenen gemeinsamen runs… Und das auch nur eine bestimmte Zeit lang.

Werner
Werner
2 Jahre zuvor

Danke für die Info. Das mit dem Einsatztrupp wusste ich. Ein Versuch war es wert. Hätte ja sein können das es eine Tauschvariante gibt die ich nicht kenne smile

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Ich Ihnen sofort verkaufe, Bitte 20.000 Phoenix Creds überweisen mit Western Union, damit unser Bank die Knieschoner kann schicken.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Bei mir war es der Rucksack! sad grin Würde sofort tauschen, habe bestimmt 5 Knieschoner bekommen. grin #klassiker

ZVER
ZVER
2 Jahre zuvor

Viele Dinge gibt es zu optimieren keine Frage aber eines was mir am wichtigsten wäre ist sind die Server , es kann nicht sein das man wegen dem lag gegenüber anderen Spielern (nicht aus Europa) gleich den kürzeren zieht. Der Schaden den man abbekommt ist meistens auf einem Schlag, Die Darkzone ist meist deswegen unspielbar.

barkx_
barkx_
2 Jahre zuvor

Bin Wiederkehrer seit 1.4.

Wie stark beeinflusst der Gear Score meine Charakterstärke? Am Wochenende 12 GE Kisten geholt und mir halbwegs einen Solo Build mit 282, möglich wäre 285, aber dann passen meine Perks und Attribute nicht mehr und ich hab mich deutlich schwächer gefühlt. Hab stark auf lebenspunkte und Heilung durch kill gesetzt.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Der GS sagt nach wie vor eigentlich kaum was aus. Du holst mit dem höheren GS dann lediglich noch weitere Prozentchen aus deinem Build. Wenn du aber einen weniger guten Build hast, dann bringt es dir kaum etwas, aus dem nochmal ein paar Prozentchen zu holen, denn es bleibt ein weniger guter Build. Würde also eher dazu raten, den GS vorerst nahezu komplett außer Acht zu lassen und wenn du dann einen Build hast, mit dem du zufrieden bist, kannst du den GS an der Optimierungsstation erhöhen.

Das sollten sie aus meiner Sicht zu the Division 2 auch ein wenig ändern, damit der GS mehr Aussagekraft bekommt. Bestes Beispiel letzte Woche beim Global Event. War zu einer Zeit online, in der niemand aus der Freundesliste online war. Wollte klarer Himmel farmen, also Randoms gesucht. Wechselte auf den Rückholer und wurde erst mal des Öfteren wieder aus der Gruppe gekickt, da ich den Rückholer nur auf GS 281 habe. Dann irgendwann mal eine Gruppe gefunden, alle zwischen 285 und 291 gewesen und ich dachte „jou, das wird bestimmt laufen“. Lief nicht. Alle ständig down. Kurz darauf ne Truppe gefunden, in der der GS so zwischen 276 und 280 war. Liefen durch wie das warme Messer durch die Butter und waren in ner guten Stunde am Cap der Global Event Credits.

barkx_
barkx_
2 Jahre zuvor

Kannst mich auf der PS4 gerne mal adden! Hab das Spiel seit Release, bis jetzt aber wenns hoch kommt 100 Stunden, hab am Wochenende wirklich erst die Komplexität eines Builds verstanden und Zack in der Sucht drin, auf die ich seit Release damals hoffte. Werde mich jetzt mal in das Spiel reinarbeiten bis der zweite Teil kommt.

Bin dieses Wochenende auch das aller erste mal mit Randoms einen Übergriff gelaufen, Gestohlenes Signal. Lief überrascht gut dafür dass keiner Headset hatte. Glaube alle Bosse Bzw Phasen im zweiten oder dritten Versuch. War Mega geil !

Was war eig Cap? Hab 14 von den teuren Kisten geholt

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Weiß ich gerade selbst nicht so genau. grin Glaube, die geheimen Setteile gehen bis 293 oder so. Bin selbst noch dabei, die Sets zu optimieren. Habe jetzt mal alle so weit fertig die ich wollte (bis auf das Prädator Set, da fehlt mir noch ein Teil) und muss sich nun halt Schritt für Schritt optimieren. Gerne, bin gerade nur nicht so regelmäßig online. Deine ID so wie hier?

barkx_
barkx_
2 Jahre zuvor

PSN: barkx_

Kein Thema, ich spiele so wie es passt neben Arbeit, Hobby, Frau. Werde kommenden Samstag aber das Event durchsuchten !

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Unterschiedliche Teile gehen unterschiedlich hoch. Holster zum Beispiel geht bis 295, andere Setteile dafür nur bis 291. Waffen gehen bis 286.
Insgesamt kommt man maximal auf 291.
Mein Striker Build ist komplett voll optimiert, Nomad fast auch.

AlBundy2007
AlBundy2007
2 Jahre zuvor

Ich spiele mit einer blauen Pistel mit dem Talent „Mit kühlen Kopf“. Damit habe ich meine Ulti schneller und muss nicht die hohen Anforderungen für das Talent erfüllen. Somit bleibe ich bei ca. GS 275. Ansonsten habe ich alles auf Cap. Da das viele Spieler so machen, ist es eigentlich Sinnlos auf den GS Score zu achten.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Jou, für mein PVP Build werde ich das wohl auch so machen, da bin ich gerade dabei. Gibt noch weitere Möglichkeiten: Bspw. spielte ich in meinem Electronic Build lange Zeit ein 204 Sturmgewer um Zerstörerisch oder Räuberisch für die Stickybomb freizubekommen. So wie der GS aktuell ist hat er einfach wenig Aussagekraft.

Alexhunter
Alexhunter
2 Jahre zuvor

Du musst dir nicht unbedingt eine Blaue Pistole dafür suchen. Ich hab mir die Damaskus so gecraftet, dass die „Mit kühlen Kopf“ drauf hat. Die ist dann auf ca. 190, macht aber nix.

Sieht für mich auch „besser“ aus, wenn dann im Anmeldebildschirm eine rote statt blaue Waffe ausgerüstet ist ????????

ElFranco
ElFranco
2 Jahre zuvor

Punkt 2: Viele Spieler fordern eine reine PvE-Dark Zone
Punkt 3:Gebt uns eine dynamischere und lebendigere Open World

Also warum nicht den Inhalt der DZ in die OW packen … dazu kleine Quest wie
in den Piers …. World Tier bis 10 rauf … und ab gehts …

Loot Shooter: Diablo machts vor …. System passt.
Gear Sets: Waffen mit einbinden
Season starten
FP anbieten … Das Deckungssystem war eher für die Katz

Heilen überarbeiten oder raus damit

Kendrick Young
Kendrick Young
2 Jahre zuvor

mehr npc´s ? wtf? Wieso sollten im Winter wo ein Virus ausgebrochen ist mehr leute außerhalb rumrennen, tiere wie katzen und hunde ok.
Diese Kritik das das Spiel mehr npcs brauch hab ich noch nie verstanden…

Pistolen waren meist nettes beiwerk ja, außer man spielte tank und das war lange zeit ohne das set so wink
Nahkampfwaffen, flammenwerfer und granatwerfer sowas brauch ich wenn ich ehrlich gesagt bin nicht.
Und nicht jedes Spiel brauch begleiter – nicht immer muss nen hund oder so geben – ist nen koop spiel das sollte auch so bleiben!
Raids wären natürlich ne feine Sache.

Bishop
Bishop
2 Jahre zuvor

Soweit ich weiß wurden Möglichkeiten wie jemanden lautlos von hinten töten oder leise auf Distanz weg snipen weg gelassen weils die DZ noch chaotischer gemacht hätte. Ich mag die DZ ohne hin nicht, sie ist nur Verschwendung von Platz und Zeit der Entwickler. Zumal man immer ungefragt im PvP landet wenn man sie betritt. Da gibt’s keine Spannung, da wirste auf jeden fall angegriffen. An den Toren wird gecampt, es gibt keinen spawn schutz. Das ist alles kacke, einfach die DZ weg lassen und uns dafür Stealth geben.

AlBundy2007
AlBundy2007
2 Jahre zuvor

Die DZ ist das Beste am gesamten Spiel. Läßt man diese weg, so wäre nicht mehr Division.
Ich finde die DZ sehr Spannend. Es ist nicht so, dass man auf jeden Fall angegriffen wird. Und wenn doch, na und? Aufstehen und weiter machen.
Jeder Spieler mit schlechtem Aim hat seit 1.8 die Chance, auch gute Spieler in der DZ zu töten.

barkx_
barkx_
2 Jahre zuvor

Bin seit 1.4 raus gewesen. Auf was sprichst du an? (1.8 schlechter AIM DZ)

Rob_
Rob_
2 Jahre zuvor

Er meint z.B. das Prädator-Set, mit dem du einen Spieler nur 10 mal treffen musst um ihm einen übertrieben hohen Blutungsschaden zu verpassen, dabei spielt es auch keine Rolle ob du die ersten zwei Kugeln triffst, dann 1000 daneben ballerst und dann wieder 8 durch Zufall treffen. Solange du zwischendurch nix anderes triffst, wird selbst dann der Schaden ausgelöst und dieser ist durch die Möglichkeit der kritischen Treffer des Blutungsschadens teilweise echt fies.

AlBundy2007
AlBundy2007
2 Jahre zuvor

Spiele einfach einen 6er Predator mit Schockgeschütz und auch die Profis liegen im Dreck.
Bishop ist der Meinung, dass man die DZ komplett weg lassen sollte. Dieser Meinung bin ich absolut nicht. Die DZ ist das beste im Spiel. Besser war die DZ nur noch vor 1.8.

schlimo
schlimo
2 Jahre zuvor

„ungefragt im PvP landet“, äh du betrittst die Dark Zone …. da ist das so.

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

2 Wochen war ich offline und muss mal meinen Senf zu Division 2 nachtragen. Ich kann verstehen, daß Ubisoft nach dem ganzen Auf und Ab mit Division mit einem 2. Teil den Namen des Spiels reinwaschen und möglichst viel Geld verdienen will und dafür die Werbetrommel und Vollpreistitel braucht. Aber wenn Div2 geboren wird, wird Div1 sterben und das ist das Ende der Welt wie ihr sie kennt. New York im Winter? Die gewohnten Missionen? Die Homebase? Aus und vorbei. Sollte New York durch ein Setting ersetzt werden das mich nicht interessiert (wie z.B. Berlin), dann bin ich raus. Mit einer DLC Gebietserweiterung die einem nicht gefällt kann man leben. Mit einem kompletten Austausch eher nicht. Aber sei es drum, die Entscheidung zu Division 2 ist gefallen und das muss man leider akzeptieren.

Zu den Wünschen für Teil 2: Es wird immer verschiedene Lager geben. PvE Dark Zone Pro und Contra, viel Loot Pro und Contra, seltene Exotics Pro und Contra, hohe Preise Pro und Contra. Nie werden alle zufrieden sein. Lustig finde ich vor allem auch den Schweinezyklus mit den Exotics: Erst schreien sie alle, daß seltene Items zu selten droppen, dann wird die Droprate erhöht. Dann schreien sie, daß sie zu oft droppen, dann wird neues seltenes Gear eingeführt. Und so weiter und so fort… einfach nur dämlich und noch viel dämlicher ist es, als Entwickler sowas auch noch zu bedienen.

Ich hab daher einen ganz besonderen Wunsch an Division 2: Hört auf die Leute, die für Update 1.8 verantwortlich sind. Das waren mit Sicherheit keine Gamerkids aus der Community und ganz sicher auch nicht die Pappnasen von Massive. Keine Ahnung wer da die Regie geführt hat, aber diese Leute habens drauf. Hört weiterhin auf sie und knickt nicht vor dem Waschlappen ein, die jammern und jammern und alles geschenkt wollen, weil sie zu blöd sind, mit einer MG5 ein Scheunentor zu treffen.

