The Day Before ist das meistgewünschte Spiel auf Steam – Sucht jetzt nach unbezahlten Mitarbeitern

The Day Before ist das meistgewünschte Spiel auf Steam – Sucht jetzt nach unbezahlten Mitarbeitern

The Day Before belegt den ersten Platz der am meisten gewünschten Spiele auf der Plattform Steam. Nun sind die Entwickler Fntastic auf der Suche nach Freiwilligen, die bei der Entwicklung des Spiels unbezahlt mithelfen.

Worum wird es in The Day Before gehen? The Day Before ist ein Survival-Shooter, der auf Steam erscheinen wird. Er spielt in einer Zombie-Apokalypse, in der ihr um euer Überleben kämpft.

Die ersten Trailer lassen Schlüsse auf Gameplay-Inhalte zu. Ihr müsst euch um Ressourcen kümmern, die euer Überleben sichern oder könnt mit Fahrzeugen durch die apokalyptische Landschaft preschen.

Viele erwarten schon gespannt den Release. So belegt The Day Before aktuell in der Steam-Liste „Am meisten gewünscht“ Platz 1 (Stand 28. Juni 2022, via store.steampowered.com).

Wann ist der Release des Spiels? Ursprünglich wurde The Day Before für den 21. Juni 2022 angekündigt. Inzwischen wurde der Termin um ein Jahr nach hinten auf den 1. März 2023 verschoben.

Genauere Infos zum Spiel und den Grund, warum das Releasedatum verschoben wurden, findet ihr hier.

Hier seht ihr einen Gameplay-Trailer zu The Day Before:

The Day Before: 13 Minuten langes Gameplay im Zombie-MMO

„Fntastics Kultur basiert auf der Idee von Freiwilligenarbeit“

Was meint Fntastic mit „Freiwilligen“? Auf ihrer Webseite erklärt das Unternehmen, was mit dem Begriff „Freiwillige“ gemeint ist (via fntastic.com).

Es gibt zwei Arten, wie man als Freiwilliger bei Fntastic mithelfen kann:

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Vollzeit-Freiwillige arbeiten gegen Geld. Die Plätze sind dafür limitiert. Als Teilzeit-Freiwilliger kann jeder mithelfen. Als Aufwandsentschädigung bietet das Unternehmen „coole Belohnungen, Teilnahmezertifikate und gratis Codes“.

Unter den Aufgaben von Teilzeit-Freiwilligen fallen laut Fntastic verschiedene Tätigkeiten. Als explizite Beispiele nennen sie Übersetzer-Tätigkeiten und die Community-Moderation. Auch sei es möglich, als Teilzeit-Freiwilliger eigene Fähigkeiten einzubringen und das Spiel zu verbessern.

MeinMMO bat Fntastic um ein Statement zum Thema. Eine Antwort steht aktuell noch aus.

Wie reagiert die Community auf reddit? Die Reaktionen auf Fntastics Strategie sind gemischt (via reddit).

Einerseits gibt es viele kritische Kommentare:

  • whatnameisnttaken098 sagt etwa: „So, sie möchten, dass Leute ein gewaltiges MMO entwicklen… unbezahlt?“
  • StabilitySpace ist ebenfalls skeptisch: „Alles an diesem Unternehmen sieht einfach seltsam aus.“

Auf der anderen Seite gibt es aber auch User, die das Unternehmen verteidigen. Sie argumentieren damit, dass Fntastics nur kleine Aufgaben, wie die Forumsmoderation an Freiwillige übergebe und „anstatt gar keine Übersetzungen zu haben, sie den Fans erlauben, die Übersetzungen zu machen.“

Was haltet ihr von The Day Before? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Wenn euch The Day Before zu aufregend erscheint, gibt es eine Alternative. Ein anderer Survival-Shooter auf Steam, bezeichnet sich selbst als „langweilig“.

Quelle(n): pcgamesn.com, fntastic.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Inkuraa

Das man zb als Forenmoderator freiwillig und gratis seine Zeit gibt na OK das glaube ich. Hab ich schon selbst auch.

Aber unbezahlt programmieren wo ich ja auch zum Teil sehr viel mitbringen muss um das überhaupt zu können, sicher nicht.

Threepwood

Imaginäres Spiel promoten? Check!
Denken, das es als russisches Produkt international vermarktet werden kann? Check!
Die undankbarsten Jobs an Fans outsourcen? Check!

Kannste dir nicht ausdenken. 😄

TheDark

İch warte schon lange auf das spiel hab mir schon rx 6900xt gekauft

Konsolero

Teilnahmeurkunden gab es früher auch schon und sind bis Heute nichts wert

Huehuehue

In der Branche dürfte das relativ normal sein – die Moderatoren im Forum von „The Secret World“, damals zum Start es MMOs, waren bis auf den einzigen deutschsprachigen CM, alles Freiwillige. Und als die Stelle des CM eingespart wurde, haben die alle aus Solidarität auch die Arbeit beendet.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Schlachtenhorn

Ich meine, das machen einige Firmen wie Gamigo seit Jahren.
Dort sind auch die Moderatoren, Game Master und ein Teil der Tester aus der Spielermasse als Volunteers rekrutiert.

Patsipat

Also wenn der (kostenlose) Übersetzer Mist baut bekommt es dann der (ebenfalls kostenlose) Community Moderator ab? Und wenn der zuletzt Genannte dann komplett durch ist kann man ihn problemlos gegen den nächsten Willigen austauschen.

Natürlich muss es nicht so kommen aber da das Spiel anscheinend einen gewissen Hype aufbaut gibt es am Ende bestimmt wieder einige wenige, dafür sehr laute Zeitgenossen die ihren Unmut über das Spiel dann per Beleidigung, Bedrohung etc direkt ans Team weiterleiten.

Lamoras

Zuerst kostenlose Beta Tester mit Early Access, jetzt das und was kommt als nächstes? Entwickle dein eigenes Spiel und bezahl es dann zum spielen?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Lamoras
Grinsekatze

Also…damals, bei Frogster…haben wir das ähnliuch gemacht.
Mentoren = freiwillige auf Foren (später auch Social Media, gegen Ende der Firma).
Die bekamen dann Codes, Zugang zur GamesCom / Con etc pp.
übersetzer auf freiwilliger Basis finde ich aber unverschämt oO

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx