„Heilige Sch…!“ – Das sagt ein ETF-Experte zur Zukunft von The Division 2

Bei The Division 2 gibt’s endlich erste Aussagen zur Zukunft des Spiels. Ein ETF-Mitglied bricht das Schweigen, die Community freut sich über die wenigen Infos.

Von wem stammen die Infos? Der YouTuber LtBuzzLitebeer befindet sich zurzeit in Schweden, um als ausgewähltes Mitglied der Elite Task Force, der „ETF“, mit Massive über die anstehenden Änderungen in The Division 2 zu sprechen.

Vor wenigen Stunden twitterte er seine ersten Einschätzung zum ETF-Workshop. Mit dem Fazit: „Heilige Sch…!!!“.

Was verrät LtBuzzLitebeer? Er schreibt, er könne nicht ins Detail gehen. Aber die gesamte ETF-Gruppe habe sich mit einer enormen Menge an anstehendem Content aktiv beschäftigt. In Bezug auf die Inhalte und die positiven Änderungen, die die Spielerbasis gefordert hat, könne er sagen: „Heilige Sch…!!!“.

Aus diesen Aussagen lässt sich entnehmen:

  • Massive arbeitet an haufenweise neuem Content.
  • Massive setzt Änderungen um, die die Community gefordert hat. Das ein oder andere Spieler-Feedback wird also beherzigt.

„Daumen drücken“

Das sagen die Agenten zu den Infos: LtBuzzLitebeer gilt als ruhiger, sympathischer und ehrlicher Division-YouTuber. In den Kommentaren schreiben die Fans, dass sie ihm vertrauen, wenn er die Änderungen für gut hält.

Auch auf reddit schreibt ein Agent „fingers crossed“ – also auf gut Deutsch übersetzt „Daumen drücken“ – und zitiert dabei die Einschätzung von LtBuzzLitebeer. Das klinge ja schon mal gut, man schaue nun optimistischer in die Zukunft.

Andere Agenten sind aber noch pessimistisch. „Ich glaube es erst, wenn ich es sehe“, schreibt einer. Und ein Agent meint: „Dann werden die Spieler sich immer noch beschweren“.

Ein Agent befürchtet, dass ohnehin ein Update im Stil von Update 1.4 wie bei The Division 1 nötig sei, um viele Spieler zu The Division 2 zurückzulocken. Das Update 1.4 krempelte einst den ersten Teil komplett um, nachdem Massive eingestand: Unser Spiel macht keinen Spaß.

Wann gibt’s mehr Infos? Eigentlich wollte Massive bereits vorgestern, am 4.9., Infos zur Zukunft rausrücken. Aber der „State of the Game“-Livestream musste verschoben werden, jetzt ist der aktuelle Stand: Nächste Woche gibt’s Infos.

Bis dahin müssen wir uns also mit Aussagen von ETF-Mitgliedern zufriedengeben.

Was ist die ETF eigentlich? Gegenwärtig, vom 4. bis zum 6. September, findet im Massive-Studio in Schweden ein ETF-Workshop statt. Ausgewählte Community-Vertreter, die „ETF“, dürfen dort kommende Neuerungen und Änderungen begutachten und ihr Feedback dazu geben.

Die ETF-Mitglieder dürfen nicht im Detail darüber sprechen, was sie bei Massive zu sehen bekommen.

In The Division 1 gab es bereits mehrere ETF-Phasen. Die wichtigste ETF war wohl jene vor dem Update 1.4, das The Division nach Monaten der Kritik endlich auf die richtige Bahn bugsierte. Laut Massive waren die ETFs der Vergangenheit wichtige Schlüsselmomente, um spielverändernde Neuerungen aufzuspielen.

Neuer Raid-Run zeigt, wie mächtig Skill-Builds in The Division 2 geworden sind
Autor(in)
Quelle(n): reddittwitter
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.