Hoffentlich kriegen sie bei Division 2 nochmal die Kurve und hoffentlich habe ich unrecht damit, daß die Ablösung von Division 1 durch Division 2 einer der größten Fehler der MMO-Spielgeschichte wird. Amen.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Redstorm war für 1.8 verantwortlich, das Team ist auch an der Entwicklung von TD2 beteiligt. smile

Scaver
Scaver
2 Jahre zuvor

zu 2.) getrenntes Gear finde ich nicht so gut. Das spaltet die Community. Ich bin vor allem PvE Spieler. Wenn ich ein extra PvP Gear erfarmen müsste, würde ich einfach kein PvP mehr machen. Dabei fand ich die Dark Zone gar nicht schlecht. Dass ich dafür kein extra Gear brauchte hatte einen großen Anteil daran. Und die (halb) Random Gruppen mit denen meine Frau und ich dann öfter unterwegs waren, waren gar nicht so schlecht. Und das wo meine Frau und ich eigentlich PvP nicht so mögen.

Wie wäre es mit Hybrid Gear? Je nach Gebiet, PvE oder PvP, ändern sich die Werte bzw. wirken sie anders. Funktioniert in mehreren MMOs sehr gut. Selbst WoW hat das erkannt.

zu 3.) Als MMORPG Spieler kann ich den Wunsch verstehen, auch andere Spieler in der Welt zu treffen. Allerdings muss es passen. In TD wäre das fatal gewesen. Zum einen passt es nicht zur Story. Hier wird keine 100 Mann starke Division aktiviert, sondern eine Hand voll Spezial Agenten. Dies soll durch die maximale Gruppengröße gezeigt werden.
Zudem gibt es ja nun auch nicht massenweise Gegner wie in WoW und Co. Die Gegner sind oft spezifisch auf Missionen angepasst. Es wäre nervig, wenn da immer andere dazwischen funken würden. Dazu müsste ein klassisches MMORPG her… aber wieso dann noch spielen, dafür habe ich ja WoW.

zu 4.) Es ist doch bestätigt, dass es sich um eine andere Location handeln wird. Es wird wohl in NY bleiben, aber in einem anderen Teil der Stadt. Das kann man den bisherigen Informationen relativ sicher entnehmen. Genau werden wir es wohl auf der E3 wissen.
Man kann aber zu 99,9% sicher sein, dass wir nicht wieder durch die selben Straßen rennen werden.

zu 7.) Einen Stealth-Modus in einem Shooter RPG fände ich alles andere als passend.
Es ist nun mal kein WoW in den sich Schurken durch Magie unsichtbar machen können.
Auch wäre ein Stealth-System in dem man dann mit Schusswaffen killt absolut unsinnig.
Und Nahkampfwaffen sind ebenfalls sinnlos und unpassend in einem Shooter (hat mich schon bei Counter-Strike genervt).

Dem Rest kann ich aber eigentlich nur zustimmen smile

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

So habe ich das in etwa gemeint. Keine reinen Sets, sondern Sets mit Boni für beide Bereiche. smile

Zu 3: Technisch sind Hunderte Agenten gar nicht möglich, vermute ich. Deswegen hätte ich an eine ähnliche Spielerzahl, wie in der DZ gedacht. 24 Leute über die gesamte Map. Sollte passen.

Und zum Setting habe ich bisher überhaupt keine Aussage gefunden, hast du eine Quelle? Alles andere ist Spekulation. wink

Zum Stealth-System: Versteh ich, ist wohl Geschmackssache. Spiele wie AC: Origins und Schatten des Krieges zeigen mMn, dass es möglich ist, mit gewissen Anpassungen.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

„Es ist doch bestätigt, dass es sich um eine andere Location handeln wird.“

Wo wurde das bestätigt? Da bin ich an der Aussage interessiert.

