The Division hat 118.000 Hardcore-Spieler – Global Event startet auf PTS

Seit heute läuft bei The Division das Global Event Onslaught auf den PTS, während auf den Live-Servern „Angriff“ an den Start ging. Neben dem Ansel-Support ging es im neuen State of the Game um Bug-Fixes. Außerdem wissen wir jetzt, wie viele Hardcore-Spieler The Division hat. Das sind gar nicht so wenige.

Eben lief das State of the Game am 15. März. Nach den großen Ankündigungen vom 8.3. ging Massive es etwas ruhiger an. Hauptthema waren die aktuell auf dem PC laufenden Testserver, auf denen das neue Global Event „Onslaught“ (Ansturm) gestartet ist. Zuvor wurde das neue Event Blackout getestet.

Informationen zu den neuen Global Events

Die Modifikatoren zu Blackout:

  • Blackout (Immer aktiv): Spieler erhalten Schockmunition, mit der Ihr Gegner betäuben könnt. Durch Laufen oder Schießen füllt man eine Ladungsanzeige auf. Ihr verursacht mehr Schaden, je höher die Ladung ist.
  • Extremer Blackout (Zusätzlich zu Blackout): Feinde lassen sich durch Überladung im Nahkampf töten. Trefft Ihr den Gegner nicht, oder übersteigt Eure Ladung die 100%, werden Spieler und Verbündete betäubt.
  • Totaler Blackout (Zusätzlich zu Blackout und extremer Blackout): Eure Ladungsanzeige leert sich bei Nähe zu Gruppenmitgliedern schneller.

division-schicke-lampen

Die Modifikatoren zu Ansturm:

  • Ansturm (Immer aktiv): Zusätzlich zu Eurem Schaden verursacht Ihr „In Brand“-, „Blutende Wunde“- und „Vergast“-Effekte, die Ihr durch Nachladen ändern könnt.
  • Wilder Ansturm (Zusätzlich zu Ansturm): Bestimmte Effekt-Typen richten bei Euren Feinden mehr Schaden an, während diese resistent gegen andere sind. Resistente Feinde verursachen mehr Schaden.
  • Brutaler Ansturm (Zusätzlich zu Ansturm und wilder Ansturm): Durch Nachladen könnt Ihr einen Schadensbonus auf ein Magazin erhalten, wenn Eure Team-Kameraden einen verwundbaren Feind innerhalb von zwei Sekunden töten.

Hinweis: Belohnungen und Gear-Sets beider Events sind noch nicht bekannt.

Außerdem wurden ein paar nervige Bugs behoben:

  • Grand Central Station: Einige Spieler konnten die Mission auf dem neuen legendären Schwierigkeitsgrad nicht beenden. Das soll nun nicht mehr vorkommen.
  • Exotische Behälter: Spieler klagten, dass sie nach wie vor exotische Waffen aus Behältern ziehen konnten, die sonst im Angebot des Spezialausrüstungshändlers zu finden sind. Das war nicht beabsichtigt und wurde geändert.

Zusätzlich wurden Belobigungen, die in Verbindung mit den Leaderboards standen, entfernt. Diese konnte man nur bei bestimmten Platzierungen auf den Ranglisten freischalten, sie werden es aber nicht ins Spiel schaffen.

Ansel-Support im Juni

Neben dem kommenden Patch wurde auch das Screenshot-Tool von Nvidia, Ansel, getestet. Dieses sollte Teil des Patches 1.8.1 werden, soll nun aber im Juni kommen. Ansel bietet eine In-Game-Kamera, mit der Ihr verschiedene Aufnahmen machen könnt.

The Division Screenshot

118.000 Spieler mit mehr als 1000 Spielstunden in The Division

Zum Schluss gab es eine weitere Ausgabe von Stats with Yannick. Nachdem bereits 20 Millionen Spieler gefeiert wurden und rund 500.000 mehr als 400 Stunden in The Division verbracht haben, hat Yannick weitere Daten für uns:

  • 118.000 Spieler haben bereits über 1000 Stunden in Manhattan „Urlaub“ gemacht
  • 421 Spieler waren sogar mehr als 5000 Stunden auf Agenten-Tour

Seid ihr auf den PTS unterwegs? Was haltet ihr von den Änderungen?


Mit Shields zeigt Ihr in The Division 2, dass Ihr bei Division 1 dabei wart

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (51)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.