„Das kann man den bisherigen Informationen relativ sicher entnehmen.“
Welchen Informationen hast du das herausgelesen?

JimmeyDean
JimmeyDean
2 Jahre zuvor

Dass sich das Setting ändern sollte, das finde ich auch. Die (für meinen Geschmack) Vorteile eines Herbstsetting in einer Stadt mit mehr Vorort-Flair hab ich schon ein paarmal aus meiner Sicht aufgeführt.
….was ich jedoch als zweischneidig empfinde, ist der Wunsch nach einer lebendigeren, gefüllteren Spielwelt. Im derzeitigen Storybogen finde ich, schwer umzusetzen. Ist die Melancholie der leeren Straßen und die Distress der Geisterstadt doch Fundament der aussergewöhnlichen Atmosphere.
….Was funktionieren könnte, ein Sprung von 4 oder 5 Jahren in denen die Division es geschafft hat die Fraktionen zurückzudrängen und in NewYork eine neue, aus Überlebenden bestehende, fragile Gesellschaft aufzubauen. Die Strassen sind wieder belebt, man hilft dabei demokratische Strukturen wiederherzustellen, eine neue (zunächst auf eine Stadt beschränkte) Regierung formt sich während Keener es ein paar hundert Meilen entfernt geschafft hat, sich eine Diktatur oder Militärstaat aufzubauen. Habe da „the Stand“ von Stephen King im Hinterkopf…wo auch genau das passiert. Nach einer Epidemie finden sich unabhängig voneinander an 2 Orten die Überlebenden zusammen, gründen neue, grundlegend verschiedene, aber für sich jeweils funktionierende Gemeinden bis sie gegenseitig von ihrer jeweiligen Existenz erfahren, was die Konfrontation unausweichlich macht….

Ray
Ray
2 Jahre zuvor

Zu Punkt 5 – Führt die Geschichte aus The Division fort: Warum nicht eine Story in der es um die 1. Welle geht? Oder zur zeit der 1.Welle? Ich bin aber für fast alles offen in der Fortsetzung. Aber die 1.Welle interessiert mich auf jeden Fall. Würde gerne irgendwann mal zu dem Thema was spielen. Auch wenn es nur als Story-DLC kommt. Denn es gibt ja einige ECHOs und andere sammelbare Einsatzdaten, die aus der Vergangenheit berichten!

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
2 Jahre zuvor

Das ist auch eine gute Idee. Lassen wir uns überraschen. smile

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

Bitte ein vernünftiges Anti-Cheat System und ein Release das qualitativ hochwertig ist und nicht wieder so krass verbuggt. Dafür warte ich auch gern noch mal 2 Jahre.

Casi
Casi
2 Jahre zuvor

Artikel finde ich gut. Es ist viel aufgeführt, was auch noch berücksichtigt werden kann. Die Sache mit der unterschiedlichen Berechnung des Gears in PvP und PvE halte ich auch für sehr wichtig!

Lhans Arsen
Lhans Arsen
2 Jahre zuvor

Was mir persönlich an der Liste noch fehlt sind ganz klar 8er-Raids,
regelmäßige Content-Erweiterungen in Form von einer vorhandenen Stadt,
die erkennbar erweitert oder eine neue Stadt eingeführt wird. Mehr PVE,
Quests und Story, so ähnlich wie ein WoW, welches als Vanilla begann und
heute mehrere Kontinente umfasst. Natürlich darf das ganze dann auch
zeitlich langfristiger ausgelegt sein aber das wäre mein Wunsch/Traum wink
Bei einem Division, was vom Umfang her ein WoW nur mit Knarren und
modernem Setting wäre, würde ich sogar ein Abo-Modell gut heißen, um den
Aufwand finanziell gestalten zu können.

MfG

Casi
Casi
2 Jahre zuvor

Ich finde Deinen Ansatz gut. Wenn ich entscheiden dürfte, würde ich das Spiel auch so aufbauen. Einsatzgebiet die ganze Erde. Virus bricht in New York aus, jetzt in Paris, später in Bangkok, usw…

Abo-Modell heiße ich aber nicht gut. Es muss doch einen Weg gehen, die Kosten der Spieler zu senken. Um so geringer die Kosten, um so mehr Spieler spielen das Spiel… Ich denke mal kurz weiter… Um so mehr Spieler das Spiel spielen, desto mehr Daten erhält man, die man anschließend weiterverkaufen kann. Je mehr Spieler, desto mehr Mikroaktionen, könnte ich auch sagen…

Ich verstehe halt nicht, warum ein Spiel wie TD, keine Sponsoren hat. Jeder Kinofilm oder Serie hat Sponsoren. Stichwort „Produktplatzierung“ .

Wäre es nicht schön, wenn man z.B. eine Mc Donalds im Spiel hätte, bei dem man Burger gewinnen kann, oder einen Sneaker Shop bei dem man um 20% Gutscheine zocken kann. Das wären doch coole Events und das würde auch immer für genügend Motivation sorgen.

Dieses Konstrukt funktioniert aber nur, wenn genügend Spieler online sind. Deshalb sollte das Spiel am Besten gar nichts kosten… ; )

Prometheus
Prometheus
2 Jahre zuvor

Genau das predige ich seit mindestens einem Jahr, aber sieh was passiert. Division 2 soll als Vollpreistitel Geld in die Kassen spühlen. WoW und ESO wären die idealen Vorbilder gewesen, um Division als MMO dauerhaft zu etalieren. Chance verpasst. Viel Glück, Ubi.

Phil
Phil
2 Jahre zuvor

Ja das wäre toll,Ich wäre dabei;)

Tim Buktu
Tim Buktu
2 Jahre zuvor

Wow, ich muss echt sagen, die Ideen de ich hier lese klingen zu einem großen Teil extrem gut und interessant. Ich fänds toll, Gegner auszuschalten, ohne dass die anderen dies sofort bemerken, denn im Grunde sieht jeder Kampf gleich aus: Man ballert sein Magazin in den ersten gegner und geht in Deckung um nachzuladen, und sofort haben dich alle Gegner auf dem radar.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Was mich am meisten gestört hat war das am Ende die Gegner ein komplettes Magazin aushielten und mich so einfach mit ihrer Anzahl überrollten. Also einfachere Gegner hätte ich schon gerne da wir immer noch gegen Menschen und keine Mutanten kämpfen.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
2 Jahre zuvor

„It´s an RPG“ kein COD

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Es hat trotzdem noch den Anspruch so realistisch wie möglich zu sein.

Rob_
Rob_
2 Jahre zuvor

Wer sagt denn das? Wenn man es realistisch hätte haben wollen, würde es dieses Spiel gar nicht geben. Warum sollte es beim schießen auf NPC’s realistisch sein aber bei allem Anderen nicht?!? Ich meine die ganzen Talente und Fähigkeiten strotzen ja auch nicht grad vor Realismus.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Schussverhältnisse, New York allgemein es wurde bereits in den Preview Videos gesagt sie versuchten in The Division alles so realistisch wie möglich zu machen.

Rob_
Rob_
2 Jahre zuvor

Wenn die NPC’s noch einfacher werden, kann ich auch endlich meinen Avatar aus Ark übertragen und alle mit ner Steinschleuder besiegen. Nicht leichtere sondern noch viel viel viel schwierigere Gegner braucht das Spiel – natürlich nicht durchgehend und überall aber so lange es möglich ist Legendäre Missionen wie Times-Square oder Warren Gate alleine in 30 Min oder weniger zu schaffen, sind die Gegner nicht schwer genug.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Joa, eure Wünsche passen soweit. Ich für meinen Teil werde mir ein TD2 dieses Mal gaaaanz genau anschauen; wie die Entwicklung ist usw

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.